ForumOffroad
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Offroad
  5. Wie heißt dieses Auto?

Wie heißt dieses Auto?

Themenstarteram 14. September 2014 um 14:03

Hallo miteinander,

ich habe gerade per Zufall dieses Bild im Netz gefunden.(siehe Anhang)

Und da ich den Wagen schon mehrmals gesehen habe und mich immer gefragt habe was das für ein Auto ist, dachte ich ich frage einfach mal hier nach.

Da mir diese Kastenwagen/Vans schon immer gefallen haben, würde ich gern mehr über das Teil wissen.

 

Ich fahre gerade einen Land Cruiser, will mir aber in den nächsten Jahren noch einen Zweitwagen als Fun Auto im Sommer oder für´s Gelände holen.

Im Moment tendiere ich Richtung altem MB G bzw. BW Wolf, VW Iltis, einem Suzuki Jimny oder halt dem Ding.

Gruß Stefan

Beste Antwort im Thema

Die besten Informationen findest du in den Spezialforen zu den verschiedenen Fahrzeugen. Für alle 4x4 von Toyota ist zum Beispiel buschtaxi.de die Referenz. Einfach als Suchworte Fahrzeug und Forum bei Google eingeben.

Wenn du dich dann irgendwo anmeldest und freundlich fragst, findest du sicher schnell Besitzer des jeweiligen Traumfahrzeugs in deiner Umgebung. Dann gibt es natürlich auch noch die Forentreffen.

Du hast in diesem Fred aber jetzt so viel Auswahl, dass es mir zu mühsam ist, für dich die Google Suche zu machen. Ach ja, viermaliger.de fällt mir noch ein.

Übrigens ist es ein Zeichen von guten Umgangsformen, unter ein Posting wenigstens den Namen zu schreiben, zumindest wenn man etwas von anderen Usern will, aber eigentlich fast immer ;)

Gruß, Bernhard

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Mowag

Mowag GW 3500 4x4

Steht sogar auf dem Auto drauf.;)

Da gäbe es noch andere in der Klasse der alten 4x4 Militärfahrzeuge:

Pinzgauer

Volvo C202/303

Unimog (frühe Modelle)

Bei Pinzgauern dürfte es zur Zeit reichlich Auswahl geben:

http://derstandard.at/.../Ein-Pauschalangebot-fuer-699-Pinzgauer

Für Landcruiser Fans sollte ein BJ 40 das Traumauto sein :)

Bernhard

Themenstarteram 14. September 2014 um 23:58

Ok, danke.

Scheint ja recht selten zu sein der Mowag.

Den 303 und die Pinzgauer habe ich mir auch schon überlegt. Der 303 gefällt mir von der Optik sehr gut, wobei der Pinzgauer von der Qualität her besser wirkt.

Bzl. des Unimogs:

mir gefällt der 435 U 1300 L. Den darf ich, soweit ich weiß, meinem Baujahr bedingt nur mit LKW Führerschein fahren. Den habe ich aber nicht. Der wäre aber so mein Traum. Wenn es irgendwann mal einer der drei werden sollte, dann der.

Sind aber alle drei eigentlich zu teuer für mich.(Vielleicht später mal)

Der G/Wolf, Iltis und Jimny sind da deutlich günstiger.

Da es ja ein Zweitwagen wird und mein Land Cruiser schon teuer genug ist, sollten Versicherung und Steuer möglichst niedrig sein. Neben den Versicherung und Steuer ist die Ersatzteileversorgung aber auch ein wichtiger Punkt für mich.

Wie sieht es mit der Ersatzteil Versorgung bei diesen Autos aus?(auch die drei teuren, aus Neugier für später :D )

Wenn die Ersatzteile für den Mowag nämlich so schwer zu kriegen sind wie das Auto selbst, fällt der schon mal weg.

Beim Jimny sollte es ja keine Probleme geben, ist schließlich der jüngste und wird ja noch produziert.

 

Variante 4, neben Mowag, Pinzgauer und Lappländer: Land Rover 101 Forward Control. Macht's aber m.W. auch nicht preiswerter... ;)

Wenn es halt möglichst günstig sein soll, führt wenig an Suzuki (Jimny oder SJ) vorbei - sind aber auch beide kaum mit den 4x4-LKW zu vergleichen. Wobei man in hiesigen Gefilden mit kleinerem Gerät nicht so schlecht beraten ist, meistens gibt es eben mehr eng stehende Bäume als tiefe Schlammlöcher.

