ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Winter-Mischbereifung 225/40 R18 & 255/35 R18

Winter-Mischbereifung 225/40 R18 & 255/35 R18

Themenstarteram 10. September 2019 um 12:48

Hallo Leute,

ich benötige Winterreifen als 18"-Mischbereifung unter folgenden Randbedingungen:

  • Vorderachse: 225/40 R18
  • Hinterachse: 255/35 R18
  • Fahrzeug: BMW 325i mit Hinterradantrieb (E91)
  • Fahrprofil: Zweitwagen für den täglichen Weg zur Arbeit (28 Kilometer einfach; primär Autobahn, etwas Stadt und Landstraße), ca. 6000 Kilometer pro Winter, generell moderate Fahrweise
  • Anforderungsprofil: Leise sollen sie sein und eine gute Traktion auf Schnee/Schneematsch bieten. Letzteres kommt bei uns zwar nicht übermäßig oft vor (Münchner Speckgürtel), aber wir wohnen in einem Kuhdorf am Feldrand, wo der Wind den Schnee vom angrenzenden Acker auf die Anliegerstraße blasen kann. Ich bin auch meist schon unterwegs, bevor der Winterdienst morgens alles weggeräumt hat. Es geht aber mehr darum die 100 m bis zur Hauptstraße zu schaffen.

Einen verschneiten Alpenpass wird das Auto sicher nicht erleben. Der Preis spielt nur bei ansonsten gleichwertigen Produkten eine Rolle.

Die Hinterachse schränkt die Auswahl leider enorm ein. Ich habe mir mal folgende rausgesucht:

  • Michelin Alpin PA4 UHP
  • Continental WinterContact TS830 P (auf der Vorderachse scheinbar nur als TS850 P verfügbar)
  • Pirelli Winter Sottozero 3 MO (für vorne ohne "MO" verfügbar)
  • Hankook Winter i*cept evo2 W320
  • Nokian WR A4
  • Kumho WP71

Die Reihenfolge stellt schon mal meine persönliche Rangliste dar, die allerdings ausschließlich auf meinem Bauchgefühl beruht.

Macht es denn Sinn vorne und hinten unterschiedliche Modelle einer Marke zu fahren, wie ich es bei Continental oder Pirelli machen müsste?

Die Reifen von Michelin, Conti und Pirelli sind schon recht alt, korrekt? Die letzten drei sind scheinbar seit 2016 auf den Markt gekommen(?).

Was taugen die letzten drei, von denen zumindest die Koreaner preislich attraktiv sind?

Welchen würdet ihr nehmen?

Ähnliche Themen
18 Antworten

Moin!

Ich fahre immer Conti, allerdings mäßig Schnee und Eis im Winter. Test ansehen und mit den eigenen Fahransprüchen abstimmen.

G

Da bleibt eigentlich nur der Michelin. Der hatte immerhin noch 2017 gute Testergebnisse. Auf welchem Entwicklungsstand der Pirelli als MO Version ist, kann ich nicht sagen. Jedenfalls wird der nicht mehr weiter entwickelt, nachdem Mercedes den freigegeben hat. Die anderen wären mir zu alt (Conti) oder zu schlecht.

Der Hankook ist ein solider Mittelklassereifen. Nicht in der Spitze, aber auch kein Müll.

Wir hatten den jetzt 2 Winter drauf und bisher absolut zufrieden. Um Welten besser, als der Nokian WR G2 vorher.

Wenn es den Sottozero rundum ohne Herstellerkennung gibt, würde ich persönlich den nehmen. Der spielt trotz seines Alters noch halbwegs oben mit. Wenn du allerdings etwas schneller unterwegs bist, könnte der ggf. eher zu Sägezahn tendieren.

fahre seit 20 Jahren durch die Winter im oberbergischen kreis... immer michelin - nie probleme gehabt. und der preis relativiert sich über die relativ lange haltbarkeit. glaube nicht dass da eine reifengröße nen totalausfall sein wird.... ich hatte von 195/65 r15 bis zu 225 45 17 einiges dabei und war immer top zufrieden. aktuell 205 50 17 PA4 - top reifen - macht jetzt den 5. und letzten winter. und nächstes jahr wirds sicher wieder ein reifen mit dem dicken männchen

@TE

Bescheidene Frage, warum nimmst du nicht die Selbe Reifengröße rundum?:confused: Haben wir beim SLK eines Freundes auch gemacht.

