ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Brauche Verarbeitungshinweise für Wachs

Brauche Verarbeitungshinweise für Wachs

Themenstarteram 24. Febuar 2009 um 8:46

Hallo,

ich bekomme im Mai meinen schwarzen Passat CC und möchte diesen mit einem guten Wachs behandeln. Ich habe schon viele Berichte hier im Forum gelesen und habe diese Produkte in die nähere Auswahl genommen:

- R222

- COLLINITE MARQUE D'ELEGANCE No 915

- ARISTOCLASS PREMIUM WAX

- CHEMICALGUYS Petes 53 Black Pearl Signature Paste Wax

Ich möchte jetzt keinen Stress bei den Verfechtern der einzelnen Produkte auslösen, mir ist wichtig, wie sich die Produkte verarbeiten lassen, also ich habe nur Microfasertücher zum polieren und Pads zum auftragen und keine Maschinen. Kann man den COLLINITE nur mit der Hand auftragen, oder geht das auch mit einem Pad und kann ich das Panoramaglasdach mit behandeln, oder nicht? Bis jetzt habe ich ausschließlich NTX 2.0 eingesetzt, was in der Verarbeitung problemlos war, mit den richtigen Wachsen habe ich noch keine Erfahrung.

Gruß Marcel

Ähnliche Themen
23 Antworten

die Produkte sind alle gut und sollten sich wie gewohnt verarbeiten lassen. Also Schaumstoffpad zum Auftragen und mit Mikrofasertüchern abpolieren. Wichtig bei den ganzen harten Wachsen ist, dass du wirklich sparsam damit umgehst und die jeweiligen Trockenzeiten beachtest.

was ich dir zu so einem Wachs noch empfehlen würde, besorg dir einen Pre Wax Cleanser. Hab gesehen von Collonite gibt es jetzt einen, zu dem kann ich aber nichts sagen. Ich würde dir den normalen Dodo Juice Lime Prime empfehlen, hat minimalste Schleifmittel und reinigt so wirklich super. Erst mit einem Pre Wax Cleanser erreichst du hohe Standzeiten.

wachs mit pad per hand auftragen und überschuß mit mf-tuch auspolieren!

grundsäztlich sollte man wachse per pad auftragen.

Themenstarteram 24. Febuar 2009 um 10:33

Danke für den Tipp!!! Muss ich den Lack auch mit dem Pre Wax Cleanser säubern, wenn der Wagen neu aus dem Werk kommt?

ich würds unbedingt machen, gehört zu einem hochwertigen Wachs einfach dazu

Themenstarteram 24. Febuar 2009 um 12:13

Werde ich machen. Ich habe gerade mal die Dodo Producke angeschaut, die kannte ich noch nicht. Ist das ein guter Wachs und welcher ist da zu empfehlen?

also schlecht sind die Dodo's nicht, ich würde sagen, die sind ihren Preis wert. Die Standzeit war bei den 3 Anwendungen die ich gemacht hatte ganz in Ordnung. Es gäbe so kleine Dosen, da kann man auch schon ein paar Autos machen, fand die ganz gut.

also du kannst bei den Dodo's zwischen Hard- und Softwachsen wählen, die unterscheiden sich nur in der Handhabung (die Hard- sind schon sehr hart, mir war ein Softwachs lieber). Und dann entweder speziell eins für deine Farbe (Blue Velvet oder Purpe Haze) oder ein Universalwachs (Rainforest oder Hard Candy).

so wirst du zu jedem Produkt gute und schlechte Meinungen lesen. Ich persönlich bin nach vielen probierten Wachsen mit Swizöl am zufriedensten, PreCleaner Dodo Juice Lime Prime.

Themenstarteram 4. März 2009 um 20:45

Wie sind eure Erfahrungen mit den Soft und Hardwaxsen von Dodo?

Will mir das XL Set bestellen weis aber nicht so richtig welcher der Waxe besser ist?

Themenstarteram 23. März 2009 um 19:02

Hallo,

ich habe mir den DoDo Hard-Wax bestellt und diesen am Wochenende

aufgetragen. Ich finder er geht sehr schwer zu verarbeiten, ich habe kaum was auf das Pad bekommen, vielleicht war es auch zu kalt (10°C), oder gibt es da noch einen Trick wie es bessergeht???

Gruß Marcel

mir gings auch so, mir waren die Softwachse lieber von dodo, hab ich in meinem letzten Beitrag auch geschrieben.

welches Pad hast du verwendet? ich denke schon, dass es bei ca. 20°C leichter gehen wird.

@Atzimuth

Sorry, dass ich so dumm frag aber bist du dir sicher dass du kaum etwas aufs Pad bekommen hast? Ich hatte bei mir am Anfang bei den Pads den gleichen Eindruck, aber wichtig ist ja dass das Wachs auf den Lack kommt.

Wenn du das nächste Mal das Wachs aufträgst dann versuche mal mit einer Lampe zu "arbeiten". Wenn das Wachs aufgetragen ist sollte man es gut an den Lichtreflektionen sehn.

An der Temperatur liegt es IMHO nicht da ich auch schon bei solchen Temperaturen Wachs aufgetragen habe und ich dabei keine Probleme hatte.

Themenstarteram 24. März 2009 um 9:24

Hallo,

zu erst war kein Wachsfilm zu sehen, habe bist jetzt immer mit Meguiars Produckten gearbeitet, dass sind auch die Pad´s die ich verwende. Das Ergebnis vom Dodo Wax ist beeindruckend, nur die Verarbeitung eben sehr mühsam. Ich hatte zuvor auch beim Lieferrant nachgefragt, was er empfiehlt, er schrieb, dass die meisten Leute den Hard-Wax nehmen. Naja ich dann auch:rolleyes:.

Gruß Marcel

Temperatur und Luftfeuchtigkeit haben meiner Meinung nach einen hohen Einfluß also ruhig mal abwarten und nicht voreilig Schlüsse ziehen.

Mit welchen Pad hast du das Wachs verarbeitet, mit Mikrofaserpads gings bei mir nie gut. Die gelben Meguiars sind ganz gut, das schwarze Swizölpad finde ich am besten.

Was genau fandest du mühsam an der Verarbeitung, dick sollte die Wachsschicht eh nie sein. Bei der Dose Dodo Juice Hardwachs (das Hard Candy hatte ich) war nach zweimaliger Benutztung kein Verbrauch feststellbar.

dodo soft wax ist wesentlich leichter zu verarbeiten.

devilgloss empfiehlt eigentlich telefonisch einen soft wax. er hat zwar theoretisch eine geringere standzeit, sollte aber bei monatlicher anwendung eh egal sein! ;)

Themenstarteram 24. März 2009 um 20:57

Wie lange sllte der Wax denn einwirken? ich habe ca. 10 min gewartet, oder kann ich das gleich auspolieren?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Brauche Verarbeitungshinweise für Wachs