ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Wo haltet ihr blitzen gerechtfertigt?

Wo haltet ihr blitzen gerechtfertigt?

Themenstarteram 7. Juni 2010 um 23:07

Da der letzte Thread vom Mod geschlossen wurde, hier der neutrale Nachfolger.

Haltet ihr Blitzen an jeder Stelle (also auch unübersichtlichen) für gerechtfertigt oder sollte man nur dort blitzen, wo es eine offensichtliche Gefährdung gibt?

Darf man sich rein rechlich im Gebüsch verstecken oder muß der Blitzer "sichtbar" sein?

 

Zum Abschluß noch eine Entschuldigung an DieDicke1300, das war im Eifer des Gefechts wieder schneller geschrieben, als gedacht.

Beste Antwort im Thema

Da Raserei nirgendwo zu rechtfertigen ist, sind Geschwindigkeitskontrollen im Umkehrschluß logischerweise überall gerechtfertigt.

253 weitere Antworten
Ähnliche Themen
253 Antworten

Da Raserei nirgendwo zu rechtfertigen ist, sind Geschwindigkeitskontrollen im Umkehrschluß logischerweise überall gerechtfertigt.

Es ist überall gerechtfertigt. Jeder hat es selber auf dem rechten Pedal wie viel Geld er bezahlen möchte oder ob er keines bezahlen möchte.

naja...

bei einer dreispurigen autobahn... mit tempolimit 100... bei keinem verkehr zu blitzen... schön ausgebaut... demzufolge nicht gefährlich wenn man dort 140 fährt...

da muss ich mich schon am kopf kratzen...

aber hinzunehmen habe ich es wohl ;)

und nein... mich hat man dort nicht geblitzt... nur haben sie gerade anscheinend das ding aufgebaut...

oder sich dort hinzustellen... wo von feuer frei... auf einmal 120 kommt... dann nach 200 meter 100...

naja... :rolleyes:

in 30er zonen... von mir aus ok...

PS: mich haben sie vor ein paar wochen geblitzt... mit abzüglich tolleranz 7 km/h zu schnell in einer baustelle auf der autobahn...

Ob durch das Rasen eine Gefährdung induziert wird, ist IMHO vollkommen unerheblich. Auch Lärmschutz ist ein Grund für Geschwindigkeitsbeschränkungen.

Themenstarteram 7. Juni 2010 um 23:42

Gilt der Lärmschutz nicht erst ab 22 Uhr? Auf den Schildern sehe ich meistens 22-6 Uhr.

am 8. Juni 2010 um 0:11

nur dann, wenn die Geschwindigkeitsbegrenzung dem Lärmschutz dient, nicht aber, wenn die Begrenzung allgemein ganztägig gilt.

Zur Grundfrage, wo blitzen gerechtfertigt ist: bei Gewittern :D

Themenstarteram 8. Juni 2010 um 0:19

Der Fairness halber sollten die Blauen sich dorthin stellen, wo es Sinn macht: Kindergarten, Schule, etc.. . Leider ist das Leben nicht fair.

am 8. Juni 2010 um 0:25

kann man aber auch so sehen: Sinn macht es überall dort, wo Begrenzungen nicht eingehalten werden ;)

und ob es Sinn macht: der Sinn erschliesst sich nicht jedem sofort, kann aber dennoch gegeben sein

am 8. Juni 2010 um 0:30

Hi,

wer keinen Dreck am Stecken hat - sprich: wer sich immer brav (halbwegs...) an die Geschwindigkeitsbeschränkungen hält, dem kann es relativ schnuppe sein, wann wo geblitzt wird... oder?

Es mag an manchen Stellen nicht unbedingt notwendig oder sinnvoll sein, einen Blitzer aufzustellen (manche Geschwindigkleitsbeschränkungen sind m.M. nach auch unnötig und für die Tonne...) - primäre Ziele wären hier wohl Schulen, Kindergärten, verkehrsberuhigte Zonen etc...

Aber andererseits - siehe mein erster Absatz...

Ich bin auch kein Heiliger und fahre auch mal 65 anstatt 50 ... aber dann beschwere ich mich auch nicht, falls ich mal erwischt werde - bin doch selber schuld...

Gruß cocker

am 8. Juni 2010 um 0:37

nee, Schuld haben immer die anderen: die Polizei, weil sie mich abzockt, die Gemeinde weil sie Limit 50 verhängt, wo ich locker 120 fahren könnte, wenn ich dann aber mit 90 abfliege ist es auch deren Schuld, weil die Strasse so unsicher ist und sie mich nicht gewarnt haben, usw. usw. ...:rolleyes:

am 8. Juni 2010 um 0:39

hm ... yop ... bloss nicht vor der eigenen Tür kehren ... ;)

am 8. Juni 2010 um 1:18

In Stuttgart auf der Cannstatter Straße wäre es gerechtfertigt, denn dort fährt jeder 20-30 km/h über dem Limit.