Gruß

Derk

Die Basis für den Mowag ist Dodge Grosserientechnik, da sollte in den USA ein ausreichendes Angebot bestehen. Versicherung und Steuer sollten bei einem Fahrzeug in dem Alter mit H-Kennzeichen ja ertäglich bleiben

noch seltener aber irgendwie geil, TP21 Sugga

https://www.google.at/search?...

Falls Du da Interesse hast, im O-R-F treiben sich ein paar Freaks rum, die bestimmt gern helfen.

http://forum.off-road-forum.de/volvo-tp21-radio-cars-f62/

Gruss

Steffen

Themenstarteram 15. September 2014 um 17:26

Irgendwie geht das in die falsche Richtung.

Es wird immer seltener und immer schwerer zu kriegen. :-D

Zitat:

Original geschrieben von Sarpe

Irgendwie geht das in die falsche Richtung.

Es wird immer seltener und immer schwerer zu kriegen. :-D

aber auch für meine Begriffe immer schöner :D

Gruss

Steffen

PS: vielleicht wäre auch so was das richtige:

http://www.mobile.de/modellverzeichnis/uaz/

Ich habe das alles schon fahren dürfen und möchte die Erfahrung nicht missen.

Als Kastenwagen fast in "neu"

http://www.mortarinvestments.eu/.../uaz-452-220

In GAP stand letztens einer zu verkaufen, nur zum stark überzogenen Preis. Er ist ihn auch nicht losgeworden. Dafür gibt es noch ET und bei Mortar gehen die Preise. Bei Bedarf könntest Du dich mal im UAZ Forum umhören.

http://uaz-forum.xobor.de/

Wie wäre es mit einem Aro? Das ist 4x4 pur

http://www.aro4x4.de/aro%20modelle.htm

Da wirst du aber vor allem in den östlichen EU Staaten suchen müssen, in D sind die selten.

auch hier:

http://www.offroad-forum.de/viewtopic.php?...

Und als häufig unterschätzter kleiner und preisgünstiger 4x4 gibt es noch den Lada Niva. Der ist auch relativ leicht zu finden.

Gruß, Bernhard

Themenstarteram 16. September 2014 um 7:05

Die Niva´s rosten doch ziemlich schnell, das will ich mir lieber nicht antun.

Und was ist denn an den Aro´s so besonderst ?

Uaz habe ich mir auch überlegt, aber noch nicht als Kasten.

Sehr schön und danke für den Link.

Die Preise sind vor Steuer, oder?

Denke aber dass die BW Wolf/Iltis durch die Sperren im Gelände besser sind.

Bei den Niva´s und Jimny´s gibt es ja viel Zubehör.

Gibt es die UAZ und Co auch Sperren, am besten manuelle 100% ?

Für Ersatzteile zum Pinzgauer gibt es derzeit kein Problem und einige Firmen, die diese verteiben.

Jede von den alten Kisten rostet, wenn nicht schon der Erstbesitzer sich drum kümmert. Daher gibt es auch rostfreie Nivas.

Am Aro ist so besonders, dass es ein Aro ist, und eben kein MB G oder Landrover.

Was ich mir kaufen würde, habe ich ganz am Anfang geschrieben: BJ 40, oder vielleicht noch HZJ 71

Bernhard

Ein kleineres und daher sparsameres Geländefahrzeug ist auch der Puch-Haflinger. Ist in den Kosten sehr günstig, der Anschaffungspreis ist aber nicht mehr ohne. Es sind aber immer wieder welche am Markt und Ersatzteile gibt es in der Szene auch.

http://www.youtube.com/watch?v=JRodI_sbPlA

die meisten werden nicht verkauft, sondern vererbt :) Hier bei uns laufen noch viele.

Ersatzteile gibt es noch oder werden nachgefertigt.

http://www.puch-haflinger.at/

http://www.kapaurer.it/hafi.html

Ersatzbleche stellt auch hier bei uns eine Fa. in Andelsbuch her. ( Fa. Feuerstein, Harald )

Gruss

Steffen

http://www.willhaben.at/.../

@piwa

ich meine der Wohnwagen Harrer hat letztens auch irgendwo 2 zum Verkauf angeboten.

Der sitzt doch bei Euch.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Offroad
  5. Wie heißt dieses Auto?