ForumHarley Davidson
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Wie habt ihr angefangen?

Wie habt ihr angefangen?

Harley-Davidson
Themenstarteram 19. Mai 2021 um 22:17

Hallo,

ich bin schon länger am überlegen umzusatteln und würde in dieser Hinsicht gerne mal erfahren, wie Ihr generell zur Harley gekommen seid. Und vor allem wie Ihr zum richtigen Modell gefunden habt.

Bei mir verlief das mit den Motorrädern bislang sehr spontan. Schicke Supersportler gefunden und gekauft. Auch wenn es Spaß gemacht hat merkte ich bald, dass ich eher ein anderer Typ bin und verkaufte die Maschine wieder. Ich möchte heute lieber entspannt über die Dörfer und abschalten.

Seit einem Jahr bin ich nun am gucken und habe mich in die 883 Sportster (2007) verliebt. Von der Größe dem Klang und der Erscheinung bin ich begeistert.

Nur kenne ich eben nur Fahrer aus der Supersportler-Szene und möchte kein "Probefahrt-Touristen" sein. Ich werd nicht warm damit zum ersten Mal die Harley von einem fremden Privatmann/Frau zu fahren ohne wenigstens zu wissen, dass es wirklich eine 883 sein soll.

Aus diesem Grund wollte ich mal in die Runde fragen wie Ihr dazu gekommen seid. Über Freunde? Eventuell sogar mal ein Motorrad gemietet? (wobei das bei alten Baujahren schwer wird) oder doch die Probefahrt beim potenziellen Verkäufer und dann mitgenommen?

 

Viele Grüße !

Ähnliche Themen
52 Antworten

Was den Händler und eine neue Sportster angeht, habe ich folgendes gefunden.

Ab 2021 werden keine Sportster und Street Modelle in Europa verkauft - also die 750, 883 und 1200 V2-Motoren. Grund dafür ist, dass zurzeit keines der Modelle die Euro 5 Norm erfüllt und die Umstellung wohl zu umständlich für den Hersteller aus Milwaukee ist.

Also bleibt eine Gebrauchte.

Ich habe 1012 mein gespartes zusammengepackt, bin zum Händler und habe mir 'ne Fat Bob bestellt. Hat allerdings noch über zwei Monate gedauert bis sie da war. Ich wollte unbedingt das Bike haben. Vorher hatte ich eine XJR1200. Nach einem Erlebnis auf der Autobahn, wollte ich dann was langsameres haben. Und da ich schon immer auf H-D geschielt habe, fing ich an zu sparen.

20210519

Ich habe 2012 (mit 41 Jahren) den Motorradführerschein gemacht und habe mir dann gleich eine neue Sportster Iron 883 geholt, da für mich immer nur eine Harley in Frage gekommen ist.

Ende 2017 habe ich mir dann die Softail Fat Bob 114 gekauft.

Die Sporty fand ich immer klasse, hatte mich aber in die Fat Bob verguckt.

Überlege dir, ob du nicht (anstatt einer gebrauchten Sporty) gleich eine Softail Standard käufst, denn ich glaube der Sprung von der Sportster zu einem BigTwin kommt früher oder später.

Ich denke er denkt eher über eine Gebrauchte nach.

Da sollte er schon eine Sporty finden.

Aber ich empfehle da doch gleich die 1200ter zu nehmen. Denn über Kurz oder Lang kommt das Verlangen nach etwas mehr Druck und Drehmoment.

Die Frage ist ob du eher was schlankes sportlicheres, wenn man das bei HD überhaupt sagen kann, haben willst oder was fetteres schwereres zum echten Cruisen haben willst.

Klär uns doch mal auf wie groß dein Budget ist und ob du tatsächlich gebraucht oder doch eher neu suchst.

Eine Probefahrt mit deinen Wunschmodellen solltest du auf jeden Fall machen bevor du dich überhaupt in eine Richtung entscheidest.

Die 48 fand ich z. B. gar nicht so schlecht und die kann man eventl. auch als 2020 Modell noch mit Glück neu noch kriegen auch wenn die Wahrscheinlichkeit eher gegen null geht.

https://www.harley-davidson.com/.../forty-eight.html

Die eigentliche Frage war ja wie wir angefangen sind.

Ganz einfach, Kohle sortiert, geschaut was mir gefällt, Probe gefahren, gekauft. Ende.

.... und zum Abschluss hab’s noch ne neue Frau oben drauf, da die nicht mit dem ganzen Harleytingeltangel klar kam. Und jetzt hab ich halt so ne richtige schöne „Harleyschlampe“ , laut Aussage meiner Ex. :D

Moin,

1984 Führerschein- MZ TS150,dann MZ ETZ150,

dann Gott sei Dank die Wende mit nem Kauf einer Yamaha TDM850,Jahre später eine Yamaha FJR 1400,dann hat mich meine jetzige Frau mit dem Harleyvirus infiziert,also die 1400 weg und ne WLA gekauft,dann kam noch die eine und andere Harley dazu,aktuell fahre ich ne Fat Boy Bj.2016

