ForumHarley Davidson
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Wer will zur Superrally 2009 nach Finnland?

Wer will zur Superrally 2009 nach Finnland?

Themenstarteram 18. Januar 2009 um 14:19

Hallo,

da ich beabsichtige zur Superrally nach Finnland zu fahren wollte ich gerne mal wissen,

wer von Euch auch plant nach Finnland zu fahren?

Gruß bulli41

Beste Antwort im Thema
am 1. Februar 2009 um 19:35

Fahre seit 6 Jahren mit dem Zelt Nordkap Lite von Louis, 60 €, schön klein und leicht mit viel Platz wenn man allein drin schläft. Jetzt gibt es langsam auf, werd es mir aber im Frühjahr wieder kaufen.

http://www.louis.de/.../index.php?...

weiß nicht ob der Link geht

Schlafsack hab ich den Nordkap Snowfox, auch von Louis, 50€, sehr bequem da nicht so eng, und schön warm

Als Isomatte hab ich eine von Therme a rest, gibs z.B. hier

http://www.bergfreunde.de/marken/therm+a+rest/schlafsaecke/isomatten/

kosten ca 80-90€ also das teuerste der Ausrüstung, fahre mit der Matte seit 8 Jahren,

schlafe im Jahr zwischen 10 und 30x im Zelt auf Tour bei allen Wettern :rolleyes:, ohne Probs!!

geht also auch günstiger.......:)

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Hi,

ich plane gerade meinen 2009er Trip. Finnland bietet da ne gute Idee. Hast du schon mal überschlagen, was das so km -technisch, zeit-technisch und finanziell auf einen zukommen würde?

 

gruß ronny...

Themenstarteram 19. Januar 2009 um 18:01

Hallo ronny,

wir planen wie folgt:

Abfahrt am 26.05. (Dienstag) von Grömitz nach Puttgarden dann mit der Fähre nach Rödby weiter nach Helsingör von dort mit der Fähre nach Helsingborg, dann weiter bis nördl. Jonköping, dort in einer 4 Personen Blockhütte übernachten, am Mittwoch dann nach Stockholm, dort abends auf die Fähre nach Turku, am Donnerstag dann um 08.00 Uhr ausschiffen und dann die restlichen 290 km zur SR. In umgekehrter Reihenfolge fahren wir dann am Sonntag dem 31.05. wieder nach Turku, u.s.w.. Werden dann am Dienstag gegen frühen abend wieder zuhause sein. Habe mal alles durchgerechnet mit Spritgeld (auf 100 km gleich 5 Ltr. Verbrauch Preis Benzin im Juni 08) die Fähren, die Hütten, den Eintrittspreis vom letzten Jahr (60 €) alles pro Pers. und 1 Mopped sind dann 455,-- €

Kein billiger Spaß aber doch Spaß. (Fähren und Hütten sind schon gebucht !)

Gruß bulli

am 19. Januar 2009 um 20:42

Ungefähr so hatte ich meine route auch geplant, falls ich alleine fahren sollte. Bin die strecke so letztes jahr schon bis jönköping gefahren. geiler trip und übernachten im wald und jeden tag hecht geangelt. wir können ja irgendwie in kontakt bleiben. vielleicht würde ich mich ranhängen. habt ihr die fähre schon gebucht oder fahrt ihr auf gut glück?

mfg

Kay

Wow das klingt super interessant und spannend. keine ahnung wo das lang gehen soll, aber ok. und ca. 500 für eine woche, find ich jetzt ok. wow. echt cool. ich besprech das mal mit meiner besseren hälfte und dann können wir mal in kontakt bleiben. vielleicht ergibt sich da ne coole tour. 

zu kalt

Themenstarteram 22. Januar 2009 um 18:53

Hallo Fatboy,

danke für den typischen Kommentar : "zu kalt" auf meine Frage hin: Wer will zur Superrally 09 in Finnland.

Eine "Super tolle" Antwort. Wünsche Dir mächtig viel Sonnentage und 30 Grad im Schatten.

Gruß bulli41.

P.S. Die letzte Ausfahrt vor 3 Wochen bei 1 Grad plus war richtig geil.....

ja wie kalt isses denn so um die zeit dort?

am 24. Januar 2009 um 9:18

2000 bei der erstem SR in Finnland, tagsüber Sonne mit ca. 20°, nachts 4°........................MINUS:D

ist eben sehr wetterabängig, wenn schlechtes Wetter, dann auch gleich richtig frisch.......

