ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Welcher Hochdruckreiniger für Fahrzeugpflege?

Welcher Hochdruckreiniger für Fahrzeugpflege?

Themenstarteram 24. August 2013 um 20:01

Hallo, Ich möchte mir einen Hochdruckreiniger fürs Auto zulegen, nur bin ich noch überfrag was man da am besten nehmen sollte??? Da ich hier im Forum bei keinem Beitrag fündig geworden bin, bin ich auf eure Mithilfe angewiesen.

Angeschaut haben ich mir mal diesen: Kärcher 5.700

Welchen Hochdruckreiniger habt Ihr im Einsatz?

Ähnliche Themen
51 Antworten

was soll den deine Finazielle Obergrenze für das Teil sein!?

 

Es gibt auch gute HD für etwas weniger Geld. Wichtig ist nur, das ein min. 5m HD Schlauch dabei sein sollte, sonst musst du das Gerät ständig um deinen Wagen nachtragen ;)

Themenstarteram 24. August 2013 um 21:40

Zitat:

Original geschrieben von cleanfreak1

was soll den deine Finazielle Obergrenze für das Teil sein!?

Es gibt auch gute HD für etwas weniger Geld. Wichtig ist nur, das ein min. 5m HD Schlauch dabei sein sollte, sonst musst du das Gerät ständig um deinen Wagen nachtragen ;)

Also das mit dem Schlauch hab ich mir auch schon gedacht, das kommt nicht so Dolle wen man nach jedem Meter das Gerät hinter sich herziehen muss.

Preislich würd ich sagen sollte es nicht über 400 Euro gehen, ich bin aber für alle Geräte offen und wenn man Geld sparen kann bin ich auch immer dabei.

na wenn du so hoch gehst, dann schaue dich mal nach Geräten der Marke "Kränzle" um :D

 

Der ist zwar etwas über das Ziel hinaus, dafür musst du dir mal die Technischen Daten ansehen und mit den anderen Hersteller vergleichen ;)

www.schmitz-kraenzle.de/.../Kraenzle-Hochdruckreiniger-K-1132.html

Ich selbst habe auch den 5700er Kärcher und der verrichtet seine Arbeit bei Haus und Auto zu meiner vollsten Zufriedenheit. Allerdings habe ich meinen wesentlich günstiger eingekauft, war ein Angebot bei der "Metro".

Die Kränzle werden zwar immer wieder empfohlen und in den Himmel gelobt, was ich irgendwie nicht nachvollziehen kann. Vielleicht haben wir immer Montagsmodelle erwischt, aber unser Kränzle wurde schon so oft repariert/ komplett getauscht :rolleyes: In den letzten 3 Jahren war der vielleicht 4 Wochen bei uns, ansonsten zur Reparatur/ zum Tausch. Wenn ich bedenke, dass der 4x so viel gekostet hat wie der Kärcher, ist das eigentlich ein Armutszeugnis.

Soll zwar nicht die Regel sein, aber zeigt, dass auch diese Firma Mist produzieren kann ;)

Ich habe zufällig gerade gesehen, dass in einem "Nachbarforum" ein 3 Monate alter Kränzle K 1152 TS T für 450,- EUR von privat angeboten wird. Neu liegt der meines Wissens bei etwa 600,- EUR.

Keine Ahnung, ob ein Gebrauchtkauf für Dich in Frage kommt, wollte es aber mal erwähnt haben.

Gruss DiSchu

Themenstarteram 25. August 2013 um 9:55

Danke für eure bisherigen Tipps. Welcher Größe der Dampfstrahler bzw. welcher Druck wird für die Fahrzeugpflege benötigt bzw. wäre nicht über das Ziel hinausgeschossen :) ? Ich bin aktuell lediglich mal von den Richtwerten auf der Kärcher Seite ausgegangen, was dort empfohlen wurde. Natürlich könnte man den Kärcher dann auch für Haus und Hof verwenden, das sich eine solche Investition lohnen würde.

Ich hatte bis vor kurzem den Kärcher K 3.66 und seit kurzem jetzt den K 3.80.

Beide Geräte reichen mir persönlich vollkommen aus für die Fahrzeugpflege ,und preislich langen beide bei Neukauf unter 200€.

Der HD Schlauch ist 6m lang (K3.80) und es ist einiges an Zubehör dabei .

Dazu muss ich sagen ,dass ich den K3.66 verkauft habe weil er mir einfach zu laut war auf Dauer.

Der 3.80 ist ein "Flüsterer" dagegen und Leistungsmäßig genau so gut.

Beide Geräte sind für den Dauereinsatz im Hobbybereich ohne Probleme einsetzbar.

Z.B. unsere Einfahrt (4x15 Meter) kann durchgehend gedampft werden ohne das irgendwas schlapp macht oder Heiß läuft.

mfg

 

Habe den größeren genommen, da bei mir in der Gegend extrem hartes Wasser ist und sich beim kleinsten Sonnenstrahl Kalkflecken bilden.

