ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Welche Politur könntet Ihr mir empfehlen

Welche Politur könntet Ihr mir empfehlen

Themenstarteram 27. Juni 2015 um 18:57

Hallo Leute

Mein Lack von meinem Audi A5 in schwarz sieht schlimm aus, würde mal eine Politur wirklich vertragen,

welche könntet ihr mir den empfehlen für eine maschiene

habe mal ein foto vom lack gemacht

vielen dank

Img-3933
Ähnliche Themen
21 Antworten

Hallo und herzlich willkommen in der Abteilung Fahrzeugpflege.

Der Lack sieht allerdings wirklich "pflegebedürftig" aus. Ich hoffe, Du weißt, dass es nicht einfach mit einer passenden Politur getan ist. Lackaufbereitung ist ein "Gesamtpaket", zu dem etliche Produkte und Hilfsmittel gehören. Wenn Du ernsthaft an einem anderen Lackbild interessiert bist, dann arbeite Dich bitte auch in die Fahrzeugpflege-FAQ (Link in meiner Signatur) ein. Ansonsten besteht die Gefahr, dass wir aneinander vorbeischreiben und Missverständnisse entstehen.

Vorab eine wichtige Frage: hast Du bereits eine Maschine und wenn ja, welche? Bitte schreib, falls eine vorhanden sein sollte, die genaue Bezeichnung (Hersteller und Typ) damit wir uns orientieren können. Rechne dabei auch damit, dass eine Maschine auch ungeeignet bis gefährlich (für den Lack) sein kann!

Am allergünstigsten wäre es natürlich, wenn Du die Infos über eine event. Maschine und auch andere Materialien, in das Beratungsformular einfügen würdest. Auf dieses würden wir gern zurückgreifen können.

Gruß

Bernd

Themenstarteram 27. Juni 2015 um 19:23

Hallo Bernd

danke für die rasche antwort

ich habe eine TecTake Poliermaschine 1500 Watt mit Drehgriff 0-3000 U/min

habe mir die Faq schon durchgelesen und bin mir im klaren das es viel arbeit sein wird :)

Zitat:

@mss_dj schrieb am 27. Juni 2015 um 19:23:41 Uhr:

.... ich habe eine TecTake Poliermaschine 1500 Watt mit Drehgriff 0-3000 U/min

:rolleyes: Sowas hatte ich befürchtet, falls es diese (oder eine ähnliche) sein sollte.

Kannst Du die noch zurückgeben (Internetkauf 14 Tage Rückgaberecht, ohne Angabe von Gründen)?

Ich würde die Maschine als ungeeignet bezeichnen! Die Einsteigermaschinen, die hier empfohlen werden sind (seit Jahren) als brauchbar bekannt, kosten allerdings auch mehr.

Zitat:

@mss_dj schrieb am 27. Juni 2015 um 19:23:41 Uhr:

habe mir die Faq schon durchgelesen und bin mir im klaren das es viel arbeit sein wird :)

Ja, so ist das. Können wir noch mit dem Formular rechnen. Das wäre wirklich sehr hilfreich!

Gruß

Bernd

Themenstarteram 28. Juni 2015 um 9:39

Ja es ist genau diese Maschiene

welche würdet ihr mir empfehlen?

Vielen dank

- Hersteller?

Audi

 

- Typ?

A5

- Farbe?

PHANTOMSCHW.PERL LZ9Y

- Metallic (j/n)?

J

- Alter des Fahrzeugs?

6Jahre

- Pflegehistorie in ein paar Worten, wie z.B. "Bisher ca. alle 3 Wochen Waschanlage, 1x im Jahr Handpolitur und Wachs"

hab ihn erst gekauft, scheinbar schlecht gepflegt

- Beschreibung Zustand, wie z.B. "viele Waschanlagenstreifen, vorne Insekten eingebrannt, ca. 3cm langer Kratzer in Motorhaube, Radläufe aus Kunststoff ausgebissen".

 

leichte kratzer die nicht mit dem nagel spürbar sind

- Ggf. gezielte Foto(s) von Defekt(en), der/die beseitigt werden sollen.

 

- Bisher verwendete Politur/Lackreiniger?

keine

- Bisher verwendetes Wachs/Versiegelung?

keine

- Was ist bisher an Fahrzeugpflegeprodukten vorhanden, die man ggf. weiter nutzen könnte?

SONAX Polish & Wax Color NanoPro schwarz

- Budget: Was willst Du maximal für die kommende Aktion an Pflegeaufwand investieren (abs. Schmerzgrenze und bitte unbedingt einen Betrag in Euro nennen)?

500

- Kommt eine professionelle Lack-Aufbereitung und Defektbeseitigung (mehrere hundert Euro) in Frage oder möchtest Du gegebenenfalls selbst polieren?

beides

- Kommt die Anschaffung einer Poliermaschine (Steckdose benötigt!) mit entsprechenden professionellen Mitteln im Frage (mehrere hundert Euro, aber hält ggf. mehrere Jahre vor)?

