ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Wie pflege ich richtig mein bis jetzt selten gepflegte alte Lack (nach Celsi Vorlage)

Wie pflege ich richtig mein bis jetzt selten gepflegte alte Lack (nach Celsi Vorlage)

Themenstarteram 3. Juni 2010 um 16:09

- Vorab große Lob und Anerkennung für alle Spezi hier die sich mit dem Thema befassen. Eure Tips und Empfehlungen sind Prima. Ich bin je absolute Neulinge in dem Thema und dachte bis jetzt daß mein Wagen hin und wieder in der Waschanlage zu waschen und 1 mal im Jahr zu wachsen absolut ausreicht um den Lack zu pflegen. Jetzt habe ich jedoch eingesehen das es nicht ausreicht. Nun ich werde bestimmt nicht Hobbyaufbereiter und das Autopflege wird nicht zu meinem Hobby aber ein wenig Pflege für mein Alte Benz muß jetzt sein. Ich habe schon viel hier gelesen und vermisse eindeutige Empfehlungen für Neulinge wie mich. Deshalb bin ich ganz froh diese Vorlage gefunden zu haben und hoffe auf eindeutige und gezielten Empfehlungen und detaillierte Vorgehensweise. Vorab vielen Dank.

- Hersteller MB

- Typ C klasse W202

- Farbe Turmalingrün

- Metallic ja

- Alter 14 Jahre (ja ja es gibt noch so alte Autos)

-Pflegehistorie in ein paar Worten,. „Bisher bin ich unregelmäßig und nach Bedarf zur Waschanlage gefahren wobei mir es egal war ob die Textil oder gewöhnlich war,1x im Jahr meistens vor Sommer Handpolitur und Wachs mit seh bescheidenen Mitteln (alte Frottiertücher)

- Beschreibung Zustand . wie man schon ahnen kann viele Waschanlagenstreifen, kleine kratzer aber bis jetzt nichts sehr tifes Vorne viele Steinschläge

- Bisher verwendete Politur/Lackreiniger Dr Wack 1A Speed Polisch

- Bisher verwendetes Wachs/Versiegelung Dr Wack Speed Wax Plus 3

- Budget: 100 bis 120 Euro

- Aufbereiter: nein

- Kommt die Anschaffung einer Poliermaschine nein

- Fährst Du regelmäßig durch eine Waschanlage und hast das auch weiter vor, oder kommt Handwäsche in Frage ? na ja im Winter werde ich bestimmt die Anlage benutzen aber im Sommer kann ich schon darauf verzichten

- Wieviel Zeit ist pro Woche (ungefähr) für Autopflege vorgesehen ? 1-2 Std

- Wie oft pro Jahr bist Du bereit zu polieren/wachsen ? 2 mal

- Was soll erreicht werden (1-5) ? so irgendwo zwischen 4 und 5

 

3) Ein konstanter, solider gepflegter Eindruck und Werterhaltung, kleinere Mängel wie ein wenig Steinschlag und Waschanlagenstriemen sind akzeptabel

4) Maximaler Pflege-Effekt bei minimalem Aufwand

5) Das Gröbste eben beseitigen, ansonsten Minimalpflege

 

Von den Werkzeugen und Mitteln sind die 2 Eimer sowie Autoschampoo und die 2 Dr Wack Produkte mit Restmengen (auf die ich aber auch verzichten kann ) vorhanden. Und natürlich viel Ehrgeiz.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Cuberino

[…]

Waschen

Schmutzradieren

waschen

abledern

politur auftragen

polieren

Swizöl PaintRupper + Cleaner Fluid für die Lacktiefenreinigung

Swizöl Shield wachs auftragen

Polieren

3Std in die Sonne stellen

Bei bedarf nachpolieren.

Mal abgesehen davon, dass Du mit Deiner Wachsempfehlung (Swizöl Shield Kit, € 149,-) bereits die preisliche Obergrenze des TEs sprengst, aber das sagte ich ja schon an anderer Stelle, ist die Reihenfolge Deines Arbeitsablaufes falsch.

