ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Welches Auto?

Welches Auto?

Mercedes E-Klasse W210
Themenstarteram 9. Oktober 2016 um 12:55

Ich bin fast 14 Jahre verwöhnter E200 Fahrkomfort Fahrer. In den nächsten Jahren könnte es Zeit werden ein neues Auto zu Kaufen. Ich tue mich bei der Entscheidung aber schwer. Ein neuer E200 wäre zwar Denkbar, aber es kann auch mal ein anderes jetzt sein. Am besten eine mit dem möglichst gleichen Fahrkomfort. Es muss auch nicht Mercedes sein. Welcher ist zu Empfehlen?

Beste Antwort im Thema

Nina Hagen: "Ich kann mich gar nicht entscheiden - alles so schön bunt hier!"

So kommt mir dieser Thread auch vor. Kann ich auch etwas anreichern: Du liebst es gerne sportlich? Wie wäre es dann mit einem Morgan V8? Oder doch lieber ein Opel Karl mit Klimaanlage, der passt wenigstens in die meisten Parklücken!

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten

Mercedes ;)

Themenstarteram 9. Oktober 2016 um 13:00

Zitat:

@scottydxb schrieb am 9. Oktober 2016 um 12:57:01 Uhr:

Mercedes ;)

Und welcher?

B-Klasse passt für uns alte Herren gut, finde ich ;)

Themenstarteram 9. Oktober 2016 um 13:10

Zitat:

@TheRollingStone schrieb am 9. Oktober 2016 um 13:08:02 Uhr:

B-Klasse passt für uns alte Herren gut, finde ich ;)

So alt bin ich noch nicht

Ersatz ist schwierig, wenn die E Klasse bisher alle Ansprueche erfuellt har, wirst Du kaum ein vergleichbares Fahrzeug finden das aehnliche Komfort bietet. Die modernen Benze sind alle etwas enger mit strafferem Fahrwerk, das wird also nix. Je nach persoenlicher Situation und Staerke der midlife crisis kann ich den aktuellen Opel Zafira, einen Mazda MX 5, oder eine S Klasse (W220) empfehlen. Oder einen neueren, besseren 210er.

Zitat:

@ich1974 schrieb am 9. Oktober 2016 um 13:10:19 Uhr:

Zitat:

@TheRollingStone schrieb am 9. Oktober 2016 um 13:08:02 Uhr:

B-Klasse passt für uns alte Herren gut, finde ich ;)

So alt bin ich noch nicht

.....aber ich :D

Denke mal dass das W210er Forum das Falsche ist um nach Alternativen fuer einen Benz zu suchen.

Aber um ehrlich zu sein, andere Autobauer im Premiumsegment haben auch keine schlechten Autos :D

Ausserdem spielt der Preis beim Neukauf auch eine entscheidende Rolle.

Wieviel darf er denn kosten?

LG Werner

Themenstarteram 9. Oktober 2016 um 13:26

Also es sollte ein etwas sportlicherer Wagen sein. Ein Opel Zafira ist es ja nicht so. Ich Dachte so z.B. an Honda CR-V Mazda, CX-5 oder eventuell doch der Mercedes GLA. Also ein SUV wäre nicht schlecht. Das werden zwar nicht E200 Niveau haben, aber die sind auch nicht schlecht.

Also, ich denke, dass man das so pauschal nicht sagen kann, keinen spontanen Rat geben kann.

Es kommt ganz darauf an, wie das Auto genutzt werden soll, ob es ein z.B Langstreckenfahrzeug werden wird, ob es geleast wird, etc.

Wenn ich es mir aussuchen kann, ziehe ich ein altes Auto in gutem Zustand dem neuen Auto vor. Einen Mercedes ziehe ich allen anderen Auto´s vor. Der W 210 z.B. ist eine ausgereifte Technik, man kann recht viel selbst machen, muss nicht wegen einer neuen Batterie in die Werkstatt, man bekommt ihn noch fast an jeder Straßenecke repariert.

Die neueste Genaration der Fahrzeuge, egal welchen Herstellers, werden das Alter und vor allem die KM- Leistung der "Alten" niemals hinbekommen können.

Ich fahre lieber einen 280er mit 204 PS, als einen aufgeblasenen 1,8 Liter mit 180 PS.