Ja

- Fährst Du regelmäßig durch eine Waschanlage und hast das auch weiter vor, oder kommt Handwäsche in Frage?

Handwäsche

- Falls Handwäsche, wo planst Du diese durchzuführen (z.B. eigene Auffahrt oder naheliegende SB-Waschbox? Kann man dort Wasser zapfen oder muss man es mitbringen?)?

Waschhalle, wasser vor ort

- Wie viel Zeit ist pro Woche (ungefähr) für Autopflege vorgesehen?

1H

- Wie oft pro Jahr bist Du bereit zu konservieren (wachsen oder versiegeln)?

Winter bleibt er in Garage, 2-3mal

- Wo kommst du her (Ungefähre Region reicht aus. Vielleicht ist ein erfahrener User in Deiner Nähe, der Dich mit Rat und Tat unterstützen kann. Dies ist eine freiwillige Angabe, Du musst hier nicht antworten.)?

Tirol

- Was soll erreicht werden?

Glanz und nach möglichkeit entfernung der vielen kleinen kratzer laut foto

1

1) Guter Glanz bei extrem langem Schutz, Produkte mit langer Standzeit und möglichst wenig Arbeit?

2) Extremer Glanz und möglichst Neuwagenlook, auch wenn es mehr und häufigere Arbeit bedeutet?

Hinweis: Beide Punkte gehen fließend ineinander über und müssen sich nicht ausschließen.

 

Zitat:

@mss_dj schrieb am 28. Juni 2015 um 09:39:11 Uhr:

- Hersteller?

Audi

- Typ?

A5

- Farbe?

PHANTOMSCHW.PERL LZ9Y

- Metallic (j/n)?

J

- Alter des Fahrzeugs?

6Jahre

Gut, dass Du an eine Mashine denkst. Der Audi-Lack gehört zuz den härteren Lacken!

Zitat:

@mss_dj schrieb am 28. Juni 2015 um 09:39:11 Uhr:

- Pflegehistorie in ein paar Worten, wie z.B. "Bisher ca. alle 3 Wochen Waschanlage, 1x im Jahr Handpolitur und Wachs"

hab ihn erst gekauft, scheinbar schlecht gepflegt

- Beschreibung Zustand, wie z.B. "viele Waschanlagenstreifen, vorne Insekten eingebrannt, ca. 3cm langer Kratzer in Motorhaube, Radläufe aus Kunststoff ausgebissen".

leichte kratzer die nicht mit dem nagel spürbar sind

Ein Foto ist ja auch vorhanden :) und darauf sehe ich einen deutlichen Handlungsbedarf!

Schön, dass nicht noch tiefere Schäden vorhanden sind.

Zitat:

@mss_dj schrieb am 28. Juni 2015 um 09:39:11 Uhr:

- Budget: Was willst Du maximal für die kommende Aktion an Pflegeaufwand investieren (abs. Schmerzgrenze und bitte unbedingt einen Betrag in Euro nennen)?

500

:D Ich freue mich immer, wenn ein realistischer Rahmen genannt wird! Und das ist bei Dir der Fall. Damit läßt sich ganz viel bis alles machen! ;)

Zitat:

@mss_dj schrieb am 28. Juni 2015 um 09:39:11 Uhr:

- Kommt eine professionelle Lack-Aufbereitung und Defektbeseitigung (mehrere hundert Euro) in Frage oder möchtest Du gegebenenfalls selbst polieren?

beides

Wenn Du Dir das geeignete Equipement anschaffst und keine "2 linken Hände" hast und Geduld mitbringst, wirst Du auf eine professionelle Aufbereitung vermutlich verzichten können. Zumal dann auch, zumindest die Hälfte Deines Budgets weg wäre!

Zitat:

@mss_dj schrieb am 28. Juni 2015 um 09:39:11 Uhr:

- Fährst Du regelmäßig durch eine Waschanlage und hast das auch weiter vor, oder kommt Handwäsche in Frage?

Handwäsche

- Falls Handwäsche, wo planst Du diese durchzuführen (z.B. eigene Auffahrt oder naheliegende SB-Waschbox? Kann man dort Wasser zapfen oder muss man es mitbringen?)?

Waschhalle, wasser vor ort

Sehr gut!

Zitat:

@mss_dj schrieb am 28. Juni 2015 um 09:39:11 Uhr:

- Wie viel Zeit ist pro Woche (ungefähr) für Autopflege vorgesehen?

1H

Das könnte knapp werden. Und kann natürlich nicht auf die Grundaufbereitung bezogen sein.....

Zitat:

@mss_dj schrieb am 28. Juni 2015 um 09:39:11 Uhr:

- Wie oft pro Jahr bist Du bereit zu konservieren (wachsen oder versiegeln)?

