ForumW210
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Wie wechselt man die Kühlflüssigkeit?

Wie wechselt man die Kühlflüssigkeit?

Mercedes E-Klasse S210
Themenstarteram 5. Juli 2007 um 22:06

Will bei meinem E230 die Kühlflüssigkeit wechseln, kann mir jemand genau sagen wie das geht, worauf ich achten muss? Hab kühlmittel und destilliertes wasser besorgt.

Beste Antwort im Thema
am 5. Juli 2007 um 22:39

Bleibt die Frage, welchem Zweck das dienen soll?

43 weitere Antworten
Ähnliche Themen
43 Antworten
am 5. Juli 2007 um 22:39

Bleibt die Frage, welchem Zweck das dienen soll?

Meines Wissens wird grundsätzlich das Kühlmittel mit Leitungswasser gemischt. Das Mischungsverhältnis für -30°C berechnen und in den Ausgleichsbehälter einfüllen (so ist es bei Audi). Danach den Motor einige Sekunden laufen lassen, anschließend den Kühlmittelstand auf MAX korrigieren. Vorher ist das alte Kühlwasser abzulassen. Vielleicht möchtest Du nach dem Ablassen erst mal mit klarem Wasser spülen. Das geht natürlich auch.

Themenstarteram 6. Juli 2007 um 8:20

Wie entlüfte ich dann das Kühlsystem nach dem wiederbefüllen?

Hallo.

Mach den Wechsel nur bei einem kalten Motor.

Ich glaube, dass man nach dem Ablassen und Einfüllen, dann den Motor laufen lassen muss, um das System zu entlüften. Dann wieder Auffüllen.

Grüsse

Themenstarteram 6. Juli 2007 um 8:41

Hab irgendwas von Massekabel abklemmen und heizung auf volle stärke drehen gehört, was hat es damit auf sich? Womit spüle ich das system am besten und wie genau, altes wasser raus, klares rein- durchlaufen lassen und wieder raus, dann neues rein oder wie geht das ?

Also das destilierte Wasser braucht man nicht - Leitungswasser tuts auch!

Zuerst musst Du das alte Kühlwasser ablassen!

Heizung dazu auf max. drehen (Motor natürlich nicht laufen lassen!).

Dann die entsprechenden Ablassschrauben 1x am Kühler selbst und 1x am Motorblock lösen (nicht rausschrauben!). Wenn man da einen Schlauch draufsteckt, dann kann man das ganze auch auffangen ;)

Wenn leer (dauert ne Weile) Ablassschrauben wieder zu drehen.

Bei mir (E280) muss bei der Neubefüllung ein Temperaturfühler oben am Thermostatgehäuse rausgedreht werden (Damit da Luft rauskann) - beim 230 vermutlich ähnlich.

Wasser mit Kühlerfrostschutz mischen (auf Verhältnis achten) und dann das ganze einfüllen bis etwas Wasser am "Loch" vom Temp.fühler austritt.

Fühler wieder reinschrauben und weiter auffüllen.

Wenn voll, den Motor starten (Heizung noch auf max) und ggf. weiter nachfüllen.

Bei mir dauerte es ne Weile, bis die Heizung auch wieder eine Funktion hatte - also keine Panik wenn's nach 10 Minuten noch nicht warm wird ;)

Der Motor ist jetzt warm - man kann also nicht so ohne weiteres wieder den Behälter mit der Kühlflüssigkeit öffnen!

Ich hab mir einfach 1 Liter fertiges Gemisch eingepackt und dann am nächsten Tag bei kaltem Motor wieder auf max nachgefüllt!

Das wars :)

Massekabel kann da bleiben wo es ist!

wozu denn vorher die heizung voll aufdrehen? wenn der motor nicht läuft bewirkt das nichts oder?

Damit sich der Wärmetauscher der Heizung auch entleeren kann.

mal klugscheißen: Wenn das Duo-Ventil NICHT angesteuert wird, ist es offen. Bedeutet: Keine Zündung, Duo-Ventil offen und der Wärmetauscher hängt direkt am Kreislauf. Was man der elektronik für eine Soll-Temp. vorgibt ist hierbei, naja, egal !!

Weshalb natürlich das Masseband weg soll ist doch klar, damit der Motor nicht anspringt *rofl*

Sorry, musste sein.

füllt man also randvoll auf, auch nachdem der motor gelaufen ist, entlüftet hat, abgekühlt ist, wieder bis zum rand auffüllen? habe nämlich angst dass es dann beim erneuten warm werden des motors ausläuft aus dem deckel weil es sich ausdehnt. hzatte das glaube ich mal beim letzten wechseln vor einigen jahren gehabt.

Nicht randvoll, nur bis zu Markierung

du meinst bis das durchsichtige plastik aufhört und das schwarze anfängt? weil ne min und max markierung sehe ich nur beim bremsflüssigkeitsbehälter

Wenn du den Deckel abschraubst, siehst du innen einen kleinen Steg, dieser muss bedeckt sein bei kaltem Motor

Aber keine Panik. Ein eventuelles "zuviel" an Kühlwasser wird eben rausgedrückt! Außer etwas Wasser unterm Auto passiert da nix ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Wie wechselt man die Kühlflüssigkeit?