Die alte Weisheit, die Mercedes Benz in den 70gern geprägt hat stimmt immer noch: Hubraum ist durch nichts zu ersetzen als durch noch mehr Hubraum!"

Eine A- Klasse hatte ich einmal für ein paar wenige Monate gefahren- diese Konzeption geht für mich aber gar nicht! Der Fahrkomfort einer echten Limo ist von einer A/B- Klasse keinesfalls erreichbar.

Also, wenn es die äusseren Umstände zulassen, lieber einen W210 mit etwas mehr als 2Liter Hubraum, als einen neuen von Elektik und Turbo getriebenen Schnapsglashubraum!

Liebe Grüße,

Kotehineri

Themenstarteram 9. Oktober 2016 um 13:43

Zitat:

@Kotehineri schrieb am 9. Oktober 2016 um 13:32:35 Uhr:

Also, ich denke, dass man das so pauschal nicht sagen kann, keinen spontanen Rat geben kann.

Es kommt ganz darauf an, wie das Auto genutzt werden soll, ob es ein z.B Langstreckenfahrzeug werden wird, ob es geleast wird, etc.

Wenn ich es mir aussuchen kann, ziehe ich ein altes Auto in gutem Zustand dem neuen Auto vor. Einen Mercedes ziehe ich allen anderen Auto´s vor. Der W 210 z.B. ist eine ausgereifte Technik, man kann recht viel selbst machen, muss nicht wegen einer neuen Batterie in die Werkstatt, man bekommt ihn noch fast an jeder Straßenecke repariert.

Die neueste Genaration der Fahrzeuge, egal welchen Herstellers, werden das Alter und vor allem die KM- Leistung der "Alten" niemals hinbekommen können.

Ich fahre lieber einen 280er mit 204 PS, als einen aufgeblasenen 1,8 Liter mit 180 PS.

Die alte Weisheit, die Mercedes Benz in den 70gern geprägt hat stimmt immer noch: Hubraum ist durch nichts zu ersetzen als durch noch mehr Hubraum!"

Eine A- Klasse hatte ich einmal für ein paar wenige Monate gefahren- diese Konzeption geht für mich aber gar nicht! Der Fahrkomfort einer echten Limo ist von einer A/B- Klasse keinesfalls erreichbar.

Also, wenn es die äusseren Umstände zulassen, lieber einen W210 mit etwas mehr als 2Liter Hubraum, als einen neuen von Elektik und Turbo getriebenen Schnapsglashubraum!

Liebe Grüße,

Kotehineri

Also ich bin mal einen Clio Langstrecke gefahren und der war richtig gut. Also Langstrecke sollte schon komfortable sein, da ist der E200 ja der Meister von. Von kompakten Autos halte ich aber doch nicht so viel von, obwohl der Clio nicht schlecht war. Ich bin mal einen neueren Golf gefahren, 200km hin und zurück, da musste ich mich vom Auto erst einmal auch erholen. Also es kommt auf den kompakten immer selber an. Einen Golf kaufe ich deswegen niemals. Bald werde ich wohl 800 km Fahrten, hin und wieder zurück machen müssen. Also eventuell doch wieder ein E200? Ich glaube das wäre das bessere. Jetzt habe ich Autogas drinne und das fahren macht richtig Spaß weil es nicht mehr so teuer ist ;) In den neuen kann man Autogas dann wieder auch Einbauen, wenn es sich noch lohnt, muss man sich noch Ausrechnen wann sich das Rentiert.

Zitat:

@ich1974 schrieb am 9. Oktober 2016 um 12:55:19 Uhr:

Ich bin fast 14 Jahre verwöhnter E200 Fahrkomfort Fahrer.

Hallo @ich1974,

wenn ich mich richtige erinnere, hast du etwa zum Jahreswechsel 2013/2014 in deinen 98er E200 eine Gasanlage von der Firma Vialle einbauen lassen und dir schwebte damals eine weitere Nutzungsdauer von min. 10 Jahren vor.

Welche Erfahrungen hast du bis jetzt ohne und mit Gasanlage mit deinem Auto gemacht und welche Ereignisse sind eingetreten, die dich erwägen lassen, ein anderes Fahrzeug anzuschaffen? Interessant wären auch Angaben zur Laufleistung zum Zeitpunkt der Umrüstung und der heutige KM-Stand. Wie sieht es heute mit den Verschleißteilen, wie Bremsen und Reifen aus? Gibt es einen Reparaturbedarf an HU-relevanten Teilen?

