ForumPflege anderer Bereiche
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflege anderer Bereiche
  6. Wie bekomme ich bei nachlackierten Alufelgen Farbe runter?

Wie bekomme ich bei nachlackierten Alufelgen Farbe runter?

Themenstarteram 14. April 2018 um 10:47

Hallo Leute!

Gibt es unter Euch Spezialisten, die sich mit nachlackierten Alufelgen auskennen?

Zum Problem.

Meine Freundin hat sich für Ihren VW Polo 9N gebrauchte Borbet Alufelgen gekauft, im Februar. Und waren bis jetzt in der Garage gelagert.

Wollten die nun aufziehen, und noch schön Felgenversiegelung drauf machen.

Da fiel uns auf, das die Felgen nachlackiert wurden. Hatten noch etwas Verdünnung und alten Azeton Nagellackentferner da. Und an einer Stelle kommt der originale Felgenlack durch.

Ist aber sehr mühsam.

Gibt es noch andere Mittel, wo es schneller und auch schonend abgeht, die erste Lackschicht?

Will den Originallack erhalten, aben Lack oben drauf komplett runter haben.

 

Wäre nett, wenn es ein paar Infos geben könnte.

Dake schon mal.

 

MfG Torsti 99

Ähnliche Themen
13 Antworten

Dir bleibt eigentlich nur der mühsame Weg mit der Verdünnung, da z.B. beizen auch den Original Lack angreifen/lösen würde.

Schleifen ect. fällt auch raus, da kaum jemand so präzise schleifen kann, und das per Hand bestimmt auch kein Spaß ist.

Evtl. ist es hilfreich, einen mit Verdünnung getränkten Lappen auf die Lackschicht zu legen.

Die Zeit sollte man dabei aber im Auge behalten, heisst, nicht Stunden drauf liegen lassen.

Themenstarteram 14. April 2018 um 11:17

Das es mühsam ist, habe ich schon festgestellt. Aber das Ergebnis scheint sich zumindest zu lohnen. Der Originallack sieht um Welten besser aus.

Mitn den getränkten Lappen werde ich mal ausprobieren.

Vielen Dank.

 

MfG Torsti 99

Zitat:

@Torsti 99 schrieb am 14. April 2018 um 11:17:23 Uhr:

...

Aber das Ergebnis scheint sich zumindest zu lohnen. Der Originallack sieht um Welten besser aus.

...

Drücke die Daumen, dass dich unter der Lackschicht dann keine bösen Überraschungen erwarten.

Sorry das geht gar nicht . Das man nur die obere Schicht abbeizen und die originale Schicht erhalten !

Wenn schon mal drüberlackiert wurde ist vorher der alte Lack angeschliffen worden , sonst hält der neue Lack nicht .

Und jetzt willst du nur die Obere Schicht runterbekommen ohne die darunter liegende Schicht zu beschädigen . Das können nur Bildrestoratoren oder andere Fackleute , aber dies wäre Teurer als ne neue Felge kaufen .

Es bleibt nur eine Variante , im orginal Ton neu lackieren .

Der TE hat doch bereits einen Teil freigelegt.

Abhängig davon, wie oder ob überhaupt angeschliffen wurde, ist es schon möglich, aber eben "Drecksarbeit".

Und wir reden hier ja nicht von einem Ölgemälde. ;)

Sorry, aber das macht mich stutzig.

Warum sieht der Lack darunter, zumindest an dem freigelegten Teilstück lt. dem TE so gut aus?

Wenn das so ist wurde der Lack vor der neuen Lackierung wohl nicht angeschliffen. Das würde bedeuten, dass der Lack eh mit der Zeit abblättert und der Vorbesitzer keine Ahnung oder eine so genannte Sommerlackierung/Verkaufslackierung gemacht hat. Das würde man aber nur machen um Schäden zu verdecken, die beim TE dann noch auftauchen werden.

Da ich gerade das Fragezeichen vor Augen habe: Warum greife ich zur Verdünnung, wenn ich bemerke, dass die Felgen nachlackiert wurden?

Ich möchte wetten, dass der TE nach der Entfernung des neuen Lackes (Strafarbeit) mehrere Schäden vorfindet und selber neu lackiert oder es machen lassen darf.

Themenstarteram 19. April 2018 um 13:48

Hallo Leute!

Habe jetzt einen Teil der ersten Felge "freigelegt". Und ja, es ist ein "Drecksarbeit".