Winter bleibt er in Garage, 2-3mal

Im Winter fährst Du nur noch mit Skiern?? :D :D

Zitat:

@mss_dj schrieb am 28. Juni 2015 um 09:39:11 Uhr:

- Wo kommst du her (Ungefähre Region reicht aus. Vielleicht ist ein erfahrener User in Deiner Nähe, der Dich mit Rat und Tat unterstützen kann. Dies ist eine freiwillige Angabe, Du musst hier nicht antworten.)?

Tirol

Schön!!! In unserem letzten Urlaub (vor meinem Herzinfarkt ... :(), haben wir die Umgebung von Nauders, mit unseren MTBs unsicher gemacht. Schade, dass wir darauf und die ausgedehnten Bergwanderungen nun verzichten müssen. :( :( :(

Sorry, fürs OT!

Hoffentlich sind hier auch Österreicher (oder kommst Du aus Südtirol?), damit die Liefermöglichkleiten der Shops eingeschätzt werden können. Aber das kriegen wir auch noch hin! ;)

Zitat:

@mss_dj schrieb am 28. Juni 2015 um 09:39:11 Uhr:

- Was soll erreicht werden?

Glanz und nach möglichkeit entfernung der vielen kleinen kratzer laut foto

Guter Glanz bei extrem langem Schutz, Produkte mit langer Standzeit und möglichst wenig Arbeit

Das sollte zu schaffen sein. Du solltest Dich aber vorher mit einzelnen Fragestellungen beschäftigen, die klar sein sollten, bevor Du ans bestellen gehst!

Zitat:

@mss_dj schrieb am 28. Juni 2015 um 09:39:11 Uhr:

- Bisher verwendete Politur/Lackreiniger?

keine

- Bisher verwendetes Wachs/Versiegelung?

keine

- Was ist bisher an Fahrzeugpflegeprodukten vorhanden, die man ggf. weiter nutzen könnte?

SONAX Polish & Wax Color NanoPro schwarz

OK! Das Produkt kenne ich nicht. Es gehört aber vermutlich nicht zu den Sonax-Produkten, die in Fachforen positiv beurteilt werden/worden sind.

Zitat:

@mss_dj schrieb am 28. Juni 2015 um 09:39:11 Uhr:

Ja es ist genau diese Maschiene

welche würdet ihr mir empfehlen?

Ich fasse hier mal alles zu den Produkten und Materialien zusammen. Außerdem Empfehlungen, womit Du Dich vor den Bestellungen auseinander setzen solltest, damit die Entscheidung in eine nachvollziehbare Richtung geht! Zunächst mal ein Link zu einer guten Aufzählung von Ausstattungen, die im Blog eines sehr erfahrenen Forenmitgliedes zu finden ist: Link

Leider ist er wohl nicht mehr so oft (oder überhaupt??) in diesem Forum unterwegs! :(

Natürlich sind die Produkte teilweise austauschbar, je nachdem welche Erfahrungen die einezelnen Ratgeber gemacht haben.

Zur Maschine: Allgemein wird in, so ziemlich allen Fachforen, als Einstieg ein Set aus Maschine und (nicht ausreichendem) Basiszubehör empfohlen: Exzenter Poliermaschine 6100 Pro Plus CPS Einsteigerset

Dazu auch gleich der erste Hinweis: Zur Zeit stehen unterschiedliche Polier-Pads zur Verfügung. Die bis vor einigen Jahren üblichen Polierschwämme und, verstärkt seit etwa 2 Jahren, Mikrofaser-Polierpads. Mit den beiden Hilfsmitteln solltest Du Dich beschäftigen, weil in dem verlinkten Set unterschiedliche Ausstattungen gewählt werden müssen. Der Inhaber von Lupus ist übrigens i.d.R. bereit, das Set noch anders zusammenzustellen. Hat er jedenfalls bei mir so gemacht ...

Ich habe mich, nach langem "hin und her überlegen" für die Variante mit Mikrofaser-Pads entschieden und habe es nicht bereut. Eine Aufbereitung ohne Druck ausüben zu müssen, macht die Angelegenheit sehr komfortabel. Mikrofaser-Pads bedeuten aber auch ggf. andere und/oder zusätzliche Polituren. Ich schreibe, wenn ich die gefunden habe, einige Links, in denen Erfahrungen/Diskussionen über Mikrofaser-Pads nachzulesen sind.

Zur Lackkonservierung nach der Aufbereitung wirst Du Dich zwischen Versiegelung oder Wachsen entscheiden müssen; zumindest am Anfang. Gute Versiegelungen haben oft eine bessere Standzeit, Du müsstest also seltener "nachlegen". Wachse haben -meines Erachtens- eine schönere Haptik, ich mag es über einen scheinbar weicheren Lack zu "streicheln" ....

Aber da wirst Du auch unterschiedliche Ansichten hören, die die Entscheidung durchaus "schwerer" machen können.

