ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. wenn die Werkstatt was kaputt macht?

wenn die Werkstatt was kaputt macht?

Themenstarteram 22. März 2013 um 18:00

Beim Versuch ein defekter injektor zu ziehen ist abgebrochen, sodass man nicht mehr greifen kann. Dann den zweiten gezogen auch nicht mehr einsetzbar. Wer haftet dafür?

Ähnliche Themen
16 Antworten

Etwas mehr Infos wären echt nicht schlecht.

Hallo

Um was für ein Fahrzeug handelt es? So sachen kann es geben und da haftet niemand, ausser es wurde falsch gahandelt. ich hab auch schon Einspritzdüsen ers wollen und die sind abgebrochen und der Zylinderkopf musse weg.

Themenstarteram 22. März 2013 um 20:24

Zitat:

Original geschrieben von absattar

Beim Versuch ein defekter injektor zu ziehen ist abgebrochen, sodass man nicht mehr greifen kann. Dann den zweiten gezogen auch nicht mehr einsetzbar. Wer haftet dafür?

Also Fiat Ducato bj September 2011 . Unterwegs Panne zu Fachwerkstatt abgeschleppt. Diagnose Injektor defekt. Ab 50000 tkm keine Garantie, da Verschleißteil habe ca. 140000 tkm . Wie oben beschrieben beim Versuch abgebrochen. Jetzt muss der Zillinderkopf runter und somit alle Injektoren. Zillinderkopf zahlt fiat und muss lt. Werkstatt für die neuen injektoren

Zahlen. Da did alten nicht herraherausgezogen werden können

Es wundert mich nicht dass man die Injektoren nach ein paar Jahren nicht mehr rausbringt, die sind gar nicht geschützt und das Salzwasser hat die besten möglichkeit zu fressen. Bei MAN kann man die nach 10 Jahren noch mit einer Wasserpumpezange herausziehen. Wir haben auch 2 Ducatos als Firmenwagen aber das sind nur Billigen Italiener Mist und über 100000km hat noch keiner geschaft:eek::eek:. Der nächte wird ein VW sein.

Themenstarteram 22. März 2013 um 20:59

Eben warum soll ich jetzt für die drei anderen vollfunktionsfahigen injektordn zahlen, was geht mich das an wenn sie nicht rUszukriegen ist. Es ist nur einer defekt .!!!! Sind ca. 2500 eur statt für ein 600 eur

An Deiner Stelle würde ich alle rausnehmen und wen nötig ers, wen der Kopf eh schon runter muss.

Sons passiert das gleiche nochmal.

Themenstarteram 22. März 2013 um 21:20

Zitat:

Original geschrieben von buechi82

An Deiner Stelle würde ich alle rausnehmen und wen nötig ers, wen der Kopf eh schon runter muss.

Sons passiert das gleiche nochmal.

klar aber die anderen gehen ja noch und der unterschied lieg ja bei 1900 EUR was auch bei voll funktionierenden nicht sein muss darum geht`s

Zitat:

Original geschrieben von absattar

Eben warum soll ich jetzt für die drei anderen vollfunktionsfahigen injektordn zahlen, was geht mich das an wenn sie nicht rUszukriegen ist. Es ist nur einer defekt .!!!! Sind ca. 2500 eur statt für ein 600 eur

Das geht dich insofern etwas an , als es dein Auto ist.

Wenn die alten Injektoren nicht raus gehen , dann ist das halt so.

Der letzte der was dafür kann ist die Werkstatt.

Wir handhaben das in solchen fällen so: Es kann bei den einen oder anderen Teilen, altersbedingt, aus Erfahrung Probleme geben diese Teile beschädigungsfrei auszubauen. Das Risiko trägt der Kunde, das lässt sich Chef vorher unterschreiben.Wenn der Kunde das nicht will soll er doch wo anders hingehen.

Im übrigen gilt, beweise das die Werkstatt die Sache nicht fachgerecht durchgeführt hat und du wirst den Schaden ersetzt bekommen.

Aber es ist immer das selbe , erst billich willich und hinterher heulen.

