ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Welches Automarke ist sicher/ verbaut dickes Blech?

Welches Automarke ist sicher/ verbaut dickes Blech?

Themenstarteram 25. September 2014 um 21:12

Da ich von einem Sattelzug abgedrängt und aufgegabelt wurde, sehe ich den Autokauf und das -fahren aus einer neuen Perspektive.

Mich interessiert seitdem:

1. Welche Autos sind besonders sicher?

2. Welche Autos haben dickes Blech verbaut?

 

Beste Antwort im Thema

zu 1.

zu 2. ein alter Mercedes /8 hat sehr dickes Blech aber als Sicher würde Ich das Auto aus heutiger Sicht nicht bezeichnen.

Blechdicke sagt praktisch nichts über die Sicherheit aus da das meiste Blech schlicht dazu da ist für ein geschlossenes Äußeres zu sorgen und wird teilweise sogar durch Kunststoff ersetzt.

Die Autohersteller aus der westlichen Welt und Japan haben in der Regel ein hohes Sicherheitsniveau, aber zwangsläufig hängt Das auch von der Größe des Fahrzeugs ab. In einem Kleinwagen kann man nicht denselben Standard erzielen wie bei einem Luxuskreuzer und bei einem Billigauto kaum das gleiche Niveau wie bei den teuersten Modellen.

Dazu kommt das Autos auf genormte Tests konstruiert werden und gegebenenfalls noch Erfahrungswerte einfließen, aber selbst im sichersten Auto kann ein an sich harmloser Unfall böse enden da niemals Alles berücksichtigt werden kann, geschweige denn Simuliert.

70 weitere Antworten
Ähnliche Themen
70 Antworten

zu 1.

zu 2. ein alter Mercedes /8 hat sehr dickes Blech aber als Sicher würde Ich das Auto aus heutiger Sicht nicht bezeichnen.

Blechdicke sagt praktisch nichts über die Sicherheit aus da das meiste Blech schlicht dazu da ist für ein geschlossenes Äußeres zu sorgen und wird teilweise sogar durch Kunststoff ersetzt.

Die Autohersteller aus der westlichen Welt und Japan haben in der Regel ein hohes Sicherheitsniveau, aber zwangsläufig hängt Das auch von der Größe des Fahrzeugs ab. In einem Kleinwagen kann man nicht denselben Standard erzielen wie bei einem Luxuskreuzer und bei einem Billigauto kaum das gleiche Niveau wie bei den teuersten Modellen.

Dazu kommt das Autos auf genormte Tests konstruiert werden und gegebenenfalls noch Erfahrungswerte einfließen, aber selbst im sichersten Auto kann ein an sich harmloser Unfall böse enden da niemals Alles berücksichtigt werden kann, geschweige denn Simuliert.

Der zum Beispiel (VW) :-)

Bild_1

Seit wann hat das Strukturgewicht bzw. die Blechstärke was mit der Stabilität/Sicherheit zu tun?

Sicher ist ein Auto, was bei einem Crash möglichst viel Energie in Deformation umlenken kann um den Fahrer langsamst möglich zu verzögern. Würdest du mit einem Leo2 vor ne Betonwand fahren, wärst du bei unter 50 km/h bereits recht sicher ziemlich schwer verletzt.

s = a/2 t^2, und a=v/t. Einsetzen, lösen und du bekommst: a=v^2/2s. Sind bei 50 km/h bzw. 14 m/s und 20 cm Fangweg im Gurt bereits 490 m/s² bzw. 48g. Bei 70 km/h hast du 100g erreicht und das wars recht sicher.

Ein sehr steifes Fahrzeug wird bei einem Crash gegen ein anderes Auto auf dessen Kosten geschont, bei einem Aufprall gegen ein hartes Hindernis jedoch schlecht abschneiden.

Zitat:

Original geschrieben von easyline001

Der zum Beispiel (VW) :-)

Dann sag mal was an dem sicher sein soll.

Seelze 01

Hallo,

Ob ich in meiner Kompaktwagen Volvo C30 besonders sicher bin weiss ich nicht.

Aber ich glaube schon das der Wagen mich besser schützt wie so manche Autos

der Billigklasse.