Ansonsten brauchst Du ja das "volle Ausstattungsprogramm". Ich rate Dir, bei der Produktzusammenstellung, schrittweise, vor der letztlichen Bestellung, vorzugehen. Also begonnen mit der Außen- und Innenreinigung. Zumindest mir ging es zu Beginn so, dass ich ziemlich verwirrt wurde, mich ständig auf einen anderen Bereich zu konzentrieren, während ich die Entscheidung eines anderen noch nicht abgeschlossen hatte.

Jetzt warte ich erst einmal auf Deine Antwort!

Gruß

Bernd

Themenstarteram 28. Juni 2015 um 12:32

Hallo Bernd

danke für die ausführliche Antwort

hoffe es geht dir wieder gut und hast dich erholt

komme aus osttirol, bin aber auch regelmässig in deutschland unterwegs und hätte auch eine dortige lieferadresse.

Werde mich bei gelegenheit mal ausführlich er durchs thema durchlesen,

aber aus deinem link High End Set + Maschine ca. 450 EUR wäre es möglich das auto von den ganzen kleinen bürsten kratzern zu befreien?

lg Klemens

Hallo Klemens!

Zitat:

@mss_dj schrieb am 28. Juni 2015 um 12:32:51 Uhr:

... danke für die ausführliche Antwort

Gern geschehen! :)

Zitat:

@mss_dj schrieb am 28. Juni 2015 um 12:32:51 Uhr:

hoffe es geht dir wieder gut und hast dich erholt

Ja, es geht deutlich besser! :)

Zitat:

@mss_dj schrieb am 28. Juni 2015 um 12:32:51 Uhr:

komme aus osttirol, bin aber auch regelmässig in deutschland unterwegs und hätte auch eine dortige lieferadresse.

"Hohe Tauern" sind doch da, oder?

Ich hab vorhin mal nachgesehen. Lupus z.B. liefert auch nach Österreich. Nach Deutschland aber auch versandkostenfrei, was, bei einer ersten großen Bestellung, sicher realisiert werden könnte.

Zitat:

@mss_dj schrieb am 28. Juni 2015 um 12:32:51 Uhr:

Werde mich bei gelegenheit mal ausführlich er durchs thema durchlesen,

aber aus deinem link High End Set + Maschine ca. 450 EUR wäre es möglich das auto von den ganzen kleinen bürsten kratzern zu befreien?

Ich hab grad noch mal nachgesehen. Im "High End Set + Maschine" fehlt m.M.n. doch noch was .... :rolleyes:

Ich sitze grad im Garten, höre Musik und schreibe einen Artikel in meinem Blog zur Ausstattung, damit ich in Forenbeiträgen darauf verlinken kann. Wenn der fertig ist, könntest Du das auch mal lesen.

Deine Frage, ob mit der Ausstattung die ganzen Kratzer zu beseitigen sind, ist nicht so einfach zu beantworten. Zumindest sollten die Lackdefekte so weit reduziert werden können, dass der "normale Autonutzer" kaum noch etwas sieht. Um dazu mehr schreiben/sagen zu können, müsste man das Fahrzeug direkt vor der Nase haben.

Es kommt auch sehr darauf an, wieviel Geduld und Sorgfalt man aufwendet. Und natürlich ist auch der Zeitfaktor wichtig. Ggf. muss man mehrfach polieren. Richte Dich darauf ein, dass Du 2-3 Tage fürs Polieren und Konservieren brauchst.

Gruß

Bernd

 

Moin!

Scheinbar bin ich mit meinen 2 folgenden Baustellen hier an der richtigen Adresse, wenn ich mir die Äußerungen von @bergabiker anschaue ;-)

Ich habe hier zwei Autos, die "aufbereitet" werden sollen. Zum einen einen Audi A6 4B in Ebonyschwarz Perleffekt und ein Golf 1 Cabrio in weiß. Das Ziel ist jedoch bei den Fahrzeugen etwas unterschiedlich, daher gehe ich mal der Reihe nach:

Audi:

Soll aufbereitet werden, heißt Lack wieder frisch machen, dass er einfach wieder schön da steht, ich mag den Autowagen! Hier ist möglicherweise das Problem (wie auf den Fotos zu sehen), dass doch hier und da deutliche Kratzer zu sehen sind. Da stellt sich mir die Frage, ob man die weg bekommt, kann man da mit dem Lackstift was machen, oder muss ich da den Lackierer konsultieren?

Golf:

Soll wg. diverser kleinerer Roststellen eigentlich auf jeden Fall zu Lackierer. Vorher würde ich ihn aber gerne einmal richtig "sauber" machen, um zu sehen, ob wirklich alles lackiert werden muss. Aber die Patina auf der Motorhaube z.B. ist doch sehr hartnäckig.

Die FAQ zur Pflege habe ich gerade mal durchgelesen, sehr informativ! Das Formula was ihr hier verwendet kann ich gleich gerne nachreichen!

