ForumVolkswagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Wie bei VW über VAG-Partner beschweren?

Wie bei VW über VAG-Partner beschweren?

VW
Themenstarteram 11. Juni 2011 um 16:00

Hallo zusammen,

ich möchte mich bei VW über einen VW-Partner beschweren. Kann mir mal jemand sagen, wo ich das machen kann?

Ich habe einen Gebrauchtwagen gekauft und bei Übergabe einen Mangel gefunden. Der Verkäufer wollte sich darum kümmern. Nach mittlerweile 5 (!) Versuchen, inkl. Mail an die Geschäftsführer, zeigt man auch nach mehreren Wochen keinerlei Reaktion. Das ist ein absolutes Unding.

Grüße

Michael

 

 

Ähnliche Themen
22 Antworten

Da kannst Du auch in Hamburg einen Eimer Wasser umkippen, daß bringt nichst. Hier geht es um einen " GEBRAUCHtWAGEN", somit ist Volkwagen draussen vor.

MfG aus Bremen

Themenstarteram 17. Juni 2011 um 10:22

Habs trotzdem gemacht und die wollen sich darum kümmern. Bin mal gespannt.

Diesen VW-Händler aus Essen kann man echt an der Pfeife rauchen. Keinerlei Reaktion auf 5 Versuche!

Das selbe hatte ich bei einem Händler aus Wesel.

Reagiert seit einen Jahr nicht mehr.

Alles nur noch mit Anwalt.

Anders geht es bei denen nicht.Leider.

Ich habe auch mal versucht mich bei VW zu beschweren über einen Händler. Telefonisch, Mail und schriftlich.

 

Nur auf die schriftliche Beschwerde habe ich eine Antwort erhalten ich solle mir doch einfach einen anderen suchen. Die Händler sind selbständig und unabhäng. Man habe keinen Einfluß darauf. 

 

Die Telefonstelle ist eine Abwimmelstelle 

Hallo

Genau dasselbe hatten sie zu mir auch gesagt.

Wie können die das nur zulassen,hätten angeblich kein einfluss darauf.

So macht VW sich selber kaputt.

Bei anderen Marken sind die Werkstätten auch selbstständig aber trotzdem haben die noch Einfluss darauf.

Bei einer sache ging es bis zu Kündigung des Verkäufers,(Bei der Marke mit Stern)es geht also wie man sieht.

Nur bei VW sagt man sie hätten kein Einfluss.

VW hatt Kosten gespart mit den Selbstständigen Werkstätten,aber macht sich selber damit kaputt.

Deutsche Spar mentalität.

Und dann kommt noch die Sehr starke Arroganz von VW dazu,man Verkauft ja (Noch) genug.

Mal sehen wie lange noch.

Zitat:

Original geschrieben von A-Klasse Rainer

Hallo

Genau dasselbe hatten sie zu mir auch gesagt.

Wie können die das nur zulassen,hätten angeblich kein einfluss darauf.

So macht VW sich selber kaputt.

 

Bei anderen Marken sind die Werkstätten auch selbstständig aber trotzdem haben die noch Einfluss darauf.

Bei einer sache ging es bis zu Kündigung des Verkäufers,(Bei der Marke mit Stern)es geht also wie man sieht.

 

Nur bei VW sagt man sie hätten kein Einfluss.

VW hatt Kosten gespart mit den Selbstständigen Werkstätten,aber macht sich selber damit kaputt.

Deutsche Spar mentalität.

Und dann kommt noch die Sehr starke Arroganz von VW dazu,man Verkauft ja (Noch) genug.

Mal sehen wie lange noch.

Da hast Du einen Fehler in deinen Gedanken. Auch wenn einem Verkäufer gekündigt wurde, hat dies nichts mit VW zu tun, sondern muß von dem entsprechenden Freundlichen, mit entsprechenden Gründen, veranlaßt werden. Mein letzter Neuwagenkauf hat sogar zwei Verkäufern den Job gekostet. Durch meine Ifos an den Chef, ist er auf eine dicke Betrugsmasche gestossen. Diese betraf die Fahrzeugkäufer und auch den Freundlichen.

MfG aus Bremen   

Themenstarteram 28. Juni 2011 um 20:47

Wirklich ein Saftladen: Auch VW reagiert nicht, nach ca. 2 Wochen. Ich werde mich dann eine andere Stelle wenden oder es sogar veröffentlichen (da gibt es ein paar Möglichkeiten ...).

Der Firma Shell habe ich es auch schon gezeigt ...

