ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Welcher Kindersitz für Baby ab 9 Kilogramm?

Welcher Kindersitz für Baby ab 9 Kilogramm?

Themenstarteram 22. April 2021 um 21:08

Hallo,

die Babyschale ist zu klein und ich benötige einen Kindersitz, Isofix ist vorhanden. Doch leider habe ich keine Erfahrung, was gut ist und was nicht so gut ist. Könnt Ihr mir etwas empfehlen?

https://www.ebay.de/itm/174057902759?...

Vielleicht so einen mit so einem Plastikunterteil`?

Bitte um Erfahrungsberichte und Hilfe. Danke!

Ähnliche Themen
14 Antworten

Bzgl. der Preis-Leistung sind die Sitze von Joie nicht schlecht. Haben auch regelmäßig gute Noten beim ADAC. Ich hab damals das Modell TrilloShield genommen, der hat so eine Art Tisch über den das Kind fixiert wird. Sitzt mittlerweile die zweite Tochter drin. Man muss nur auf die kompatiblen Pkw achten.

Da würde ich z.B. bei den ADAC-Tests nachschauen.

 

Wir haben noch den Sitz von BeSafe, mittlerweile aber auch schon 7 Jahre alt (da sitzt jetzt das dritte Kind drin). Die sind mittlerweile aber sehr Reborder-lastig...

Gibt es preislich für Dich eine Grenze?

Wir haben uns als Babyschale die Cybex Cloud Z zusammen mit der Basis Cybex Base Z gekauft. Von der Basis haben wir für beide Autos je eine genommenen. Jetzt haben wir für die Tochter seit sie ca. 1 Jahr alt ist, den Folgesitz Cybex Sirona Z.

Das tolle an dem System ist, daß die Schale bzw. der Sitz gedreht werden können. Schale geht nur gegen die Fahrtrichtung, Sitz aber auch in Fahrtrichtung. Zuerst fuhr die Kleine reboard, inzwischen aber in Fahrtrichtung. Sie wollte nicht mehr verkehrt herum sitzen.

Allerdings ist Cybex nicht wirklich günstig. Basis um die 200 Euro, Sitz 350 Euro, Schale 250 Euro.

Wir haben den Maxi Cosi Beryl, der ist super. Einziger Nachteil, man kann den Sitz nicht drehen um das Kleine entspannter rein/raus zu heben, aber die Vorteile überwiegen (u. a. auch ohne Isofix auf dem Vordersitz installierbar etc) meiner Meinung nach. Qualität keine Ahnung, bin nach der Marke gegangen, aber soweit alles fest und stabil. :D

Aber krass, was diese Kindersitze für einen Platz im Auto einnehmen, und wie klobig die sind. Nervfaktor 70. Frag mich echt wie wir unsere Kindheit überlebt haben. :rolleyes:

Themenstarteram 23. April 2021 um 7:18

Ja, maximal 120 Euro, ich möchte nicht unbedingt viel ausgeben, wobei man sagen muss, bei ebay fangen die dinger schon mit 40 euro an. ich denke, bei 200 ist man bei den ganz teuersten exemplaren.

Wenn ich einen großen Karton hätte würde ich Dir meinen Cybex Palls Fix in Pink schenken.

Kannst mal sehen, ob Du den Sitz von CBX irgendwo findest. Aldi Süd hatte die zuletzt im Angebot. Sind günstig, kommen aber wohl auch aus dem Hause Cybex.

Themenstarteram 23. April 2021 um 10:03

Das blöde ist, wir haben einen Sohn, und bald eine tochter :D. Pink kommt gerade recht.

Ja, ich schaue nach, ein Karton ist nicht das Problem! Ich könnte auch kommen, wegen den paar euros an spritkosten macht es nichts aus.

Ja, ich schaue mich um jetzt.

Wird langsam zeit von der Babyschale wegzukommen, die ist zu klein und die beine hängen schon raus :D

Wir hatten einen Axkid Minikid und waren sehr zufrieden

Generell würde ich beim Thema Kindersitz nicht, oder nicht nur auf den ADAC Test schauen. Ich halte hier den "Schwedentest" für wichtiger.

https://www.familiebaer.com/.../...cher-plustest-kindersitze-crashtest

Auf keinen Fall würde ich irgendwas no-namiges oder gebrauchtes bei eBay kaufen. Wenn schon gebraucht, dann nur von Personen, denen man vertraut bzw. bei denen man die Historie des Sitzes nachvollziehen kann. Schließlich hat man jedes Kind nur einmal.

