ForumHarley Davidson
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Wer wurde schon mal wegen seines Auspuffs angehalten?

Wer wurde schon mal wegen seines Auspuffs angehalten?

Harley-Davidson FLS Softail Deluxe
Themenstarteram 16. August 2011 um 13:23

Um dieses jahrelange Gefasel und Geschwätz jetzt mal auf den Punkt zu bringen. Wer wurde tatsächlich schon mal angehalten (wegen seiner Auspuffanlage) und hatte mehr Konsequenzen zu tragen als n Knöllchen? Wäre schön, wenn hier wirklich nur die Leute etwas schreiben, denen es passiert ist. Und jetzt nicht wieder "ich hab gehört nem Kumpel von nem Kumpel, dessen Schwager hat mal...." Persönlich! Nur der Schreiber zählt. Ich wette, dass das hier der einsamste Fred des Forums wird. Dieses ewige rumgeschisse wegen ner nicht TÜV-konformen Auspuffanlage geht mir dermaßen auf die Eier. Einen auf dicken machen, aber sich 100 mal informieren wat passiert, wenn...... uuuuuuu, ich hab einen Auspuff dran, der gefällt dem TÜV und den Grünen nicht. Darf ich überhaupt noch fahren oder komm ich sofort in den Knast? Bin ich jetzt Dr. Evil in Person? Bin ich Staatsfeind Nr. 1.Meine Fresse, ich glaube son Theater machen nicht mal die GOLF GTI Fahrer wenn se sich n selbstgedängelten Spoiler aufet Dach kleben. Ist echt nicht zum aushalten.

Grüßle, Softailer

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 16. August 2011 um 13:23

Um dieses jahrelange Gefasel und Geschwätz jetzt mal auf den Punkt zu bringen. Wer wurde tatsächlich schon mal angehalten (wegen seiner Auspuffanlage) und hatte mehr Konsequenzen zu tragen als n Knöllchen? Wäre schön, wenn hier wirklich nur die Leute etwas schreiben, denen es passiert ist. Und jetzt nicht wieder "ich hab gehört nem Kumpel von nem Kumpel, dessen Schwager hat mal...." Persönlich! Nur der Schreiber zählt. Ich wette, dass das hier der einsamste Fred des Forums wird. Dieses ewige rumgeschisse wegen ner nicht TÜV-konformen Auspuffanlage geht mir dermaßen auf die Eier. Einen auf dicken machen, aber sich 100 mal informieren wat passiert, wenn...... uuuuuuu, ich hab einen Auspuff dran, der gefällt dem TÜV und den Grünen nicht. Darf ich überhaupt noch fahren oder komm ich sofort in den Knast? Bin ich jetzt Dr. Evil in Person? Bin ich Staatsfeind Nr. 1.Meine Fresse, ich glaube son Theater machen nicht mal die GOLF GTI Fahrer wenn se sich n selbstgedängelten Spoiler aufet Dach kleben. Ist echt nicht zum aushalten.

Grüßle, Softailer

291 weitere Antworten
Ähnliche Themen
291 Antworten

@volkano1987

In der Biker-Bravo wird das Thema ganz gut beschrieben. Ist aber von 2014. http://www.bikersnews.de/.../darf+die+polizei+das_147.html

Ach ich vergaß, danke Prince.

Vocano, das ist ja das Thema auch bzgl. Gutachter.

Wenn du vor Ort alles zugibst dann kann dir normalerweise max. die Weiterfahrt untersagt werden und du musst dann mit Mängelkarte beim Tüv vorstellig werden.

Wenn du vor Ort alles abstreitest, auch wenn die vor Ort eine Hilfsmessung gemacht haben, dann können die dir die Karre zur Beweissicherung beschlagnahmen. Denn nur eine Gerichtsverwertbare Lautstärkemessung durch einen Befähigten ist ausschlaggebend. Wenn dann ein Verstoß festgestellt wird dann geht es wie zuvor auch zum Tüv zur erneuten Vorstellung

Tüvvorstellung natürlich nur mit zulassungsfähigem Material.;)

Hab mein bike wieder abgeholt..... 2 Wochen Zeit um vorzuführen, bezüglich meiner V&H.... Night Rod ohne V&H geht garnicht :( alle anderen Anlagen wie Penzl, Jackel Hyde gefallen mir nicht. Kollege von mir hat die Jackel Hyde mit Klappe grausam für das Geld!!!! Achja und 260er reifen muss ich auch eintragen???? Noch nie gehört! Hab von metzeler die reifen Freigabe!! Aussage vom TÜV: wenn das Heck verändert wird muss man den reifen eintragen, noch nie gehört aber ok. Weil ich Heckumbau habe.

