ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Welche Probleme mit ATEGO??

Welche Probleme mit ATEGO??

Themenstarteram 23. Juli 2005 um 22:31

Hi @ all!

Habe mal ne frage an Euch!Welche probleme habt Ihr mit euren MB Atego´s???Wir haben einen 1523 Abschleppwagen mit dem wir nur probleme haben!Simmeringe und Tank undicht,Führerhausverrieglung links und rechts defekt,Fahrtenschreiber defekt,laute und heftige Klappergeräusche im Führerhaus,Wassereintriit in den Rückleuchten,peitschendes Geräusch beim wechseln der Splitgruppe trotz ganz durch getretendem Kupplungspedal!!Mehr fällt mir im Moment nicht ein!Das Fahrzeug ist Baujahr 12.2004 (einer der letzten)!Finde das kein gutes Aushängeschild für Mercedes Benz!wir sind jeden Tag auf den LKW angewiesen und bekommen kein Ersatz von Mercedes!

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 31. Juli 2005 um 21:54

Zitat:

Original geschrieben von Der einen Wolf

Stimmt,

in einigen Beiträgen wo Kommentare gegen DB oder MB laufen stinkt er dagegen.

Mercedes ist halt ein fehlerfreies Fahrzeug!!!!LOL

Danke für deine Unterstützung!!!!MB/DB hat nun mal teilweise schlechte Qualität auf die Straße gelassen und das muss man auch zugeben können!Ich arbeite bei VW/Audi/Skoda und ich finde auch nicht alles Fehlerfrei und stehe nicht nur hinter den 3 KFZ-Marken!

Alle kochen nur mit Wasser!

87 weitere Antworten
Ähnliche Themen
87 Antworten

Habe zwar nicht wirklich viel Ahnung von LKW's, aber wir haben vor ein paar Monaten ein neues Feuerwehrauto als Atego 815 bekommen. Ist noch das alte Modell. Hatten vor 2 Wochen das Problem, das bei getretener Kupplung die Kupplung nicht ganz getrennt hat und wenn man stehen bleiben wollte hat man den Motor abgewürgt. Da war glaubich irgendein Ventil oder sowas defekt. Genaueres dazu weis ich aber auch nicht.

Ich selber hab eine 1828 Atego 2 jahre lang gefahren, (neu gekauft, neues model). Das LKW hat jetzt 160000 gelaufen und 2 Jahre alt. Mein alte Arbeitgeber besitzt ca 25 von diesen Fahrzeugen

Turbolader Schaden. (6 lkws)

Getriebe Schaden (4 lkws) Nicht übernommen von MB

Tacho/Elektronik Mehrfach erneuert (nür das neuen model)

Mehrfach probleme mit BS codes (alle)

Blinker/Tempomat Hebel mehrfach abgebrocken (alle)

Führerhaus regelung defekt (alle)

Getriebe Spltten defekt (alle)

Gas Klemmt und das fahrzeug bleibt an, bzw nicht aus zu machen (neue model)

Der Boss kauft keinen Atego mehr, jetzt würden alle getauscht für der Actros

atego

 

moin

habe auch 2 atego bides sind 1223 und sie laufen wie ein uhrwerk noch nie irgendwelche probleme gehabt . einer von den beiden hat fast 600000 km glaufen und das einzige war mal ne kupplung . ich würde sagen ihr habt euch alle ein sogenantes montag auto andrehen lassen

Re: atego

 

Zitat:

Original geschrieben von facom

. ich würde sagen ihr habt euch alle ein sogenantes montag auto andrehen lassen

Alle 25?

hallo

@ VWSchrauber

Welche Dichtringe waren undicht??

Was war am Tank? wurde er durch den Aufbauer verstezt?

Was war am Fahrtenschreiber defekt??

Fahrerhausverriegelung? waren die Schlösser oder die Microschalter defekt?

Die Klappergeräusche im Faherhaus waren das lose Teile oder kamen die woanderst her?

Wassereintritt in den Rückleuchten ist wohl eine sache die den Aufbauhersteller angeht da er diese versezt!

