ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Welchen Auftragsschwamm für Politur + Wachs

Welchen Auftragsschwamm für Politur + Wachs

Themenstarteram 21. Februar 2016 um 0:59

Hallo,

ich besitze die Gold Class Paste Wax von Meguiars, ein Soft Foam Applicator Pad wurde mit dem Wachs geliefert.

Ich besitze außerdem noch den Soft Foam 2 Stück ( http://www.amazon.de/.../B0009IQZPW )

und desweiteren besitze ich den Even Coat Applicator von Meguiars ( http://www.amazon.de/.../B0009IQZQG )

Nun die Frage: Soll ich den mitgelieferten Auftragsschwamm für das Wachs benutzen(also den Soft Foam) oder lieber den Even Coat? Gleiches gilt für die Politur mit dem Meguiars Ultimate Compound, Soft Foam oder Even Coat Applicator Pad ?

 

Danke und lg

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@ortler schrieb am 21. Februar 2016 um 12:13:13 Uhr:

Ich verwende Baumwolllappen alter T-Shirts zum Auftragen des Waxes sowie zum Nachpolieren. Was spricht dagegen?

Weil diese "Lappen" beim Auftragen vielzuviel Material (Wachs) schlucken und die Gefahr besteht das du feinste Schmutzpartikel über den Lack schiebst und so wieder Kratzer produzierst. In MF-Tüchern werden durch die sehr faserige Struktur eventuelle Partikel im inneren mittransportiert und haben so keinen Kontakt zur Lackoberfläche.

Desweiteren ist ein MFT viel Aufnahmefähiger beim Auspolieren und "schmiert" nicht so schnell.

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Beim Wachs entscheidet das persönliche Empfinden. Ich bevorzuge für diesen Schritt hochwertige Soft Foam Applicator.

Die Politur wird mit Handpolierschwämmen verarbeitet z.B.

https://www.lupus-autopflege.de/Lupus-Handpolierschwamm-hart (einzeln)

http://www.amazon.de/.../ref=as_li_tl?... (Set)

Für eine Politur sind normale Auftragspad in der Regel zu weich, sodass keine vernünftige Defektkorrektur stattfinden kann.

Zitat:

@Wimbowambo schrieb am 21. Februar 2016 um 09:09:29 Uhr:

Beim Wachs entscheidet das persönliche Empfinden. Ich bevorzuge für diesen Schritt hochwertige Soft Foam Applicator.

Die Politur wird mit Handpolierschwämmen verarbeitet z.B.

https://www.lupus-autopflege.de/Lupus-Handpolierschwamm-hart (einzeln)

http://www.amazon.de/.../ref=as_li_tl?... (Set)

Für eine Politur sind normale Auftragspad in der Regel zu weich, sodass keine vernünftige Defektkorrektur stattfinden kann.

braucht man nichts mher dazu ergänzen;)

Ich verwende Baumwolllappen alter T-Shirts zum Auftragen des Waxes sowie zum Nachpolieren. Was spricht dagegen?

Themenstarteram 21. Februar 2016 um 12:19

Was bringt es für Vorteile mit sich, wenn der Handpoliturschwamm weich oder hart ist ? Der orangene ist ja hart , der schwarze ist weich. Wann soll man welchen benutzen?

Zitat:

@ortler schrieb am 21. Februar 2016 um 12:13:13 Uhr:

Ich verwende Baumwolllappen alter T-Shirts zum Auftragen des Waxes sowie zum Nachpolieren. Was spricht dagegen?

Weil diese "Lappen" beim Auftragen vielzuviel Material (Wachs) schlucken und die Gefahr besteht das du feinste Schmutzpartikel über den Lack schiebst und so wieder Kratzer produzierst. In MF-Tüchern werden durch die sehr faserige Struktur eventuelle Partikel im inneren mittransportiert und haben so keinen Kontakt zur Lackoberfläche.

Desweiteren ist ein MFT viel Aufnahmefähiger beim Auspolieren und "schmiert" nicht so schnell.

Zitat:

@pc_doctor schrieb am 21. Februar 2016 um 12:19:15 Uhr:

Was bringt es für Vorteile mit sich, wenn der Handpoliturschwamm weich oder hart ist ? Der orangene ist ja hart , der schwarze ist weich. Wann soll man welchen benutzen?

