ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. wer fährt Old/Youngtimer ohne selbst zu schrauben??

wer fährt Old/Youngtimer ohne selbst zu schrauben??

Themenstarteram 19. Juli 2006 um 0:57

Hallo,

mich würde mal interessieren ob fast alle hier selber schrauben/restaurieren oder einige halt nur das fahren geniessen und sich ansonsten auf die Pflege beschränken jedoch für Reparaturen oder Restaurationsarbeiten die Profis beauftragen....;)

ich schätze mal das ich eher die Ausnahme bin da ich sämtliche Reparaturen (ausser Kleinkram) und Wartungsarbeiten machen lasse....http://www.mazda-motorsport.de/index.html

Gründe sind Zeitmangel/Platzmangel/Geschickmangel/Geduldsmangel/

Kenntnismangel...:D

die wenige freie Zeit die übrig ist nutze ich dann halt lieber zum fahren;)

 

Grüße Andy

Ähnliche Themen
20 Antworten

Hihi, geht mir genauso. Bis auf ein paar Kleinigkeiten lass ich so ziemlich alles in meiner Werkstatt machen, allerdings fass ich da dann mit an oder mache etwas dort selber, weil ich da `ne Bühne, den Platz und das Werkzeug zur Verfügung habe. Zudem kann ich mir Tips beim Meister holen, wenn ich mal nicht weiter weiss.

Gruss, Erik.

Halllo Andy,

du bist nicht alleine... unsere Wagen sind zwar jetzt nicht sooo alt (Spider, Bj 85, Giulia Bj 78), aber das macht zum Thema ja keinen Unterschied.

Auch ich gehöre eher zu denen, die die Autos pflegen und mal ne Kleinigkeit selbst machen - eine Kupplung könnte ich hingegen schon nicht mehr wechseln.

Aber die Werkstätten wollen ja auch leben, und im Dunstkreis der automobilen Freunde findet sich oft auch eine helfende Hand.

Hallo andyrx,

schraube auch kaum selbst an meinen Autos; aus den

selben Gründen wie du.

Wenn mal was kaputt geht, dann fahr ich in die Fach-

werkstatt.

Durch den richtigen Umgang und Pflege kann man viele

Schäden vermeiden, ausserdem achte ich beim Kauf

meiner Fahrzeuge darauf, dass nicht allzuviel zu machen

ist.

Bei meinem 200D, Bj. 1980 stehen jetzt größere Reparaturen

am Blechkleid an. Den bring ich jetzt nach Tschechien, arbeitsintensive Arbeiten sind in CZ um ein Viertel günstiger

als bei uns ;-)

Grüße

ARBE

Themenstarteram 19. Juli 2006 um 20:31

hallo.

ups,das hätte ich nicht gedacht....;)

sicher gibt es viele andere (ich beneide diese darum) die in mühevoller Detailarbeit ihren Liebling selbst restaurieren und in Schuss halten....;) da ist oft die Frage was mehr Leidenschaft in sich birgt das schrauben oder fahren:D

Tatsache ist das mein Alltags Audi zwar ein zioemlich tolles Auto ist,aber den richtigen Fun und Individualität habe ich in meinen Youngtimern und oft muss ich mich bremsen nicht allzuviele Kilomter drauf zu packen...ein Meeting in der Firma HH-Frankfurt bringt schonmal 1000 flott gefahrene Kilometer zusammen.....wenns Wetter schön ist bin ich doch des öfteren der Versuchung erlegen die Wankel RX-7 zu nehmen schwupp und schon wieder 1000km mehr auf der uhr;)

Grüße Andy

am 20. Juli 2006 um 0:10

Ich mache es eigentlich wie früher: Pflege und Wartung selbst erledigen, kleine Reperaturen etc.

Für andere Sachen und Lack in die Werkstatt.

Manche Oldifans müssen ja in die Werktstatt, weil man in einer Garage oft gar nicht richtig basteln kann...

Moin,

ich kann leider auch nicht selber viel an meinem W123 reparieren aus Platz- und Kenntnisgründen. Habe aber einen Mechanikerkumpel und einen weiteren, der eine Werkstatt besitzt und bei dem ich schon mal den einen oder anderen Preisnachlaß bekomme. Meine Leidenschaft beschränkt sich also aufs Fahren und auf das Sammeln von Informationen über diese (und auch andere) Baureihen. Jedes Mal, wenn man auf der Straße wieder einem wildfremden W123-Fahrer begegnet und sich mit Lichthupe begrüßt, hab ich wieder die Bestätigung, im für mich richtigen Auto zu sitzen. Pflegen und warten tue ich ihn aber selber.