Der kann weiches Regenwasser aus dem Faß ansaugen und hat `ne Eco-Funktion.

 

Weiß zwar nich was die wirklich spart, aber für die Fahrzeugpflege reicht es super aus mit dem Druck.

 

Zum Einschäumen vor der Wäsche hab ich so `nen kleinen Schaumaufsatz dazu gekauft, ist zwar nur halber Liter, aber dafür nich so schwer vorne dran und reicht locker für den großen Kombi.

 

 

Dsc00588
Themenstarteram 25. August 2013 um 19:02

Zitat:

Original geschrieben von Larsavant

Habe den größeren genommen, da bei mir in der Gegend extrem hartes Wasser ist und sich beim kleinsten Sonnenstrahl Kalkflecken bilden.

Der kann weiches Regenwasser aus dem Faß ansaugen und hat `ne Eco-Funktion.

Weiß zwar nich was die wirklich spart, aber für die Fahrzeugpflege reicht es super aus mit dem Druck.

Zum Einschäumen vor der Wäsche hab ich so `nen kleinen Schaumaufsatz dazu gekauft, ist zwar nur halber Liter, aber dafür nich so schwer vorne dran und reicht locker für den großen Kombi.

Nicht schlecht :) da scheint ja jemand einen der größten Kärcher zu besitzen und dann sogar noch den sparsamen Eco!logic. Nur die Frage ob man die 20% der Wasermenge und des Energiebedarf spürbar merken kann bei der Benutzung.

Ja, ich weiß es wie oben schon geschrieben auch nicht so genau, habe den eigentl. genommen weil der ggü. den kleineren Wasser ansaugen darf.

Das harte Wasser hier macht der Schutzschicht schon arg zu schaffen und das wollen wir als Pflegeverrückte ja nicht ;-)

 

Habe aber auch fast immer den Schalter auf Eco stehen, zumindest bei der Wagenwäsche.

 

Ich benutze den Kärcher aber auch noch für Haus und Hof, aber schon in der Hauptsache in der Fahrzeugpflege, wobei ich vier Fahrzeuge auf dem Hof stehen habe, die damit gemacht werden und gelegentlich ein kleiner LKW, deswegen hatte ich mich auch für den orig. langen Schlauch entschieden.

 

Schaumaufsatz reicht auch völlig zu, da hab ich nicht noch in `ne "echte" Foam-Gun investiert.

 

 

 

 

Audi-schaum
Themenstarteram 25. August 2013 um 19:41

Zitat:

Original geschrieben von Larsavant

Ja, ich weiß es wie oben schon geschrieben auch nicht so genau, habe den eigentl. genommen weil der ggü. den kleineren Wasser ansaugen darf.

Das harte Wasser hier macht der Schutzschicht schon arg zu schaffen und das wollen wir als Pflegeverrückte ja nicht ;-)

Habe aber auch fast immer den Schalter auf Eco stehen, zumindest bei der Wagenwäsche.

Ich benutze den Kärcher aber auch noch für Haus und Hof, aber schon in der Hauptsache in der Fahrzeugpflege, wobei ich vier Fahrzeuge auf dem Hof stehen habe, die damit gemacht werden und gelegentlich ein kleiner LKW, deswegen hatte ich mich auch für den orig. langen Schlauch entschieden.

Schaumaufsatz reicht auch völlig zu, da hab ich nicht noch in `ne "echte" Foam-Gun investiert.

Danke für die Hilfe, dann werd ich mal schauen welchen ich kaufen werde und ggf. berichten.

Jetzt muss ich nur noch alle Pflegeprodukte zusammenstellen, aber dafür mach ich jetzt gleich ein neues Thema auf, soll ja alles ne klare Struktur haben.

Zitat:

@CLA777 schrieb am 24. August 2013 um 20:01:19 Uhr:

Hallo, Ich möchte mir einen Hochdruckreiniger fürs Auto zulegen, nur bin ich noch überfrag was man da am besten nehmen sollte??? Da ich hier im Forum bei keinem Beitrag fündig geworden bin, bin ich auf eure Mithilfe angewiesen.

Angeschaut haben ich mir mal diesen: Kärcher 5.700-Hochdruckreiniger

Welchen Hochdruckreiniger habt Ihr im Einsatz?

Falls noch aktuell: Ich hab mir diesen Sommer für mein Auto und die Terasse (ca. 30 m²) den Kärcher K 4 Premium Home gegönnt. Beste Investition überhaupt, um das Auto rundum zu pflegen.

Kränzle T1150, ist Qualität.

Was sagt ihr denn zum Kärcher K5 Premium?! Reicht der? Würde günstig an einen kommen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Welcher Hochdruckreiniger für Fahrzeugpflege?