Korrekt wäre es so:

  1. Handwäsche (der Swizöl Fan nimmt hierzu selbstverständlich das Car Bath und den Waschpudel)
  2. Kneten (Paint Rubber mit Gleitmittel, der Swizöl Fan nimmt hierzu selbstverständlich das Quick Finish)
  3. Handwäsche (optional, aber wenn, dann nimmt der Swizöl Fan hierzu wieder das Car Bath und den Waschpudel)
  4. Trocknen (für den echten Swizöl-Fan etwas problematisch, denn außer dem Hydralip Wasserabstreifer bietet Swizöl kein echtes Trockentuch an)
  5. Polieren (3M) (optional, der echte Swizöl Fan nähme hierzu selbstverständlich das Cleaner Fluid Medium oder das Cleaner Fluid Strong)
  6. Pre Cleaner abschnittsweise auftragen und abnehmen, dabei nicht antrocknen lassen (Cleaner Fluid Regular, weißes Cleaner Fluid Pad und schwarzes Cleaner-Tuch)
  7. Wachsauftrag und ablüften lassen (schwarzer Swizöl Wachsapplicator, korrekte Ablüftzeit durch Fingertest ermitteln)
  8. Wachsüberschuss abnehmen (der echte Swizöl Fan nähme hierzu selbstverständlich das rote Wachstuch)
  9. 3h Sonne
  10. ggf. nachwischen (der echte Swizöl Fan nähme hierzu selbstverständlich das hellblaue Micro Polish Mikrofaser-Poliertuch)

Die Felgen würde der echte Swizöl-Fan aber niemals mit dem P21 versiegeln, sondern ausschließlich mit dem Autobahn Felgenwachs.

Wenn Du mir nicht glaubst, dann frag Polo_6N_Fan, der kann das sicher bestätigen…

Zitat:

Original geschrieben von patze0805

[…]

Lack reinigen:

-Magic Clean Reinigungsknete blau 100 gr. - da überlege ich ob die 100g reichen für den ganzen Wagen ?

[…]

Wachs:

- Finish Kare - 2685 Pink Paste Wax Sample - reicht der Wachs oder muss da noch Versiegelung oben drauf ?

-2x Meguiars Applicator Pad

Ich überlege noch ob zwischen Polieren und wachsen noch ein Schritt erforderlich ist.

Wird der Wachs auch so mühsam poliert wie die Politur mit dem Schwamm ?

Die 100g Knete reichen auch für mehrere Anwendungen, das Zeug verbraucht sich nicht. Schau Dir mal ein paar Videos zur Anwendung der Knete bei YouTube an. Passende Suchworte sind "clay bar" und/oder "Reinigungsknete".

Das Wachs reicht als Lackkonservierung. Eine zusätzlich aufgebrachte Versiegelung bringt nichts, sie würde auf dem Wachs auch nicht halten. Näheres findest Du in den FAQ, Position 2.1

Das Wachs wird hauchdünn mit dem Pad aufgetragen, dazu streichst Du mit dem Applicator ein bis zweimal über das Wachs in der Dose und trägst es ohne Druck auf dem Lack auf. Da wird nichts poliert!

Du könntest, um den Glanz noch etwas zu erhöhen, vor dem Wachsauftrag noch einen Pre Cleaner einsetzen, dass bleibt aber Dir überlassen.

Grüsse

Norske

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Hallo,

also ohne Poliermaschine wirst du dir schwer tun!vll kannst du dir eine Ausleihen?

zum Them Steinschläge:Lackstift!!

Und zu den Waschanlagenkratzer da hilft nur polieren.Ich nehme 3M Produkte die sind gut aber leider auch teuer dennoch würd ich 3 M empfehlen da eine kleine Menge an Politur reicht und man sehr lang davon hat.

Wenn du nicht selber polieren willst oder kannst dann lass das doch bei einem Aufbereiter machen,also nur aussen das dürfte nicht allzu viel kosten und anschließend reicht es erstmal wenn du wieder selber wascht und wachst!

lg Miri79

Der TE möchte einen Pflegezustand von 4-5 erzielen mit Jahresbudget 120€, da sollten wir ihm keine Poliermaschine oder professionelle Aufbereitung empfehlen!

