ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Werkstätten finden Fehler nicht

Werkstätten finden Fehler nicht

Themenstarteram 1. September 2008 um 18:02

Bin wegen schwammigem Fahrverhalten (Wagen blieb nicht in der Spur, bei Fahrbahnunebenheiten poltern und klappern bei Fahrbahnunebenheiten zu hören, selbst wenn man das Lenkrad geradeaus festhält, fährt der wagen mal links und mal recht) zum MB-Händler im Ort.

Der Meister dort hatte es nach der Schilderung nicht mal nötig vom Stuhl aufzustehen um sich den Wagen anzuschauen. Statt dessen hatte er gleich nen Schuldigen: zu breite Reifen. 205er und zu breit? Und dann so ne Aussage ohne Probefahrt? Frechheit...

Bin da nach ein paar Wochen wieder hin (nicht zum selben Meister) und dann wurden die Stabis, Verbindungsstangen und die Lenkhelferpumpe erneuert. Fahrverhalten wie vorher, jedoch 593 Euro los.

Nach wiederum ein paar Wochen bin ich dann zur MB NL, die machten zumindest mal einen sehr kompetenten Eindruck, und zusammen mit einem Kollegen war der (angebliche) Fehler auch gleich gefunden: aussgeschlagenes Spurstangengelenk.

Termin ausgemacht, Teile erneuert, 479 Euro hingeblättert - Fahrverhalten kaum besser, dafür ist aber das Poltern und Klappern bei Fahrbahnunebenheiten deutlich lauter und öfter zu hören.

Was kann das noch sein?

Stossdämpfer sind auch alle neu.

ich bin am verzweifeln

Ähnliche Themen
18 Antworten

... bei den Werkstätten wäre ich auch der Verzweiflung nahe...

 

Deiner Schilderung nach deutet vieles auf die Lager der Zugstreben hin, insbesondere das Poltern.

 

Das Problem ist aber in Daimler-Kreisen durchaus bekannt, die Lagerungen wurden auch schon mal geändert.

 

Grundsätzlich können die Lager seperat gewechselt werden, bei Laufleistungen von >  100tkm empfehe ich Dir aber neue Zugstreben, da Du dann auch in den Genuss neuer Traggelenke kommst.

 

Viel Erfolg, und berichte mal über den Fortgang der Sache ! 

Hallo

hört sich sehr nach Quer- und Zugstreben an habe alle vier (2x Zug + 2x Querstreben)

erneuern lassen. Seit dem ist Ruhe.

:)

Themenstarteram 1. September 2008 um 20:18

Die Zugstreben und zwei Verbindungsstangen wurden bei km 56.000 gewechselt, die vorher beschrieben Teile etwa 20.000 km später.

die sind also auch schon mal getauscht worden ?!

Bei mir wurden, als die Poltergeräusche auftraten auch nur die Gummilager gewechselt.

Nach ca. 7000km waren sie wieder da.

Wenn man das Fahrzeug entlastet kann man wunderbar mit einem Montiereisen das Spiel der Gelenke

prüfen. So hat es die zweite Wekstatt gemacht, die ich nach der ersten Reparatur aufgesucht habe,

Vielleicht solltest Du auch mal eine andere Werkstatt zu Rate ziehen.

Themenstarteram 1. September 2008 um 22:46

find mal ne gute werkstatt... das is ja das Problem.

Werkstätten gäbe es ja genug.

und im Rechnungen schreiben sind die alle Spitzenreiter.

Nur passt das Ergebins net.

Kennt zufällig jemand ne gute (freie) Werkstatt in der Gegend um Ulm/Donau?

Würd ja am liebsten mal zu den Auto-Doktoren von Vox nach Köln fahren,

die haben ja Wahnsinnig was auf dem Kasten, Hut ab.

Aber 500km einfach is dann doch etwas viel...

Hallo,

Du könntest auch mal beim TÜV etc. vorbei fahren u. einen Prüfer mal fragen, ob er nicht mal für ein kleines Trinkgeld, mit dem Auto auf diese "Schubplatten" fährt.

