ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Welches Auto? günstig in Kauf und Unterhaltung, für Zwillinge

Welches Auto? günstig in Kauf und Unterhaltung, für Zwillinge

Themenstarteram 24. Oktober 2017 um 18:31

Wir suchen ein Auto welches günstig in Kauf und Unterhaltung ist, wichtig ist auch das wir einen Kinderwagen für Zwillinge in den Kofferraum bekommen.

Wenn jemand ein guten Rat hat würden wir uns freuen :)

Vielen Dank

Beste Antwort im Thema

Ich find das immer witzig: nix auf der Pfanne, aber ein Audi, BMW, Mercedes oder "wenigstens" VW soll es dann doch sein.

42 weitere Antworten
Ähnliche Themen
42 Antworten

Nicht persönlich nehmen.

Aber bei dem Budget sollte das Aussehen des Fahrzeuges keine Rolle spielen.

Da ist Zweckmäßigkeit und Wirtschaftlichen wichtiger.

Aus eigener Erfahrung, habe 2 Töchter, kann ich dir den Ford Focus MK 2 empfehlen.

Bietet viel Platz zu moderaten Preisen. Mit dem 1.6l Motor mit 100ps ausreichend motorisiert.

Wir hatten ihn als Kombi gute 10Jahre in der Familie. Außer Verschleisteile war nie was mit dem Wagen. Sehr zuverlässig!

Gruß,

der_Nordmann

Wenn Dir Autos aus dem Volkswagenkonzern gefallen, würde ich noch den VW Bora Variant (basiert auf Golf IV), den Skoda Octavia Combi, den Seat Toledo (auf Basis Audi A3, etwas kleiner als Variant) und als Van-Varianten den VW Touran und den Seat Altea XL (XL ist die grössere Variante) auf die Suchliste nehmen. Motorisch wie gesagt wäre der 1.6l MPI, evtl. noch der 2.0l FSI zu favorisieren, die gab's in diesen Modellen auch mit 6-Gang Wandlerautomatik (allerdings selten). Generell finde ich durchaus auch Angebote unter 150tkm mit dieser erweiterten Auswahl. Sogar Passate lassen sich so schon mal finden.

Diesel würde ich bei Eurem Fahrprofil nicht nehmen.

PDC hinten lässt sich nachrüsten. Und gegen Parkprobleme hilft Übung, hat man den Bogen raus geht das mit einem grösseren Auto genauso gut wie mit kleineren, ausser dass halt die Lücke grösser sein muss. Ja ich weiss, auch meine Dame behauptet, sie könne das "einfach" nicht. Kunststück, wenn sie ausschliesslich in Parkhäuser fährt...

Unterhaltskosten: schau halt erstmal, einen Gebrauchten ohne Wartungsstau und mit gut dokumentierter Pflege zu bekommen (z.B. Zahnriemen schon gemacht), sinnvollerweise mit TüV neueren Datums, allenfalls abgesichert mit einem Gebrauchtwagencheck. Günstiger sind Wartung und Reparaturen ansonsten meist bei freien Werkstätten, beim Vertragshändler bekommst Du halt immer neue Werksteile, wo vielleicht ein Gebrauchtteil oder eine Alternative aus dem Zubehörhandel genauso zweckmässig und dabei billiger wäre.

Ich find das immer witzig: nix auf der Pfanne, aber ein Audi, BMW, Mercedes oder "wenigstens" VW soll es dann doch sein.

Zitat:

@spacechild schrieb am 25. November 2017 um 15:34:47 Uhr:

Ich find das immer witzig: nix auf der Pfanne, aber ein Audi, BMW, Mercedes oder "wenigstens" VW soll es dann doch sein.

Dafür muss man keine Miete mehr zahlen wenn man n anständiges Auto fährt mit bischen Platz für ne Isomatte und nen Wasserkocher

Themenstarteram 25. November 2017 um 15:47

Zitat:

@spacechild schrieb am 25. November 2017 um 15:34:47 Uhr:

Ich find das immer witzig: nix auf der Pfanne, aber ein Audi, BMW, Mercedes oder "wenigstens" VW soll es dann doch sein.