Das gleiche gilt für viele andere Spezialkunden, neue Bremsklötze auf völlig vergurkten Scheiben, Kupplung tauschen---- aber bitte nur die Mitnehmerscheibe, Druckplatte und Ausrücklager geht doch noch.

Manch ein Kunde würde am liebsten sein altes Motorenöl durch ne Melitta Filtertüte gießen und zum zweiten mal verwenden.

Hatte erst letztens wieder einen: Kopdfdichtung platt---Öl im Kühlwasser.

Der hat dann die Schüssel mit dem Zeugs da stehen sehen und meinte allen ernstes ( und er hat das wirklich ernst gemeint) Öl sei ja leichter als Wasser das könne man ja oben abschöpfen, Frostschutz kostet ja auch Geld.

Es gibt spezielle Tuecher die Oel aufnehmen aber kein Wasser. Damit kriegt man das Oel am besten aus der Kuehlfluessigkeit und kann diese Problemlos wieder verwenden. :p :D

Zitat:

Original geschrieben von Reachstacker

Es gibt spezielle Tuecher die Oel aufnehmen aber kein Wasser. Damit kriegt man das Oel am besten aus der Kuehlfluessigkeit und kann diese Problemlos wieder verwenden. :p :D

Lass mich raten, auch das Öl was dann in den Tüchern ist kann man wieder verwenden.

Wir haben uns dafür Extra eine Vorrichtung für die Presse gebaut.

Man braucht bloß den Stapel Tücher unter zulegen, das dann ausgewrungene Öl wird dann über ein Unterdruck gesteuertes System durch eine Filteranlage gesaugt und anschließend mit einer Zentrifuge von evtl.Metallrückständen befreit und direkt durch das Öleinfüllventil des Kolbenbodens des 3.Zylinders zurück ins Kurbelgehäuse gedrückt.

Geht bislang aber nur bei Actros -Motoren

@ tommes

Das wurde natuerlich bei DD entwickelt. :D :D :D

Zitat:

Original geschrieben von absattar

Zitat:

Original geschrieben von absattar

Beim Versuch ein defekter injektor zu ziehen ist abgebrochen, sodass man nicht mehr greifen kann. Dann den zweiten gezogen auch nicht mehr einsetzbar. Wer haftet dafür?

Also Fiat Ducato bj September 2011 . Unterwegs Panne zu Fachwerkstatt abgeschleppt. Diagnose Injektor defekt. Ab 50000 tkm keine Garantie, da Verschleißteil habe ca. 140000 tkm . Wie oben beschrieben beim Versuch abgebrochen. Jetzt muss der Zillinderkopf runter und somit alle Injektoren. Zillinderkopf zahlt fiat und muss lt. Werkstatt für die neuen injektoren

Zahlen. Da did alten nicht herraherausgezogen werden können

Was heißt 50000 tkm? 50000000 km also 50 Mio km? Bzw 140000 tkm also 140 Mio km.

Was beschwerst du dich dann?

Wenn du aber 140000 km meinst kann ich nur sagen lass dich nicht verarschen injektoren sind keine Verschleissteile wenn dein Fahrzeug 2 Jahre Garantie hat, hat Fiat dafür gerade zu stehen.

Ansonsten nächstes mal Mercedes kaufen, beim Sprinter kriegste vor Ablauf der Garantie selbst bei 580000 km den Generator auf Garantie wenn der kaputt geht. Und das Teil ist sicherlich eher ein Verschleissteil als ein Injektor.

@tommes:

du weißt doch: geiz ist geil! Ich versteigere mein abgelassenes Motoroel nach 150000 auch bei ebay:D:D:D

@TE:

Wenn mutwillig etwas kaputt gemach wurde, kannst du dich wehren; das musst du aber erst mal nachweisen. Wenn bei einer normalen Reparatur was kaputt geht, ist es dein Problem; kann halt passieren, steckt man nicht drin.

Unterm Strich muss man wirklich sagen: Die Mechaniker müssen den unausgegorenen Mist der Entwickler ausbaden!

mfg

Er kann doch froh sein das Fiat wenigstens den Zylinderkopf zahlt.

 

Und für ein paar Euro mehr beim Kauf hätte er sogar die Garantie auf 36 Monate und 200.000 km bekommen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. wenn die Werkstatt was kaputt macht?