Zitat:

Original geschrieben von M0D0

naja...

bei einer dreispurigen autobahn... mit tempolimit 100... bei keinem verkehr zu blitzen... schön ausgebaut... demzufolge nicht gefährlich wenn man dort 140 fährt...

da muss ich mich schon am kopf kratzen...

aber hinzunehmen habe ich es wohl ;)

und nein... mich hat man dort nicht geblitzt... nur haben sie gerade anscheinend das ding aufgebaut...

oder sich dort hinzustellen... wo von feuer frei... auf einmal 120 kommt... dann nach 200 meter 100...

naja... :rolleyes:

in 30er zonen... von mir aus ok...

PS: mich haben sie vor ein paar wochen geblitzt... mit abzüglich tolleranz 7 km/h zu schnell in einer baustelle auf der autobahn...

Also 1. wird nicht nur meiner Ansicht nach sehr gezielt (vor allem von Gemeinden) aus rein wirtschaftlichem Interesse geblitzt.

UND DER STAAT sind wir alle - die Staatsorgane sollen (sollten) dem Bürger DIENEN !

2. stört mich diese totale Unflexibilität.

Tag & Nacht 120 auf der Autobahn, oder Überholverbote von 6-20 Uhr für LKW, Gespanne... - EGAL WIE DIE VERKEHRSSITUATION ist.

Also auch Samstag morgens um 08.00 Uhr bei Totenstille auf der Bahn etc.

3. die inflationäre Entwicklung von 30er-Zonen bis zum erliegen/-brechen, weil in der feinen Gegend die beiden Anwohnerkids bei Tempo 50 tödlichen Gefahren ausgesetzt sind (andere Kids nicht - oder sind nicht so wertvoll) :rolleyes:

Dann bleibt es dort auch bei 30, selbst wenn die Kids mittlerweile 16 sind und mit dem Roller immer mit 70 dadurch knattern...

Zudem WARUM 30 ? Kinderschutz ? Lärmschutz ?

Andere haben dann das Recht nicht ?

Oder lieber überall 30....

(Ja, ich weiß einige hier würden das begrüßen)

Ich wünsche denen einen Job, bei dem Sie mehr als 50.000km beruflich im Jahr unter Termindruck mit einem PKW fahren müssten...

4. als mündiger Bürger bin auch in der Lage Gefahren zu verantworten.

Aber heute muss ich das nicht mehr lernen, da ich für alles ein Schild habe. BLOSS NICHT VOR DER EIGENEN TÜRE KEHREN liest man hier !

Wem dient den diese Überwachung und Geißelung im Verkehr ?

Ich bin nur aus einem Grunde froh darüber !

Gerade die, die am lautesten nach Kontrollen schreien, sind meiner Erfahrung nach überwiegend die ängstlicheren Charaktere, die dann wenn es ernst wird, keinen Ar... in der Hose haben.

Fahrerflucht, unterlassene Hilfeleistung, Wegsehen statt Einschreiten...

Sorry Leute, ich habe mich zu diesen Themen genug geäußert und sehe es wie beim abgebrochenen Thread.

Gähn - die Moralapostel sind schon wieder auf dem Plan.

Und die Leben es, hier tatsächlich mehr als ich, hier über die Stimmungsmache der Moral zu wachen.

Ich "er"lebe dafür viel zu gern noch einiges !

Ich bin hier allenfalls der Apostel für die Freiheit und Eigenverantwortung.

Und unterstütze auch Learning by doing...

Aus Fehlern wird man klug...

Mut zur Lücke

UND STEH zu dem Mist, den Du baust !!!

Zu schnell fahren, wo erkennbar die Gefahr nicht gegeben ist,

ist FÜR MICH kein Mist machen.

JA, es sterben auch einige Lemminge dabei.

Genauso, wie andere Lemminge mangels gemachter Erfahrungen, übertriebener Angst/Unsicherheit...

Ich steige lieber einem sicheren zu schnell fahrenden, umsichtigen "Raser" ins Auto, als einem pingeligem fahrenden, nichts merkendem Pace-Car Bediener, der sich auf sein Recht setzt, und gerne auch ohne Umsehen auf der Autobahn ausschert, weil bei 119km/h lt. Tacho auch nichts passieren kann (darf), wenn dort nur 120km/h erlaubt sind. Dann kann man bei der Gelegenheit auch gleich links bleiben, Leute erziehen und gängeln... usw.

 

 

 

blitzen ist ueberall wo zu schnell gefahren wird gerechtfertigt. auch gehørt derjenige abgezogen der den verkehrsfluss behindert. wer also in einer 60 zone mit 40 durch schleicht weil er .......... gehørt zur kasse gebeten. an eine stelle, wo alle das tempolimit einhalten und der blitzer schon weit vorher erkannt wird, braucht man wohl kaum nen blitzer aufstellen.

 

gruss

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Wo haltet ihr blitzen gerechtfertigt?