Liegt vielleicht daran das ich Deutscher bin und deswegen ein deutsches Auto fahren möchte.. so witzig ist das dann doch nicht wirklich ;)

Ansonsten: Die Größe eines Autos sagt nichts darüber aus, wie einfach es einzuparken ist. Ich z.B. hab mich mit meinem ehemaligen Subaru Legacy 3 Kombi wesentlich leichter getan als jetzt mit dem Fiesta, obwohl der Legacy im Gegensatz zum Fiesta keine Einparkhilfe hatte. Der Subaru war einfach trotz der Größe übersichtlicher.

Zitat:

@Cocheconhijos schrieb am 25. November 2017 um 15:47:11 Uhr:

Zitat:

@spacechild schrieb am 25. November 2017 um 15:34:47 Uhr:

Ich find das immer witzig: nix auf der Pfanne, aber ein Audi, BMW, Mercedes oder "wenigstens" VW soll es dann doch sein.

Liegt vielleicht daran das ich Deutscher bin und deswegen ein deutsches Auto fahren möchte.. so witzig ist das dann doch nicht wirklich ;)

Dann solltest Du bei manchen „deutschen“ Autos mal recherchieren wo die her kommen ... im Falle des Golf V Variant ist das zB México. Der ist also genauso viel oder wenig deutsch wie ein beliebiges anderes Importfahrzeug ...

Zitat:

@Cocheconhijos schrieb am 25. November 2017 um 15:47:11 Uhr:

Zitat:

@spacechild schrieb am 25. November 2017 um 15:34:47 Uhr:

Ich find das immer witzig: nix auf der Pfanne, aber ein Audi, BMW, Mercedes oder "wenigstens" VW soll es dann doch sein.

Liegt vielleicht daran das ich Deutscher bin und deswegen ein deutsches Auto fahren möchte.. so witzig ist das dann doch nicht wirklich ;)

Ja, schon gut. Ist halt nur schon ein Preisbereich, wo es sinnvollerweise nicht mehr auf die Marke, sondern auf die Inneren Werte des Fahrzeugs ankommen sollte.

Zitat:

@Cocheconhijos schrieb am 25. November 2017 um 15:47:11 Uhr:

Zitat:

@spacechild schrieb am 25. November 2017 um 15:34:47 Uhr:

Ich find das immer witzig: nix auf der Pfanne, aber ein Audi, BMW, Mercedes oder "wenigstens" VW soll es dann doch sein.

Liegt vielleicht daran das ich Deutscher bin und deswegen ein deutsches Auto fahren möchte.. so witzig ist das dann doch nicht wirklich ;)

?? Wahnsinn was man hier immer wieder zu lesen bekommt!

Danke dafür.

Ich hoffe der Smile ist ernst gemeint, und da ist sehr viel Ironie im Spiel.

Gruß,

der_Nordmann

Themenstarteram 25. November 2017 um 21:07

Bitte was?

Geht es hier bei den letzten Beiträgen noch um Autos?

 

Wie gesagt, meine Freundin hat ja auch eine Vorstellung von Autos..

Aber ich denke der Golf 5 Kombi würde ganz gut passen bei uns. Wenn da jetzt keine großen Probleme und Reparaturen auftreten dann ist der vielleicht ganz gut bezahlbar.

Das Ding ist ja sowieso, ich denke mal man kann bei jedem Auto Pech haben und man hat sofort viele Mängel und muss reparieren nach kurzer Zeit.. Manche Sachen kann man ja nie voraus sehen.

Zitat:

@Railey schrieb am 25. November 2017 um 10:58:41 Uhr:

Zitat:

@meehster schrieb am 25. November 2017 um 07:44:20 Uhr:

 

Aus Erfahrung im direkten Umfeld (mein Bruder hatte einen aus 1999, als er bei mir gewohnt hatte) kann ich sagen: Das kann man ziemlich vergessen.

...

Übrigens ist der Kofferraum des E36 touring (so heißt der genauer) relativ klein. Premiumlifestylekombi eben. ...

Seit 1998 war schon der Nachfolger E46 aufgelegt.

Der touring lief nich etwas als E36 weiter. Siehe der 1999er meines Bruders von außen im Anhang. Das war ein E36.

