ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wie hört sich ein KW-Lagerschaden an?

Wie hört sich ein KW-Lagerschaden an?

Themenstarteram 13. Oktober 2011 um 11:58

Und genau das möchte ich wissen. Ich hab jetzt schon viel gelesen das dei KW-Lager nicht kaputt gehen. Aber wenn, wie hört es sich an?

Könnt ihr euch vorstellen, dass durch ein defektes/unwuchtes Schwungrad, die KW-Lager kaputt gehen können? Auf Dauer.

Beste Antwort im Thema

Klopft, pocht. Zuerst ganz leise, mit zunehmendem Schaden immer stärker.

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Klopft, pocht. Zuerst ganz leise, mit zunehmendem Schaden immer stärker.

Themenstarteram 13. Oktober 2011 um 12:18

Zitat:

Original geschrieben von AE01a

Klopft, pocht. Zuerst ganz leise, mit zunehmendem Schaden immer stärker.

Danke!

Müsste es warm schlimmer sein als kalt oder umgekehrt? Und ist es eher hart und metallisch oder gedämpft und "schlackernd"?

Kannst du was zu meiner Schwungscheibentheorie sagen?

Ist ne gute Beschreibung von AE01a.

Metallisch eher nicht, weil ölgedämpft. Einfach ein Klopfen, Poltern...

Kurz vorm Exitus klingt es dann sicher anders. ;)

Kalt/warm? Ich würde sagen, warm etwas lauter, weil dünneres Öl und evtl. etwas größere Lagerspiele.

Schwungscheibe: kann durchaus sein, ist auf Dauer sogar wahrscheinlich.

http://www.youtube.com/watch?v=T6HTNJ_Dqvg

Lagerschaden im Endstadium.

Beginnt mit einem sehr leisen Klackern, ähnlich wie ein kaputter Hydrostößel, wird aber sehr schnell lauter, weil das Lager sehr schnell immer mehr Luft bekommt.

Kalt/warm kann ich nicht wirklich beurteilen. Ordentlicher Lagerschaden rappelt immer.

Wenn du Gas gibst, so richtig, wenn du das Auto rollen lässt (Schubbetrieb) lässt es nach.

Bei mir waren das letztens mal 20km zwischen "läuft wunderbar" und "Scheisse da is ja ein Guckloch im Motorblock" :D

Unrunde Schwungscheibe sollte eher die Lager der Kurbelwelle belasten. Die Pleuellager eigentlich nicht.

Und idR sind's die Pleuellager die bei einem Lagerschaden verrecken, da deren Belastung wesentlich höher bzw. ungleichmäßiger ist.

EDIT:

Shit ging ja um Kurbelwellenlager...verdammt. :D

Nö die verrecken normalerweise eigentlich so gut wie nie und wenn doch kann's an so ner verkackten Schwungscheibe liegen.

Am ehesten verreckt dann natürlich auch das Lager das der Schwungscheibe am nächsten ist.

 

oh mann, das klingt ja ganz schön mies....:( das wars dann wohl...

Zitat:

Original geschrieben von Jibbo01

oh mann, das klingt ja ganz schön mies....:( das wars dann wohl...

Warum? Klappert's bei dir auch?

Oder bist du der TE und hast zwei Nicks? :D

ähm...nee Ich meinte damit den BMW aus dem Video...

bei mir ist nur der Zahnriemen gerissen... :p

Da ich das Vergnügen mit dem Lagerschaden auch schon hatte (aber auch Pleuel) kann ich noch dazu sagen, daß das Klackern/Klopfen im Anfangsstadium je nach Drehzahl und Last auch wieder so wenig sein kann, daß es nicht mehr hörbar ist, aber in manchen Zuständen eben doch deutlich hörbarn. Der Bereich, in dem es deutlich hörbar ist, vergrößert sich zunehmend und bald hört man es durchgehend. Irgendwann ist es so weit, daß eben ein Loch in den Block geschlagen wird oder aber das Auto nicht mehr anspringt.

Mir ist beides schon passiert: Beim Nissan Micra fing es bei km-Stand etwa 778900 an und bei exakt 779583,4 hatte ich jenes Loch im Moorblock. Und der Opel Ascona lief immer schwerer, bis er dann nicht mehr anspringen wollte.