Ich selber habe mich noch nie eingehend mit Fahrzeugpflege, geschweige denn Aufbereitung beschäftigt. Klar, regelmäßig Waschanlage und hier und da mal n bisschen mit'm Lappen drüber gegangen...

Aus diesem Grund habe ich mir auch für beide Autos mal Preise sagen lassen, was es Kosten würde.

Ich möchte es aber eigentlich gerne selber mal versuchen, weil mir das eigentlich Spaß macht und ich es im Moment zeitlich auch einrichten könnte. Oder übersteigt das, was zu tun sein wird, die Skills eines Anfängers?

So, soviel erstmal dazu! Im Anhang noch die Bilder...

Golf1
Golf2
Golf3
+7

Ich schreibe da, wo es drauf ankommt jeweils zum einzelnen Fahrzeug.

Beim Golf habe ich noch vergessen zu sagen, dass er noch ein neues Verdeck bekommt! Das liegt schon hier (mache ich aber nicht selber).

- Hersteller?

VW

Audi

- Typ?

Golf 1 Cabrio

A6 4B

- Farbe?

Golf - Weiß

Audi - Schwarz

- Metallic (j/n)?

Golf - nein

Audi - ja, Perleffekt

- Alter des Fahrzeugs?

Golf - 25 Jahre

Audi - 11,5 Jahre

- Pflegehistorie in ein paar Worten, wie z.B. "Bisher ca. alle 3 Wochen Waschanlage, 1x im Jahr Handpolitur und Wachs"

Golf - Cabriowäsche in Waschanlage

Audi - habe ich noch nicht so lange, meinen alten hatte ich so ca. 1x pro Monat in der Waschstraße

- Beschreibung Zustand, wie z.B. "viele Waschanlagenstreifen, vorne Insekten eingebrannt, ca. 3cm langer Kratzer in Motorhaube, Radläufe aus Kunststoff ausgebissen".

Golf - hartnäckige Patina auf Motorhaube und teilweise auf Stoßstange, diverse kleine bis sehr kleine Rostflecken/-ansätze, Parkkratzer Stoßstange vorn

Audi - kleine Kratzer an Tür hinten rechts, Kratzer unterseite Stoßstange vorn, Kratzer an Kotflügeln, sehen so aus (bin letztens durch einen stärker bewachsenen Feldweg gefahren -.-)

- Ggf. gezielte Foto(s) von Defekt(en), der/die beseitigt werden sollen.

Habe ich im Post vorher angehängt!

 

- Bisher verwendete Politur/Lackreiniger?

stellenweise Nevr Dull

 

- Bisher verwendetes Wachs/Versiegelung?

Nichts

 

- Was ist bisher an Fahrzeugpflegeprodukten vorhanden, die man ggf. weiter nutzen könnte?

Eine bescheidene Dose Nevr Dull :D

 

- Budget: Was willst Du maximal für die kommende Aktion an Pflegeaufwand investieren (abs. Schmerzgrenze und bitte unbedingt einen Betrag in Euro nennen)?

Golf - schwer zu sagen, ehrlich gesagt... Müsste ich mal die Frau fragen (ihr Wagen)

Audi - Der Aufbereiter um die Ecke wollte für einmal alles komplett außen (inkl. kleinerer Lackiereien) 600,00 € haben. Ich möchte am liebsten maximal die Hälfte ausgeben beim selber machen.

 

- Kommt eine professionelle Lack-Aufbereitung und Defektbeseitigung (mehrere hundert Euro) in Frage oder möchtest Du gegebenenfalls selbst polieren?

Golf - Lackierer war ohnehin geplant

Audi - hängt grundsätzlich davon ab, wie teuer und aufwändig die eigene Arbeit würde. Möglicherweise auch hier eine Kombination aus eigene Vorbereitung und Feinschliff inkl. kleinerer Lackarbeiten dann vom Fachmann...

- Kommt die Anschaffung einer Poliermaschine (Steckdose benötigt!) mit entsprechenden professionellen Mitteln im Frage (mehrere hundert Euro, aber hält ggf. mehrere Jahre vor)?

Grundsätzlich ja, aber allzuviel kann ich dafür (im Moment) nicht ausgeben, also eher nicht.

 

- Fährst Du regelmäßig durch eine Waschanlage und hast das auch weiter vor, oder kommt Handwäsche in Frage?

Bisher immer Waschanlage, aber HW kommt in Frage!

- Falls Handwäsche, wo planst Du diese durchzuführen (z.B. eigene Auffahrt oder naheliegende SB-Waschbox? Kann man dort Wasser zapfen oder muss man es mitbringen?)?

Kommt im Moment nur in der SB Waschbox in Frage, Wasser gibt es da m.E.n.

 

- Wie viel Zeit ist pro Woche (ungefähr) für Autopflege vorgesehen?

