ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Windgeräusche aus Heckklappe

Windgeräusche aus Heckklappe

VW Polo 5 (6R / 6C)

Hallo, ich ließ einen Hagelschaden am Dach reparieren. Es musste lackiert werden. Heckklappe wurde entfernt. Seit dem sind ab Tempo 80 km/h Windgeräusche aus dem oberen Heckbereich zu hören (Frauchen). Wenn ich den Spalt zwischen Heckklappe und Dach mit Klebeband zuklebe, sind die Geräusche weg.

Der Lackierer hat die Höhe der Klappe so eingestellt, dass sie wieder etwas niedriger ist als das Dach. Den Abstand der Klappe zum Dach hat er unverändert gelassen, da die Aufhängung nicht entfernt wurde. Der Spalt ist bei mir aber um 1,5 mm breiter als bei anderen VW Polos, die ich mir angeschaut habe. Vor der Reparatur gab es diese Geräusche aber nicht.

VW Werkstatt sagt, der Spalt kann verringert werden, aber keine Garantie, dass es besser wird. Kosten: 100 EUR.

Der Lackierer sagt, er würde das nicht machen, es besteht die Gefahr, dass später mal Wasser durch die Aufhängung ins Dach eindringen kann, da die Aufhängung vom Dach gelöst - und verschoben werden muss.

Was meint Ihr? Wie kann man das lösen? Hat jemand Erfahrung damit? Vielen Dank!

Beste Antwort im Thema

Vielleicht hilft es ja weiter ... Spaltmaße und Einstellung Heckklappe

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Zitat:

Der Lackierer hat die Höhe der Klappe so eingestellt, dass sie wieder etwas niedriger ist als das Dach.

Gut, aber seit wann schrauben Lackierer an den Autos? Privat ohne Auftrag lackieren lassen?

Zitat:

Den Abstand der Klappe zum Dach hat er unverändert gelassen, da die Aufhängung nicht entfernt wurde. Der Spalt ist bei mir aber um 1,5 mm breiter als bei anderen VW Polos, die ich mir angeschaut habe. Vor der Reparatur gab es diese Geräusche aber nicht.

Wenn er bei dir breiter ist als bei anderen Polos stimmt doch da was nicht. So aus der Erinnerung heraus bin ich der Meinung das du den Spalt mit den 4 Schauben am Scharnier das an der HK befestigt ist auch etwas einstellen kannst, und dabei auch mal schauen wie sie links und rechts zum Dachholm passt.

Zitat:

VW Werkstatt sagt, der Spalt kann verringert werden, aber keine Garantie, dass es besser wird. Kosten: 100 EUR.

:D

 

Nein, dass ging alles mit Auftrag bei einer von der Versicherung vorgeschlagenen Karosserie- und Lackwerkstatt.

Mit den vier Schrauben am Scharnier/Heckklappe kann man die Höhe der Klappe einstellen. Mit den zwei Schrauben, die die Aufhängung am Dach befestigen, kann man den Spaltabstand einstellen. Und das ist der Punkt. Die Schrauben stecken im Dach, wahrscheinlich mit einer Isolierung. Wenn man da was ändert und nicht sauber arbeitet, KANN dort laut Lackierer später Wasser eindringen. Ich weiß aber nicht, wie das wirklich aussieht. VW sieht das sehr locker. Da könne man ruhig dran drehen. Der Lackierer sieht das nicht so spaßig.

Das ist auch kein Problem, du mußt eben nur den Himmel etwas lösen um an die Schrauben zu gelangen, beim verschieben von lächerlichen 1,5mm passiert der Dichtung nichts.

aus der Erfahrung heraus behaupte ich aber mal das ein etwas größerer Spalt keine Windgeräusche macht solange die Klappe in der richtigen Höhe zum Dach steht.

PS: wenn das ein ganz normaler Versicherungsschaden war dann hast du doch Garantie auf die Arbeit, wenn du denen also sagst das du nun Windgeräusche hast und das Spaltmaß nicht stimmt können die doch nicht sagen - das macht 100€ :confused:

Wegen dem Geld möchte ich nicht diskutieren. Das Geld würde VW verlangen. Bei denen habe ich keinen Anspruch auf Garantie. Die Garantie gibt die durchführende Karosserie-Werkstatt der Versicherung. Dort kostet es natürlich nichts. Aber die Karosserie-Werkstatt hält diese "Reparatur" für nicht sinnvoll.

Ich danke dir deshalb für deine Einschätzung. Das deckt sich mit der Aussage von VW. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die Dichtung dadurch Schaden nimmt. Die Karosserie-Werkstatt verunsichert mich daher.

