ForumAstra J & Cascada
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra J & Cascada
  7. Wiedergabelisten im DVD 800, CD 300, 400, 500 (m3u, pls mit Winamp und Co.) Umlaute und Zeichensatz

Wiedergabelisten im DVD 800, CD 300, 400, 500 (m3u, pls mit Winamp und Co.) Umlaute und Zeichensatz

Opel Astra J
Themenstarteram 5. März 2010 um 14:59

Hallo zusammen,

gestern habe ich mal einen USB-Stick mit MP3s gefüllt und dazu ein paar Wiedergabelisten angelegt. Da das nicht ganz so einfach war wie gedacht, möchte ich gerne dazu ein paar Infos niederschreiben. Auf dass es vielleicht dem einen oder andern weiterhilft. Die Bedienungsanleitung dazu ist jedenfalls mehr als dürftig.

Ich beschränkte mich auf M3U als Format. Wer lieber PLS nutzen möchte, kann sich aber von der grundsätzlichen Vorgehensweise auch daran orientieren.

Zunächst das nötige Hintergrundwissen:

Relative Pfade

Weil der Computer zu Hause eine andere Laufwerksstruktur hat als das Infotainment-System im Auto, kann ein USB-Stick im Computer mit F: als Laufwerksbuchstabe geführt werden, im Auto aber mit einem ganz anderen (da dort kein Windows läuft, bekommt er vermutlich nicht mal einen Buchstaben). Was wir brauchen, sind also relative Pfade.

Falsch: C:\Dokumente und Einstellungen\OmaTherese\Eigene Musik\Britney Spears\Oops!... I shaved my head.mp3

Richtig: Britney Spears\Oops!... I shaved my head.mp3

Zeichensatz

Ich bin mir nicht sicher, ob das überall so ist, aber mein DVD 800 wollte nicht die normalen M3U-Listen im Latin-1-Zeichensatz korrekt abspielen, so dass ich sie erst in UTF-8 konvertieren musste. Ich gehe mal davon aus, dass es bei anderen Modellen ähnlich ist. Wenn man den falschen Zeichensatz verwendet, werden MP3s, die Umlaute enthalten, nicht mehr in der Wiedergabeliste angezeigt.

Wie geht man vor?

Prinzipiell gibt es viele Programme, mit denen man M3U-Wiedergabelisten erstellen kann, ich nutze hierfür das kostenlose Winamp. Falls ihr es nicht habt, schnell installieren und los geht's:

  • USB-Stick in den Computer stecken und alle gewünschten MP3s draufkopieren
  • Winamp starten und alle gewünschten MP3s vom Stick in die Wiedergabeliste packen
  • Wiedergabeliste abspeichern: Auf der Tastatur STRG+S drücken oder im Menü auswählen: Datei -> Playlist speichern
  • Im sich öffnenden Dialog zum Hauptverzeichnis des USB-Sticks wechseln, Dateiname eingeben und als Dateityp "M3U8 (Unicode) Playlist" auswählen. Dann abspeichern.
  • Im Explorer die Dateierweiterung von ".m3u8" auf ".m3u" abändern.

Wenn bei euch Dateierweiterungen nicht angezeigt werden, müsst ihr dies zunächst aktivieren: Dateierweiterungen unter Windows XP anzeigen oder Dateierweiterungen unter Windows Vista / Windows 7 anzeigen.

Falls es nicht funktioniert, müsst ihr als ersten überprüfen, ob die Datei ordnungsgemäß von Winamp gespeichert wurde. Dazu einen Texteditor starten (Start -> Programme -> Zubehör -> Editor) und dann die Wiedergabeliste öffnen. So seht ihr gleich, ob die Pfade auch korrekt sind. Die Zeilen, die mit einer Raute (#) beginnen, könnt ihr ignorieren.

Wenn noch Fragen offen sind oder etwas nicht funktioniert, einfach auf den "Antworten"-Button drücken.

Viele Grüße,

floca

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 5. März 2010 um 14:59

Hallo zusammen,

gestern habe ich mal einen USB-Stick mit MP3s gefüllt und dazu ein paar Wiedergabelisten angelegt. Da das nicht ganz so einfach war wie gedacht, möchte ich gerne dazu ein paar Infos niederschreiben. Auf dass es vielleicht dem einen oder andern weiterhilft. Die Bedienungsanleitung dazu ist jedenfalls mehr als dürftig.

Ich beschränkte mich auf M3U als Format. Wer lieber PLS nutzen möchte, kann sich aber von der grundsätzlichen Vorgehensweise auch daran orientieren.

Zunächst das nötige Hintergrundwissen:

Relative Pfade

Weil der Computer zu Hause eine andere Laufwerksstruktur hat als das Infotainment-System im Auto, kann ein USB-Stick im Computer mit F: als Laufwerksbuchstabe geführt werden, im Auto aber mit einem ganz anderen (da dort kein Windows läuft, bekommt er vermutlich nicht mal einen Buchstaben). Was wir brauchen, sind also relative Pfade.

