ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wie reagiert ein DSG auf hohe Geschwindigkeitsänderung von Neutral nach D?

Wie reagiert ein DSG auf hohe Geschwindigkeitsänderung von Neutral nach D?

Themenstarteram 17. März 2019 um 9:36

In der Serie Knight Rider wird ja oft vom fahrenden LKW rückwärts auf die Straße gefahren.

Ich nehme mal an, dass das Automatikgetriebe des Autos in Rückwärts geschaltet wird, genug Geschwindigkeit zum Herausfahren gemacht wird.

Beim Rückwärtsrollen wird dann in Neutral geschaltet, bis das Auto die Straße berührt und dann in Automatik geschaltet.

Wie würde ein modernes DSG hier reagieren (konkret DQ250)?

Bis zum schalten in Neutral ist es ja kein Problem.

Danach aber hat das Auto mit DQ250 ja plötzlich 80-100 km/h, das DSG aber war in Rückwärts und Neutral. Was passiert, wenn man dann in D schaltet? Kann beim DSG etwas kaputt gehen? Kann es sich verschalten?

(In geselliger Runde kommt man ja auf dämliche Themen....)

Beste Antwort im Thema

"The stunt work was hard on the cars, and the show typically ruined four to nine each season. The Trans Ams were sold by GM to the producers for $1 each. Each one cost about $18,000 to modify into K.I.T.T."

https://movies.stackexchange.com/.../...of-the-80s-knight-rider-series

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Höchstwahrscheinlich verhindert die Elektronik das ein Gang eingelegt wird.

Man könnte das System sicher auch so programmieren das der Computer erst mal den passenden Gang ermittelt und diesen vorwählt bevor D freigegeben wird. Aber es ist nicht anzunehmen das es ein solches Programm gibt.

Im schlimmsten Fall schliesst das DSG beim Einlegen von D die Kupplung und dann kommt es darauf an welcher Gang drin ist, entweder nimmt es die Kupplung stark mit oder der Motor dreht in ungeahnte Höhen. Aber vermutlich passiert gar nichts da D nicht angesteuert wird.

Bei Knight Rider geht's weil die Automatik einen Wandler hat, da wird eben das Öl stärker umgerührt bis Alles zusammenpasst, aber auch diesem Getriebe wird das nicht gut getan haben. Solche Filmautos stehen öfters in der Werkstatt als man denkt.

"The stunt work was hard on the cars, and the show typically ruined four to nine each season. The Trans Ams were sold by GM to the producers for $1 each. Each one cost about $18,000 to modify into K.I.T.T."

https://movies.stackexchange.com/.../...of-the-80s-knight-rider-series

Zitat:

@Sir Donald schrieb am 17. März 2019 um 11:18:50 Uhr:

Man könnte das System sicher auch so programmieren das der Computer erst mal den passenden Gang ermittelt und diesen vorwählt bevor D freigegeben wird. Aber es ist nicht anzunehmen das es ein solches Programm gibt.

Warum nicht? Das ist doch der gleiche Fall, als ob jemand in N am Berg anrollt und erst bei höherer Geschwindigkeit einkuppelt. Manche Menschen kuppeln sogar bei Bergabfahrt aus, weil sie Sprit sparen wollen (ich will jetzt nicht diskutieren ob das sinnvoll ist), deswegen gehe ich davon aus dass ein modernes DSG gegen solche "Spielereien" geschützt ist, programmtechnisch wäre es ja ein Klax. Raddrehzahl und Motordrehzahl sind ja bekannt.

Da passiert gar nix. Habe ich schon ausprobiert... Er kuppelt dann normal ein und weiter geht die wilde Fahrt.

Hab ich auch immer gemacht. Null Probleme.

Zitat:

@Sir Donald schrieb am 17. März 2019 um 11:18:50 Uhr:

Höchstwahrscheinlich verhindert die Elektronik das ein Gang eingelegt wird.

Man könnte das System sicher auch so programmieren das der Computer erst mal den passenden Gang ermittelt und diesen vorwählt bevor D freigegeben wird. Aber es ist nicht anzunehmen das es ein solches Programm gibt.

Unfug!

Das ist die gleiche Situation in der jemand mit 100km/h in "N" den Berg hinunter rollt und dann "D" einlegt.

