ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Welches Verteilergetriebeöl CDI 250 4 Matic Bj 2012

Welches Verteilergetriebeöl CDI 250 4 Matic Bj 2012

Mercedes C-Klasse W204
Themenstarteram 4. Juni 2021 um 8:42

Hallo zusammen,

ich würde gerne von meinem Verteilergetriebe und vom hinteren Differential das Öl tauschen. Mein Auto hat jetzt 242000km runter. Das Öl wurde bisher noch nie getauscht, soll ja angeblich ein Autoleben halten :D

Bisher hatte ich keine Probleme, bis auf das es vorne etwas undicht ist.

Ich habe den FUCHS ÖLWEGWEISER genutzt und bin dort mit den Infos über die Menge ein wenig überfordert. Das Verteilergetriebe vorne soll laut Fuchs das TITAN ATF 4134 sein. Im Datenblatt gibt es ein Öl für das Verteilergetreibe (TITAN ATF 4134) und ein für das Vorderachsgetriebe (TITAN SINTOPOID FE SAE 75W-85). Welches ist denn das richtige?

Im Anhang habe ich mal die Öle für mein Auto von Fuchs exportiert.

Meine Schlüsselnummer ist 1313 BMN

Müssen nur die Dichtringe, oder auch die Schrauben mit erneuert werden?

Wäre nett wenn mir jemand helfen könnte.

Danke im Voraus!

 

Ähnliche Themen
28 Antworten

Schau mal in die bevo Liste von MB Blatt 231.1 bis 231.3,da wirst du fündig,was MB vorschreibt. Verteilergetriebe und Differenziale haben unterschiedliche Öle. Nur freigegebene Öle verwenden!

Themenstarteram 4. Juni 2021 um 9:31

Einfacher gesagt als getan, die Liste habe ich mir auch schon angeschaut.... Habe jetzt zwei Mercedes Werkstätte angerufen und warte auf einen Rückruf. Beide Herren vom Ersatzteillager waren mit der Frage überfordert :(

In der Bevo Liste stehen keine Angaben zu den Menge und ob es für ein AMG ist etc. auf die Liste kann man sich nicht wirklich verlassen.

Na wenn du dich nicht nicht auf die von MB freigegebene Öle verlassen willst, kannst du ja auch Gülle vom Bauernhof reinkippen.

Ich sehe das Problem nicht.

Themenstarteram 4. Juni 2021 um 11:52

Häää????

Ich würde doch das freigegebene Öl kaufen, aber wenn ich keine korrekte Info aus dem Bevo bekomme, welches Öl das richtige ist und wieviel reinkommt, kann ich es ja nicht holen. Ich habe nicht das freigegebene Öl angezweifelt, sondern die Liste mit den Angaben .

Das Problem besteht nicht in der BEVO, sondern in der falschen Rehenfolge Deiner Recherchen. Diese musst Du umkehren. Also nicht in der BEVO nach Motoren oder Füllmengen suchen (beides wirst Du dort nicht finden), sondern ZUERST in der Bedienungsanleitung schauen, welche MB-Norm das Öl erfüllen muss, und DANACH in der BEVO suchen, welche Öle freigegeben sind. Und auch die Füllmenge kann nicht in BEVO stehen, da letztere ja für Motoren unterschiedlichen Hubraums und somit unterschiedlicher Ölfüllmengen gilt. Deswegen findest Du auch die Ölfüllmenge in der Bedienungsanleitung deines Fahrzeugs.

Themenstarteram 4. Juni 2021 um 12:05

Und in welcher Bedienungsanleitung steht denn drin wieviel L Öl reinkommt. Nicht zu vergessen, dass es eine lifetime Füllung laut Mercedes hat, denke nicht das sowas im Handbuch drin steht, oder vertue ich mich da?

Wenn es nicht in der Bedienungsanleitung steht, würde ich so lange in mehreren Werkstätten nachfragen oder im Internet recherchieren, bis Du eine Mehrheitsmeinung bzgl. der zu verwendenden MB-Norm hast.