Dabei ist es mir egal wie dick das Blech ist denn ich habe auch eine schematische

Zeichnung der Sicherheitsmerkmale vom Volvo C30 an der mir gezeigt wird wie

sicher der C30 sein soll.

Aber gekauft habe ich den Volvo weil er mir so gut gefiel.

Seelze 01

Krauss-Maffei Wegmann.

Zitat:

Original geschrieben von Ja-Ho

Krauss-Maffei Wegmann.

Lese mal drei Beträge vor dir! ;-)

Zitat:

Original geschrieben von SoEinWahnsinn

Zitat:

Original geschrieben von Ja-Ho

Krauss-Maffei Wegmann.

Lese mal drei Beträge vor dir! ;-)

Lies mal den Threadtitel:

Welches Automarke ist sicher/ verbaut dickes Blech?

Und dann bitte den Beitrag des TE:

Da ich von einem Sattelzug abgedrängt und aufgegabelt wurde ...

Sattelzug ca. 40 Tonnen. Leo 2 ca 70 Tonnen...

;)

Kein aktuell erhältliches Serienfahrzeug schützt davor, einen Crash mit einem 40 - Tonner oder einen Unfall mit mehr als etwa 80 km/h gegen eine starre Barriere zu überleben.

es gibt wohl kein auto das gegen jedes szenario perfekt schützt. ist halt allgemeines lebensrisiko.

Zitat:

Original geschrieben von klare.kante

...

1. Welche Autos sind besonders sicher?

2. Welche Autos haben dickes Blech verbaut?

Mein Mercedes G hat noch ziemlich dickes Blech. Der Rostkampf tobt trotzdem. Aber es dauert länger bis es durchgerostet ist.

Ob er sicher ist? Hmm. Sicher ist jedenfalls , daß er kein ABS und sonstige Gimmicks hat und daß er 2 Tonnen wiegt. Einem Smart würde ich keine Kollission mit mir wünschen.

Hi,

gerade die dicken Geländewagen und SUV sind (besser gesagt waren) Todeskisten. Wenn die karosserie nach einem Unfall noch gut aussieht sagt das nämlich wenig darüber aus wie gut der mensch den Unfall verkraftet hat.

Wenn die Verzögerungskräfte so hoch sind das z.b. die Aorta vom Herzen abreißt ist man praktisch sofort tot egal ob man äußerlich unverseht ist.

Mit einem schweren Fahrzeug hat man aber den Vorteil,wenn man gegen ein leichteres Fahrzeug crasht überträgt ein teil der eigenen Bewegungsenergie auf den leichteren Gegner. Der Smart hat die extrem stabile Tridionzelle, die ist fast vergleichbar mit einem Sicherheitskäfig. Bei Unfällen gegen schwere und harte gegner wie einem G wäre das aber wirklich nicht so günstig. In vielen anderen fällen durchaus. Es gab z.b. mal einen fall da hat ein LKW einen Smart 2km vor sich hergeschoben und das quer zu Fahrtrichtung des LKW. Der Smartfahrer hat es unverletzt überlebt und der Smart wurde sogar repariert,die Zelle ist stabil und in Form geblieben.

Saab hat lange Jahre besonders sichere Fahrzeuge gebaut,deswegen sind sie ja dann auch Pleite gegangen das war alles zu teuer. Und inzwischen dürfte die Sicherheitstechnologie der letzten Saab überholt sein.

Gruß Tobias

Traditionell sehr auf Sicherheit bedacht sind/waren Mercedes, Volvo und Saab.

Zitat:

Original geschrieben von slv rider

es gibt wohl kein auto das gegen jedes szenario perfekt schützt. ist halt allgemeines lebensrisiko.

Und ist der Wagen sehr steif um bei 80 km/h ausreichend zu knautschen, wird der bei 50 km/h bereits zu steif sein und dich ggf. bei Aufprall auf ein zu hartes Hindernis einfach so töten. Akzeptiert einfach, dass ein bei 50 km/h im NCAP Crashtest exzellent abschneidender Wagen (maximale Knautschung erreicht) bei höherem Tempo strukturell überbelastet und sehr wahrscheinlich kollabiert. Da ist der Einschlagwinkel und das Einschlagziel wichtiger...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Welches Automarke ist sicher/ verbaut dickes Blech?