Hi, also da ich fahren werde stellt sich angesichts der Temperaturspanne die Frage nach dem richtigen Equipment. Ich möchte mir gerne ein 1-Mann-Zelt mit passender Isomatte und Schlafsack anschaffen. Daher die Frage an die Langstreckenstrategen, was ist da vom Preis-Leistungs-Verhältnis zu empfehlen.

 

Gestern war ich bei McTreck (Outdoor/Outlet) und trotz heruntergesetzter Preise käme ich auf Grund der Empfehlungen des Verkäufers/Beraters auf ca. 600-700 Euronen :-(.

 

Danke für Hinweise.

am 1. Februar 2009 um 19:35

Fahre seit 6 Jahren mit dem Zelt Nordkap Lite von Louis, 60 €, schön klein und leicht mit viel Platz wenn man allein drin schläft. Jetzt gibt es langsam auf, werd es mir aber im Frühjahr wieder kaufen.

http://www.louis.de/.../index.php?...

weiß nicht ob der Link geht

Schlafsack hab ich den Nordkap Snowfox, auch von Louis, 50€, sehr bequem da nicht so eng, und schön warm

Als Isomatte hab ich eine von Therme a rest, gibs z.B. hier

http://www.bergfreunde.de/marken/therm+a+rest/schlafsaecke/isomatten/

kosten ca 80-90€ also das teuerste der Ausrüstung, fahre mit der Matte seit 8 Jahren,

schlafe im Jahr zwischen 10 und 30x im Zelt auf Tour bei allen Wettern :rolleyes:, ohne Probs!!

geht also auch günstiger.......:)

Hi, danke für Deine Info. Welche minimale Temperaturen hast Du denn erlebt? Warst Du auch schon in Finnland oder nördlicher im Mai?

 

Ich habe da leider keine Witterungserfahrungen.

 

am 1. Februar 2009 um 22:08

ja, wie weiter oben schon geschrieben z.B. zur 1. Superrailly 2000 in Finnland mit -4° nachts

auch hier in D schon mehrmals auf Moppedparty's bei Frost gezeltet, langes Unterhöschen und ein bißken vortanken dann gehts noch besser:cool:;)

mindestens genauso wichtig sind die richtigen Klamotten beim fahren wenns frischer oder nasser wird.....

HarleyDay,

Turku liegt im Süden Finnlands, Sommertemperaturen tags 16-20°C, es können aber auch 25°C oder gar 30°C sein (weit im Norden, am Inarisee, hab ich mir auch schon einen teuflischen Sonnenbrand geholt bei 30°C) , oder auch <=0°C. Nachts sieht's genauso aus, kann warm sein,kann aber auch lausig kalt werden. Warme Klamotten mitnehmen ist Pflicht (aber das gilt auch für den Septemberausflug an den Gardasee, mit Temperaturen um den Gefrierpunkt am Brenner ;)).

Isomatte

Bzgl. der Isomatte kann ich Harlix nur zustimmen, die Euros lohnen sich. Ich benutze eine 5cm Therm-a-Rest seit 18 Jahren (die 5cm Matte hieß früher "Camping Rest", jetzt "Base Camp", Therm-a-Rest ist die Fa. der Erfinder der Isomatte. Muss mal erneuert oder repariert werden, verliert über Nacht inzwischen Luft weil vielfach "gepierct" :)). Das größere Packmaß der 5cm Komfortversion nehme ich gern in Kauf, die 5cm lassen sich so hart oder weich einstellen, daß man nicht mehr mit dem Hüftknochen auf der Erde liegt und trotzdem bequem, und sie bügeln spitze Steine oder huckligen Boden (Stein/Steine, Wurzeln etc.) wunderbar weg. Der Preis ist dafür gering, ist bei einigermaßen Pflege/Lagerung "'ne Anschaffung für's Leben" :). Nie wieder "Luftmatraze"! (die isolieren ganz bescheiden)

