ForumZafira B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Zafira
  6. Zafira B
  7. Winter + Diesel

Winter + Diesel

Opel Zafira B
Themenstarteram 7. Februar 2012 um 9:35

Im Vectra Forum habe ich ja schon einiges gelesen über "Dieselausfälle" wegen der tiefen Außentemperaturen. Bei mir hat der Winter jetzt auch zugeschlagen, heute morgen bin ich mit meinem Zafira nur noch ruckelnd voran gekommen. Werde jetzt mal versuchen anderen Diesel (Ultimate) zu tanken, vielleicht hilft das ja was. Gibt es hier gleiche Fälle bei Zafira Diesel Fahrern?

Ähnliche Themen
15 Antworten

Toi,Toi,Toi,

 

bisher hatte ich Glück. Habe heute zufällig einen Bericht im Radio gehört. Es kann helfen wenn man den Superdiesel dazutankt, denn der ist bis - 24 Grad ausgelegt. Ansonsten Dieselfilter tauschen, da es dort durch kleine Undichtigkeiten zu Kondenswasserbildung kommen kann. Das Wasser gefriert und schon ist Schluß.

 

Gruß Hans

Themenstarteram 7. Februar 2012 um 10:14

Ja wie gesagt, werde erst die einfach Variante mit besserem Diesel probieren, falls das nix hilft geht der Wagen zum FOH, dann soll der sich mal den Filter angucken.

gestern war nach ein paar mal orgeln, die bat platt. die starterbox hat ihn dann doch noch überreden können :D . auch ruckelt meiner des öfterem (um ca 02.30 nachts bei rund -20 grad).

Mal eben den Dieselfilter wechseln ist garnicht so billig, das Teil kostet um die 65 Euro plus Arbeitslohn.

Themenstarteram 7. Februar 2012 um 14:39

Na das ist ja super, dann ist ein neuer Filter drin für 100 Euro, Nachts geht die Temperatur wieder auf -20 Grad runter und schon hat man das gleiche Problem?? Das kann ja auch nicht die Lösung sein!!!

bei diesen temp lasse ich meinen immer etwas höher drehen (also beim fahren). immer oberhalb von 2000 umdrehungen. natürlich, wenn der motor schon warm ist. dadurch gibt es etwas mehr abwärme. hilft ein wenig. nachteil, der verbrauch steigt natürlich.

die motorabdeckung unten, sollte natürlich auch nicht fehlen. hab schon welche ohne gesehen. denke mal, das dieser auch seinen teil dazu beiträgt.

am 7. Februar 2012 um 16:48

Hallo

ich habe heute einen Bekannten mit seinem Ford Mondeo - Diesel

zur Reha gefahren.

Kaum 500 m auf der BAB gingen die Probleme schon los.

So etwas hat er noch nie gehabt.

Bei der nächsten Ausfahrt wieder raus und ARAL Super Diesel getankt.

Tank war noch viertel voll. Nach einer Tastfahrt auf Landstraße war

alles o.K. Wieder zurück auf die BAB. 200km ohne Probleme gelaufen .

in meinen Astra H habe ich letzte Woche als sich dieser strenge Frost angekündigt hat sofort den Superdiesel rein.

Bisher keine Probleme.

Gruß

Moritz218

Der an den Tankstellen derzeit verkauft Winterdiesel ist für Temperaturen bis -20 Grad gedacht. Es kann also schon sein, dass in einigen Regionen Probleme auftreten. Ich denke nicht, dass Superdiesel für kältere Temperauren als -20 Grad ausgelegt ist. Sollte es noch kälter werden, so werden die Anbieter sicher auch Diesel für über -20 Grad ausliefern. Wollen wir hoffen. ;)

Zitat:

Original geschrieben von MiNeu

Der an den Tankstellen derzeit verkauft Winterdiesel ist für Temperaturen bis -20 Grad gedacht. Es kann also schon sein, dass in einigen Regionen Probleme auftreten. Ich denke nicht, dass Superdiesel für kältere Temperauren als -20 Grad ausgelegt ist. Sollte es noch kälter werden, so werden die Anbieter sicher auch Diesel für über -20 Grad ausliefern. Wollen wir hoffen. ;)

Der Superdiesel z. B Ultimate ist bis - 24 Grad ausgelegt. In Skadinavien gibt es Kältediesel bis - 45 Grad, leider nicht bei uns. Wäre für diesen Winter schon fast angebracht, obwohl es bei uns hier an der Nordsee bisher bei etwas - 15 Grad geblieben ist.