Vielmehr würde ich versuchen, die bisherige Vorgehensweise u.die dabei verwendeten Produkte zu optimieren.

Um mal Grund reinzubringen würde ich empfehlen, einen kompletten Samstag zu opfern und das ganze Programm zu machen

Lack:

- waschen

- kneten

- waschen

- trocknen

- polieren

- wachsen

 

- Alufelgen gründlich säubern u. wachsen

- Kunstoffteile aussen mit Kunststoffpflege behandeln

- Scheiben innen/aussen reinigen

- Teppiche/Fussmatten/Sitze gründlich absaugen u ggf.reinigen

- Falls Ledersitze: mit Lederreiniger/-pflege behandeln

- Kunststoffpflege für alle Kunststoffflächen innen

 

Wenn einmal Grund drin ist, bedarf es wenig um das Fahrzeug bei regelmäßiger Pflege in diesem Zustand zu halten.

Alles zu Produkten und Vorgehensweisen bitte den FAQ entnehmen (s.Signatur)!

Jep,das stimmt !Dachte halt wenn er nur 1std hat dann wird das mit der Hand polieren a bissal schwierig!!

Tja wer sein Auto liebt der muss mal nen Samstag opfern:-)!

Macht aber auch spass wenn das Auto wieder blitze blank ist!!

Zitat:

Tja wer sein Auto liebt der muss mal nen Samstag opfern:-)!

reicht bei mir nicht. wenn ich anfange ein auto zu polieren, dann komme ich gerade so mit einer arbeitszeit von 24h hin. das macht dann so gute zwei tage :eek:

ciao

Themenstarteram 4. Juni 2010 um 21:38

Hallo Jungs,

na da haben wir uns ein wenig falsch verstanden.

Die 1-2 Stunden habe ich gedacht nachdem das Auto bereits auf Ganz bereitet wurde, also so zu sagen als Erhaltungspflege. Mir ist schon klar daß ich da 1-2 volle Tage investieren muss nachdem ich Jahrelang nur sehr wenig gemacht habe. Auch die Kosten habe ich als anfangs Investition gedacht.

Mir fehlt auch Empfehlung von Produkten. Die FAQ ist so umfangreich. Da verliert man schnell Überblick.

Zitat:

Mir fehlt auch Empfehlung von Produkten. Die FAQ ist so umfangreich. Da verliert man schnell Überblick.

wo ziehst du dir noch infos? diese autopflegeforum ist sehr übersichtlich, d.h. es gibt keine doppel threats, da die mods auf zack sind.

das heißt aber nicht, dass man sich dort nicht einlesen muss. auf jeden fall geht es dort mehr in die tiefe...

ciao

Hallo,

na da habe ich das wirklich falsch verstanden,also wenn du 1-2 Tage investieren willst dann mach es wie Mister Miyagi " auftragenpolieren ,auftragen...":-)

Zu den Produkten kann ich wirklich 3 M empfehlen,die sind aufeinander abgestimmt und erziehlen wirklich ein super ergebniss!

Lg Miri79

Hallo, da hier im Forum schon alles steht habe ich nur mal ein paar Links zusamengetragen, wo alles steht, was du Wissen musst.

Hier für den kompletten Arbeitsablauf: Zwischendurch noch polieren.

http://www.motor-talk.de/forum/neuwagenpflege-mit-meguiars-ein-erfahrungsbericht-t2415054.html

Zum Handpolieren: Besser mit Meguiars Ultimate Compound, habe ich inzwischen ausprobiert, geht schneller und besser.

http://www.motor-talk.de/forum/meg-swirlx-was-darf-man-davon-erwarten-und-was-nicht-t2722396.html

Zur Anwendung der Reinigungsknete: Du kannst auch Schampoowasser benutzen, hier heißt es, viel hilft viel.

http://www.youtube.com/watch?v=oXX5LtzN5Qw

am 7. Juni 2010 um 1:17

Also ich habe die nächsten zehn jahre kosten von 8€ im Monat.