Zitat:

Original geschrieben von meehster

Mir ist beides schon passiert: Beim Nissan Micra fing es bei km-Stand etwa 778900 an und bei exakt 779583,4 hatte ich jenes Loch im Moorblock. Und der Opel Ascona lief immer schwerer, bis er dann nicht mehr anspringen wollte.

Der kleine Micra zählt wohl die Meter und nicht die Kilometer. ;)

Das "Loch" ist dann übriges ein Sekundäreffekt, weil das Pleuel abbricht, wenn das Lager festgeht.

Zitat:

Original geschrieben von XX-Ghost

Zitat:

Original geschrieben von meehster

Mir ist beides schon passiert: Beim Nissan Micra fing es bei km-Stand etwa 778900 an und bei exakt 779583,4 hatte ich jenes Loch im Moorblock. Und der Opel Ascona lief immer schwerer, bis er dann nicht mehr anspringen wollte.

Der kleine Micra zählt wohl die Meter und nicht die Kilometer. ;)

Über 800.000 Meter hat er jahrelang täglich gemacht. ;)

Zitat:

Original geschrieben von XX-Ghost

Das "Loch" ist dann übriges ein Sekundäreffekt, weil das Pleuel abbricht, wenn das Lager festgeht.

Ist richtig.

Themenstarteram 14. Oktober 2011 um 10:02

Also so hört es sich nicht an. Es ist nur bei niedrigen Drehzahlen (unter 2000u/m) zu hören, wenn der Motor kalt ist hört man gar nichts.

Machen tut er das seit etwa 30tkm und es ist schlimmer geworden. Kann es sein, das die Schwungscheibe eiert und nur ab und zu die KW aufs Lager schlägt und daurch das Geräusch entsteht?

Meint ihr da lohnt es sich noch, eine neue (gebrauchte) Schwungscheibe einzubauen? Wenn das Sinn macht, möchte ich das auf jeden Fall machen. Die Kosten würden sich auf ungefähr 100€ belaufen, ein Austauschmotor ca. 500€ plus Kleinkram.

Ab 00:14 ist es zu hören. Nur leider nimmt das Micro auch alle anderen Laufgeräusche auf und man hörts schwer raus. Besonders laut ist es nämlich noch nicht. Die Geräusche werden lauter und leiser, weil ich das Handy bewege, wusste ja nicht wo man es besonders gur raushört hinterher.

Übrigens, die Pleuellager sind jetzt seit etwa 15.000km neu und das Geräusch war schon vorher.

Themenstarteram 14. Oktober 2011 um 10:04

Hier nochmal als .avi

edit:

Ist das in dem Video ein Pleuel- oder KW-Schaden? Oder hört sich das in etwa gleich an? Meiner macht manchmal so ein Geräusch, wenn man den Motor startet aber nur kurz, hört sich aber exakt genauso an, wie wenn dieser E30-Motor angeht. Danach ist dann aber sofort Ruhe. Das ist dann wohl ein Hydrostössel, oder? Ist sehr laut im Gegensatz zu dem Geräusch was ich meine.

Zitat:

Hier nochmal als .avi

 

edit:

Ist das in dem Video ein Pleuel- oder KW-Schaden? Oder hört sich das in etwa gleich an? Meiner macht manchmal so ein Geräusch, wenn man den Motor startet aber nur kurz, hört sich aber exakt genauso an, wie wenn dieser E30-Motor angeht. Danach ist dann aber sofort Ruhe. Das ist dann wohl ein Hydrostössel, oder? Ist sehr laut im Gegensatz zu dem Geräusch was ich meine.

Hört sich nach hydros an, aber schwer zu sagen bei der Aufnahme ^^

KW Lagerschaden kann man nicht mit einem Pleullagerschaden vergleichen , hier wird aber über Pleullagerschaden geredet , ein KW Lagerschaden hält deutlich länger als Pleullager und die Diagnose ist deutlich schwieriger , weil das Klopfen anders ist als bei Pleullager .

Das auf Youtube ist Pleullagerschaden , der Motor hat es hinter sich .

KW ist dumpfer und etwas leiser .

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wie hört sich ein KW-Lagerschaden an?