ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Welches Wachs hinterlässt keine Rückstände und staubt nicht

Welches Wachs hinterlässt keine Rückstände und staubt nicht

Themenstarteram 6. Januar 2013 um 17:52

Hallo,

aufgrund diverser Empfehlungen habe ich das Finish Kare 1000P gekauft, bin mit der Verarbeitung aber nicht sonderlich zufrieden. Im Wesentlichen aus zwei Gründen:

1. Nach dem Abziehen der Abklebebänder verbleibt immer eine Linie mit Wachsresten an den Klebestreifen-Nähten. Diese Rückstände lassen sich kaum restlos entfernen.

2. Beim Auspolieren staubt es ziemlich stark und der Staub setzt sich in allen möglichen Ritzen fest.

Leider habe ich keine Erfahrungen mit anderen Wachsen, sodass ich gerne wüsste ob das produktspezifisch ist.

Beste Antwort im Thema

Du brauchst weder ein Thermometer noch eine Stopuhr. Ich finde es schade, dass du deine eigene Vorgehensweise offenbar überhaupt nicht hinterfragst. Ich gehe nach wie vor davon aus, dass du viel zu viel Wachs genommen hast. Mit der Arbeitsweise wirst du mit jedem Produkt Probleme bekommen.

Auf eine Versiegelung umzusatteln halte ich für keine gute Idee, da Versiegelungen üblicherweise eine deutlich gründlichere Vorarbeit erfordern. Diese willst du aber offensichtlich nicht leisten und am Ende ist wieder das Produkt schuld.

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Wichtig ist es, Wachse SEHR dünn aufzutragen. Mehr it nicht nötig und erleichtert die Abnahme. Desweiteren ist ein geeignetes Mikrofasertuch uch hilfreich. Wichtig ist, auf die Ablüftzeiten des jeweiligen Wachses zu achten. Manche Wachse zicken, wenn man sie zu lange drauf sind. Warte ein wenig und ziehe dann den Finger durch das Wachs auf der Fläche. Wenn es keine Schlieren, sondern einen sauberen und trockenen Strich hinterläßt, dann kann man es sehr leicht abnehmen, ist wie staubwischen.

Das Dodo Juice Blue Velvet Pro läßt sich zB sehr leicht verarbeiten

Gruss

E

...und wenn Du keine Rückstände auf dem Kunststoff haben willst, nimm ein von den nett riechenden Carnauba-Wachsen von Dodo Juice (gibt`s auch als Sample, kein Pro, kein Hybrid!). Ansonsten wie Elchi schon sagte: dünn auftragen.

Dodo Juice Blue Velvet Pro

oder andere von DODO

Carnauba-Wachse (ohne synth. Anteile) wie z.B. die von meinen Vorrednern genannten stauben in der Regel so gut wie nicht, wenn man sie dünn aufträgt.

Außerdem nicht zu lange drauflassen: Das mit den Rändern klingt (auch) nach zu langer Ablüftzeit und/oder warmem Lack (obwohl unwahrscheinlich bei dieser Jahreszeit)? Apropos Jahreszeit: Unter 12° würde ich ein Wachs auch nicht verarbeiten wollen, es ist dann steinhart, schwer zu dosieren und verarbeiten.

Ansonsten mal mit einer Versiegelung versuchen, das ARMOR ALL Shield zum Beispiel lässt sich auch bei Kälte verarbeiten und staubt gar nicht.

Gruß,

Celsi

Wenn das FK1000P gestaubt hat, dann muss es deutlich zu dick aufgetragen worden sein. Ich würde hier an der Technik arbeiten und nicht gleich das Produkt wechseln, denn der Fehler liegt eindeutig nicht beim Produkt. Ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, wozu man vor dem Wachsen abklebt. Wenn man sauber arbeitet und schwarze Kunststoffe vor dem Wachsen mit Kunststoffpflege behandelt, dann lassen sich eventuelle Rückstände auch sofort wieder wegwischen.

Zitat:

Original geschrieben von Celsi

 

Unter 12° würde ich ein Wachs auch nicht verarbeiten wollen, es ist dann steinhart, schwer zu dosieren und verarbeiten.

 

Gruß,

Celsi

Einspruch, Euer Ehren!

Ich habe grade gestern eine ganz kleine Verkaufsaufbereitung bei einem gut zehn Jahre alten Mazda 6 gemacht.

LSP war das DJ Blue Velvet (ohne Pro), verarbeitet bei ca. 6 Grad => keine Probleme. Easy on, easy off. Das z.B. #476 hätte ich bei diesen Temperaturen allerdings auch nicht so gerne verarbeiten wollen.

LG

8bex

Das was AMenge geschrieben hat, nehm ich auch ;)

100%ige Zustimmung.

Und zur Temperatur ... Ich habe auch schon "unter 10°C" gewachst. Genauer kann ich das nicht angeben. Nehmt Ihr ein Thermometer mit? ;)

Ein Problem sehe ich weniger bei der Temperatur sondern bei zu hoher Luftfeuchtigkeit, und die haben wir bei uns momentan dauerhaft. Aber dann wirds eher schmierig und nicht staubig.

Gruss DiSchu

Themenstarteram 7. Januar 2013 um 19:01

Danke für die Antworten. Kann schon sein, dass die Temperatur beim Auftragen des FK etwas zu niedrig war oder die Ablüftzeit etwas zu lange. Da ich ich aber nur ungern mit Termometer und Stoppuhr arbeite, kommt das 1000P für mich nicht mehr in Frage. Mir ist der optimale Bereich einfach zu schmal.