LG, Walter

Themenstarteram 9. Oktober 2016 um 15:43

Zitat:

@WalterE200-97 schrieb am 9. Oktober 2016 um 15:29:08 Uhr:

Zitat:

@ich1974 schrieb am 9. Oktober 2016 um 12:55:19 Uhr:

Ich bin fast 14 Jahre verwöhnter E200 Fahrkomfort Fahrer.

Hallo @ich1974,

wenn ich mich richtige erinnere, hast du etwa zum Jahreswechsel 2013/2014 in deinen 98er E200 eine Gasanlage von der Firma Vialle einbauen lassen und dir schwebte damals eine weitere Nutzungsdauer von min. 10 Jahren vor.

Welche Erfahrungen hast du bis jetzt ohne und mit Gasanlage mit deinem Auto gemacht und welche Ereignisse sind eingetreten, die dich erwägen lassen, ein anderes Fahrzeug anzuschaffen? Interessant wären auch Angaben zur Laufleistung zum Zeitpunkt der Umrüstung und der heutige KM-Stand. Wie sieht es heute mit den Verschleißteilen, wie Bremsen und Reifen aus? Gibt es einen Reparaturbedarf an HU-relevanten Teilen?

LG, Walter

Kannst dich aber gut Erinnern. Oder hast du in meinem Verlauf geguckt ;) ? Ja ich wollte das Auto noch lange fahren. die Gasanlage läuft absolut Super. Habe bis jetzt damit etwa 30000km gefahren. Im neuen Auto würde ich die gleiche Anlage auch einbauen lassen.

Ich überlege mir ein neues Auto zu kaufen, weil ich einfach mal was anderes will. Das neue Auto fahre ich dann auch mindestens 15 Jahre. Mit dem jetzigem habe ich auch keine Probleme wie Rost etc. gemacht, werden zu 90 Prozent nur Verschleißteile Erneuert/Repariert.

Achso, ein Pfeifen hat Angefangen im Innenraum- Woher das kommt weiß ich nicht. Anscheinend ist es irgendwo Undicht oder so. Aber weil das Auto Grundsolide ist und auch noch mit Autogas, wäre es wohl klüger das Auto noch zu fahren, weil ich bald sehr viel mehr fahren muss.

Hallo @ich1974,

Pfeif- und Surrgeräusche könnte der im Halter des Innenspiegels untergebrachte Temperaturfühler für die Klimaanlage verursachen - kein Grund also, deshalb dein Auto abzugeben. Älter werden kann der grundsolide E200 auch in deiner Hand.

http://www.motor-talk.de/faq/mercedes-e-klasse-w210-q89.html#Q1455091

http://www.motor-talk.de/.../...matik-regelt-sehr-traege-t5720544.html

Im E200 mit der Baumusternummer W210.035 ist der Benzinmotor M111 verbaut. Dieser "Graugusseiserne" mit Leichtmetallzylinderkopf macht die Grundsolidität eines E200 - auch im Gasbetrieb - aus. Ob die Leichtmetall-Nachfolgegenerationen mit den Motor-Baumusternummern M271 (ab 2002 im W211 und W212 Vormopf) und M274 (ab 2011 im W212 Mopf, W213) an diese Zuverlässigkeit - auch im Gasbetrieb - anknüpfen können oder ob die letzte Kurbelwellenumdrehung eher als erwartet ausfällt, könnte hinsichtlich einer Vertrauensbildung ein kurzer Blick auf die Einfachheit oder Komplexität der einzelnen Motor-Baureihen hilfreich und informativ sein - die letzte Antwort wird bestimmt individuell ausfallen:

M111 E - Graugusszylinderblock, Leichtmetallzylinderkopf, Saugrohreinspritzung

M271 E ML - Leichtmetallzylinderblock, Leichtmetallzylinderkopf, Saugrohreinspritzung, Kompressor, Ladeluftkühlung

M271 DE ML - Leichtmetallzylinderblock, Leichtmetallzylinderkopf, Direkteinspritzung, Kompressor, Ladeluftkühlung

M271 DE AL - Leichtmetallzylinderblock, Leichtmetallzylinderkopf, Direkteinspritzung, Abgasturbolader, Ladeluftkühlung

M274 DE AL - Leichtmetallzylinderblock, Leichtmetallzylinderkopf, Direkteinspritzung, Abgasturbolader, Ladeluftkühlung, Scavenging = die Öffnungszeiten von Einlass- und Auslassventil überschneiden sich teilweise, bei einigen Ausführungen erfolgt die Einspritzung im Schichtladungsverfahren

W210.035 = E200 - Der Beste der Baureihe, weil technisch einfach und robust.

