ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Wer kann mir helfen ich habe einen Ford Thunderbird 1968

Wer kann mir helfen ich habe einen Ford Thunderbird 1968

Themenstarteram 28. Juni 2011 um 21:19

Hallo

Ich habe mir einen Ford Thunderbird 1968 gekauft 7l Hubraum 2Türer .

Und jetzt habe ich ein Problem mit der Unterdruckpumpe die für die Lichtblenden , Hinteren Seitenscheiben und für die Verriegelung der Türen .

Es funktioniert ein bisschen aber nicht genugund ich finde den Fehler nicht kann mir wer sagen wo ich die Pumpe finde oder wo die Schläuche überall langlaufen .

Was könnte ich noch ausprobieren .

Bitte helft mir bin voll am verzweifeln ....

Ähnliche Themen
17 Antworten

Kauf dir das Shop Manuel als Pdf, da steht alles drin und kostet nicht viel.

Themenstarteram 28. Juni 2011 um 21:55

ja das habe ich schon aber ich verstehe das irgendwie nicht habe schon alles ausprobiert

Beschreibe das mal genauer, was geht, und was nicht und was "funktioniert ein bisschen" bedeutet.

Meines Wissens gibt es für die Unterdruckgeschichten keine extra Pumpen, sondern der Motor zieht den Unterdruck. Wenn also Deine Scheinwerferklappen nicht auf gehen, wird irgendwo ein Schlauch ab sein. Verfolge mal die Vakuumleitungen, die von den Klappenaktuatoren vorne abgehen.

Die Thunderbirds dieser Jahre haben etliche technische Besonderheiten wie die vielen Vakuumgerätschaften, von denen Ford ein paar Jahre später wieder abgerückt ist. Vakuumbetrieben sind soweit mir bekannt ist z.B. die Türverriegelungen, die Scheinwerferklappen, die Steuerung der Klimaanlage und wohl auch der Scheibenwischer. Im Wagen sind diverse Vakuumreservoirs verbaut. Viel Technik teilt sich der T-Bird mit dem Lincoln Mark III. Ebenso ziehen sich etliche Meter Vakuumschlauch durchs Auto. Es gibt Vakuummotoren und Rückschlag- und Steuerventile.

Das Vakuum selber wird vom Motor erzeugt. Da dieser nicht in allen Betriebszuständen ausreichend Vakuum liefert, sind Reservoirs, also Unterdruckspeicher, verbaut. Das wichtigste Faktum für saubere Funktion aller Komponenten ist die ABSOLUTE DICHTHEIT aller Komponenten. Undichtigkeiten ziehen nicht nur Funktionsprobleme der Vakuumaggregate nach sich sondern lassen den Motor über die Vakuumleitungen Nebenluft ziehen, was sich auf den Motorlauf auswirkt.

Die Arbeiten an so einem System beginnen immer mit einem Vacuum Diagram, einem Schaltplan für Vakuumfunktionen. Ohne das hat es wenig Sinn, da ranzugehen, weil möglicherweise in der Vergangenheit schon Teile entfern, repariert oder verändert wurden, die heute die Funktion beeinträchtigen.

Hallo,

beim Lincoln befindet sich eine Unterdruckpumpe in der Mitte des Armaturenbretts (untendrunter).

Hab noch ein funtionsfähiges Gebrauchtteil aus MarkV, falls Bedarf besteht.

Ansonsten wirklich alle Leitungen, Vacuumstellmotore und Vorratsbehälter ünerprüfen. Ist ne Heidenarbeit also viel Spass.

HY

Wo bist du denn zuhause.

Denk nicht das man so Probleme hier lösen kann

Ich hab nen 66 T Bird

Wohne in der nähe 88400

Gruß Oliver

Zitat:

beim Lincoln befindet sich eine Unterdruckpumpe in der Mitte des Armaturenbretts

Bei welchem Lincoln?

Zitat:

Hab noch ein funtionsfähiges Gebrauchtteil aus MarkV...