 

Meine Kaufliste:

 

-150€ Swizöl Shield

 

-13€ Petzold´s Schmutzradierer

-15€ 3M Finesse Politur

-2,5€ Sonax Aplication Schwamm

-6€ für vier Sonax Microfasertücher

-3€ Leder

-1€ Neuen Schwamm

-15€ 5kg Haka Neutralseife

-11€ P21 Felgenwachs

 

Das Swizöl ist sehr ergiebig und reicht für 20x wachsen.

Arbeitsplan:

Waschen

Schmutzradieren

waschen

abledern

politur auftragen

polieren

Swizöl PaintRupper + Cleaner Fluid für die Lacktiefenreinigung

Swizöl Shield wachs auftragen

Polieren

3Std in die Sonne stellen

Bei bedarf nachpolieren.

 

Nach drei Monaten brauch ich für eine Wagenwäsche keine 30min. Geht alles super leicht abzuwischen.

 

Swizöl ist auch Mercedes-partner. Haben eine sehr guten telefonservice.

Themenstarteram 11. Juni 2010 um 0:23

So jetzt habe ich nach vielen Lesestunden meine Einkaufsliste fertig (na ja fast fertig mit ein Paar Fragezeichen)

Für Wäsche:

-Chemical Guys – Premium Thick Wash Mitt Waschhandschuh

- 2x Eimer

-Nigrin Autoschampo - habe da noch 1/2 Flasche stehen. schade zum wegwerfen und für de Anfang müsste es gut sein ....oder doch nicht?

Lack reinigen:

-Magic Clean Reinigungsknete blau 100 gr. - da überlege ich ob die 100g reichen für den ganzen Wagen ?

-Cobra Super Plush Gold XL - für abtrocknen

Polieren:

- Meguiars Swirl X oder Chemical Guys – CGC 2 - was lässt sich besser mit Hand verarbeiten ?

- 2x Lackreinigungs-Schwamm um die Politur von Hand zu verarbeiten

- 4x Chemical Guys – Elite Ultra Fine Microfiber das sind die billigsten die ich gefunden habe, ich hoffe für meine Ansprüche reichen die aus. oder soll man da besser mehr investieren ?

Wachs:

- Finish Kare - 2685 Pink Paste Wax Sample - reicht der Wachs oder muss da noch Versiegelung oben drauf ?

-2x Meguiars Applicator Pad

Ich überlege noch ob zwischen Polieren und wachsen noch ein Schritt erforderlich ist.

Wird der Wachs auch so mühsam poliert wie die Politur mit dem Schwamm ?

So das wäre dann. Habe ich noch was vergessen? Für Anregungen bin ich dankbar.

Zitat:

Original geschrieben von Cuberino

[…]

Waschen

Schmutzradieren

waschen

abledern

politur auftragen

polieren

Swizöl PaintRupper + Cleaner Fluid für die Lacktiefenreinigung

Swizöl Shield wachs auftragen

Polieren

3Std in die Sonne stellen

Bei bedarf nachpolieren.

Mal abgesehen davon, dass Du mit Deiner Wachsempfehlung (Swizöl Shield Kit, € 149,-) bereits die preisliche Obergrenze des TEs sprengst, aber das sagte ich ja schon an anderer Stelle, ist die Reihenfolge Deines Arbeitsablaufes falsch.

Korrekt wäre es so:

  1. Handwäsche (der Swizöl Fan nimmt hierzu selbstverständlich das Car Bath und den Waschpudel)
  2. Kneten (Paint Rubber mit Gleitmittel, der Swizöl Fan nimmt hierzu selbstverständlich das Quick Finish)
  3. Handwäsche (optional, aber wenn, dann nimmt der Swizöl Fan hierzu wieder das Car Bath und den Waschpudel)
  4. Trocknen (für den echten Swizöl-Fan etwas problematisch, denn außer dem Hydralip Wasserabstreifer bietet Swizöl kein echtes Trockentuch an)
  5. Polieren (3M) (optional, der echte Swizöl Fan nähme hierzu selbstverständlich das Cleaner Fluid Medium oder das Cleaner Fluid Strong)
  6. Pre Cleaner abschnittsweise auftragen und abnehmen, dabei nicht antrocknen lassen (Cleaner Fluid Regular, weißes Cleaner Fluid Pad und schwarzes Cleaner-Tuch)
  7. Wachsauftrag und ablüften lassen (schwarzer Swizöl Wachsapplicator, korrekte Ablüftzeit durch Fingertest ermitteln)
  8. Wachsüberschuss abnehmen (der echte Swizöl Fan nähme hierzu selbstverständlich das rote Wachstuch)
  9. 3h Sonne
  10. ggf. nachwischen (der echte Swizöl Fan nähme hierzu selbstverständlich das hellblaue Micro Polish Mikrofaser-Poliertuch)

Die Felgen würde der echte Swizöl-Fan aber niemals mit dem P21 versiegeln, sondern ausschließlich mit dem Autobahn Felgenwachs.

Wenn Du mir nicht glaubst, dann frag Polo_6N_Fan, der kann das sicher bestätigen…

Zitat:

Original geschrieben von patze0805

[…]

Lack reinigen:

-Magic Clean Reinigungsknete blau 100 gr. - da überlege ich ob die 100g reichen für den ganzen Wagen ?

[…]

Wachs:

- Finish Kare - 2685 Pink Paste Wax Sample - reicht der Wachs oder muss da noch Versiegelung oben drauf ?

-2x Meguiars Applicator Pad

Ich überlege noch ob zwischen Polieren und wachsen noch ein Schritt erforderlich ist.

Wird der Wachs auch so mühsam poliert wie die Politur mit dem Schwamm ?

Die 100g Knete reichen auch für mehrere Anwendungen, das Zeug verbraucht sich nicht. Schau Dir mal ein paar Videos zur Anwendung der Knete bei YouTube an. Passende Suchworte sind "clay bar" und/oder "Reinigungsknete".

Das Wachs reicht als Lackkonservierung. Eine zusätzlich aufgebrachte Versiegelung bringt nichts, sie würde auf dem Wachs auch nicht halten. Näheres findest Du in den FAQ, Position 2.1

Das Wachs wird hauchdünn mit dem Pad aufgetragen, dazu streichst Du mit dem Applicator ein bis zweimal über das Wachs in der Dose und trägst es ohne Druck auf dem Lack auf. Da wird nichts poliert!

Du könntest, um den Glanz noch etwas zu erhöhen, vor dem Wachsauftrag noch einen Pre Cleaner einsetzen, dass bleibt aber Dir überlassen.

Grüsse

Norske

Themenstarteram 11. Juni 2010 um 19:34

Hallo,

habe hier auch gelesen das man vor dem Finish Kare - 2685 Pink Paste Wax Sample noch den Lack mit Finish Kare - 1000P Hi-Temp Paste Wax behandeln kann oder sogar soll. Was ist davon zu halten und ist es sinnvoll ? Ist das eine besser als das andere oder wo gibt's da Unterschiede ?

LG

Patze

Zitat:

Original geschrieben von patze0805

Hallo,

habe hier auch gelesen das man vor dem Finish Kare - 2685 Pink Paste Wax Sample noch den Lack mit Finish Kare - 1000P Hi-Temp Paste Wax behandeln kann oder sogar soll. Was ist davon zu halten und ist es sinnvoll ? Ist das eine besser als das andere oder wo gibt's da Unterschiede ?

LG

Patze

Wozu soll das gut sein? Standzeitverlängerung? Unfug, beide Wachse haben eine ausgezeichnete Standzeit. Glanzsteigerung? Unfug, da erreichst Du mit einem Pre Cleaner mehr.

Ansonsten lies Dir diesen Thread einmal durch, da wurde das Thema FK meiner Ansicht nach recht ausgiebig behandelt.

Grüsse

Norske

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Wie pflege ich richtig mein bis jetzt selten gepflegte alte Lack (nach Celsi Vorlage)