Gruß Turbine

Ebenso bei mir: die relativ knappe Zeit die ich für´s Hobby habe möchte ich lieber für´s Fahren als für´s Schrauben nutzen. Ich habe sowohl für meinen CS als auch für den TR6 2 Super-FAchleute, die in ihrem Leben mehr über diese Autos vergessen haben als ich je lernen werde, da war die Entscheidung leicht. Wobei ich JEDEN bewundere, der sich soweit in sein Auto hineinarbeitet, dass er es mit den Spezialisten aufnehmen kann, aber es ist eben nicht "mein Ding".

am 24. Juli 2006 um 14:33

Ich mach ALLES selbst.

Mfg, Mark

ich versuche möglichst viel selbst zu machen. Ist auch nicht schlimm wenn mal was nicht klappt, denn aus Fehlern lernt man immer am besten, sowit meine Meinung. Es gibt allerdings Arbeiten die man, wenn es gut werden soll, einfach einen Fachbetrieb machen lassen sollte. Zudem es auch Sachen gibt die man selber schlicht nicht machen kann ( z.B. Motorenbau, wer hat schon die Geräte dafür? )

Meinen Vergaser lasse ich z.B. auch lieber im Fachbetrieb einstellen, so richtig mit individueller Bedüsung und Messung per Sonde am Auspuff.

Lackieren ist auch sone sache. Wenn man da nicht vom Fach ist sieht´s am Ende eigentlich immer sch..... aus, wenn man näher als 5 Meter rangeht. Immer schön auf Treffen zu beobachten, da erkennt man ganz klar den Unterschied zwischen Garagenlackierungen und derer aus Fachbetrieben

am 24. Juli 2006 um 23:19

Gut nur, dass das was Fachbetriebe machen, ab und an mal schlechter ausfällt als die aus der Garage...

Mfg, Mark

am 25. Juli 2006 um 10:45

Zitat:

Original geschrieben von donne

ich versuche möglichst viel selbst zu machen. Ist auch nicht schlimm wenn mal was nicht klappt, denn aus Fehlern lernt man immer am besten, sowit meine Meinung. Es gibt allerdings Arbeiten die man, wenn es gut werden soll, einfach einen Fachbetrieb machen lassen sollte. Zudem es auch Sachen gibt die man selber schlicht nicht machen kann ( z.B. Motorenbau, wer hat schon die Geräte dafür? )

Meinen Vergaser lasse ich z.B. auch lieber im Fachbetrieb einstellen, so richtig mit individueller Bedüsung und Messung per Sonde am Auspuff.

Lackieren ist auch sone sache. Wenn man da nicht vom Fach ist sieht´s am Ende eigentlich immer sch..... aus, wenn man näher als 5 Meter rangeht. Immer schön auf Treffen zu beobachten, da erkennt man ganz klar den Unterschied zwischen Garagenlackierungen und derer aus Fachbetrieben

so ungefähr handhabe ich das auch...

Kleinigkeiten, Elektrik, Innenraum kümmere ich mich selber drum, allerdings ist Tiefgaragen- oder Stellplatzschrauben nicht wirklich prickelnd, deshalb lasse ich doch lieber die Fachmänner ran :)

wenn ich ne Werkstatt hätte würde ich glaub ich auch mehr selber machen.

am 25. Juli 2006 um 13:27

Hi,

die kleinen Sachen mache ich selber - ansonsten gibt es bei uns in der Gemeinde einen begnadeten Goggoschraubär!!!

Da will ich aber (unter Aufsicht) möglichst mithelfen!

Gruß,

Marc

Bei meinen beiden Altrauten mach ich es wie so viele, Kleinigkeiten selbst. Allerdings werden die größeren Dinger in naher Zukunft wohl oder übel teilweise auch mein Ding werden, weil die Werkstätte meines geringsten Mißtrauens (tm) heuer sperrt...

LG - Andy

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. wer fährt Old/Youngtimer ohne selbst zu schrauben??