ForumTouareg 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touareg
  6. Touareg 1
  7. Wie finanziert

Wie finanziert

Themenstarteram 8. Dezember 2003 um 16:55

Wie habt ihr euren Touareg finanziert ?

 

- Bar gekauft

- Firmenwagen

- Kredit aufgenommen

 

??

18 Antworten

...nur bares ist wares, oder in Kölle sagt man auch: Käsch in de Däsch :-))

Die Finanzierung/Leasing über VW ist beim Touareg aufgrund der hohen Nachfrage leider etwas unatraktiv. VW muss da (leider) nicht subventionieren.

Habe aber bei AIL Leasing München neulich ein gutes Angebot gesehen. Die scheinen sogar Autos in der "Warteschlange" zu haben.

Micha

Touareg finanz

 

genau nur Bares ist Wares

ja ja ich hoffe die Fahrer sind nich so prollig.....

schade eigendlich, das kein Mensch mehr ehrlicht ist und sich selbst der coolnes verkauft.

Na ja mit ein paar und 30 Jahren Haus,Zweitwagen,Luxusurlaub und natürlich Klamotten von Boss Jup & co immmer casch

arme selen....

@touareg35

 

Kannst Du bitte mal Dein Legastenikerdeutsch übersetzen, damit man versteht, was Du uns damit sagen willst? Wenn Dein Beitrag spaßig sein sollte, dann hast wahrscheinlich nur Du gelacht.

....

 

Klamotten von JUP finde ich ok...

:)

:))

lol

Th.

Zitat:

Original geschrieben von Touareg35

ja ja ich hoffe die Fahrer sind nich so prollig.....

schade eigendlich, das kein Mensch mehr ehrlicht ist und sich selbst der coolnes verkauft.

Na ja mit ein paar und 30 Jahren Haus,Zweitwagen,Luxusurlaub und natürlich Klamotten von Boss Jup & co immmer casch

arme selen....

BM = Bergheim

Das ist Kölner Umland und Fahrer von dort werden auch gerne Bereifte Mörder genannt. Die Proll-Quote dort liegt bei etwa 97,5%...

Zitat:

Original geschrieben von meikrosoft

BM = Bergheim

Das ist Kölner Umland und Fahrer von dort werden auch gerne Bereifte Mörder genannt. Die Proll-Quote dort liegt bei etwa 97,5%...

Kommt aus dem Kreis nicht auch der "Schummel-Schumi" her ???

Themenstarteram 9. Dezember 2003 um 23:24

Hm, ich frag mich nur, wie sich ein normal arbeitender Angestellter sich so ein Auto leisten kann.

Meine Eltern z.B. verdienen nicht schlecht (beide Beamte im gehobenen Dienst) und wir haben Haus und 3 Autos hier stehen, aber trotzdem könnten wir uns keinen Tourareg für 60 000 Euro leisten, naja theoretisch schon, dann müsstne wir aber für die Abzahlung unseren Lebensstandart senken, oder könnten uns nix anderes mehr kaufen, und das wärs eigentlich nicht wert.

Deshalb hab ich mich das gefragt, ob hier alle Chef von nem eigenem Unternehmen sind, und den Wagen von der Steuer absetzen können, oder ob man sich hoffnungslos überschuldet ? Oder seid ihr alle Manager, die nen 5 Stelliges monatsgehalt bekommen ?!?

@Marlboro-Man:

Unterschätze nicht, wie viele Leute in Deutschland immer noch so reich sind, dass es Deine Vorstellungskraft sprengt. Unternehmer, vorsteuerabzugsberechtigt hin oder her, in Deutschland musst Du mindestens DM-Millionär sein, um Dir z.B. eine S-Klasse bar kaufen zu können. Das ist beim Touareg ähnlich.

Und dann gibt es natürlich noch Leute wie Jamiroquai, der bis vor 4 Jahren noch zur Miete gewohnt, dafür aber eine beachtliche Sammlung italienischer Sportwagen hatte. Inzwischen hat er Haus und Autos. In diesem Fall eine Frage der Prioritäten.