Themenstarteram 4. Juni 2021 um 12:13

Genau aus dem Grund bin ich hier.... Ich finde nicht wirklich nützliche Infos. Die SUFU habe ich genutzt, aber keine, oder nur schwammige Ergebnisse gefunden.

Themenstarteram 4. Juni 2021 um 12:17

Meine Mercedes Werkstatt hat sich gerade auch telefonisch gemeldet. Das Verteilergetriebe hängt wohl direkt mit meinem Automatikgetriebe zusammen und soll wohl damit versorgt werden. Jetzt stehe ich komplett auf dem Schlauch. Ich war diese Woche beim freundlichen und habe mein Automatikgetriebeöl wechseln lassen, der Mechaniker meinte, dass diese nicht gemeinsam versorgt werden.

Da ich mich mit Allrad nicht auskenne, folgende Infos unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung :-)

M.W. haben Verteiler- und Automatikgetriebe einen gemeinsamen Ölkreislauf und es wäre Öl nach 236.15 zu verwenden. Für die Vorderachse Öl nach 235.74 oder 238.72 (welches der beiden richtig ist oder ob beide zugelassen sind, weiß ich leider nicht).

Aber frage sicherheitshalber mal noch andere User hier.

Ich habe nun nicht nachgesehen, aber für mein Verständnis gehören solch elementaren Infos in die Bedienungsanleitung.

Themenstarteram 5. Juni 2021 um 11:16

Ich bin wirklich überrascht, dass die Mercedes Werkstätten in meiner Umgebung keine Aussage treffen können, welches Öl und welche Menge dort reingehört, weil nichts im WIS hinterlegt ist. Ich habe sogar in 80 km Umgebung andere Mercedes Häuser angerufen, auch hier kann keiner eine korrekte Aussage treffen. Es kann doch mal sein, dass ein Differential getauscht werden muss, oder werden solche Reparaturen bei Mercedes nicht durchgeführt? Bei diesen schwammigen Aussagen werde ich das öl nicht tauschen.

 

Ich hatte geschrieben, dass mein Verteilergetriebe undicht ist, gestern war ich damit in einer freien Werkstatt. Der Meister dort konnte das nicht feststellen, das einzige was dort zu sehen war, ist Schmutz von der Straße eventuell auch leichtes schwitzen am Verteilergetriebe, aber keineswegs ein erheblicher Mangel wie es mir geschildert wurde. So wie es augenscheinlich aussieht, wollte man mir eine knapp 2000€ teure Reparatur für das ausbauen und abdichten des Verteilergetriebes vorne unnötig beim „freundlichen“ andrehen. Nächste Woche werde ich da nochmal antanzen und.....

In der BeVo steht der 204 komischerweise überhaupt nicht drin in den Verteilergetrieben. Das fällt mir auf.

Themenstarteram 5. Juni 2021 um 18:10

Dann wundert es mich auch nicht, dass keiner was dazu sagen kann. Weder im WIS, noch in der BeVo steht etwas dazu drin. Unwahrscheinlich das sowas im Handbuch zu finden ist. Ich schaue später trotzdem mal rein.

Hallo zusammen.

 

In der Einführung neuer 4MATIC-Antrieb in der Typenreihe 221 für die 4-matic der BR221 ab 2007 steht folgender Satz drin:

 

1. Einheitlicher Allradantrieb für BR 221, 212 und 204

 

2. Durch die integrierte Bauweise haben Verteiler- und Automatikgetriebe einen gemeinsamen Ölhaushalt. Über einen separaten Zulauf am Gehäuse des Automatikgetriebes wird Öl aus dem Ölrücklauf vom Getriebeölkühler dem Verteilergetriebe zugeführt. Dabei wird der Ölzulauf durch eine Drossel im Anschlussstück der Ölleitung auf ca. 100 ml/min begrenzt.

 

Ich denke das löst das Rätsel.

 

Gruß AWXS

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Welches Verteilergetriebeöl CDI 250 4 Matic Bj 2012