Aber, der originale Lack entschädigt für vieles.

Kann sein, das die ein oder andere Stelle noch zu Vorschein kommt. Nur waren die so schlecht lackiert. Wollte die eigentlich sofort wieder verkaufen (war Privatkauf, keine Rückgabe möglich).

Sind aber originale Borbet Alufelgen, und da hat mich die Lust gepackt. Hätte das schon vor 4 Wochen machen sollen, dann wären die drauf jetzt.

Wenn ich die Erste komplett "befreit" habe, und den Lack wieder versiegelt habe, lade ich hier ein Foto davon rauf.

MfG Torsti 99

Themenstarteram 7. Mai 2018 um 13:50

Momentaner Zwischenstand:

Die silberne Lackschicht läßt sich sehr schwer runderbekommen. Müssen meiner Meinung nach mehrere dünne Lackschichten, zzgl. Klarlack drauf sein. Ist aber so schlecht gelackt wurden, das es nur die Entfernung der oberen Lackschichten geben kann.

Die Verdünnung, die ich bisher nahm, scheint aber nicht das zu sein, wo ich weiter mit arbeiten kann.

Da brauche ich noch Wochen. Und die Felgen sollten eigentlich schon drauf sein.

Jemand noch eine Idee, wie man das schonend abbekommt?

MfG Torsti 99

Sorry , das schnellste ist neu lackieren ! Ich weiß was für eine Arbeit ist . Das hab ich dir ja im Vorfeld schon prophezeit .

Aber ich hätte es auch probiert .

Aber ehrlich , lass es lackieren . Es kostet zwar ein wenig Geld aber dann hast du mehr Zeit für deine Familie .

Aber entscheiden musst du es .

Themenstarteram 9. Mai 2018 um 11:39

Habe gerade mir einen Nagellackentferner von Rossmann besorgt. Dort ist u.a. etwas Aceton enthalten. Wenn man das Zeug etwas auftroft, entsteht bei der obersten Lackschicht so eine verwischene Lackschicht. Abwischen, und das Zeug ist runder. Der originale Lack hat darunter bisher keinen Schaden genommen.

Will die eine Felge fertig machen, mit Kratzerentferner kleine Sachen verschwinden lassen. Fertig.

Freundin meinte, wenn der Polo nächstes Jahr noch fährt, kannste die 3 Anderen da machen.

Schweinearbeit ist es aber doch. Hatte ich mir leichter vorgestellt.

Wenn Nagelackentferner die Farbe anlöst ist kein Klarlack drauf . Also kannst du es bei den anderen Felgen mit Waschverdünnung probieren und bist damit schneller und besser .

Aber es ist und bleibt ne Hundearbeit .

Themenstarteram 13. Mai 2018 um 18:38

Zitat:

@cagist schrieb am 9. Mai 2018 um 23:39:53 Uhr:

Wenn Nagelackentferner die Farbe anlöst ist kein Klarlack drauf . Also kannst du es bei den anderen Felgen mit Waschverdünnung probieren und bist damit schneller und besser .

Aber es ist und bleibt ne Hundearbeit .

Habe jetzt die erste Felge fertig. War echt ne Schweinearbeit, auch wenn das Ergebnis trotz kleinerer Kratzer und einer kleinen Bordsteinschramme echt top ist.

Ergebnis: 3 1/2 Flaschen Nagellackentferner.

3 Lappen versenkt.

Stunden in der Garage verbracht.

Aber um Welten besser als die Farbe, die vorher drauf war.

 

Freundin will erst mal die Felgen jetzt drauf haben.

Habe zum Glück noch die alten Sommerreifen da. Kann ich ab und zu immer mal Eine zwischendurch bearbeiten.

Nur das Endergebnis zählt.

MfG Torsti 99

Themenstarteram 14. Mai 2018 um 23:42

Habe heute mal Bilder gemacht. Die hintere linke Alufelge ist jetzt wieder mit originalen Lack, die vordere Linke ist nachlackiert.

Sehen alle 4 am Polo schön aus, auch wenn es nur 14 Zöller sind.

Aber im originalen Ton gefallen sie mir am Besten.

MfG Torsti 99

Img-20180514-190836
Img-20180514-190844
Img-20180514-152126-1cs
+1
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflege anderer Bereiche
  6. Wie bekomme ich bei nachlackierten Alufelgen Farbe runter?