ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wichtigste Wartungsarbeiten am Auto

Wichtigste Wartungsarbeiten am Auto

Themenstarteram 19. Oktober 2021 um 17:19

Hallo Motortalkler,

was sind eurer Meinung nach die wichtigsten Wartungsarbeiten am Auto? Was sollte man auf keinen Fall hinauszögern und was ist auf der Prioritätenliste eher hinten?

Hauptaugenmerk soll dabei folgendes sein:

- Sicherheit des Fahrers und anderer Verkehrsteilnehmer

- Funktionstüchtigkeit des Autos allgemein

Ich stelle mir eine Art Ranking vor, welches schrittweise durch die User zusammengetragen wird.

Wartungsarbeiten die mir spontan in den Kopf kommen (nicht zwingend in der Reihenfolge):

1. Bremsbelagwechsel

2. Bremscheibenwechsel

3. Reifenwechsel (nicht Sommer auf Winter, sondern abgefahrenes Profil)

4. Scheibenwischerwechsel

5. Öl- und Ölfilterwechsel

6. Bremsflüssigkeitswechsel

7. Kühlflüssigkeitswechsel

8. Luftfilterwechsel

Ähnliche Themen
12 Antworten

Die Beleuchtung ist noch ein sehr wichtiger Punkt und der Verschleiß des Fahrwerks.

@Matchlessness

An 1. Stelle bei mir.

Regelmäßiger Ölwechsel alle 15.000 km oder einmal im Jahr und max. 15.000 km.

Standard Zündkerzen alle 40-50.000 km erneuern.

Iridium Zündkerzen alle 80-90.000 km.

An 2. Stelle

Bremsflüssigkeit alle 2 Jahre und die Innenraumfilter.

Luftfilter je nach Verschmutzung oder so alle 3-4 Jahre bzw. nach gefahrenen Kilometer.

Bremsen komplett oder Beläge je nach Abnutzung und Kompetenz.

Wer es nicht selbst machen kann, dann einer Werkstatt überlassen.

Wischerblätter je nach Verschleiß und Schlierenbildung.

Reifen werden bei mir mit ca. 3 mm Restprofil entsorgt, mit weniger fahre ich nicht durch die Gegend der Sicherheit zuliebe.

Kühlflüssigkeit habe ich bei meinen Fahrzeugen auch nach ca. 10 Jahren noch nie erneuert.

Front und Seitenscheiben vorne häufig von innen rückstandsfrei putzen. Ist Blendfreier und man hat kaum mal beschlagene Scheiben bei hoher Luftfeuchtigkeit.

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 19. Oktober 2021 um 19:23:24 Uhr:

Front und Seitenscheiben vorne häufig von innen rückstandsfrei putzen. Ist Blendfreier und man hat kaum mal beschlagene Scheiben bei hoher Luftfeuchtigkeit.

@berlin-paul

Sorry ganz vergessen.

Da muss ich dir beipflichten, auch das gehört zu den wichtigen Aufgaben.

Vor allem bei Benutzung der Klimaanlage.

Wenn man schon Priorisieren wollte, dann sehe ich als „wichtigsten“ Punkt den Zustand der Bremsanlage. Ohne Bremsleistung wird das Fahrzeug zur Gefahr für Fahrer und Umwelt.

Danach kämen bezüglich Fahrsicherheit die Reifen und die Sicht, danach dann Motorwartung weil Schäden dort teuer werden können.

Aber mit nem „defekten“ Motor wäre das Fahrzeug eben keine Gefahr mehr.

Lade Dir die Wartungsliste vom Hersteller runter, da steht genau drin, was wann gemacht werden soll.

Nach einigen Jahren, kann man die Stoßdämpfer erneuern.

Diese werden meist nur gewechselt, wenn sie undicht geworden sind.

Die Dämpfung nimmt unbemerkt ab und man gewöhnt sich an das schlechtere Fahrverhalten.

Falls der Wagen einen Zahnriemen hat, sollte das herstellerspezifische Wechselintervall eingehalten werden.

 

Reißt der Riemen ist bei > 90% der Motoren, nämlich dann, wenn es kein Freiläufer ist, ein kapitaler Motorschaden die Folge.

Habe dein Ranking angepasst:

 

1. Bremsbelagwechsel

1. Bremscheibenwechsel

1. Reifenwechsel (nicht Sommer auf Winter, sondern abgefahrenes Profil)

1. Scheibenwischerwechsel

1. Öl- und Ölfilterwechsel

1. Bremsflüssigkeitswechsel

1. Kühlflüssigkeitswechsel

1. Luftfilterwechsel

1. Zündkerzenwechsel

1. Beleuchtungswechsel

 

Und: alle anfallenden Reparaturen direkt erledigen.

Was immer vergessen wird und teuer werden kann:

Ablaufleitungen für Wasser reinigen, wie Gebläsekasten, Schiebedach,...

Ebenso sind Gummidichtungen sehr teuer und brauchen Pflege, also öfter mal mit entsprechenden Pflegestiften drüber

Batterie mal richtig voll laden und ihr Aufmerksamkeit schenken.

Türschlösser, Riegel, Fallen, Scharniere pflegen

Und was auch kaum jemand macht, einfach mal beim Tanken öfter den Luftdruck kontrollieren, überhaupt auch Sichtkontrolle der Reifen regelmäßig durchführen.

Der Kraftstofffilter sollte auch mal getauscht werden.

Der Kraftstofffilter ist meiner Meinung nach aber nichts, was man im vom Hersteller vorgesehenen Intervall wechseln MUSS.

Habe bei meinem Berlingo neulich den Benzinfilter einfach mal mitgewechselt, war nach 194.000km und 21 Jahren augenscheinlich noch der Erste.

 

In Deutschland hat man Recht sauberen Sprit, wirklich Dreck käme nur bei Kanisterbetankungen oder senkrechten Einfüllstutzen rein - z.b. bei Motorrad oder Roller.

 

 

P.S.:

Zur regelmäßigen Wartung sollte man die Rostkontrolle und Behandlung nicht ausser Acht lassen. Denn wirklich schwere Rostschäden sind irgendwann das, was ein Auto unrettbar machen können - alles andere lässt sich austauschen!

 

P.P.S.:

Keilriemen werden gerne vergessen.

Zitat:

@Bamako schrieb am 20. Oktober 2021 um 08:48:32 Uhr:

Der Kraftstofffilter ist meiner Meinung nach aber nichts, was man im vom Hersteller vorgesehenen Intervall wechseln MUSS.

Habe bei meinem Berlingo neulich den Benzinfilter einfach mal mitgewechselt, war nach 194.000km und 21 Jahren augenscheinlich noch der Erste.

Das mag beim Benziner so noch hinhauen, ist aber bei einem Dieselmotor neuerer Bauart nicht zu empfehlen. Je nach Einsatzprofil sollte hier ein Filterwechsel spätestens nach 80-120tkm erfolgen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wichtigste Wartungsarbeiten am Auto