Was ist das für ein Peitschendes Geräusch beim wechseln der Splitgruppe? Beschreibe es mal!

Was für ein Abschleppaufbau habt ihr denn? Mit Kran und Brille?

Hersteller?

Atego 818 EZ 02/01 Akt. Kilometer 440 000

Bei ca. 300 000 km ist sind teilweise während der

Fahrt die Gänge "rausgefallen", wurde erst beim 3 oder 4 Werkstattbesuch endgültig behoben.

Vor knapp 50 000 km mußte die Kardanwelle ausgetauscht werden, weil ein Lager ausgeschlagen war.

Ansonsten NULL Probeleme mal abgesehen von

dem üblichen, wie hier und da mal ne Birne...

Allerdings merkt man dem LKW die Kilometer mittlerweile

deutlich an.

Es knarscht und klappert teilweise recht heftig an

verschiedenen Stellen.

Würde dan LKW trotzdem gegen keinen Iveco, MAN oder sonstige Kiste tauschen wollen.

Fahren zwei von den Atego und haben kaum Probleme. Worauf mann achten sollte ist der kÜHLWASSERVERBRAUCH SOLLTE ER ZU HOCH SEIN; BESTEHT DIE GEFAHR SICH DEN Zylinderkopf zu zerstören. Was ich auf jedenfall bemängeln muß ist die sehr schwergängige Schaltung. SDonst ein guter Nahverkehrs-LKW

Die Schwergängige schaltung ist untypisch.

Man muss auf einiges achten bei der Schaltung.

z.B. auf die Anzugsmomente.

Themenstarteram 31. Juli 2005 um 0:14

Zitat:

Original geschrieben von chrisss240

hallo

@ VWSchrauber

Welche Dichtringe waren undicht??

Was war am Tank? wurde er durch den Aufbauer verstezt?

Was war am Fahrtenschreiber defekt??

Fahrerhausverriegelung? waren die Schlösser oder die Microschalter defekt?

Die Klappergeräusche im Faherhaus waren das lose Teile oder kamen die woanderst her?

Wassereintritt in den Rückleuchten ist wohl eine sache die den Aufbauhersteller angeht da er diese versezt!

Was ist das für ein Peitschendes Geräusch beim wechseln der Splitgruppe? Beschreibe es mal!

Was für ein Abschleppaufbau habt ihr denn? Mit Kran und Brille?

Hersteller?

Das war der Dichtringe im Getriebe an der Welle und der Kurbelwellendichtring.

Nein der Tank durfte von Mercedes aus nicht versetzt werden!Er war an der Entlüftung undicht.

Die Schaublattpositionierung war am Fahrtenschreiber defekt.

Beider Schlösser der Führerhausverrieglung waren defekt.

Die Klappergeräusche kamen von Streben weil er ein Hochdach und Glasausstelldach hat,hat man uns gesagt.

Das umsetzen der Rückleuchten hat nichts mit dem Wassereintritt zu tun!Sitzen immer noch an der gleichen stelle.

Es ist ein Peitschgeräusch als wenn man eine Lederpeitsche irgendwo gegenhaut!

Der Aufbau ist von www.tokmakidis-gmbh.de 5,5Tonnen Eingetragene Tragfähigkeit!

Ja mit Kran und Hubrille!

Bilder werden schnellst möglich Folgen!!!!!

Themenstarteram 31. Juli 2005 um 0:16

Hallo,

Der Dichtring an der Getriebeeingangswelle das ist mal drin das kommt mal vor.

Der Tank durfte von Mercedes aus nicht versetzt werden???

Das ich nicht lache das wird bei uns ständig gemacht!!!!

Das mit dem Fahrtenschreiber ist ein Problem das mit VDO zu tun hat und nicht mit MB. Aber die Ursache für den Fehler ist meistens ein Bedienfehler, die Fahrer lassen nämlich meistens die Klappe des Fahrtenschreibers offen wenn nicht gefahren wird oder es ist Wochenende!!