Der passende Gang wird gewählt, anschließend sanft eingekuppelt und der Fahrer merkt kaum etwas davon.

Eine völlig alltägliche Situation für ein DKG.

Kennst doch sicher einen Freund/Kollegen/Cousin mit DSG der das schon ausprobiert hat, oder?

@tkme:

Zitat:

Was passiert, wenn man dann in D schaltet? Kann beim DSG etwas kaputt gehen? Kann es sich verschalten?

Das einzige, was der Fahrer beim DQ250 direkt "schalten" kann, ist die Parksperre...…

alle anderen "Schaltungen" des Fahrers sind letztendlich nur Mitteilungen/Wünsche an das DSG-Steuergerät, bestimmte Programme ablaufen zu lassen.

Wenn im Steuergerät alles richtig programmiert wurde, wird auch bei eher außergewöhnlichen Aktionen des Fahrers nichts kaputt gehen. Von N auf D bei 100km/h ist normal kein Problem.

Wenn beim Programmieren ein Fehler gemacht wurde, ist es aber ganz bestimmt nicht ausgeschlossen, dass etwas "passiert". Das Programmierungen nicht immer ganz so ideal sind, kann man allein daran erkennen, dass es Software-Updates gibt.

am 20. März 2019 um 10:13

Zitat:

@navec schrieb am 20. März 2019 um 08:35:51 Uhr:

Zitat:

Was passiert, wenn man dann in D schaltet? Kann beim DSG etwas kaputt gehen? Kann es sich verschalten?

Wenn im Steuergerät alles richtig programmiert wurde, wird auch bei eher außergewöhnlichen Aktionen des Fahrers nichts kaputt gehen. Von N auf D bei 100km/h ist normal kein Problem.

Auch, wenn das auto noch rückwärts rollt und man in d (vorwärts) schaltet ?

Zitat:

@Freibierkostet3euro schrieb am 20. März 2019 um 10:13:14 Uhr:

Zitat:

@navec schrieb am 20. März 2019 um 08:35:51 Uhr:

 

 

Wenn im Steuergerät alles richtig programmiert wurde, wird auch bei eher außergewöhnlichen Aktionen des Fahrers nichts kaputt gehen. Von N auf D bei 100km/h ist normal kein Problem.

Auch, wenn das auto noch rückwärts rollt und man in d (vorwärts) schaltet ?

Wenn der Programmierer keinen Fehler gemacht hat, sollte auch dieser Fall kein Problem für das DSG darstellen....

Dass das Auto rückwärts rollt, sollte dem Steuergerät durch die vorhandene Sensorik vermutlich bekannt sein und dann sollte es, sofern der Programmierer alles richtig gemacht hat, zu keiner Momentübertragung an den Kupplungen kommen.

Ausprobieren würde ich es lieber nicht...

Feige...

Spätestens wenn dann das "Theme" von Knight Rider aus den Boxen kommt weisst du, dass der Programmierer der Getriebesteuerung mitgedacht hat ;)

Zitat:

@GaryK schrieb am 20. März 2019 um 11:48:47 Uhr:

Feige ;)

Jo...zumindest, wenn die Rückwärtsgeschwindigkeit größer sein sollte.

Zitat:

@Matsches schrieb am 20. März 2019 um 07:03:18 Uhr:

 

Kennst doch sicher einen Freund/Kollegen/Cousin mit DSG der das schon ausprobiert hat, oder?

Nö, kenne Keinen der so dämlich ist um das zu testen.

Komisch!

Eine völlig alltägliche Situation für ein Fahrzeug.

Selbst wenn Du es dir nicht vorstellen kannst.

Zitat:

@Matsches schrieb am 20. März 2019 um 07:03:18 Uhr:

Kennst doch sicher einen Freund/Kollegen/Cousin mit DSG der das schon ausprobiert hat, oder?

Da gibt's tausende die das tagtäglich machen - ohne es zu ahnen. ;)

Nennt sich bei den Herstellern dann z.B. "Segeln". Gang raus, teils sogar Motor aus und rollen lassen - sobald man wieder Gas gibt ist der passende Gang drin und es wird eingekuppelt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wie reagiert ein DSG auf hohe Geschwindigkeitsänderung von Neutral nach D?