Falsch: C:\Dokumente und Einstellungen\OmaTherese\Eigene Musik\Britney Spears\Oops!... I shaved my head.mp3

Richtig: Britney Spears\Oops!... I shaved my head.mp3

Zeichensatz

Ich bin mir nicht sicher, ob das überall so ist, aber mein DVD 800 wollte nicht die normalen M3U-Listen im Latin-1-Zeichensatz korrekt abspielen, so dass ich sie erst in UTF-8 konvertieren musste. Ich gehe mal davon aus, dass es bei anderen Modellen ähnlich ist. Wenn man den falschen Zeichensatz verwendet, werden MP3s, die Umlaute enthalten, nicht mehr in der Wiedergabeliste angezeigt.

Wie geht man vor?

Prinzipiell gibt es viele Programme, mit denen man M3U-Wiedergabelisten erstellen kann, ich nutze hierfür das kostenlose Winamp. Falls ihr es nicht habt, schnell installieren und los geht's:

  • USB-Stick in den Computer stecken und alle gewünschten MP3s draufkopieren
  • Winamp starten und alle gewünschten MP3s vom Stick in die Wiedergabeliste packen
  • Wiedergabeliste abspeichern: Auf der Tastatur STRG+S drücken oder im Menü auswählen: Datei -> Playlist speichern
  • Im sich öffnenden Dialog zum Hauptverzeichnis des USB-Sticks wechseln, Dateiname eingeben und als Dateityp "M3U8 (Unicode) Playlist" auswählen. Dann abspeichern.
  • Im Explorer die Dateierweiterung von ".m3u8" auf ".m3u" abändern.

Wenn bei euch Dateierweiterungen nicht angezeigt werden, müsst ihr dies zunächst aktivieren: Dateierweiterungen unter Windows XP anzeigen oder Dateierweiterungen unter Windows Vista / Windows 7 anzeigen.

Falls es nicht funktioniert, müsst ihr als ersten überprüfen, ob die Datei ordnungsgemäß von Winamp gespeichert wurde. Dazu einen Texteditor starten (Start -> Programme -> Zubehör -> Editor) und dann die Wiedergabeliste öffnen. So seht ihr gleich, ob die Pfade auch korrekt sind. Die Zeilen, die mit einer Raute (#) beginnen, könnt ihr ignorieren.

Wenn noch Fragen offen sind oder etwas nicht funktioniert, einfach auf den "Antworten"-Button drücken.

Viele Grüße,

floca

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Noch ein paar Infos von mir:

Ich habe auch tagelang rumgemacht, bis ich mein CD400 dazu gebracht habe, meine Hörbücher von Stick richtig abzuspielen.

Wenn man eine sortierte wiedergabe möchte, ist es wichtig zu wissen, dass das Radio die MP3s nach dem IDv2 Tag stortiert. Dateinamen und IDv1 sind absolut irrelevant.

Hallo,

bei mir klappt es nicht richtig. Habe jetzt einen Astra mit CD500 System und USB Anschluss. 2 Playlisten im m3u funktionieren tadellos und 2 andere wo es um Hörbücher geht nicht. Jetzt habe ich die Ordner schon ohne Umlaute angelegt und leerzeichen mit einem - überbrückt.

Ordnerstruktur der funktionierenden Playlisten:

Auto

Charts

80er

oder

Auto

Hoerbuecher

Kinder

Spongbob

Folgende Funktionieren nicht:

Auto

Hoerbuecher

Beruf

The-Secret ( Dateien sind in folgenden Format: CD 1-01 - The Secret.mp3 usw.)

Auto

Hoerbuecher

Kinder

Geschichten

Der-Orden-des-Phoenix ( Dateien sind in folgenden Format: CD 1-01.mp3 usw.)

 

Was ist da Falsch, ich verstehe es nicht

Gruß Daniel

 

Hallo,

hat keiner eine Idee?

MFG

Albert

Die Frage ist:

Wie kann ich die mp3´s mit Winamp auf einen USB-Stick kopieren.

Mir rüberziehen a la itunes funkt das nämlich mit winamp nicht.... :mad:

Hallo,

habe heute nochmals mit Opel telefoniert. Die Begrenzung ist von der Hardware vorgegeben, also nur 1000 Titel.

Da ja beim Ipod dies nicht der Fall ist jetzt meine Frage.

Hat jemand schon das Iphone 4 im Astra getestet ? Kann ich da mehr als 1000 Titel nutzen ? Kann ich diese Titel über die Lenkradsteuerung auswählen ?

Gruß Daniel

Hallo Floca,

ich habe mir einen 32 GB-Stick zugelegt, auf dem ich meine Musik ablegen wollte.

Leider erkennt das DVD 800 nur einen Teil der Lieder.

