ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Welche Versicherung nach Cosmos Direkt

Welche Versicherung nach Cosmos Direkt

Themenstarteram 28. Juni 2017 um 22:20

Hallo Zusammen,

meine Haftplicht und TK bei CosmosDirekt wurden gekündigt, aufgrund eines leichten Auffahrunfalls. Das ist mein erster Haftpflichtschaden nach ca. 10 Jahren. Zwischendurch habe ich wohl mal die TK in Anspruch genommen wegen Steinschlags aber das kann ja wohl mal passieren. Naja, jedenfalls wurde die gekündigt und eine neue Versicherung bei CosmosDirekt geht nicht. Aber es wurde zumindest die Kündigungsumkehr akzeptiert. Trotzdem musste ich jetzt mitten im Jahr kündigen.

Der Versicherungsberater, der mir damals die CosmosDirekt empfohlen hat, hat mir jetzt die Europa empfohlen.

Was habt ihr so für Erfahrungen gemacht? Ich hätte diesmal gerne eine Versicherung, die mich nicht wegen solcher Lappalien rausschmeißt, nachdem ich dort 10 Jahre versichert war und sämtliche Familienmitglieder zum Teil sogar noch länger.

Außerdem wundert mich, dass für die Europa ein viel kleinerer Betrag angezeigt wird, als für die meisten Versicherungen auf den Vergleichsportalen, mehr als 100 € weniger, woran liegt das?

Ähnliche Themen
59 Antworten

Diese ist auch eine Direktversicherung mit "nur" 86 Mitarbeitern.

Nachzulesen hier:

https://kfzversicherungen.org/test/europa/

Und mit dem "günstiger", das ist sehr oft nur im ersten Jahr so, sogenannte Lockangebote.

Themenstarteram 28. Juni 2017 um 23:13

Zitat:

@Siggi1803 schrieb am 28. Juni 2017 um 22:49:15 Uhr:

Diese ist auch eine Direktversicherung mit "nur" 86 Mitarbeitern.

Nachzulesen hier:

https://kfzversicherungen.org/test/europa/

Und mit dem "günstiger", das ist sehr oft nur im ersten Jahr so, sogenannte Lockangebote.

Was würdest du denn stattdessen empfehlen?

ich war jetzt jahrelang bei der AllSecur, der Onlineablager der Allianz mit guten Erfahrungen, allerdings sind die MA nicht die freundlichsten. Jetzt ziehe ich mit dem Fuhrpark nach und nach zur HUK24 um.

Wir sind seit Jahren bei der HUK und alles ist schön ;)

Aber das ist, wie immer im Leben, mal so und so. Du findest KEINE Versicherung, wo man keine negative Erfahrungen findet.

..tja, typisch Direkteversicherungen...sobald mann einen Schaden hat, wird einem

gekündigt..

Warum glaubst Du denn, sind sie so Preiswert ?

Um "sicher" zu gehen, dass die nächste Versicherung nciht so kleinlich ist, empfiehlt es

sich eigentlich nur eine der großen Versicherungen zu wählen, wie z.b. :

- R+V Versicherung

- Allianz

- LVM

- Provinzial

- HUK Coburg

- Continentale

- AXA

(p.s. die Reihenfolge ist zufällig gewählt)

Einige von den obigen haben auch preiswerte Ableger (z.b. RV24, HUk24, etc.) aber hier

ist "Vorsicht" geboten, da diese "Ableger" auch Preisoptimert arbeiten kann aus auch

zu "schnellen" Kündigungen kommen..

Grüße

dem ist nichts hinzuzufügen, "Geiz ist geil"-Mentalität geht halt wie oft im Leben nach hinten los.

Zitat:

"Geiz ist geil"-Mentalität

;) Na zumindest in Hinsicht "Haftpflicht" ist das auch völlig ok, warum dafür mehr ausgeben als unbedingt nötig?

eben nicht, wie man an diesen Thread sieht.

Der Vorredner hats doch grad erklärt.

Direktversicherer zicken am meisten rum, weil eben "Kostenoptimierung" (zB zu "teure" Kunden schnell rausschmeißen) alleroberste Priorität bei denen hat.

Und bei 10 Jahren Vertragszeit ist das alles mögliche, aber nicht "kundenfreundlich".

Ich musste durch dumme Zufälle innerhalb von 6 Monaten (shit happens..) zweimal meine Vollkasko "behelligen" (einmal mit und einmal o. Fremdschaden) - aber kein Wort von Kündigung.

Wenn man mal die eigenen Ansprüche gegen so einen "geizigen" Versicherer stellen muss, dann sieht man das vielleicht anders.

Themenstarteram 29. Juni 2017 um 14:13

Zitat:

@audijazzer schrieb am 29. Juni 2017 um 12:51:14 Uhr:

eben nicht, wie man an diesen Thread sieht.

Der Vorredner hats doch grad erklärt.

Direktversicherer zicken am meisten rum, weil eben "Kostenoptimierung" (zB zu "teure" Kunden schnell rausschmeißen) alleroberste Priorität bei denen hat.

Und bei 10 Jahren Vertragszeit ist das alles mögliche, aber nicht "kundenfreundlich".

Ich musste durch dumme Zufälle innerhalb von 6 Monaten (shit happens..) zweimal meine Vollkasko "behelligen" (einmal mit und einmal o. Fremdschaden) - aber kein Wort von Kündigung.

Und wo bist du versichert?

Themenstarteram 29. Juni 2017 um 14:14

Zitat:

@Andy1964 schrieb am 29. Juni 2017 um 12:51:56 Uhr:

Wenn man mal die eigenen Ansprüche gegen so einen "geizigen" Versicherer stellen muss, dann sieht man das vielleicht anders.

Was genau meinst du?

Themenstarteram 29. Juni 2017 um 14:15

In einem anderen Thread in diesem Forum habe ich gelesen, dass viele sehr schlechte Erfahrungen mit der Europa gemacht haben. Die HUK24 scheint da ein kleineres Übel zu sein.

Themenstarteram 29. Juni 2017 um 14:16

Ich muss mich im Grunde auch etwas beeilen, da ich mittlerweile nur noch ca. zweieinhalb Wochen Zeit habe.

Wie mache ich das dann mit der neuen Versicherung? Ich weiß ja nicht, wieviel ich hochgestuft werde, also welche SF-Klasse für mich gilt, bzw. gelten wird? Kriege ich das irgendwie raus?

Themenstarteram 29. Juni 2017 um 14:44

Verstehe ich das Dokument in dem Link https://www.huk24.de/.../huk672015p.pdf (Seite 19) richtig, dass es bei der HUK24 als schadenfreier Verlauf gilt, wenn bei einem Schaden nur Gutachterkosten bezahlt werden müssen? Zufällig weiß ich aus einem Telefonat mit der CD, dass bisher nur Gutachterkosten bezahlt wurden und sehr wahrscheinlich nichts weiteres dazukommt, weil der Versicherungsgegner unregulierte Vorschäden an seinem Auto am vom Unfall betroffenen Bereich hatte. Heißt das, ich würde da evtl. nicht zurückgestuft werden?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Welche Versicherung nach Cosmos Direkt