Wenn einmal Grund drin ist, 1-2h.

 

- Wie oft pro Jahr bist Du bereit zu konservieren (wachsen oder versiegeln)?

Ich weiß ehrlich gesagt überhaupt nicht, wie oft so etwas nötig ist und wie aufwändig das ist, daher kann ich darüber keine Aussage treffen. Aus dem Bauch: 1x

- Wo kommst du her (Ungefähre Region reicht aus. Vielleicht ist ein erfahrener User in Deiner Nähe, der Dich mit Rat und Tat unterstützen kann. Dies ist eine freiwillige Angabe, Du musst hier nicht antworten.)?

Celle

 

- Was soll erreicht werden?

Golf - Vorbereitung für Lackierer um abzuschätzen, was tatsächlich lackiert werden muss.

Audi - Aufbereitung, damit er wieder schön aussieht. 1 und mit Tendenz zur 2 gilt für beide.

1) Guter Glanz bei extrem langem Schutz, Produkte mit langer Standzeit und möglichst wenig Arbeit?

2) Extremer Glanz und möglichst Neuwagenlook, auch wenn es mehr und häufigere Arbeit bedeutet?

Hinweis: Beide Punkte gehen fließend ineinander über und müssen sich nicht ausschließen.

So, ich hoffe die Schreibarbeit hat sich dann am Ende gelohnt :P

Puhhh, ganz schön was zu tun .... :rolleyes:

Zitat:

@luc_drums schrieb am 14. Juli 2015 um 21:54:09 Uhr:

Ich schreibe da, wo es drauf ankommt jeweils zum einzelnen Fahrzeug.

Beim Golf habe ich noch vergessen zu sagen, dass er noch ein neues Verdeck bekommt! Das liegt schon hier (mache ich aber nicht selber).

- Hersteller?

VW

Audi

Beides Lacke der härteren Art. Bei den vermutlichen Defekten, würde ich nur mit einer Maschine arbeiten.

Noch eines zu den Fotos. Es wäre günstiger, wenn Du Dich zunächst mal mit vernünftigen Waschutensilien versorgen würdest und die Fahrzeuge gründlichst reinigst! Danach neue Fotos. Insbesondere beim Golf kann man kaum unterscheiden, was alles "nur" Schmutz und was Defekte ist/sind!!! ;)

Zitat:

@luc_drums schrieb am 14. Juli 2015 um 21:54:09 Uhr:

- Pflegehistorie in ein paar Worten, wie z.B. "Bisher ca. alle 3 Wochen Waschanlage, 1x im Jahr Handpolitur und Wachs"

Golf - Cabriowäsche in Waschanlage

Audi - habe ich noch nicht so lange, meinen alten hatte ich so ca. 1x pro Monat in der Waschstraße

Wenn Du die Fahrzeuge aufbereitet hast, dann solltest Du unbedingt auf die Waschstarße verzichten und mit der "2-Eimer-Handwäsche" weitermachen. Ansonsten hast Du (zumindest bald) wieder Mikrokratzer.

Zitat:

@luc_drums schrieb am 14. Juli 2015 um 21:54:09 Uhr:

- Bisher verwendete Politur/Lackreiniger?

stellenweise Nevr Dull

Das hat auf dem Lack nichts zu suchen!!! Womit hast Du das Nevr Dull verarbeitet???

Zitat:

@luc_drums schrieb am 14. Juli 2015 um 21:54:09 Uhr:

- Budget: Was willst Du maximal für die kommende Aktion an Pflegeaufwand investieren (abs. Schmerzgrenze und bitte unbedingt einen Betrag in Euro nennen)?

Golf - schwer zu sagen, ehrlich gesagt... Müsste ich mal die Frau fragen (ihr Wagen)

Audi - Der Aufbereiter um die Ecke wollte für einmal alles komplett außen (inkl. kleinerer Lackiereien) 600,00 € haben. Ich möchte am liebsten maximal die Hälfte ausgeben beim selber machen.

Mit der Hälfte, also ca 300 €uro, wirst Du nicht auskommen, da m.E. eine Maschine benötigt wird! Die Erstinvestition dürfte durchaus bei ca. 500-600 €uro liegen. Allerdings könntest Du dann die Fahrzeuge mehrere Jahre weiter reinigen und pflegen.

Wie diese Pakete aussehen könnten, hab ich in meinem Blog zusammengestellt: Link

Zitat:

@luc_drums schrieb am 14. Juli 2015 um 21:54:09 Uhr:

 

- Kommt eine professionelle Lack-Aufbereitung und Defektbeseitigung (mehrere hundert Euro) in Frage oder möchtest Du gegebenenfalls selbst polieren?

Golf - Lackierer war ohnehin geplant

Audi - hängt grundsätzlich davon ab, wie teuer und aufwändig die eigene Arbeit würde. Möglicherweise auch hier eine Kombination aus eigene Vorbereitung und Feinschliff inkl. kleinerer Lackarbeiten dann vom Fachmann...