Zitat:

@Railey schrieb am 25. November 2017 um 10:58:41 Uhr:

Hatte aber bis zum Facelift 2001 ein paar Probleme drin, die nicht alle günstig zu beheben waren (siehe auch Wikipedia). Gehe mit meehster einig, dass das Modell für Deine Zwecke suboptimal wäre.

Der E46 ist auch nicht viel großzügiger geschnitten, von daher: beide suboptimal.

Zitat:

@CivicTourer schrieb am 25. November 2017 um 16:39:53 Uhr:

Zitat:

@Cocheconhijos schrieb am 25. November 2017 um 15:47:11 Uhr:

Liegt vielleicht daran das ich Deutscher bin und deswegen ein deutsches Auto fahren möchte.. so witzig ist das dann doch nicht wirklich ;)

Dann solltest Du bei manchen „deutschen“ Autos mal recherchieren wo die her kommen ... im Falle des Golf V Variant ist das zB México. Der ist also genauso viel oder wenig deutsch wie ein beliebiges anderes Importfahrzeug ...

Vor allem gilt der Mexikaner selbst unter VW-Fans als eher miderwertig.

Grundsätzlich würde ich mich an Eurer Stelle auch nicht auf einen Kombi versteifen, sondern auch nach "Family Cars", also Limousinen in Betracht ziehen. Diese haben an mit Nachwuchs nutzbarem Kofferraum idR nicht weniger als Kombis und sind meist bessere Angebote.

Dsc02354a
Themenstarteram 25. November 2017 um 23:32

Was bedeutet das denn "Mexikaner" bei einem VW? Ist das der Golf 5 Kombi der in Mexiko produziert wurde?

 

Bei einer limousine mit großem Kofferraum wird das wahrscheinlich nicht passen, man kann den Kinderwagen zwar sehr kompakt zusammen klappen, aber dann sind da ja noch die zwei Baby Wannen vom Kinderwagen die auch in Kofferraum müssen und die man leider nicht zusammen klappen kann, das würde nicht passen denke ich.

 

Ein Asiate kommt halt nicht in Frage, und Seat, Renault, Scoda usw gefällt uns irgendwie auch nicht.

Ford würde nur der Cmax gefallen.

 

Also ich würde mir wünschen das ein Golf Kombi eine angemessene Wahl für uns wäre!?

Zitat:

@Cocheconhijos schrieb am 25. November 2017 um 23:32:57 Uhr:

Was bedeutet das denn "Mexikaner" bei einem VW? Ist das der Golf 5 Kombi der in Mexiko produziert wurde?

Ein Asiate kommt halt nicht in Frage, und Seat, Renault, Scoda usw gefällt uns irgendwie auch nicht.

Ford würde nur der Cmax gefallen.

Also ich würde mir wünschen das ein Golf Kombi eine angemessene Wahl für uns wäre!?

Genau - Golf V Kombi wurde in Mexiko produziert, wie der VI und der VII Variant auch. Ist also genauso wenig ein deutsches Auto wie ein Toyota oder Renault. Und auch in der Wartung jetzt bei dem alten Auto - was meinst Du wo die Teile zum größten Teil herkommen? Aus Hannover oder Wolfsburg eher nicht.

Warum kommt ein asiatisches Produkt nicht in Frage? Oder ein französisches? Da gibt es durchaus gute Alternativen zum Golf, die für das selbe Geld mehr bieten. Und einige asiatischen Produkte bieten eben auch mehr Zuverlässigkeit im Alter.

Wenn Du sagst, er gefällt Dir halt der Golf. Dafür nehme ich das ein oder andere in Kauf. Das verstehe ich ja vielleicht noch. Aber "ich bin Deutscher und fahre ein deutsches Auto" halte ich vor allem bei dem Budget für kurz gedacht. Ihr braucht für wenig Geld ein Auto, das zuverlässig Eure Transportbedürfnisse erfüllt. Da gilt es das beste Angebot zu finden. Und das muss nicht zwingend ein Golf Variant sein.

Und wenn Du Dir halt unbedingt wünscht, dass Dir der Golf passend geredet wird damit Du beruhigt Deine Wahl treffen kannst - dann darfst Du in einem solchen Forum nicht fragen. Da kommen eben auch andere als die VW-Fans zum Vorschein. Ich jedenfalls würde mir für den Zweck und das Budget garantiert keinen Golf mit ü150000km kaufen.