Die Schublade muss immer geschlossen sein!!!!!!!!!!!!!

Die Rückleuchten sitzen nicht an der gleichen stelle da der Hintere Teil des Rahmens geändert wurde.

Am Getriebe hat man noch nichts Festgestellt?

Ich tippe mal auf ein inneres Problem am Getriebe Das Peitschen kann auch eine Ursache dafür gewesen sein dass dein Getriebe Undicht war.

Gruss chris

Themenstarteram 31. Juli 2005 um 14:56

Zitat:

Original geschrieben von chrisss240

Hallo,

Der Dichtring an der Getriebeeingangswelle das ist mal drin das kommt mal vor.

Der Tank durfte von Mercedes aus nicht versetzt werden???

Das ich nicht lache das wird bei uns ständig gemacht!!!!

Das mit dem Fahrtenschreiber ist ein Problem das mit VDO zu tun hat und nicht mit MB. Aber die Ursache für den Fehler ist meistens ein Bedienfehler, die Fahrer lassen nämlich meistens die Klappe des Fahrtenschreibers offen wenn nicht gefahren wird oder es ist Wochenende!!

Die Schublade muss immer geschlossen sein!!!!!!!!!!!!!

Die Rückleuchten sitzen nicht an der gleichen stelle da der Hintere Teil des Rahmens geändert wurde.

Am Getriebe hat man noch nichts Festgestellt?

Ich tippe mal auf ein inneres Problem am Getriebe Das Peitschen kann auch eine Ursache dafür gewesen sein dass dein Getriebe Undicht war.

Gruss chris

Du meinst auch du wärst der Held!

Wir schließen immer die Schublade wenn wir die Tachoscheibe raus genommen haben!Und ganz bestimmt lassen wir den Tacho nicht übers WE offen denn wir fahren jeden Tag mit dem LKW auch am WE!!!!

Und der Rahmen wurde nicht verlängert und nicht verändert!!!

Und das Peitschen ist immer noch da obwohl das Getriebe wieder dicht ist!Aber ich finde es nicht normal das nach einer Laufleistung von ca.25000km ein Getriebe undicht wird!

Schön das ihr ständig einen Tank versetzt unser Aufbau Hersteller hat uns die Auskunft gegeben das er den Tank nicht umgesetzt hat!Und in der Werkstatt hat man auch gesagt das es wenn es so wäre nichts damit zu tun hat das er undicht ist!

Er durfte ja noch nicht mal den Auspuff umsetzen um den Kran besser zu positionieren!

Unser alter 1517 Baujahr 1992 hatte selbst bei einer Laufleistung von knapp 700000km nicht solche Probleme!!!!Außer normalen Verschleiß und ein bisschen schwitzen des Motors war dort nichts dran!!!!

Bin mal gespannt was als nächstest defekt sein wird!!!Kann ja nicht mehr lange dauern!!!!!

Ich denke mal das,das unser letzter MB Atego war den wir uns gekauft haben!

Im diesen Sinne schönes Wochenende noch!!!!!!!

Zitat:

Original geschrieben von VWschrauber05

Du meinst auch du wärst der Held!

Stimmt,

in einigen Beiträgen wo Kommentare gegen DB oder MB laufen stinkt er dagegen.

Mercedes ist halt ein fehlerfreies Fahrzeug!!!!LOL

Themenstarteram 31. Juli 2005 um 21:54

Zitat:

Original geschrieben von Der einen Wolf

Stimmt,

in einigen Beiträgen wo Kommentare gegen DB oder MB laufen stinkt er dagegen.

Mercedes ist halt ein fehlerfreies Fahrzeug!!!!LOL

Danke für deine Unterstützung!!!!MB/DB hat nun mal teilweise schlechte Qualität auf die Straße gelassen und das muss man auch zugeben können!Ich arbeite bei VW/Audi/Skoda und ich finde auch nicht alles Fehlerfrei und stehe nicht nur hinter den 3 KFZ-Marken!

Alle kochen nur mit Wasser!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Welche Probleme mit ATEGO??