Themenstarteram 10. September 2019 um 14:28

Zitat:

@golfer0510 schrieb am 10. September 2019 um 14:08:47 Uhr:

@TE

Bescheidene Frage, warum nimmst du nicht die Selbe Reifengröße rundum?:confused: Haben wir beim SLK eines Freundes auch gemacht.

Das ist nicht freigegeben und müsste eingetragen werden.

Mein Favorit ist der Nokian WR A4

Bei mir auf Mercedes SLC 43 AMG.

Für mich der Beste den ich je gefahren bin im Schnee. Wohne auf 830 m ü. m. in der Schweiz.

8580c704-5a92-4846-abfe-afdd5b5962ba
5a4c89c7-4e7d-4a5c-9bf9-68b5f344dcfc

Warum 18"? Hast Du schon die Felgen? Ich habe noch einen Winterradsatz auf M194 Alufelgen, Mischbereifung 225/255 sind aber 17" und so ab Werk zu fahren. Reifen 2 Jahre alt, fast volles Profil.

Zitat:

@bartender schrieb am 10. September 2019 um 14:28:09 Uhr:

Zitat:

@golfer0510 schrieb am 10. September 2019 um 14:08:47 Uhr:

@TE

Bescheidene Frage, warum nimmst du nicht die Selbe Reifengröße rundum?:confused: Haben wir beim SLK eines Freundes auch gemacht.

Das ist nicht freigegeben und müsste eingetragen werden.

Echt, sowas gibt es, dass man Mischbereifung fahren muss, auch wenn man insgesamt etwas schmalere Reifen nehmen würde? Als Laie erstaunt....

PS.: Im Tiremanager sind 225/40R18 und 225/45R17 jeweils rundum Serienbereifung.

Stimmt's nicht?

Was sagt denn die COC dazu....?

Zitat:

@bartender schrieb am 10. September 2019 um 14:28:09 Uhr:

Zitat:

@golfer0510 schrieb am 10. September 2019 um 14:08:47 Uhr:

@TE

Bescheidene Frage, warum nimmst du nicht die Selbe Reifengröße rundum?:confused: Haben wir beim SLK eines Freundes auch gemacht.

Das ist nicht freigegeben und müsste eingetragen werden.

Das kann ich mir nicht vorstellen. Was steht denn bezüglich freigegebener Rad/Reifen-Kombis in deinem CoC?

Beim vorliegenden Fall sind die Felgen unterschiedlich breit und haben eine unterschiedliche ET.

225/40 R18 vorne und hinten auf den bestehenden Felgen geht nicht.

Zitat:

@WolfgangN-63 schrieb am 10. September 2019 um 18:31:02 Uhr:

Beim vorliegenden Fall sind die Felgen unterschiedlich breit und haben eine unterschiedliche ET.

225/40 R18 vorne und hinten auf den bestehenden Felgen geht nicht.

Das ist ja logisch. Die Frage ist doch, warum der TE für den Winter nicht "normale" Winterräder montiert. Z.B.:

https://www.werksraeder24.de/.../bmw-3er.html?...(12%2F04+bis+06%2F12)&first=0

Themenstarteram 10. September 2019 um 20:39

Die genannte Dimension ist auf dem E9x „normal“ mit Felgen im Format 8x18 vorne und 8,5x18 hinten.

Es gibt für keinen E9x eine 18“-Gleichbereifung (außer M3). Das kam erst mit dem F3x.

Zitat:

@bartender schrieb am 10. September 2019 um 20:39:12 Uhr:

Die genannte Dimension ist auf dem E9x „normal“ mit Felgen im Format 8x18 vorne und 8,5x18 hinten.

Es gibt für keinen E9x eine 18“-Gleichbereifung (außer M3). Das kam erst mit dem F3x.

Und wieso kann man z.B. bei reifen.com einen 18"-Satz mit 225/40R18 und ABE konfigurieren? Das sollte auch deine CoC hergeben. Hast du da überhaupt mal nachgeschaut?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Winter-Mischbereifung 225/40 R18 & 255/35 R18