Zitat:

Original geschrieben von schischi

Wirklich ein Saftladen: Auch VW reagiert nicht, nach ca. 2 Wochen. Ich werde mich dann eine andere Stelle wenden oder es sogar veröffentlichen (da gibt es ein paar Möglichkeiten ...).

 

Der Firma Shell habe ich es auch schon gezeigt ...

Wie ich schon sagte, da pellen die sich ein Ei drauf. Wenn Du einen begründeten Mangel hast und der Verkäufer reagiert nicht, dann hilft nur noch ein Anwalt, alles andere ist ohne Wirkung.

MfG aus Bremen

Ja leider ist das so bei VW.

Seit 1 Jahr schon mit Anwalt dabei.

Gipfel der Frechheit ist dann, wenn man zurückschreibt

der Kunde sei einem das wichtigste und so weiter blabla

und man möchte doch zwecks Klärung zurückrufen...

unter einer kostenpflichtigen Hotline!!!

obwohl VW eine kostenlose Hotline hat.

Kunden stören bei VW nur!

Wenn man nicht weiter weiss, wird Ticket einfach gechlossen und man wird ignoriert

naja habe Brief an Vorstand geschrieben, obwohl Hr.Winterkorn den wohl kaum erreichen wird und wenn ja, wird wohl auch nichts passieren.

habe Hersteller gewechselt und empfehle jedem den ich treffe das gleiche

Zitat:

Original geschrieben von bloswegvonvw

Gipfel der Frechheit ist dann, wenn man zurückschreibt

 

der Kunde sei einem das wichtigste und so weiter blabla

 

und man möchte doch zwecks Klärung zurückrufen...

unter einer kostenpflichtigen Hotline!!!

 

obwohl VW eine kostenlose Hotline hat.

 

Kunden stören bei VW nur!

Wenn man nicht weiter weiss, wird Ticket einfach gechlossen und man wird ignoriert

 

naja habe Brief an Vorstand geschrieben, obwohl Hr.Winterkorn den wohl kaum erreichen wird und wenn ja, wird wohl auch nichts passieren.

 

habe Hersteller gewechselt und empfehle jedem den ich treffe das gleiche

Meiner Meinung nach bist Du auf dem falschen Dampfer. Der Hersteller hat nichts mit dem Händler zu tun, ausser das er die Fahrzeuge liefert. Diese Situationen wirst Du bei jedem Hersteller erleben. Bei einem stärker und bei einem Anderen weniger stark. Vieles liegt aber auch am Auftreten des Kunden beim Händler. Ich bin seit 1976 Kunde beim gleichen Freundlichen und habe die ganze Bandbreite der Probleme mit Neufahrzeugen erlebt, dieses ging bis zu einer Wandlung. Wenn ich aber manchmal so sehe, wie sich da Kunden aufführen , obwohl der Freundliche sich wirklich bemüht, dann kann ich den Freundlichen verstehen, wenn Der auf stur schaltet. Auf solche Kunden kann ER bestens verzichten. 

MfG aus Bremen 

die Aussage "rufen Sie uns doch zurück" unter einer kostenpflichtigen Hotline, kam vom VW "Kunden"Service!!!

hat der jetzt auch nichts mehr mit VW zu tun?

und...

na klar, der Kunde ist schuld.

übrigens war ich 20 Jahre VW Kunde, das bedeutet aber nicht, das man für immer an das Unternehmen gebunden ist und wenn man mit der MARKE und deren Leistung nicht mehr zufrieden ist den Hersteller wechseln kann.

und nicht zum anderen Händler geht, um diesen schlechten Zustand weiter hinzunehmen

wie man nicht nur hier liest, bin ich ja nun auch kein Einzelfall

Das mit dem schlechten Kundenservice kann ich nur bestätigen.

Macht der Kunde Probleme weil der sein Recht haben will,wird er Ignoriert.

Also deine E-Mail adresse wird im Spamfilter oder ähnliches einfach gelöscht.Sie lesen deine garnicht mehr.

Für mich gehört die VW Werkstatt zu VW weil sie VW vertreten.

Und daher trägt VW mit die verantwortung.

Und nicht sich aus der affaire ziehen und sagen haben wir nichts mit zu tun.

Finde ich nicht richtig.

Bei anderen Marken ist es ähnlich,aber sie machen mehr Druck auf ihren Werkstätten.

Und VW macht es eben nicht.

Schöne Grüße

na du bist mir vielleicht einer, ein richtiger Einzelfall ;-)

Grüße

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Wie bei VW über VAG-Partner beschweren?