Falls jemand Interesse an einer unbenutzten Dose (412g) hat - ich hätte noch eine übrig ;)

Auf der Suche nach Alternativen bin ich auf das ZAINO Z2 gestoßen. Laut Celsi's Blog soll es bei der Verarbeitung ja sehr unkompliziert sein. Leider kann ich aus Zeitmangel mein Auto nicht vor jeder Versiegelung optimal vorbereiten (Kneten, Polieren, Pre-Cleaner etc.). Ich kann es nur Waschen und evtl. Kneten. Pre-Cleaner habe ich sowieso keinen bzw. weiß nicht was der zusätzlich bewirken soll, wenn das alte Wachs schon längst runter ist.

 

Du brauchst weder ein Thermometer noch eine Stopuhr. Ich finde es schade, dass du deine eigene Vorgehensweise offenbar überhaupt nicht hinterfragst. Ich gehe nach wie vor davon aus, dass du viel zu viel Wachs genommen hast. Mit der Arbeitsweise wirst du mit jedem Produkt Probleme bekommen.

Auf eine Versiegelung umzusatteln halte ich für keine gute Idee, da Versiegelungen üblicherweise eine deutlich gründlichere Vorarbeit erfordern. Diese willst du aber offensichtlich nicht leisten und am Ende ist wieder das Produkt schuld.

Da schliesse ich mich AMenge an. Eine Versiegelung verzeiht mangelnde Vorarbeit nicht sehr gut, ein Wachs schon eher. Als sehr unkompliziertes Wachs (darf sogar auf Gummi und Kunststoffe kommen), das auch eine ganze Weile hält, kann ich Dir das DODO JUICE Supernatural (nicht die Hybrid Version) ans Herz legen. Nachteil: Deutlich teurer als das FK 1000P - aber das ist das ZAINO auch, und das will auch noch geschichtet werden für eine gute Standzeit.

Gruss,

Celsi

ich würde auch die Flinte nicht ins Korn werfen ... zumindest nicht nach 1 Versuch ;-)

Das FK 1000p ist gut zu verarbeiten, obwohl ich es nur für Felgen und Radkappen benutze.

Wasche doch mal den Wagen und nimm dir einen kleinen Teil vor, so 50x50 cm. Trage sehr dünn auf. Für die Fläche musst du nur 2 x ziemlich leicht mit dem Pad über das Wachs gehen.

Warte ein bisschen, und streiche mit dem Finger über die gewachste Stelle ( so nach 2-3 Minuten ). Wenn es noch schmiert, warte noch 2 Minuten. Wenn es einen "trockenen Strich" gibt, wische mit dem Mikrofasertuch leicht die Überschüsse weg. Du wirst sehen - es geht relativ einfach.... Mache einfach nicht zu große Flächen auf einmal. Lieber kleine und nacheinander

Zitat:

Original geschrieben von Alfreda

aufgrund diverser Empfehlungen habe ich das Finish Kare 1000P gekauft, bin mit der Verarbeitung aber nicht sonderlich zufrieden.

Zitat:

Original geschrieben von Alfreda

Falls jemand Interesse an einer unbenutzten Dose (412g) hat - ich hätte noch eine übrig ;)

Liegt vielleicht da der Fehler? Du solltest das Wachs aus der Dose holen :D Oder hast du gleich 2 Dosen gekauft, weil du eine unbenutzte verkaufen kannst?

Ich habe das FK 1000 Sample und werde es wohl die Tage testen. Im Internet liest man eigentlich viele positive Berichte, deswegen habe ich mir auch die kleine Probedose zugelegt.

Ich kann aus eigener Erfahrung das Collinite 476S empfehlen, das zickt zumindest bei mir nicht rum. Meinen Astra habe ich im November gekauft, da hat es fast nur geregnet und war einiges kälter wie jetzt. Deswegen habe ich das Auto nur gewaschen und dann das Wachs drauf... hält und war recht schnell erledigt. Beim Auto davor habe ich poliert und danach das Collinite aufgetragen, ohne Precleaner und es hat auch gehalten. Nach 8 Monaten war das Beading noch top, aber wegen einer Verkaufsaufbereitung habe ich das Wachs vom Lack "geprügelt", was gar nicht mal soo einfach war. Selbst 2x waschen mit stark überdosiertem Shampoo konnte das 476S nicht beeindrucken.

So gesehen würde ich immer ein Wachs nehmen, wenn man nicht wirklich viel Zeit für die Vorarbeiten hat. Ich selbst habe auch schon wegen einer Versiegelung nachgedacht, aber wie hier schon gesagt wurde, man muss penibler vorarbeiten. Temperatur muss stimmen und manche Produkte darf man nicht draußen auftragen, also sind sie für mich eh raus, weil ich nur einen Carport habe...

Zitat:

Original geschrieben von Alfreda

 

Auf der Suche nach Alternativen bin ich auf das ZAINO Z2 gestoßen. Laut Celsi's Blog soll es bei der Verarbeitung ja sehr unkompliziert sein.

Und da liegst Du falsch! Zaino ist eine Oberzicke, verträgt sich mit keinen anderen Produkten und die Vorarbeit muss 1A sein. Und dazu möchte geschichtet werden, mit keinem carnaubahaltigen Detailer behandelt und am liebsten hat sie das schweine teure Zaino-Shampoo.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Welches Wachs hinterlässt keine Rückstände und staubt nicht