Der weiche ist für Precleaner und die Politur weicher Lacke gut geeignet. Der harte Schwamm ist demgegenüber für härtere Lacke und Polituren gefragt die zum Durcharbeiten eben diese Eigenschaft erfordern.

Ist wie bei den Maschinenpads, für jeden Anwendungsfall das passende Equipment und man wird gute Arbeit leisten können.

Exakt, wobei der schwarze Polierschwamm nicht einmal auf meinem weichen Suzuki Lack eine nennenswerte Defektkorrektur erzielt. Lupus hat seit einiger Zeit auch einen blauen Polierschwamm im Angebot, den nutze ich ganz gerne für weichere Lacke und leichte Defekte.

Mit dem roten machst du aber auch nichts verkehrt.

Themenstarteram 21. Februar 2016 um 13:42

VIelen Dank. Aber ich muss dazu erwähnen, dass ich die Politur nur benutze, weil ich vorher knete. Das heißt, der Fokus liegt bei mir jetzt nicht unbedingt auf der Defektkorrektur. Mir wurde hier empfohlen, nach dem Kneten eine Politur mit dem MEguiars Ultimate Compound durchzuführen. Nicht dass ich jetzt irgendwie den Lack zerkratze oder sonstiges, wenn ich den harten Polierschwamm von Lupus auf meinem Lack benutze.

Zitat:

@jupdida schrieb am 21. Februar 2016 um 12:51:40 Uhr:

Zitat:

@ortler schrieb am 21. Februar 2016 um 12:13:13 Uhr:

Ich verwende Baumwolllappen alter T-Shirts zum Auftragen des Waxes sowie zum Nachpolieren. Was spricht dagegen?

Weil diese "Lappen" beim Auftragen vielzuviel Material (Wachs) schlucken und die Gefahr besteht das du feinste Schmutzpartikel über den Lack schiebst und so wieder Kratzer produzierst. In MF-Tüchern werden durch die sehr faserige Struktur eventuelle Partikel im inneren mittransportiert und haben so keinen Kontakt zur Lackoberfläche.

Desweiteren ist ein MFT viel Aufnahmefähiger beim Auspolieren und "schmiert" nicht so schnell.

Das wird so sein, wenn das gesamte Auto mit einem Lappen gewaxt wird.Bei der Vielzahl der MFT, den teilw. hohen Preisen kann wer sich nicht gut auskennt , an ein abrasives MFT gelangen.

Der Baumwolllappen zum Waxen nach dem Waschen oft gewendet bzw. erneuert muß nicht unbedingt Kratzer erzeugen.Was die Verschwendung betrifft , reicht mein Wax, für 3 Autos verwendet, 2 Jahre, das genügt mir.

Allerdings ist ein geeignetes MFT sicherlich sinnvoller , wenn man sich auskennt.

Zitat:

@pc_doctor schrieb am 21. Februar 2016 um 13:42:44 Uhr:

VIelen Dank. Aber ich muss dazu erwähnen, dass ich die Politur nur benutze, weil ich vorher knete. Das heißt, der Fokus liegt bei mir jetzt nicht unbedingt auf der Defektkorrektur. Mir wurde hier empfohlen, nach dem Kneten eine Politur mit dem MEguiars Ultimate Compound durchzuführen. Nicht dass ich jetzt irgendwie den Lack zerkratze oder sonstiges, wenn ich den harten Polierschwamm von Lupus auf meinem Lack benutze.

Hattest Du nicht hier schon alle wichtigen Informationen, zu diesem Thema erhalten ?

 

Ich erinnere mich, das zB " Cleanfreak 1 " hilfreich geantwortet hat!;)

Oder liege ich da jetzt falsch ?

Themenstarteram 21. Februar 2016 um 14:21

Nein, du liegst richtig. Allerdings fiel mir jetzt nur auf, dass ich den Zusammenhang mit den Schwämmen nicht verstanden hatte bzw nicht richtig nachgefragt hatte. Aber das hat sich jetzt erledigt, habe nun den Zusammenhang verstanden. Vielen Dank.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Welchen Auftragsschwamm für Politur + Wachs