Ich würde die Kombi "eigene Aufbereitung" und "Lakierarbeiten vom Profi" wählen. Hängt natürlich davon ab, was Du Dir an handwerklichem Geschick zubilligst und wieviel Lust Du an sorgfälltigen Arbeiten hast. Das Reinigungs-/Pflegeprodukte und Werkzeug "passen" sollten, dürfte hoffentlich auch klar sein. Bei dem Zustand der Fahrzeuge hast Du sicher einiges vor Dir.

Zitat:

@luc_drums schrieb am 14. Juli 2015 um 21:54:09 Uhr:

 

- Kommt die Anschaffung einer Poliermaschine (Steckdose benötigt!) mit entsprechenden professionellen Mitteln im Frage (mehrere hundert Euro, aber hält ggf. mehrere Jahre vor)?

Grundsätzlich ja, aber allzuviel kann ich dafür (im Moment) nicht ausgeben, also eher nicht.

Wie bereits geschrieben. Ohne Maschine sehe ich das deutlich negativ!

Zitat:

@luc_drums schrieb am 14. Juli 2015 um 21:54:09 Uhr:

 

- Falls Handwäsche, wo planst Du diese durchzuführen (z.B. eigene Auffahrt oder naheliegende SB-Waschbox? Kann man dort Wasser zapfen oder muss man es mitbringen?)?

Kommt im Moment nur in der SB Waschbox in Frage, Wasser gibt es da m.E.n.

Erkundige Dich intensiv in Deiner Umgebung. Schildere, dass Du relativ viel Spülgänge haben wirst und zu Zeitpunkten waschen würdest, wenn weniger los ist. Mach deutlich, dass die Reinigungsmittel Mild und PH-neutral sind und die Anlage nicht zusätzlich belasten. Wenn Du dabei freundlich genug bist, könnte es mit einer "Ausnahmegenehmigung" klappen. War, in meiner Umgebung, bei mehreren Waschboxen so.

Zitat:

@luc_drums schrieb am 14. Juli 2015 um 21:54:09 Uhr:

 

- Wie oft pro Jahr bist Du bereit zu konservieren (wachsen oder versiegeln)?

Ich weiß ehrlich gesagt überhaupt nicht, wie oft so etwas nötig ist und wie aufwändig das ist, daher kann ich darüber keine Aussage treffen. Aus dem Bauch: 1x

Wenn ein Fahrzeug vernünftig aufbereitet ist und Du etwas Übung bekommen hast, ist eine Konservierung nicht soooo aufwändig. Ich gehöre zu der Fraktion, die i.d.R. 2 x pro Jahr konserviert. 1 x der Wintersaison und 1 x danach.

Zitat:

@luc_drums schrieb am 14. Juli 2015 um 21:54:09 Uhr:

 

- Was soll erreicht werden?

Golf - Vorbereitung für Lackierer um abzuschätzen, was tatsächlich lackiert werden muss.

Audi - Aufbereitung, damit er wieder schön aussieht. 1 und mit Tendenz zur 2 gilt für beide.

1) Guter Glanz bei extrem langem Schutz, Produkte mit langer Standzeit und möglichst wenig Arbeit?

2) Extremer Glanz und möglichst Neuwagenlook, auch wenn es mehr und häufigere Arbeit bedeutet?

Die Ziele sollten "im Prinzip" erreichbar sein. Hängt immer davon ab, wieveil Bemühung und Zeit Du investieren willst und kannst.

Jetzt erst mal wieder Du!

Gruß

Bernd

Moin Bernd!

Zunächst mal danke, dass du dich dem angenommen hast!

Dass mit der Maschine habe ich mir schon gedacht :P denke ich drüber nach. Eine aus dem Baumarkt zu leihen würde auch gehen oder eher nicht?

Ich habe mir gestern anhand der FAQ mal was zusammengestellt, was meinst du dazu und bräuchte ich noch was (Eimer würde ich mir vor Ort holen hier):

Dodo Juice Born To Be Mild

Surf Garage Dashaway

Microfiber Madness Incredemit Waschhandschuh

M M Dry me Crazy

M M Yellow Poliertuch

M M Cloudbuster Glasreinigungstuch

Abklebeband

Meguiars Deep Cystal Paint Cleaner Step 1

Pinacle Polishin Pal Handpolierhilfe mit 6 Schwämmen

Meguiars Deep Crystal Polish Step 2

Hier stellt sich mir die Frage, wie viele Tücher man "einplanen" sollte?

Ich denke aber auch, dass ich nach der Aufbereitung zur Handwäsche übergehen werde, sonst war ja alles für die Katz.

Und ja, ich wasche und dann poste ich noch mal Fotos :-)

Da ich selber nicht lackieren kann und es auch nicht versuchen werden in diesem Fall, denke ich, dass ich auch die Kombination wähle, sprich selber so schön es geht und dann noch mal hin.

