ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Welches Motorrad für Neueinsteiger???

Welches Motorrad für Neueinsteiger???

Themenstarteram 29. Mai 2006 um 22:34

N'abend! Ich werde in kürze mit meinem Führerschein (A direkt) anfangen und bin am überlegen welches Einsteigermotorrad ich mir kaufe:

Zur Auswahl stehen:

1.) Suzuki SV650S (mein Favorit)

2.) Suzuki Bandit S

3.) Honda CBF600S

Zum 1.) wurde mir ein Angebot über ein Vorjahresmodell über 5300 Euro gemacht! Hat sich eigentlich ganz gut angehört! Was meint ihr generell dazu?

Dankeschön

Ähnliche Themen
26 Antworten

Generell:

Sich entscheiden bevor du sie mal gefahren hast ist halt schon etwas gefährlich. Am Ende gefällt sie dir dann doch nicht wenn du ein paar Kilometer damit zurückgelegt hast.

Vielleicht hat ja auch die Fahrschule genau das Bike nach deinen Geschmack. :)

am 30. Mai 2006 um 7:03

Hallöchen @casura,

zunächst...viel Spaß bei der Fahrschule

:-)

Ich hab letzten Herbst meine A direkt gemacht und fahre jetzt, auch noch als Einsteiger, eines Deiner Favoriten - eine 600er Bandit S.

Wir haben allerdings für den Anfang keine neue, sondern eine gebrauchte Maschine gekauft - man weiß ja nie ;-) Die Bandit deshalb, weil sie leicht zu handeln, ziemlich neutral beim Fahren ist und dennoch sehr gut geht und - für mich am Wichtigsten- weil sie für mich persönlich noch mit am Niedrigsten war bzw. ist.

Allerdings muss ich #marodeur Recht geben, am besten ist, Du wartest erstmal ab, auf was Du in Fahrschule fährst und testet nach erfolgreich bestandener Prüfung einfach mal Deine Favoriten bei ner Probefahrt.

Die SV fährt sich auch sehr gut, war mir persönlich nur zu hoch. Jedoch...mit meinen 164cm zähl ich auch eher zu den Kleinen ;-)

In diesem Sinne, viel Glück bei Fahrenlernen und beim Maschine aussuchen !!!!

LG von der BanditHexe

Themenstarteram 30. Mai 2006 um 11:17

@ all: Zunächst erstmal vielen Dank für eure Meinungen! Ich werde sie mir ja auch definitiv nicht kaufen, bevor ich mit dem praktischen Teil des Scheins angefangen habe! Heute werden erstmal die Fahrschulen abgeklappert um abzuchecken, welche am besten ist + welche Maschinen sie haben!

@ Bandithexe: Danke für ...viel Spaß bei der Fahrschule! :-)

Weißt du noch, wie viel du letztendlich bezahlt hast? Braucht man wenn man A direkt macht mehr Stunden als bei A beschränkt? Ich bin wirklich absoluter anfänger, mit Null Ahnung von Motorrad, habe aber schon seit 9 Jahren den normalen Autoführerschein, so dass es eigentlich "nur" um das Handeln des Motorrads geht, da man ja den normalen Ablauf im Straßenverkehr kennt und weiß auf was man achten muss!

SG von Daniel

Hast noch nichtmal eine 50er mit Fussschaltung gehabt?

Ich hab den A vor 2 Jahren gemacht. Direkt unbeschränkt. Allerdings musste der Fahrlehrer das Motorrad von einer anderen Fahrschule leihen da er selbst nur eine gedrosselte hatte.

Kostenpunkt waren mit 1x Theorie + 2x praktiische Prüfung (tja mei...) + Unterlagen + Stunden etwa 1200 €. Wurde durch die zusätzliche Prüfung halt teurer sonst wärens etwa 1000 geworden.

am 30. Mai 2006 um 13:10

Hallo,

die SV650S ist die mit Abstand unbequemste in deiner Auswahl.

Falls du längere Touren fahren willst sind die anderen beiden besser, oder als vierte Empfehlung die V-Strom 650. Die toppt im Langstreckenkomfort alle aus deiner Aufzählung.

Die sportlichste dürfte die SV sein und den besten Motor von den Dreien hat sie auch.

für die cbf gab/gibt es einen 1000 euro bonus für einsteiger.

sprich wenn du deinen fs machst und eine neue kauft bekommst du 1t euro zum fs dazu (bzw als rabatt zum bike)

also ich fahr die sv 650n. bin meeehr als zufrieden mit der. wies bei der s mit langstrecken bequemlichkeit ausschaut kann ich nich sagen, aber man kann ja nen rohrlenker draufmachen. is ja kein ding. geh mal auf http://www.motor-talk.de/showthread.php?...

, is nen ziemlich großes forum zu dem bike. kannst dich ja da reinlesen.

