ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Winterreifen!

Winterreifen!

Themenstarteram 20. Oktober 2019 um 13:45

Habe vorn Bridgestone und hinten Goodyear drauf . Vorn waren die Goodyear runter und ich hab es verpasst mich um neue zu kümmern. Konnte beim Händler auf die Schnelle nur zwei Bridgestone bekommen. Was meint Ihr Oder soll ich für hinten noch zwei Bridgestone besorgen. Der Goodyear hat noch 5mm Profil.

Ähnliche Themen
55 Antworten

Die besseren Reifen nach hinten.

Und wieso auf die schnelle, im Moment müssten so gut wie alle Reifen aller Hersteller noch lieferbar sein.

Wo wohnst du denn?

Und der Blick aus dem Fenster läßt noch keine Räumfahrzeuge und meterhohe Schneeverwehungen erkennen....

Der bessere Reifen immer nach hinten. Als wenn überhaupt die Bridgestone nach hinten und die alten Goodyear nach vorne.

Themenstarteram 20. Oktober 2019 um 14:32

Bin Pendler. Habe meine Winterreifen beim Händler eingelagert. Kann immer nur Sonnabend zum Händler. Ich weiß nicht wann ich das nächste mal Heim kann. Muss oft Sonnabend arbeiten. Der Händler hat mich am Freitag informiert das ich zwei neue Reifen brauche. Hatte ich nicht mehr dran gedacht. Hatte ebend nur die Bridgestone besorgen können. Fahre jedes Wochenende 1200 km. Hat mir die alten Reifen gezeigt . Ging wirklich nichts mehr.

Alles so lassen, Bridgestone nach hinten, Goodyear noch etwas runterfahren und dann 2 neue kaufen. wenn du in Österreich fahren willst musst du darauf achten, daß Winterreifen unter 4mm Profiltiefe nicht mehr als Winterreifen akzeptiert werden.

Zwei unterschiedliche Fabrikate sind mMn kein Problem.

 

Welche jetzt nach vorne und welche nach hinten sollten, hat sich für manche hier im Forum zur hart umkämpften Glaubensfrage entwickelt.

 

Ich persönlich würde es eher am Antriebskonzept (Front/Heck) und an deinen Prioritäten im Winter (Spurtreue oder eher Grip beim Bergauffahren) festmachen.

Themenstarteram 20. Oktober 2019 um 14:55

Ist Frontantrieb. Fahre zu 90 Prozent Autobahn Görlitz- Frankfurt a.M. und zurück.

Wenn du dabei keine kritischen Anstiege hast, könntest du die besseren auf die Hinterachse machen - wirkt sich positiv auf die

Spurtreue aus.

Bedenken solltest du dabei allerdings, dass du dann immer wieder zwei "gute" und zwei "schlechte" Reifen haben wirst.

Ich fahre Michelin.

Zitat:

@Horst Bandow schrieb am 20. Oktober 2019 um 15:25:07 Uhr:

Ich fahre Michelin.

Was willst du im Zusammenhang mit der Ausgangsfrage damit sagen?

Zitat:

@gummikuh72 schrieb am 20. Oktober 2019 um 14:46:12 Uhr:

Zwei unterschiedliche Fabrikate sind mMn kein Problem.

Welche jetzt nach vorne und welche nach hinten sollten, hat sich für manche hier im Forum zur hart umkämpften Glaubensfrage entwickelt.

Ich persönlich würde es eher am Antriebskonzept (Front/Heck) und an deinen Prioritäten im Winter (Spurtreue oder eher Grip beim Bergauffahren) festmachen.

Das ist keine Glaubensfrage das ist Fakt.

Lieber irgendwo stehen bleiben wie sich drehen und irgendwo einschlagen.

Da ich mich in fast 30 Wintern noch nie gedreht habe oder irgendwo eingeschlagen bin (evtl. auch wegen angepasster Fahrweise), aber schon an manchen Steigungen gekämpft habe, kann ich diesen Fakt gepflegt ignorieren. Davon abgesehen sind meine WR idR gleichmäßig abgefahren.

 

Im Falle des TE bin ich aber durchaus konform.

Gut das es hier einzelne gibt, die weil sie ja noch keine Probleme hatten, allgemein gültige Aussagen treffen können und die Meinung der Experten als mumpitz darstellen.

Fakt ist die besseren Reifen nach hinten, das ist einfach so.

Was hier er einzelne machen ist nicht das Maß der Dinge.

Ich würde mich als Laie auch eher an Leute wenden she einem vor Ort eine ordentliche antwort geben.

Manche glauben tatsächlich das was ihnen im Internet erzählt wird.

Werde mal meine Erfahrungen sammeln in 40 Jahren bisher.

Ich habe immer die besseren Reifen auf die Antriebsachse montiert, bei Heckantrieb, ja das war früher mal so, auf der Hinterachse, bei Frontantrieb auf der Vorderachse.

Warum?

Wie gummikuh72 schon schrieb um an Steigungen vorwärts zu kommen.

Und ja es stimmt, man soll die Reifen mit dem besseren Profil aus der Hinterachse montieren, wegen der besseren Seitenführungskräfte in den Kurven an der Hinterachse.

Aber muss ich in Kurven so schnell fahren das ich mich drehe??

Eher habe ich ein sicheres Gefühl an der Vorderachse, bei Frontantrieb, auch bei Regen wenn Aquaplaning vorhanden ist.

Denn dann nützt mir der Reifen mit dem besseren Profil an der Hinterachse gar nichts, wenn vorne keine Führung mehr vorhanden ist wegen aufschwimmen.

Und bremsen bei Aquaplaning ist eh schlecht zu handeln, dann ist es meistens schon zu spät.

Es stimmt nicht immer alles was die Experten empfehlen, es gibt sowohl als auch.

Deine Antwort
Ähnliche Themen