Aber überschätze das "von der Steuer abziehen" nicht. Wenn Du keine satten Gewinne machst, hilft alles nichts. ;)

Gruß, Mucker

hehe

 

Na wer könnte seinen auch bar bezahlen ?

@MarlboroMan:

Zunächst mal musst Du die Preisspanne beim Touareg berücksichtigen. Es gibt ja nicht den ultimativen Preis. Grob liegt der Touareg je nach Motor und Ausstattung zwischen 40.000 EURO und 80.000 EURO.

Schon 40.000 EURO für ein Auto ist ohne Frage viele Geld. Aber das legst Du auch schon für einen gut ausgestatteten Audi A4 oder 3er BMW hin.

Deine Bemerkung bzgl. dem normalen Angestellten, der sich ein solches Auto nicht leisten kann, sehe ich nicht ganz so. Jeder setzt andere Prioritäten: Es gibt z.B. auch Leute, die mit Ihrer 4-köpfigen Familie zweimal im Jahr im Robinson Club Urlaub machen. Oder sich andere teure Hobbies leisten: Die Märklin Eisenbahn unter dem Dach verschlingt auch Unsummen.

Grundsätzlich ist bei allem Gejammer in Deutschland nach wie vor genug Geld vorhanden. Im letzten Jahr hat z.B. das Sparguthaben aller Deutschen zusammen einen neuen absoluten Höchststand erreicht. Die Summe mit den vielen Nullen konnte ich mir allerdings nicht merken.

Wie Mucker bereits sagte, sind auch Unternehmer nicht einfach so mit Geld gesegnet. Erst wenn die Einnahmen stimmen und Gewinne erzielt werden, kann ich was absetzen. Bzw. die korrekte Betrachtung ist, dass ich durch einen Firmen-PKW höhere Betriebsausgaben habe und damit meinen Gewinn minimiere, was letztlich zu einer geringeren Steuerlast führt. Firmen PKW werden in den meisten Fällen geleast (um auf Deine ursprüngliche Frage zurück zu kommen), um eine einfache Kostenverteilung über die Nutzungsdauer zu erzielen und die Liquidität nicht zu belasten.

Um keine falsche Vorstellung aufkommen zu lassen, einen Teil der im Unternehmen gesparten Steuer wird durch die sogenannte 1% Regel, d.h. einer Versteuerung von 1% des Bruttolistenpreises je Monat, durch Direktabzug bei der monatlichen Gehaltszahlung vom Arbeitnehmer (egal ob Angestellter, Manager, Chef) gleich wieder an das Finanzamt überwiesen.

gruß

Heinz

Leasing - privat.

Gruß

am 11. Dezember 2003 um 10:45

Habe gestern meinen Touareg bestellt.

Als Leasingfahrzeug mit 5% Nachlass und Händlerbeteiligung

mein Multivan T4 wird für 9.300 in Zahlung genommen, zusätzlich bekomme ich für die Lieferzeit des Touareg event.

05/04 einen VW Lupo kostenlos zu verfügung gestellt.

Bin mit dem Angebot des Händlers sehr zufrieden, bis auf die lange Lieferzeit, aber das scheint ja wohl normal zu sein.

Verkäufer hat im Werk angerufen und hat die Information bekommen, daß jetzt schon ein Lieferverzug von 4 Wochen besteht.

Ich besitze zwar keinen Touareg ( aber Interesse ist da ), aber meine Autos sind zur Zeit geleased ( geschaeftlich ).

Mein letztes, privat gekauftes Auto hatte ich 1992. Ist also schon ein Stueck her. Dieses Fahrzeug war damals finanziert ( Ratenkauf ) mit 15.000 DM Anzahlung. Laufzeit 36 Monate.

NP des KFz damals 68.000 DM

Auch beim Leasing kann man einen Preisnachlass auf den Nettopreis bekommen, so kann man die monatliche L-Rate noch ein Stueck druecken. Ein Fahrzeug ist 36 Monate geleased, das Zweite fuer 54 Monate.

Deshlab, nicht gleich abschrecken lassen von den Leasingrechnern auf den HP der Hersteller. Die Preise dort kann man auf jeden Fall noch druecken.

Deine Antwort