LINK EDITIERT WEGEN FREMDFORENWERBUNG Durch Twelferider

am 30. Mai 2006 um 18:39

@casura:

Also ich hab vor 100 Jahren mal ein 50 ccm - "Rennerchen" gehabt und bin damit auch wie wild gefahren ;-) Allerdings, seit fast 18 Jahren fahre ich nun Auto und hab dementsprechend im letzten Jahr auch bei Punkt 0 in der FS angefangen. Sicher ist es von großem Vorteil, wenn Du schon seit 9 Jahren Auto fährst, schon wegen der vorausschauenden Fahrweise. Ich wusste zu Beginn des praktischen FS-Teils auch nur noch, wo Bremse, Kuppkung, Gas und die Gänge waren, mehr nicht *schmunzel*,

Ich hab zwar A direkt gemacht, allerdings in einer Stufenausbildung (weil 0 Vorkenntnisse), d.h. erst auf der 125er und dann auf ner 750iger Kawa. Die dazwischenliegende 500er Susi musste ich auslassen, da sie sehr sportlich war und nur Stummellenker hatte. Ich kam mit ihr einfach nicht klar..

Lange Rede, kurzer Sinn...ich hab alles in allem etwas mehr als der #marodeur bezahlt, so um die 1600€. Durch einen kleinen "Stunt" zwischendurch, hat mir mein Fahrlehrer nochmal Extrastunden aufs Auge gedrückt ;-)) Die Prüfungen habe ich aber gleich beim 1. Ritt geschafft...

Ich denke, die Preise für die Fahrschulen differieren in jeder Stadt und auch regional recht groß, vergleiche gut, nicht immer ist die Billigste auch die Beste..

Big fun & nice greets

Die BanditHexe

Antje

Also, auch wenn ich ein paar Tage später meinen Senf dazu gebe. Ich fahre eine 600er Bandit GSF, jetzt seit 6 Jahren (das war mein erstes Motorrad nach meiner Prüfung) und bin immer noch super zufrieden damit.

Allerdings ist mein Freund von seiner Bandit auf eine Yamaha Bull Dog umgestiegen (der Verräter!!!!!!) und die ist, (muss ich gestehen) auch sehr schön zu fahren, halt gemütlicher als meine Bandit. Tauschen würde ich aber nicht!!!!!!!!!

am 5. Juni 2006 um 0:29

Hi,

nachdem ich vor gut einem Jahrzehnt mal dachte, ohne Motorrad auszukommen ging das nur über Winter gut, dann kaufte ich mir als "Ersatz" für meine geliebte Boxer-BMW eine der ersten Bandit 600.

Die unbeschwerte Art zu fahren, mit diesem nahezu perfekten Motorrad hat mir das Motorrad-Fieber aus meiner Jugend zurückgegeben, und ich stieg (größenwahnsinnig) auf eine für mich sauteure Triumph-Sprint um.

Die Triumph fuhr ich 6 Jahre lang. Ein tolles Bike, doch an die Leichtigkeit und problemlosigkeit der Bandit dachte ich oft zurück.

Jetzt war die Triumph etwas in die Jahre gekommen und erste Wehwehchen zeigten sich.

Als ich registrierte, dass die Bandit mit 650 ccm viel besser durchzieht und ABS serienmäßig hat, musste ich einfach zuschlagen.

Auch wenn ich jetzt nicht mehr die Exclusivität der Marke Triumph spüre beim Fahren, denn da war wirklich was dran, so genieße ich wieder jeden Kilometer.

Die Bandit sieht gut aus, fährt gut, ist nicht teuer und sehr bequem.

Mehr Motorrad braucht kein Mensch wirklich.

Hi,

Was Deine Auswahl angeht......würd ich Dir eventuell noch ne GS 500 E vorschlagen, die bekommst du schon für richtig schmales Geld. Die sind im allgemeinen schon etwas älter, aber da is es dann auch net so schlimm wenn Du das Teil mal wegwerfen solltest. Für den Anfang rat ich Dir zu nem Nackedbike...da kann wenigstens keine teure Verkleidung kaputt gehen.....

Ich selber fahr ne sv 650 s K3, kann mich net beklagen über das Moped.....is halt nur ne 650 er aber die macht schon richtig fun.....Kurven sind mit der nur schick zu fahren.....un vom Motor her, gibts net viel was man vergleichen kann....

Gruß Streetrider

Am besten eine Hayabusa, wenn möglich mit Turbo :D

tach,

jetzt ich.

meine erste war eine GSX-R 1000. die fahre ich immernoch!!

wenn man(n) im kopf einigermaßen klar ist, sich der power die man unterm a. . .

hat bewust ist, kann man mit jeder maschine anfangen.

ich bin mal mit der SV meines kollegen gefahren, ich dachte ich fahre eine mofa. . . alllerdings war die noch gedrosselt.

gruß

Zitat:

Original geschrieben von Kushi

tach,

jetzt ich.

meine erste war eine GSX-R 1000. die fahre ich immernoch!!

wenn man(n) im kopf einigermaßen klar ist, sich der power die man unterm a. . .

hat bewust ist, kann man mit jeder maschine anfangen.

ich bin mal mit der SV meines kollegen gefahren, ich dachte ich fahre eine mofa. . . alllerdings war die noch gedrosselt.

gruß

Du darfst un kannst natürlich die Gixxe net mit der SV vergleichen......un wenn die sv dan auch noch gedrosselt war is das eh ein ganz anderes Gespräch.......ichbin mit meiner sv mehr als zufrieden auch wenn sie NUR 72 PS hat........

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Welches Motorrad für Neueinsteiger???