Dort soll er erstmal die V-achse kontrollieren und dann die H-achse. Die H-achse ist eigentlich für ein Stabiles Fahrverhalten entscheidend.

Ich kann mich an einen 190er Fahrer erinnern der ähnliche Probleme hatte, Ursache war ein defekter "Querlenker", der von seiner Anordnung her, eher mit der Funktion einer Spurstange gleich zu setzen ist. Das Rad konnte praktisch von hinten mit "lenken".

MfG Günter

Themenstarteram 2. September 2008 um 12:47

gibts hier im Forum zufällig KFZ-Mechatroniker oder -Mechaniker aus der Gegend um Ulm/Donau?

@Hochspannung 2000

Warte mal - du hast dein Fahrzeug mit einem Mangel in die Werkstatt gebracht, der Mangel wurde angeblich behoben, du hast bezahlt, der Mangel tritt wieder auf.

Also ab in die gleiche Werkstatt, Rechnung mitnehmen, den Chef des Autohauses verlangen und deutlich aber höflich, erklären, dass du so einen Pfusch nicht hinnimmst. Hier einen Link zum Thema

Wieso zahlst du eigentlich, wenn der Fehler immer noch vorhanden ist? Bestehe auf Rechnungszahlung, dann kannst du paar Tage testen ob alles passt. Wenn nicht, Rechnung und Fahrzeug auf den Werkstatthof und kostenlosen Leihwagen verlangt. Bei Problemen sofort eine Etage höher gehen. Lass dir nicht alles gefallen.

Tiny

Themenstarteram 2. September 2008 um 13:17

das ist alles net so einfach:

in der NL z.B. rücken die den Autoschlüssel erst nach der Bezahlung wieder raus.

Da hast also gar keine andere Wahl wie vorher bezahlen.

Zitat:

Original geschrieben von Hochspannung2000

das ist alles net so einfach:

in der NL z.B. rücken die den Autoschlüssel erst nach der Bezahlung wieder raus.

Da hast also gar keine andere Wahl wie vorher bezahlen.

Ob bezahlt oder nicht, die Arbeiten galten der Ursachenbeseitigung und dies ist nicht geschehen.

Hattest Du denn eine Probefahrt gemacht?!

Zitat:

in der NL z.B. rücken die den Autoschlüssel erst nach der Bezahlung wieder raus.

Da hast also gar keine andere Wahl wie vorher bezahlen.

Was ist denn das für eine Hinterhofwerkstatt?

Die hätten sofort eine Anzeige wg. Diebstahls an der Backe.

Gleiche Frage wie TEMPOMAT - was war mit der Probefahrt?

Sorry aber hau dort mal mit der Faust auf den Tisch! Man du hast 900.- Öcken

für nix abgeduckt! Lass dich doch nicht so über den Tisch ziehen!

Mach was!

Tiny

Themenstarteram 2. September 2008 um 17:33

das ist keine Hinterhof-Werkstatt,

das is ne riesen Niederlassung von MB. Super, was?

Zitat:

Original geschrieben von Hochspannung2000

das ist keine Hinterhof-Werkstatt,

das is ne riesen Niederlassung von MB. Super, was?

Egal, was es ist, ... es ist sozusagen up to you!

Zitat:

Original geschrieben von Hochspannung2000

das ist keine Hinterhof-Werkstatt,

das is ne riesen Niederlassung von MB. Super, was?

Sehr gut - dann gehe dorthin mit Rechnung und Auto; die Holztreppe hoch und die Tür raussuchen wo "Niederlassungsleiter" oder ähnlich dran steht.

Dort rein, am besten früh um 8Uhr wenn alle zum Rapport da sind - Problem kurz schildern und fragen, wie das weitergehen soll.

So das reicht jetzt aber - wenn du woanders noch mehr Geld ausgeben willst, ist das deine Sache - dann aber keiner Beschwerden mehr.

Tiny

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Werkstätten finden Fehler nicht