Forum2er F22, F23 & F87
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 2er
  6. 2er F22, F23 & F87
  7. Winterräder vom 1er auf 2er Coupé

Winterräder vom 1er auf 2er Coupé

BMW 2er F22 (Coupé)
Themenstarteram 7. Mai 2014 um 6:49

Tach,

ich spiele mit dem Gedanken einen 2er zu bestellen potentiell würde das der 220d mit Sportautomatik. Fahre derzeit einen 123d Coupe aus 2011 (E82)

Nun hat der geneigte Ehemann mitunter Argumentationsprobleme gegenüber der Heeresleitung - und man kann sich ja nur ansatzweise ausmalen, welche Argumente nun gegen "den Neuen" sprechen.

Im Umkehrschluss ist es immer gut noch ein klitzekleines Ass im Ärmel zu haben... ;)

Lange Rede - kurzer Sinn: Kann man grundsätzlich sagen, dass die Winterräder (mal vollkommen unabhängig vom Fabrikat der Bereifung etc.) vom E82 (17 Zoll wegen Bremsen des 123) auch auf den F22 passen? Oder scheitert dies schon an anderen Radbolzen, anderer Anordnung der Löcher, was auch immer?

Nicht schlagen - ich habe zwar diverse Aussagen gefunden, aber die Meinungen gehen da auseinander...:confused:

Danke vorab.

Gruß.

Jörg

Ähnliche Themen
10 Antworten

Die einzig wahre und richtige Antwort auf Deine Frage gibt es nicht.

 

Auf F8x und F2x passen sehr aehnliche Radgroessen/Abrollumfaenge/Einpresstiefen. Entscheidend ist aber unter dem Strich nicht ob sie passen, sondern ob sie zugelassen sind.

 

Einfacher ist es hier in der Regel bei Fremdfabrikaten, da diese mit Ihren Modellen gerne ein breites Spektrum von Modellen abdecken und daher auch je Felge fuer viele Fahrzeuge eine ABE haben. Einfach beim Hersteller online checken, ist meist sehr aktuell.

 

Bei Original BMW Raedern ist es schwieriger. Die Jungs wollen zu jedem neuen Modell auch neues Zubehoer an den Mann bringen und Du bekommst selten eine Bescheinigung (auch dann wenn eigentlich - wie im Fall E46 -> E8x alle Parameter gepasst haetten).

 

Du musst also wohl oder uebel den Einzelfall betrachten. Um welche Felgen-Reifen-Kombination geht es denn?

Themenstarteram 8. Mai 2014 um 17:31

Hallo,

erst mal vielen Danke für die Antwort - auch wenn es nicht die war, die ich erhofft hatte :D

Laut Rechnung (sind keine Original-BMW-Felgen) sind das:

- 7 x 17 5 x 120 ET 42 Enzo H

mit

205/50 R 17 93V TL XL FR (Conti WinterContact TS 810)

Mit den Reifen geht es dann wohl weiter - ob die auf dem neuen Wagen dann zugelassen sind, ist dann sicher auch fraglich.

Gruß

Jörg

Du musst die Reifen dann ja auch noch mit einem aktiven RDKS ausstatten. Diese Reifendrucksensoren mit Batterie passen nicht an jede Felge, bzw. nicht jeder Sensor wird vom Auto erkannt - so hört man. Sensoren ab 300 Euronen angeblich. Und die Batterien sind nach 3-4 Jahren platt.

Und bei jedem Reifenwechsel musst du die Sensoren mit dem Auto "verheiraten", also anprogrammieren, lassen. Das macht dein Freundlicher oder ne Werkstatt, die sich die Programmiertools leisten können.

Wenn du auf das anprogrammieren verzichtest, gibts Dauerwarntöne für Plattfüße an allen 4 Reifen.

Ob es stimmt weiß ich nicht, aber solltest du das rauscodieren oder das System überlisten, verlierst du die Betriebserlaubnis.

Reifendruck wird bald Pflicht, BMW und Benz setzen auf aktive Systeme, VAG setzt auf ABS Sensorauslesung, das was BMW bis vor kurzem verbaut hatte.

Bin auch am Grübeln, deine Überlegung war auch eigentlich mein Plan. Meine Reifen auf schönen Alus fürn Winter sind noch gut.

Themenstarteram 8. Mai 2014 um 21:32

Ahoi,

wenn ich das alles so lese, werden die Schlappen wohl in die Verhandlungsmasse des 1er Coupés mit einfliessen.

