ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wie kann ich erkennen, ob der Bremsschlauch fachmännisch gewechselt wurde?

Wie kann ich erkennen, ob der Bremsschlauch fachmännisch gewechselt wurde?

Themenstarteram 24. August 2018 um 13:32

Für den TÜV mussten bei meinem Polo u. a. die vorderen Bremsschläuche gewechselt werden. Die Arbeiten wurden in einer Hinterhofwerkstatt durchgeführt und da ich mich mit dem Inhaber gestritten habe möchte ich jetzt prüfen, ob die Arbeit richtig durchgeführt wurde.

Wie kann ich das machen? Muss bei einem Bremsschlauchwechsel immer die Bremsflüssigkeit gewechselt werden? Woran kann ich erkennen, ob die Bremsleitungen ordnungsgemäß entlüftet wurden?

Beste Antwort im Thema

800 Euro ist doch angemessen für die Rep ,was gibt es da zu beanstanden ?

Hi Te ,nachträglich noch meine Glückwünsche ,im März 2018 im 3 Semester und im August 2018 schon Betriebswirt in leitender Stellung.

Das schaft nicht jeder.

B 19

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Endlich ....das Wochenende ist gerettet....ein neuer Fred zur Unterhaltung ist geboren...und es geht mal nicht um Parken...:-)

Hauptsache du hast genug Chips und Bier...

Glaube mir...daran wird es nicht scheitern...:-)

Aber BTT...

Den Vorläufer- Thread des TE zu diesem Thema hat ein Mod beendet.

Das war sehr gut.

Ob Chips und Bier benötigt werden?

Ich glaubs nicht, wahrscheinlich kommt wieder die "Notbremse!".

Zitat:

@Daciageha schrieb am 24. August 2018 um 17:40:56 Uhr:

Sprich beim Wechsel der Bremsschläuche wird es wohl unvermeidlich sein die Bremsflüssigkeit auzutauschen.

Natürlich kann man auch nur die Menge Bremsflüssigkeit nachfüllen, die man zum Entlüften an den beiden vorderen Sätteln braucht.

Allerdings wäre das bei 4 Jahre alter BFK nicht nur technisch, sondern auch wirtschaftlich eine riesige Dummheit. Immerhin ist ja für das Entlüften der vorderen Äste der Großteil der Arbeit eh schon angefallen, da kann man auch die Flüssigkeit komplett wechseln. Bevor man da in nächster Zeit (für wann war der Wechsel denn eigentlich geplant?!) alles nochmal komplett neu anfängt.

Themenstarteram 25. August 2018 um 8:59

Die Nachprüfung hat er bestanden, allerdings wurde das Fahrzeug vom TÜV-Mensch nicht erneut geprüft (er arbeitet „eng“ mit der Werkstatt zusammen und wenn der Inhaber sagt, dass alles repariert wurde, gibt es die Plakette).

Mir geht es hauptsächlich darum zu prüfen, ob die Bremsleitungen (richtig) entlüftet wurden oder nicht. Wie kann ich das feststellen? Oder soll ich vorsichtshalber die Bremsflüssigkeit in einer richtigen Werkstatt wechseln lassen?

Such dir eine holprige Straße und fahr ein wenig. Wenn niemand hinter dir ist, dann machst Du eine Vollbremsung. Falls das Bremsoedal bis zum Boden durchfällt, ohne dass Bremswirkung stattfindet, dann ist Luft im System.

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 25. August 2018 um 09:07:42 Uhr:

Falls das Bremspedal bis zum Boden durchfällt, ohne dass Bremswirkung stattfindet, dann ist Luft im System.

Das merkt man aber schon im Stand. Entweder ist Luft im System oder nicht.

Und was hat Luft im System damit zu tun, ob die Bremsflüssigkeit alt oder neu ist?

Zitat:

@Daciageha schrieb am 24. August 2018 um 17:40:56 Uhr:

Sprich beim Wechsel der Bremsschläuche wird es wohl unvermeidlich sein die Bremsflüssigkeit auzutauschen.

Einen Teil? Ja, komplett aber nicht.

Gruß Metalhead

Wenn das Pedal sich nicht bis zum Anschlag durchtreten lässt, sondern sich wie immer verhält, ist alles korrekt entlüftet.

Gruß Metalhead

Zitat:

@schwukele schrieb am 25. August 2018 um 08:59:45 Uhr:

 

Mir geht es hauptsächlich darum zu prüfen, ob die Bremsleitungen (richtig) entlüftet wurden oder nicht. Wie kann ich das feststellen? Oder soll ich vorsichtshalber die Bremsflüssigkeit in einer richtigen Werkstatt wechseln lassen?

Hast du jetzt Angst, dass der Werkstattmensch sich wegen der Streiterei um das Geld Rache üben will?

Du hast doch die Rechnung, wenn was passiert wäre er dran, da er gepfuscht hätte.

Du hast dich wegen einer Rechnung mit der Werkstatt gestritten und hast jetzt Angst das die arbeiten, für die diese Rechnung erstellt wurde, nicht Fachgerecht ausgeführt wurden, ist das so Richtig?

Wie funktioniert das?

 

In aller Regel bekommt man die Rechnung erst wenn alle arbeiten abgeschlossen sind, also wäre der Streit erst losgegangen nachdem das Auto repariert wurde, wie soll er dann noch mutwillig etwas bei den Reparaturen falsch machen?

Andersherum, wenn du vorher schon einen Streit hattest, warum bist du nochmal in diese Werkstatt gefahren, wenn du jetzt Angst hast er hat etwas nicht richtig gemacht?

Themenstarteram 27. August 2018 um 7:43

Welche Rechnung? Es ist eine Hinterhofwerkstatt...

Aber da ich die letzten Tage normal fahren und bremsen konnte, scheint ja alles in Ordnung zu sein. Jetzt ist mein Polo so gut wie neu (wenn der Zahnriemen nicht reißt).

Zitat:

@schwukele schrieb am 25. August 2018 um 08:59:45 Uhr:

...die Bremsflüssigkeit in einer richtigen Werkstatt wechseln lassen?

Und wo warst du voher? War das keine richtige Werkstatt?

Was muss die denn haben, um richtig zu sein?

Zitat:

@schwukele schrieb am 27. August 2018 um 07:43:38 Uhr:

Welche Rechnung?

Die hier vielleicht?

Zitat:

@schwukele schrieb am 24. August 2018 um 15:29:55 Uhr:

Die Schlussrechnung sollte auf einmal 300€ mehr kosten, obwohl wir einen mündlichen Werkvertrag über max. 500€ geschlossen hatten

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wie kann ich erkennen, ob der Bremsschlauch fachmännisch gewechselt wurde?