LG, Walter

 

Themenstarteram 9. Oktober 2016 um 17:37

Zitat:

@WalterE200-97 schrieb am 9. Oktober 2016 um 17:26:51 Uhr:

Hallo @ich1974,

Pfeif- und Surrgeräusche könnte der im Halter des Innenspiegels untergebrachte Temperaturfühler für die Klimaanlage verursachen - kein Grund also, deshalb dein Auto abzugeben. Älter werden kann der grundsolide E200 auch in deiner Hand.

http://www.motor-talk.de/faq/mercedes-e-klasse-w210-q89.html#Q1455091

http://www.motor-talk.de/.../...matik-regelt-sehr-traege-t5720544.html

Im E200 mit der Baumusternummer W210.035 ist der Benzinmotor M111 verbaut. Dieser "Graugusseiserne" mit Leichtmetallzylinderkopf macht die Grundsolidität eines E200 - auch im Gasbetrieb - aus. Ob die Leichtmetall-Nachfolgegenerationen mit den Motor-Baumusternummern M271 (ab 2002 im W211 und W212 Vormopf) und M274 (ab 2011 im W212 Mopf, W213) an diese Zuverlässigkeit - auch im Gasbetrieb - anknüpfen können oder ob die letzte Kurbelwellenumdrehung eher als erwartet ausfällt, könnte hinsichtlich einer Vertrauensbildung ein kurzer Blick auf die Einfachheit oder Komplexität der einzelnen Motor-Baureihen hilfreich und informativ sein - die letzte Antwort wird bestimmt individuell ausfallen:

M111 E - Graugusszylinderblock, Leichtmetallzylinderkopf, Saugrohreinspritzung

M271 E ML - Leichtmetallzylinderblock, Leichtmetallzylinderkopf, Saugrohreinspritzung, Kompressor, Ladeluftkühlung

M271 DE ML - Leichtmetallzylinderblock, Leichtmetallzylinderkopf, Direkteinspritzung, Kompressor, Ladeluftkühlung

M271 DE AL - Leichtmetallzylinderblock, Leichtmetallzylinderkopf, Direkteinspritzung, Abgasturbolader, Ladeluftkühlung

M274 DE AL - Leichtmetallzylinderblock, Leichtmetallzylinderkopf, Direkteinspritzung, Abgasturbolader, Ladeluftkühlung, Scavenging = die Öffnungszeiten von Einlass- und Auslassventil überschneiden sich teilweise, bei einigen Ausführungen erfolgt die Einspritzung im Schichtladungsverfahren

W210.035 = E200 - Der Beste, weil technisch einfach und robust.

LG, Walter

Mein E200 hat keine Klimaanlage. Eventuell liegt es an dem Fensterheber den ich eingebaut habe, das war ein kompatibler kein original. Manchmal beschlagen auch die Scheiben von innen fällt mir gerade noch ein. Das könnte auch daran liegen. Das ist aber alles noch kein Grund das Auto zu Verkaufen.

Der Motor macht wirklich einen genialen Eindruck. Auch also mit Gas läuft der Motor wie mit Benzin. Das ist also schon ein starkes robustes Auto. Du hast Recht, das Auto kann auch in meinen Händen noch altern und ich Denke das wird es auch. Ich werde es behalten. Das habe ich mir auch gerade überlegt. Ich Denke so eine Robustes Auto werde ich nicht mehr so leicht finden. In ca. einem Jahr habe ich auch die Kosten für die Autogasanlage wieder reingefahren und dann spare ich auch wirklich was. :)

 

Nina Hagen: "Ich kann mich gar nicht entscheiden - alles so schön bunt hier!"

So kommt mir dieser Thread auch vor. Kann ich auch etwas anreichern: Du liebst es gerne sportlich? Wie wäre es dann mit einem Morgan V8? Oder doch lieber ein Opel Karl mit Klimaanlage, der passt wenigstens in die meisten Parklücken!

Deine Antwort
Ähnliche Themen