Zitat:

Original geschrieben von hdhering

Zitat:

Original geschrieben von MiNeu

Der an den Tankstellen derzeit verkauft Winterdiesel ist für Temperaturen bis -20 Grad gedacht. Es kann also schon sein, dass in einigen Regionen Probleme auftreten. Ich denke nicht, dass Superdiesel für kältere Temperauren als -20 Grad ausgelegt ist. Sollte es noch kälter werden, so werden die Anbieter sicher auch Diesel für über -20 Grad ausliefern. Wollen wir hoffen. ;)

Der Superdiesel z. B Ultimate ist bis - 24 Grad ausgelegt. In Skadinavien gibt es Kältediesel bis - 45 Grad, leider nicht bei uns. Wäre für diesen Winter schon fast angebracht, obwohl es bei uns hier an der Nordsee bisher bei etwas - 15 Grad geblieben ist.

Laut einem Test der Österreicher taugt ARAL Ultimate Diesel sogar bis -33 Grad. Wenn es kälter wird, dann wird es Diesel bis -45 Grad (biiibbbber) sicher auch bei uns geben. Aber angeblich haben wir ja eine Erderwärmung. ;)

Themenstarteram 8. Februar 2012 um 11:53

Nachdem gestern bei meinem Zafira nicht mehr viel ging, bin ich zur Tankstelle gehoppelt und habe mal Ultimat Diesel getankt. Zu erst gab es keine Besserung, aber als der Wagen dann mal für zwei Stunden in einer warmen Garage stand funktioniert er wieder einwandfrei. Ob der Diesel jetzt besser ist, kann ich nicht sagen, aber eine warme Garage wirkt Wunder. Nach Rücksprache mit meinem FOH bin ich aber kein Einzellfall, zur Zeit haben ganz viele Dieselfahrzeuge Probleme und nicht nur die wo ein Blitz vorne drauf ist:-)

wir haben hier bis -18 Grad gehabt, mein Zafira B lief nicht mehr, da ich im Ausland war hat ihn meine Frau unserem Mechaniker in Pflege gegeben. Neuer Dieselfilter, eine Nacht in der warmen Garage dann lief er wieder. Bis heute, als ich ihn im Wintersportort abholte. Temperatur heute nachmittag da oben -20 Grad. Der Dieselzusatz war an allen Tankstellen der Region restlos ausverkauft. Ich habe ein Handtuch vor den Kühler gehängt, der Motor starb zum Glück nicht ganz ab, Winterdiesel draufgetankt, nach einigem Hängen und Würgen kam ich doch noch nach Hause.

Ich habe den Verdacht, daß unsere Dieseltankstelle Diesel verkauft, der nicht wirklich winterfest ist.

Gibt es eine Möglichkeit das zu beweisen? Oder ist der Zafira B konstruktionsbedingt anfälliger gegen niedere Temperaturen?

Ich kann mich erinnern, daß es bei meinem Golf 2 einen Dieselfilter mit Rücklauf Erwärmung gab.

Der warme Rücklauf aus dem Motor wurde über einen Wärmetauscher im Dieselfilter geführt.

Damit war das Problem bei meinem Golf zumindest behoben.

also probleme hatte ich die letzten 34 jahre noch nie.

nun konnte man früher einfach 5 liter benzin dazu tanken und fertig - für moderne diesel ei absolutes NoGo.

auf der adac seite gibts ezwas info dazu. die haben wohl aral ultimate bis -30° getestet und OMV maxxmotion ist mit -35° angesagt.

also werde ich mich während der aktuellen kältewelle auf diese 2 sorten konzentrieren.

OMV gibts aber leider nur in süddeutschland.

Zitat:

Original geschrieben von furlan

 

Ich habe den Verdacht, daß unsere Dieseltankstelle Diesel verkauft, der nicht wirklich winterfest ist.

Gibt es eine Möglichkeit das zu beweisen?

nimm ne probe und schicke sie an wearcheck.

für geld analysieren die das im labor.

Deine Antwort
Ähnliche Themen