Der Lincoln Mark V hatte keine Vakuumpumpe. Genausowenig wie der Mark IV. (Vorausgesetzt wir meinen die Marks der 70er Jahre, nicht die der späten 50er)

Themenstarteram 29. Juni 2011 um 17:16

Ich komme aus Hannover .

Also wenn ich Licht an machen zucken die Scheinwerferklappen vorne aber hoch gehen tun diese nicht und auch der Vacum Reserve wird nicht gefüllt . Und ich vertsehe nicht wo der Unterdruck verschwindet .

oder ob die Pumpe nicht richtig funktioniert da ich nicht weiß wie diese aussieht oder wo die sitzt .

Vielen Dank

Hy

Tja Hannover ist ja viel zu weit weg schade.

Von ner Unterdruckpumpe hab ich noch nix gehört ??

Vakuum wird ja mit dem Motor erzeugt und in den Blechdosen gespeichert.

Davor sitzen Ventile die das Vakuum nur in eine Richtung lassen das das

Vakuum net gleich weggeht wenn die Kiste aus ist.

Würde einfach mal alle U Druck Leitungen nach und nach wechseln, das Hilft meistens.

Gruß Oliver

Hallo !

Im Prinzip keine Kunst so einen Fehler zu

finden. Ist eher eine Fleißarbeit.

Wie hier schon erwähnt, sollte man einen

Plan des Vakuum-Systems haben. Zusätzlich

noch eine Unterdruck-Pumpe mit Manometer,

kostet vielleicht 40 Euro.

Damit kann man dann die Dichtigkeit aller

Kreise prüfen und das Leck recht schnell finden.

Mit Austausch aller Leitungen ist es nämlich nicht

zwangsweise getan, auch die mit Vakuum betriebenen

Stellventile haben oft undichte Membranen.

 

Pumpe

Hallo,

 

ich denke dass da die Schläuche die Fehlerquelle sind, oder allgemein die Alterung aller Aktuatoren und Sensoren in diesem Steuerkreis.

Es können defekte Rückschlagventile sein, aufgequollene Schläuche, rissige Schläuche, abgerissen Schläuche, alles was da irgendwo mit dran hängt kann einen kleinen Drücker haben, das reicht dann schon dass es Probleme gibt.

Unterdruck wird wie bei meinem Pontiac über Unterdruck vom Motor gemacht, aslo durch das Ansaugen von Luft. Dementsprechend würde ich den kompletten Vakuumkreis vom Motor trennen und mit eine Vakuum-Handpume evakuieren und dann mal sehen wie lange das hält und dann nach und nach Teile Abhängen. Evtl ist auch etwas durchgescheuert. Könnten auch die Leitungen in den Türen sein, die werden ziemlich stark beansprucht denke ich.

 

Du wirst wohl aber kaum ohne ein Diagramm zurecht kommen.

 

mfg Alex

Themenstarteram 30. Juni 2011 um 17:53

Wo sitzt denn die Vacumpumpe genau????

Hallo,

 

nochmal ausführlicher:

 

Der Verbrennungsmotor deines Wagens erzeugt beim Ansaugen des Kraftstoff / Luft gemsiches einen natürlichen Unterdruck, sonst würde die Luft ja nicht strömen. Dieses natürliche Vakuum nutzt man nun für die über Unterdruck gesteuerten Bauelemente. Dies wird so realisiert dass von der Ansaugbrücke ein Unterdruckschlauch (oder auch mehrere) weg gehen.

 

mfg Alex

Themenstarteram 30. Juni 2011 um 18:13

AH ich verstehe das muss ich gleich mal ausprobieren bei mir am Motor kommen 2 Anschlüsse rechts und links vom Motor aber die Schläuche beide Anschlüsse sind mit einander verbunden ok ich probiere esmal aus vielen vielen Dank erstmal

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Wer kann mir helfen ich habe einen Ford Thunderbird 1968