Zitat:

@ThomasGLK0607 schrieb am 23. April 2021 um 10:03:37 Uhr:

Das blöde ist, wir haben einen Sohn, und bald eine tochter :D. Pink kommt gerade recht.

Ja, ich schaue nach, ein Karton ist nicht das Problem! Ich könnte auch kommen, wegen den paar euros an spritkosten macht es nichts aus.

Ja, ich schaue mich um jetzt.

Wird langsam zeit von der Babyschale wegzukommen, die ist zu klein und die beine hängen schon raus :D

Wenn Du aus der Nähe von Leverkusen kommst kannst Du den gerne abholen.

Zitat:

@ThomasGLK0607 schrieb am 23. April 2021 um 07:18:32 Uhr:

Ja, maximal 120 Euro, ich möchte nicht unbedingt viel ausgeben, wobei man sagen muss, bei ebay fangen die dinger schon mit 40 euro an. ich denke, bei 200 ist man bei den ganz teuersten exemplaren.

Ich verstehe nicht wieso man bei so einem wichtigen Teil geizig wird. Im Falle eines Unfalls will ich mir nicht die frag: was wäre passiert wenn ich was vernünftiges gekauft hätte..... 40€ oder 120€ ist doch eine Kategorie: zugelassener (hoffe ich zumindest) Schrott. Sorry für die harten Worte. Ich kann verstehen wenn das Geld knapp ist, aber meines Erachtens muss man dann an anderen Stellen sparen. 100€ eBay ist verantwortungslos

wir hatten mit dem maxi cosi "tobi" gute Erfahrungen - ist zwar ein teures Modell, gibt es aber lt idealo auch ab 140,- ;

gerade für Kinder in dem Alter und Körpergrösse sollte es etwas qualitativ Gutes sein; später, wenn es mehr um die Sitzerhöhung geht und der 3-Punkt-Gurt des Autos das Rückhaltesystem bildet, wird es einfacher und etwas günstiger....

Zitat:

@qaqaqe schrieb am 23. April 2021 um 11:14:50 Uhr:

Wir hatten einen Axkid Minikid und waren sehr zufrieden

Generell würde ich beim Thema Kindersitz nicht, oder nicht nur auf den ADAC Test schauen. Ich halte hier den "Schwedentest" für wichtiger.

https://www.familiebaer.com/.../...cher-plustest-kindersitze-crashtest

Auf keinen Fall würde ich irgendwas no-namiges oder gebrauchtes bei eBay kaufen. Wenn schon gebraucht, dann nur von Personen, denen man vertraut bzw. bei denen man die Historie des Sitzes nachvollziehen kann. Schließlich hat man jedes Kind nur einmal.

Volle Zustimmung. Vor allem reicht es schon, wenn ein Kindersitz ein Mal aus Hüfthöhe runterfällt. Dann ist er irreparabel kaputt und damit ein Fall für den Müll.

Wir hatten auch den Axkid Minikid und meine Schwester hat für ihr Kind einen Britax Römer MaxWay Plus.

Beim Minikid waren die selbstspannenden Gurte und die sich automatisch einstellende Kopfstütze sehr praktisch. Wir haben damals 380 € dafür bezahlt, mehr als 1/4 vom Kaufpreis unseres damaligen Autos. Pro Nutzungsmonat war der Axkid trotzdem deutlich preisgünstiger als die Babyschale. Wenn man auf die selbstspannenden Gurte und die selbsteinstellende Kopfstütze verzichten kann, geht es bei etwa 280 € los. Bei den meisten Fachhändlern (Familie Baer, Kindersitzprofis, Zwergperten usw.) kann man auch in Raten bezahlen.

Hallo,

den haben wir als "Zweitsitz", der aber sehr beliebt bei den Kids ist

https://www.babyone.de/.../2000571889019.html

Unser Hauptsitz ist ein Kiddy aus der 300€ Klasse, aber die sind leider insolvent.

Unterschiede: Der teure Kiddy hat ein angenehmeres Polster bei Hitze, die Verarbeitungsqualität ist im Detail besser. Kostete aber das doppelte.

Gruß, der.bazi

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Welcher Kindersitz für Baby ab 9 Kilogramm?