Zitat:

@KapitaenLueck schrieb am 13. April 2018 um 11:48:03 Uhr:

...

Wenn du vor Ort alles abstreitest, auch wenn die vor Ort eine Hilfsmessung gemacht haben, dann können die dir die Karre zur Beweissicherung beschlagnahmen.

...

Zuerst kommt mal die Sicherstellung. Nur wenn der Beteiligte diese verweigert, wird u. U. beschlagnahmt.

Und ob bei Zugabe eines Verstoßes eine Beweissicherung trotzdem notwendig ist, können die Behörden im Einzelfall nach Ermessen entscheiden.

Das ist jetzt Haarspalterei. Ob jetzt Sicherstellung oder Beschlagnaheme zur Beweissicherung, völlig wurscht, weg ist weg.;)

Zitat:

@KapitaenLueck schrieb am 13. April 2018 um 15:46:02 Uhr:

Das ist jetzt Haarspalterei. Ob jetzt Sicherstellung oder Beschlagnaheme zur Beweissicherung, völlig wurscht, weg ist weg.;)

Nein, ist nicht wurscht.

Sicherstellung geschieht mit deinem Einverständnis (kostet dann ausschließlich DEIN Geld), Beschlagnahme ist gegen Deinen Willen und belastet je nach Ergebnis der Überprüfung (es könnte ja theoretisch an der Maschine alles legal sein) die Allgemeinheit/den Steuerzahler.

Da wäre ich mir aber nicht so sicher.

Zitat:

@KapitaenLueck schrieb am 16. April 2018 um 10:48:20 Uhr:

Da wäre ich mir aber nicht so sicher.

Tja. Ich schon. ;)

Ich meine das mit dem Geld und nicht die eigentliche Wegnahme.

Denn weg ist sie in beiden Fällen, ob es mir passt oder nicht ist da doch völlig wurscht.

Zitat:

@KapitaenLueck schrieb am 17. April 2018 um 09:16:21 Uhr:

Ich meine das mit dem Geld und nicht die eigentliche Wegnahme.

Denn weg ist sie in beiden Fällen, ob es mir passt oder nicht ist da doch völlig wurscht.

Gerade bei "das mit dem Geld" bin ich mir sicher. ;)

Natürlich ist "weg" erst einmal "weg", aber das Entscheidende ist eben, ob freiwillige Abgabe (Sicherstellung) oder gegen den eigenen Willen (dann ggf. Beschlagnahme).

Jetzt deutlicher?

Wegen Geld kann ich aber im I-Net nun gar nichts finden.

Jetzt bist du dran die Beläge dafür zu liefern.

Fänd ich jetzt aber schon krass wenn die was beschlagnahmen, es allerdings garkeinen Grund dafür gibt und der ganze Spass dann aufs eigene Konto geht...

am 18. April 2018 um 9:14

Deswegen kommt in so einem Fall mit einem Anwalt eher besser weiter, auch wenn der natürlich auch bezahlt werden will.

Der beste Fall ist doch man gibt alles schön zu ,gelobt Besserung und darf nach hause fahren.

Zitat:

@KapitaenLueck schrieb am 17. April 2018 um 16:46:30 Uhr:

Wegen Geld kann ich aber im I-Net nun gar nichts finden.

Jetzt bist du dran die Beläge dafür zu liefern.

Beläge liefern kann ich nicht, höchstens Belege. ;)

Und auch die liefere ich (Dir) nicht, kann Dir aber zumindest sagen, dass ich schlicht und einfach aus eigener (teils beruflicher) Erfahrung spreche.

Wenn Dir das nicht reicht, kannst Du Dich gern diesbezüglich vielleicht mal bei einem Verkehrs-RA beraten lassen. Kostet auch gar nicht sooo viel, ist vielleicht sogar manchmal kostenlos, so eine Beratung. Dort wirst Du aber auch keine Beläge Belege erhalten und musst dann einfach auf dessen Aussagen vertrauen.

Meinetwegen Belege.

Aber war mir schon klar da nix kommt.

Des weiteren kann ich auch dein eventl. (Fach-) Wissen nicht beurteilen weil ich nicht mal weiß was du machst.

Wie gesagt im I-Net kann ich nix bzgl. deiner Behauptung finden.

Also halte ich das erst mal rein für eine Meinung und nicht für Fachwissen.

Und zum RA renne ich jetzt deswegen bestimmt nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Wer wurde schon mal wegen seines Auspuffs angehalten?