Gruß Ingolf

1980 den Führerschein gemacht, 1 Jahr Suzuki gefahren (GS 400 und GS 750), dann sollte was schnelleres her, aber auf dringenden Wunsch meiner Mutter, was langsames gekauft, eine anderthalbjahre alte Harley 1200 FXE (hatte gerade Geld von der Oma geerbt und trotz Protesten meiner Eltern das Moped dafür gekauft), die habe ich heute noch (seit 40 Jahren) und den Kauf nie bereut. War aber damals eine komplett andere Zeit. Harleys waren selten, es gab damals in Düsseldorf vielleicht max. 10-15 Stück (hoch geschätzt), man kannte sich und die Händler waren auch anders. Hier in D'dorf gab es Gericke, der war damals schon groß, aber mein Lieblingsvertragshändler war in Köln, und da war man schon stoned, wenn man nur den Laden betrat (der ganze Laden war auch kleiner als heute die T-Shirtabteilung eines HD-Händlers). DIe beiden Jungs dort hatten aber richtig Ahnung und ich habe viele Tipps von denen bekommen. Internet und Foren gab es ja noch lange nicht. Modellauswahl war auch einfach, es gab neben Sportsters nur die E-Glide, die Super Glide, die Fat Bob (die Super Glide mit Doppeltank), die Low Rider (die Super Glide mit Doppeltank, Drag Bar und 2inch längeren Standrohren) und die Wide Glide (auch nur ne modifizierte Super Glide mit Doppeltank und breiter Gabel plus 21er). So ändern sich die Zeiten....

Jens

Ich hatte zuerst eine Triumph 900 Tiger, dann eine Triumph Daytona 1200 und danach eine Honda X4.

Die Daytona hatte die volle Leistung. Die habe ich verkauft, weil ich mich wohl irgendwann damit tot gefahren hätte.

Die X4 war ein Grauimport ohne Limiter und mit dem Steuergerät der 1100er Blackbird, aber eben ein Naked Bike. Jetzt fahre ich nach längerer Pause eine V-Rod von 2003. Die hat Dampf und man sitzt trotzdem gemütlich.

Altersgerecht halt ...

Mit 16 den 1b gemacht.

Erst 80er Roller/dann 125 Virago/750 Honda Shadow C2 ACE/VTX 1300

Dann Scheidung- Morgens Notar-Scheidungsfolgevereinbarung abgeschlossen-Nachmittags Harley neu bestellt ;-

Ich hatte 6 harte Jahre, kein Alkohol, keine Zigaretten, kein Sex....

 

 

 

 

 

 

 

 

..... dann wurde ich eingeschult! :D

Hat der TE schon das Interesse verloren?

Wäre ja nix neues, grumpf.

Zitat:

@bestesht schrieb am 20. Mai 2021 um 16:12:21 Uhr:

Ich hatte 6 harte Jahre, kein Alkohol, keine Zigaretten, kein Sex....

 

 

 

 

 

 

 

 

..... dann wurde ich eingeschult! :D

Der hat aber schon einen langen Zopf! :D

Das heißt Baaat.

1975 gabe es zur gelungenen Versetzung im Sommer ein Bonanza-Fahrrad in lila Glitterlack, welches Jahre später kurz vor der Verschrottung eine 100InchOver- Gabel, gedrehte Lenkstöcker, 1m hohe Sissybar und eine weisse King&Queen-Sitzbank hatte. David Mann hätte mich sofort gemalt. 1981 dann Honda CB550SS und sechs Jahre später XS650SE im Orig.Zust. Nicht lange, dann verschwand die Technik in einem Fiedler-Rahmen mit Seeger Fußrasten und WG-Gabel. Diese Gabel gab den Anlass auch den Rest dahinter zu kaufen. Diese WideGlide habe ich bis 2001 behalten. Seitdem steht hier so`n Evo, ´ne SuMo und ein Brenner rum und ich drücke immernoch Gaby`s und Susanne´s Gesicht in den Sand....

Sportster nein Danke.

Eddy

Themenstarteram 20. Mai 2021 um 23:06

Hab nu mal endlich Zeit und alles durchgelesen.

Die Geschichten wie es zur ersten Harley kam sind ja mal der Hammer und sehr vielseitig. Alles ist aber gut nachvollziehbar.

Das mit der Euro norm ist einfach wieder typisch und schade. Aber ich suche wirklich ohnehin eine gebrauchte 883. Die Leistung ist auch völlig ok für mich, bin da sehr genügsam. Mir gefallen vor allem die Möglichkeiten das Modell schick zu machen - nach den eigenen Vorstellungen.

Ich werde einfach mal gucken ob man irgendwo noch ne 883 oder eben ne modernere 48 mieten kann um ein Gefühl zu bekommen.

Gerade zu diesen Zeiten gibt einem ein anständiges Bike doch auch etwas Urlaub vom Alltag.

 

Danke für alle Antworten , super interessant und gute Infos!

Fahr auf jeden Fall im Vergleich eine 1200ter, du wirst dann schon sehen was ich meine.

Um die schieren tierischen PS, prust lach gröhl, geht es eh nicht sondern mehr ums Drehmoment und Feeling.

Probiere es aus.

Deine Antwort
Ähnliche Themen