Themenstarteram 26. November 2017 um 1:55

Na mir ist schon klar das die Teile nicht alle aus Deutschland kommen.. Das ist ja auch nicht die Sache wo die Teile her kommen..

Es soll einfach passen..

Meine Freundin kommt aus Südamerika.. Und für sie nen passendes Auto zu finden ist auch nicht so einfach :)

Und eine Frau die zwillinge bekommt hat nen passendes Auto was ihr gefällt verdient denke ich mal :)

Den Cmax findet sie ganz gut und den Golf V würde sie sich mal angucken wollen.. Sonst wollte sie immer einen Passat CC oder wie die Amis so nen fetten Pickup.. Aber das kommt bei uns jetzt halt nicht in Frage..

 

Wie gesagt, es sollte um die 4000€ kosten und bezahlbar in der Unterhaltung sein..

 

Vielen Dank für die Antworten

Zitat:

@Cocheconhijos schrieb am 25. November 2017 um 23:32:57 Uhr:

Bei einer limousine mit großem Kofferraum wird das wahrscheinlich nicht passen, man kann den Kinderwagen zwar sehr kompakt zusammen klappen, aber dann sind da ja noch die zwei Baby Wannen vom Kinderwagen die auch in Kofferraum müssen und die man leider nicht zusammen klappen kann, das würde nicht passen denke ich.

Ausprobieren.

Mein Bruder hatte zwar nur einen Kinderwagen für ein Kind, aber der Kinderwagen mit Wanne war nebst einem Rollstuhl und einem Kinderbett von Ikea in dem Kofferraum seiner Renault-Laguna-Limousine, das paßte alles unter die Hutablage. Habe ich leider kein Bild von gemacht :(

Einfach mal davon ausgehend, daß Ihr keinen Rollstuhl braucht, sollte das locker passen.

Übrigens: Der Kinderwagen und das Kinderbett sind so ziemlich die beiden sinnlosesten Anschaffungen beim Elternwerden meines Bruders und meiner Schwägerin, standen quasi nur nutzlos rum. Mein Kind kam am 1.11. und bekommt beides nicht. Meine Kleine wird getragen und schläft bei uns im Bett, unsere Trageberaterin hat das mit ihren Zwillingen auch so gemacht.

Zitat:

@Cocheconhijos schrieb am 25. November 2017 um 23:32:57 Uhr:

Ein Asiate kommt halt nicht in Frage, und Seat, Renault, Scoda usw gefällt uns irgendwie auch nicht.

Ford würde nur der Cmax gefallen.

Bei dem Budget sollte man da nicht so wählerisch sein. Da kann man einige Ausstattungsparameter abstecken und sich dann überraschen lassen, was so alles an Angeboten kommt. Besser kommt man übrigens weg, wenn man auch abseits des Mainstreams schaut und dabei auch Autos berücksichtigt, die man nicht direkt auf dem Schirm hat.

Markenbrillen sind bei kleinem Budget auf jeden Fall nicht zielführend.

Gib mal Deine Postleitzahl durch und wir gucken mal, was es da so gibt. Was für Ausstattungen werden noch verlangt? Ich würde auf jeden Fall Zentralverriegelung und Klimatisierung empfehlen (hintere Türen sowieso ;)), aber es gibt ja auch individuelle Anforderungen.

Zitat:

@Cocheconhijos schrieb am 25. November 2017 um 23:32:57 Uhr:

Also ich würde mir wünschen das ein Golf Kombi eine angemessene Wahl für uns wäre!?

Kommt darauf an, wie groß Ihr seid. Gerade die Sitze nach der Babyschale sind oft doch ziemlich ausladend. Da kann man den Golf vergessen, wenn einer der Elternteile über ca. 1,60 ist. Ich hatte ja das Bild aus dem BMW gezeigt, da mußte der Vordersitz auf die vorderste Position. Der Golf bietet zwar etwas mehr Platz als der 3er BMW, aber wirklich viel auch nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Welches Auto? günstig in Kauf und Unterhaltung, für Zwillinge