Zum Nevr Dull: Ich habe an einer Stelle ein paar Kratzer wegpoliert und mit einem Microfasertuch die Reste weggewischt. Kannst du mir sagen, warum man das nicht machen sollte? Ich will dir nicht widersprechen, nur aus Interesse!

Sooo, ich hoffe ich habe nichts vergessen!

Gruß

Ansonsten würde ich mir fürs erste nur das Equipemnt zum Waschen bestellen und dabei über eine Maschine sinnieren.... Oder was meinst du?

Zitat:

@luc_drums schrieb am 17. Juli 2015 um 17:25:43 Uhr:

Ansonsten würde ich mir fürs erste nur das Equipemnt zum Waschen bestellen und dabei über eine Maschine sinnieren.... Oder was meinst du?

Ja, würde Sinn machen!

Die Zusammenstellung der Maschine und des Zubehörs sollte man nicht "übers Bein brechen".

Schau Dir ggf. mal in meinem Blog (Link in meiner Signatur) den Artikel "Was kaufen" an. Da sind Zusammenstellungen für unterschiedliche Pflegebereiche mit Links zu empfehlenswerten Produkten. Das könnte ggf. zu einer ersten Orientierung dienen.

So, bin vom Grillen zurück und ergänze mal den Beitrag!

Zitat:

@luc_drums schrieb am 15. Juli 2015 um 22:13:03 Uhr:

Ich habe mir gestern anhand der FAQ mal was zusammengestellt, was meinst du dazu und bräuchte ich noch was (Eimer würde ich mir vor Ort holen hier):

Bekommst Du Systemeimer vor Ort oder willst Du "andere" große Eimer nehmen?

Zitat:

@luc_drums schrieb am 15. Juli 2015 um 22:13:03 Uhr:

Dodo Juice Born To Be Mild

Surf Garage Dashaway

Hätte ich auch empfohlen!

Zitat:

@luc_drums schrieb am 15. Juli 2015 um 22:13:03 Uhr:

Microfiber Madness Incredemit Waschhandschuh

M M Dry me Crazy

M M Yellow Poliertuch

M M Cloudbuster Glasreinigungstuch

Hier stellt sich mir die Frage, wie viele Tücher man "einplanen" sollte?

Mit dem Waschhandschuh machst Du absolut nichts falsch! :D

Du bräuchtest noch einen preisgünstigen für die unteren Fahrzeugbereiche (Schweller, Stoßfänger) und die Felgen.

Zu den Tüchern und einem preisgünstigen Waschhandschuh:

Bei Wizard Of Gloss bekommst Du wirklich gute Tücher mit einem wirklich guten Preis-Leistungs-Verhältniss.

Z.B.:

Wizzard Of Gloss Moby Dick (Trockentuch) 1 Tuch

Wizzard Of Gloss Wizzard Of Glass (Glasreinigung) 1-2 Tücher

Wizzard Of Gloss El Trapo (Innenreinigung/-pflege) 2 Tücher

Wizzard Of Gloss Bibo (Precleaner abnehmen) 5 Tücher

Wizzard Of Gloss Blue Fox (Wachs abnehmen) 4-5 Tücher

Wizzard Of Gloss Nemo (Politur abnehmen) 5 Tücher

Als 2. Handschuh würde Wizard Of Gloss "Isbjörn" gut passen.

Du kannst ja mal rechnen, wieviel teurer die (durchaus hervorragenden) MM-Tücher wären! ;)

Denk dran, dass die Maschinenausstattung, mit dem Zubehör, nochmal etwa 250 € verschlingen wird.

Gruß

Bernd

Moin!

Zitat:

Bei Wizard Of Gloss bekommst Du wirklich gute Tücher mit einem wirklich guten Preis-Leistungs-Verhältniss.

Danke für den Tip, habe mich da umgeschaut und dann entsprechend deiner Empfehlung bestellt, ist dann dich ETWAS günstiger als die MM Tücher ;-)

Bezüglich der Eimer: Da wollte ich vor Ort aus dem Baumarkt oder Tierhandlung oder so welche besorgen.

Da kann man doch ne 0815 Eimer nehmen, sofern man die entsprechend der Handwäsche Anleitung verwendet? Ich werde heute mal bei der Waschbox anfragen, ob das klar geht mit einer etwas ausgedehnteren Wäsche. Aber ich habe da schon öfters Leute mit Eimern etc. gesehen... Ein kleiner Obolus in die Kaffeekasse bewirkt ja auch ab und an Wunder ;-)

Die Sachen wurden größtenteils auch schon verschickt, vllt. kriege ich ja diese Woche noch beide Autos gewaschen, wobei ich dann auch erstmal eine Woche nicht da bin im Anschluss... naja mal schauen!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Welche Politur könntet Ihr mir empfehlen