Vielleicht hilft es ja weiter ... Spaltmaße und Einstellung Heckklappe

Spaltmasse
Einstellen

Hey vielen Dank. Das hat mir sehr geholfen. Ich hab die Einstellung jetzt selbst vorgenommen. Ging ruck zuck.

Leider hat es aber mein Problem nicht gelöst. Die Windgeräusche sind immer noch da. Jetzt bin ich ratlos. Nun ist optisch alles so, wie bei anderen VW Polos auch. Mir ist noch eingefallen, vielleicht, haben die bei der Reparatur des Daches eine Dämmung vergessen. Weiß jemand, was da alles drin sein muss. Gibt es da Bilder oder Beschreibungen?

Die Windgeräusche entstehen im Zwischenraum zwischen Heckkappe (Heckspoiler) und Dach. Wenn ich den Spalt oben zuklebe, sind die Geräusche weg. Vielleicht sind die immer da, übertragen sich aber nur besser ins Fahrzeuginnere, weil womöglich irgendeine Dämmung fehlt.

Hmm, nur so eine Idee ...

Dichtung
Einbau

Ich möchte jetzt nichts unterstellen, aber manchmal kann man sich Sachen einbilden einfach aus dem Grund weil etwas demontiert war (auch mir ging es schon so, da reichte ein verstellter Sitz das ich glaubte die Kupplung greift nun anders):D .

Und das Windgeräusche verschwinden wenn man Spalte abklebt ist nun auch nichts neues, ohne Außenspiegel fährt es sich auch viel leiser.

Heckklappendichtung kontrollieren kann bestimmt nicht schaden, allerdings habe ich bei einer Dachlackierung diese noch nie ausbauen müssen.

Wie gesagt, ich will hier nichts unterstellen, aber wenn die HK nun genau so sitzt wie vorher ist die Lage nun komisch.

Das sind keine Unterstellungen. An das Thema Einbildung hab ich auch schon gedacht. Aber die Geräusche werden auch von anderen wahrgenommen. Und bei Vergleichsfahrzeugen ist nichts dergleichen zu hören. Die Heckklappendichtung habe ich kontrolliert. Vielen Dank für den Hinweis. Sie ist in Ordnung. Nur an den Rundungen links und rechts oben ist deren äußerster Rand nicht so sehr festgeklebt am Blech wie an den geraden Stellen. Aber da dürfte wahrscheinlich auch normal sein.

Ich hab soeben mal die beiden Anschlagpuffer weggenommen in der Annahme, dass diese die Klappe eventuell nicht richtig anliegen lassen. Aber auch hier Fehlanzeige. Mit und ohne bleibt das Geräusch gleich.

Bei meinem Polo wurde auch ein Hagelschaden am Dach repariert. Auf der Rechnung steht Dämpfung 6r0867811f 2x.

Zitat:

@dakaerntna schrieb am 28. November 2017 um 21:10:48 Uhr:

Bei meinem Polo wurde auch ein Hagelschaden am Dach repariert. Auf der Rechnung steht Dämpfung 6r0867811f 2x.

6R0867811F ist die Dämpfung fürs Dach (vorne) , 6R0867811G wäre für hinten. Hat mit dem Problem des TE eher nichts zu tun.

10564

Diese Dämmpappen halte ich für extrem wichtig da sie verklebt sind und die Dachhaut stabilisieren.

Da der TO aber nach dem abkleben des Spalts Dach-Heckklappe keine Geräusche mehr hat scheidet dies als mögliche Ursache aus.

Themenstarteram 5. Juli 2018 um 13:28

Mein Problem mit den Windgeräuschen habe ich abschließend nun selbst gelöst. Die Lösung möchte ich gern noch mitteilen. Es war mal wieder ein echtes Trauerspiel, was sich Volkswagen und die Werkstatt da leisteten.

Die Lösung: Im Baumarkt gibt es für 0,7 EUR pro Meter ein sog. selbstklebendes P-Profil-Band, welches zum Abdichten von Fenster- und Türen gedacht ist. Dieses habe ich an die Dachkante geklebt, sodass der Spalt zwischen Dach und Heckklappe komplett dicht ist.

Das ganze fällt optisch nicht auf (Schwarzes Band bei schwarzem Auto). Kein Überstand. Alles sehr sauber Ich hätte nicht gedacht, dass es so gut hält. Mittlerweile schon 5 Monate und immer noch einwandfrei. Und falls es doch mal abfallen sollte, für 70 Cent klebe ich gern ein neues hin. Hauptsache ich habe Ruhe und kein Geschiss mit den Autohäusern.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Windgeräusche aus Heckklappe