Zelt

Beim Zelt musst Du einfach überlegen, wie oft und bei welchen Wetterbedingungen Du das einsetzen willst. Ich habe seit langer Zeit ein excellentes Jack Wolfskin "Timetunnel", kleines Packmaß, geringes Gewicht (<3kg mit Alustangen, Titan-Häringen u. Innenzelt), hohe Wasserdichtigkeit. Das hilft bei häufigerem Zelten im Norden gegen tagelange Regenfälle erheblicher Dichte. Hat dafür einiges gekostet, 300€ nach heutigem Kurs. Mit 'nem Aldizelt kannst Du davon ausgehen, daß Du nach wenigen Stunden Regen absäufst, egal ob im Norden o.Süden. Ein Kuppelzelt ist ev. schneller aufgebaut, lässt sich aufgebaut wegtragen (Tunnelzelt steht nicht ohne Spannleinen/Häringe), bietet aber meist weniger Platz wg. der fehlenden Apsiden und weniger Schutz des Eingangsbereiches aus den gleichen Gründen. Und bei schlechtem Wetter/Sturm steht's auch nur abgespannt sicher. Ein absolut tolles Mittelding zwischen beiden genannten Typen bzgl. der Stabilität bei rauhen Wetterbedingungen sind Goedäten, aber die haben ihren Preis noch jenseits der guten Tunnel. Wenn's etwas mehr wiegen darf (man es nicht im Winter beim Langlauf oder zum Angeln im Sommer auf dem Rücken mitschleppen will), und das Packmaß keine so große Rolle spielt (aus den gleichen Gründen) wird's auch gleich billiger (GFK-Stangen statt Alu, Stahlhäringe statt Titan...).

Schlafsack

Auf alle Fälle keine Daune, beim Mopedfahren kann Dir der Sack auch mal nass werden :D. Daune trocknet schwer, klumpt und wärmt nass nicht mehr. Ein Schlafsack mit synthetischer Füllung trocknet sehr schnell und wärmt selbst nass noch relativ gut, außerdem sind die Dinger pflegeleicht, selberwaschen in der Wanne vollkommen problemlos, und es gibt sie auch für tiefere Temperaturen zu moderaten Preisen. Außerdem lassen sie sich ohne Beschädigung der Füllung extrem komprimieren (nur für den Transport, um Gottes Willen nicht für die Langzeitlagerung). Ich habe meine letzten Schlafsäcke im Norden gekauft, Haglöfs, Schweden. Grund: für Schlafsäcke für Tieftemperatureignung zahlt man da weniger als bei uns. Sowas brauchen mehr Leute als hier, es ist nichts wirklich besonderes. In Finnland oder Norwegen gibt's aber für tiefere Temperaturen geeignete Schlafsäcke der örtlichen Hersteller oder auch der großen Marken (Jack Wolfskin, Vaude, The North Face, Salewa, ... Also ev. erst in Turku kaufen, ist mit 180k Einwohnern keine Kleinstadt)

Selbst wenn Du mehr Geld für Zelt u. Schlafsack ausgibst, 600-700€ muss nicht wirklich sein, wenn Du das Zeug nur gelegentlich nutzt, grundsätzlich stimme ich harlix zu, es geht auch billiger :) (Einsatzzweckabhängig).

Hast Du einen SportScheck oder Globetrotter Shop in erreichbarer Nähe? Da werden Sie geholfen, auch online unter den Links, ebenso wie bei den Bergfreunden in harlix' Link.

Wenn ihr auf die Fähre geht erkundet schnellstens in welchem Bordrestaurant es Buffet gibt (zumindest die Leute mit "Bärenhunger") und stellt euch rechtzeitig an (da ist immer Andrang). Das Essen ist den Pauschalpreis allemal mehr als wert! Div. Sorten Fisch, Shrimps, verschiedene Sorten Fleisch, Beilagen, Desserts, Kuchen.... alles bis zum Platzen des "Ränzels" uneingeschränkt verfügbar (was ausgeht wird wieder aufgefüllt :)). Wasser, Limos, Säfte u. Kaffee gehören normalerweise auch dazu, nur harte Getränke u. Bier kosten extra.

Grüße

Uli

p.s.

Kocher, Kochgeschirr, Besteck (für Selbstverpfleger)??? Ein Fläschchen Nahtdichter für das neue Zelt, selbst bei hochwertigen Zelten nicht verkehrt...

Mehrtages-Wettervorhersage für Finnland

am 2. Februar 2009 um 9:11

Moin

Was zahlt ihr denn für die Fähre ? Habe Preise so um die 500€ gehört incl Kabine.Denke bei einer fahrzeit von 26 stunden macht es sinn.

gruss SBDriver

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Wer will zur Superrally 2009 nach Finnland?