Der potentielle neue Trecker liegt bei 46 Liste - dann sind auch noch vier Winterräder drin;)

Danke Euch für die Infos.

Gruß.

Jörg

@ TE

Deine Enzo H sind -leider- nicht mehr im aktuellen Lieferprogramm.

Entsprechend gibt´s -leider- auch keinen Gutachten- Nachtrag für den 2er :mad:

Da jedoch auch beim 2er die Rad-Reifen-Kombination 7x17 mit 205/50R17

ab Werk zugelassen ist

- allerdings mit Einpreßtiefe ET 40 statt Deiner ET 42 -

frag´bei einer Technischen Prüfstelle von TÜV/DEKRA nach,

ob eine Einzelabnahme möglich ist.

Zitat:

Original geschrieben von phoenixsg

Und bei jedem Reifenwechsel musst du die Sensoren mit dem Auto "verheiraten", also anprogrammieren, lassen. Das macht dein Freundlicher oder ne Werkstatt, die sich die Programmiertools leisten können.

Mooooment - Willst Du mir ernsthaft erzählen daß Du die Dinger nicht wie bei dem alten System selbst über das iDrive anlernen/kalibrieren kannst? Das wäre ja Geldmacherei hoch drei...

Zitat:

Original geschrieben von MurphysR

Zitat:

Original geschrieben von phoenixsg

Und bei jedem Reifenwechsel musst du die Sensoren mit dem Auto "verheiraten", also anprogrammieren, lassen. Das macht dein Freundlicher oder ne Werkstatt, die sich die Programmiertools leisten können.

Mooooment - Willst Du mir ernsthaft erzählen daß Du die Dinger nicht wie bei dem alten System selbst über das iDrive anlernen/kalibrieren kannst? Das wäre ja Geldmacherei hoch drei...

So scheint es, du musst für jeden Sensor das System anlernen (lassen). Dafür kannst du den aktuellen Druck abrufen.

Google mal nach, eine neue Art Geld zu verdienen. Außerdem dauert der Anlernvorgang je nach Internetquelle insgesamt zwischen 10 und 20 min. Paar Hersteller nutzen das aktive MKDS ja schon.

Themenstarteram 8. November 2014 um 11:05

Hallo 2er Gemeinde,

falls noch wer diese stumpfsinnigen Gedanken hat - quick & dirty: vergesst es...

Die Reifen wären noch OK, aber das war's auch schon.

Die Felgen (die nicht mehr hergestellt werden) haben keine ABE für das 2er Coupe und werden sie auch nie bekommen. Macht natürlich für den Hersteller keinen Sinn in nicht mehr produzierte Räder Geld für eine ABE zu investieren - kann man verstehen.

Es geht also nur mit einer TÜV-Abnahme (oder DEKRA oder oder oder).

Aber selbst wenn der TÜV-Kollege die Räder "durchwinkt", darf man sie nicht fahren, da die Reifendruck-Sensoren nicht mit dem im 2er verbauten System "reden" können.

Jetzt kann man vortrefflich diskutieren, ob man die permanente Meldung von vier Platten Rädern über den Winter akzeptiert.

Aber auch die Frage stellt sich nicht. Abgesehen von der täglich nervenden Meldung erlischt die Betriebserlaubnis des Fahrzeugs mit dieser "Konfiguration". Wenn das System verbaut ist, muss es funktionieren - Ende der Diskussion.

Nun gibt es dort Nachrüstsensoren von Siemens/VDO, die man "anlernen" kann - kosten 45 € das Stück.

Und allerspätestens jetzt war der Punkt erreicht, wo die Lust auf diese Bastellösung vollkommen dahin war.

Lange Rede - kurzer Sinn: Vier neue Kompletträder auf Original-BMW-Felgen Y380 mit funktionierenden Original-Sensoren - und fertig ist der Lack.

Gruß.

Jörg

Darf man Fragen, wie viel du am Ende bezahlt hast? Rabatt?

Beste Grüße

Themenstarteram 8. November 2014 um 15:02

Zitat:

@L17er schrieb am 8. November 2014 um 13:38:14 Uhr:

Darf man Fragen, wie viel du am Ende bezahlt hast? Rabatt?

Beste Grüße

Hi,

klar darf "man" das ;-)

1399,- €

cu

Jörg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 2er
  6. 2er F22, F23 & F87
  7. Winterräder vom 1er auf 2er Coupé