Auch mit den Playlists komme ich nicht richtig klar. Das DVD 800 zeigt sie zum Teil gar nicht an.

Daher habe ich die Playlists als Erste auf den Stick kopiert, da ich dachte, sie fallen sonst womöglich raus, da weiter hinten als die xxx möglichen Lieder.

Aber das hat alles nicht so richtig funktioniert.

Mein Insi ist Baujahr 5/2010.

Können über Playlists wirklich mehr als die ?? 1000 ?? Lieder verwaltet werden?

Habe die Playlists über WINAMP erstellt, das funktioniert auch. Aber bei 10 Playlists a 250 Lieder werden halt nur 4 oder 5 Playlists überhaupt angezeigt.

Ich stehe etwas auf dem Schlauch.

Grüße

Luigi

Hallo Luigi,

 

das gleiche Problem habe ich auch. Ich habe direkt mit einem Techniker von Opel telefoniert. Es liegt daran, dass der eingebaute Chip nur max. 1000 Titel einlesen kann, nicht Lieder sondern die Tags. Wenn du Playlisten erstellst, die auf Lieder zugreifen höher als 1000 dann funktionieren diese Playlisten nicht.

Das System liest die ersten 1000 Titel ein und diese kannst du auch in einer Playliste ablegen. Diese Playliste funtzt dann auch. Alles darüber geht nicht.

Einzige Möglichkeit wäre per Iphone

Gruß Daniel

Hallo Daniel,

traurig, aber vermutlich wahr.

Danke für die Info.

Es gehen natürlich auch 1000 Songs, muss ich eben ab und zu mal was austauschen.

Nur hätte ich dafür natürlich keinen 32 GB-Stick benötigt.

Gruss

Luigi

Hallo,

gleichen Fehler habe ich auch gemacht. Habe dann den 32 GB wieder verkauft und nen 15GB gekauft. Da sind genau die 1000 Song mit Wiedergabelisten drauf.

Hallo Daniel,

dann werde ich das wohl auch so machen.

Gruss

Luigi

am 10. Juni 2012 um 0:12

Hallo zusammen,

ich habe oben genannten Rat beherzigt und eine Unicode Playlist mit Winamp erstellt und anschließend in eine m3u-Playlist umgenannt. Nun habe ich das hier beschriebene Problem nicht mehr: Der Stick wird nicht mehr ausgeworfen. Allerdings sind nun in der Playlist etliche Einträge leer und können nicht ausgewählt werden. Hatte das schon mal jemand?

Es befinden sich ausschließlich mp3's und m3u's auf dem Stick, die Ordnerstruktur habe ich nicht verändert. Da ich in der Ordnerliste alle Lieder finden, auswählen und abspielen kann, würde ich auf ein Problem mit der Playlist tippen. Im Editor am PC wird diese jedoch einwand-frei dargestellt, die Einträge sind korrekt.

Auszug aus einer Beispiel m3u:

Code:
#EXTM3U
#EXTINF:1556,C.B. Green - Caught In Heaven
C.B. Green\01 Caught In Heaven.mp3
#EXTINF:1492,C.B. Green - Sooner Or Later
C.B. Green\02 Sooner Or Later.mp3
#EXTINF:1181,C.B. Green - Somebody Turns On The Light
C.B. Green\03 Somebody Turns On The Light.mp3

Grüße Thumbleweed

am 14. Juni 2012 um 13:47

Also für mich habe ich die Sache geklärt: Mein CD400 mag keine m3u-Files. Ohne Wiedergabelisten bleibt der Stick drinne und ich kann Musik hören, die umbenannten m3u8-Files bringen keinen Mehrwert: Die Hälfte der Einträge fehlt. Erstelle mir die Playlists nun anhand von Ordnern, wie in guten alten Zeiten...

Gruß Thumbleweed

Hallo,

habe alles so gemacht, aber leider werden die Playlistnamen angezeigt sind aber leer.

Was mache ich bloß falsch??

Gruß Olaf

Hallo zusammen

ich hatte damals ähnliche Probleme wie ihr - hatte eigentlich was anderes gesucht und hab das nur durch Zufall gelesen- ich habe mir zu guter Letzt selber ein Programm geschrieben was diese ganzen Probleme löst. Ich stells mal rein. ist inkl. MP3 Editor ich nutze das selber jetzt seit 2010. Wenn Ihr Fragen habt schreibt einfach Gruß

P.S. die Mail im Programm wird nicht mehr unterstützt da ich das Prog nicht mehr weiterentwickle

Habe eben festgestellt das die MCI Schnittstelle unter Windows 7 nicht funktioniert, naja ich hatte es damals auf Windows XP entwickelt.

Datei bei gesetztem Haken abspielen deaktivieren.. dann sollte die Fehlermeldung weg sein...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra J & Cascada
  7. Wiedergabelisten im DVD 800, CD 300, 400, 500 (m3u, pls mit Winamp und Co.) Umlaute und Zeichensatz