ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Welche Nutzungsausfallentschädigung bei CLA 35 AMG ???

Welche Nutzungsausfallentschädigung bei CLA 35 AMG ???

Mercedes CLA C118
Themenstarteram 12. Januar 2021 um 5:06

Hi,

Habe heute von der Allianz 390 Euro für einen CLA35 mit einem Neupreis von 75000€ erhalten. 10 Tage war mein Fahrzeug, welches zum Zeitpunkt des Unfalls gerade einmal 2 Monate alt gewesen ist, in der Werkstatt.

Meine Frage:

Sind 39€ Nutzungsausfallentschädigung pro Tag angemessen oder nicht?

Ähnliche Themen
12 Antworten

Hört sich jetzt ein bisschen wenig an, sollten mindestens 50 sein, was steht den im Gutachten drin? Der Preis vom Fahrzeug sagt nichts aus beim Nutzungsausfall, die Wertminderung in dem Fall ist da dann anders bei 10 Tagen muss das schon ziemlich heftig gewesen sein der Schaden

Themenstarteram 12. Januar 2021 um 15:24

Also ich hab grad die Rechnung der Versicherung im Briefkasten drinn gehabt. Dort steht das mir auf Kulanz 5 Tage a 79€ berechnet wurden, da laut gutachten nur 3 Tage für die Reperatur nötig wären.

Muss ich das jetzt so hinnehmen? Ich hab das Auto bei einer Mecedes-Benz Niederlassung abgegeben und nicht in irgendeiner Hinterhofswerkstatt mit dessen besitzer ich befreundet bin. Die Rep. hat so lange gedauert weil Bauteile nicht Lieferbar gewesen sind. was würdet ihr an meiner stelle jetzt tun?

Nein musst du nicht, da gibt es von der Werkstatt eine Reparatur Bestätigung da ja teile auch eine Lieferzeit haben, und die Lackierer auch nicht immer gleich Zeit haben. Falls es Probleme gibt musst du mit dem Rechtsanwalt der das andere gemacht hat machen lassen. Hat zu 100% immer erfolgt. Haben wir öfters den Fall

Frage doch einfach hier nach:

 

https://www.motor-talk.de/forum/kfz-versicherung-b13.html

 

Hier halten sich wahrscheinlich mehr Spezialisten in Sachen Versicherungs fragen auf...

 

So wie ich es beschrieben hab funktioniert es, man muss nur hartnäckig sein. Sprich aus Erfahrung

Kann dir der Gutachter auch eine Werkstatt nennen die nur darauf wartet bis du vorbeikommst und dann gleich anfängt? Oder war die Kiste noch fahrtüchtig? Dann natürlich nur die Reparaturdauer.

Zitat:

@silvermir schrieb am 12. Januar 2021 um 05:06:51 Uhr:

Hi,

Habe heute von der Allianz 390 Euro für einen CLA35 mit einem Neupreis von 75000€ erhalten.

Das nenne ich Mal Wertverlust ;)

Wie hoch war der Schaden?

Zitat:

@silvermir schrieb am 12. Januar 2021 um 15:24:59 Uhr:

Also ich hab grad die Rechnung der Versicherung im Briefkasten drinn gehabt. Dort steht das mir auf Kulanz 5 Tage a 79€ berechnet wurden, da laut gutachten nur 3 Tage für die Reperatur nötig wären.

Muss ich das jetzt so hinnehmen? Ich hab das Auto bei einer Mecedes-Benz Niederlassung abgegeben und nicht in irgendeiner Hinterhofswerkstatt mit dessen besitzer ich befreundet bin. Die Rep. hat so lange gedauert weil Bauteile nicht Lieferbar gewesen sind. was würdet ihr an meiner stelle jetzt tun?

War das Auto nach dem Unfall noch fahrfähig und vor allem verkehrsicher?

Wenn ja, dann hättest du das auto erst dann zur Reparatur bringen sollen wenn alle Teile vorrätig sind. Somit steht dir kein Nutzungsausfall für die gesamte Zeit zu.

Wenn nein, dann hast du Anspruch auf den kompletten Nutzungsausfall für die 10 Tage. Die Werkstatt muss dir nur Dokumente über die Lieferzeit weiterleiten.

Wie hoch war der Schaden und die Wertminderung?

Zitat:

@silvermir schrieb am 12. Januar 2021 um 15:24:59 Uhr:

Also ich hab grad die Rechnung der Versicherung im Briefkasten drinn gehabt. Dort steht das mir auf Kulanz 5 Tage a 79€ berechnet wurden, da laut gutachten nur 3 Tage für die Reperatur nötig wären.

Muss ich das jetzt so hinnehmen? Ich hab das Auto bei einer Mecedes-Benz Niederlassung abgegeben und nicht in irgendeiner Hinterhofswerkstatt mit dessen besitzer ich befreundet bin. Die Rep. hat so lange gedauert weil Bauteile nicht Lieferbar gewesen sind. was würdet ihr an meiner stelle jetzt tun?

Du bekommst Nutzungsausfall grundsätzlich nur für die Dauer der Reparatur, wenn das Fahrzeug noch fahrbar und verkehrssicher ist. Anderenfalls ab Unfallzeitpunkt bis Reparatur.

Ich gehe hier mal davon aus, dass Fahrzeug weiter bewegt werden konnte, da 3 Tage Reparaturdauer auf einen verhältnismäßig kleinen Schaden hindeutet.

Das heißt NA bekommst Du für den Aufenthalt im Reparaturbetrieb. Punkt. Und wenn der ein halbes Jahr dauert, dauert der ein halbes Jahr.

Im Gutachten jedoch steht drin, wie lange unter üblichen Umständen die Reparatur dauert.

Jetzt kommt es darauf an, warum es länger gedauert hat.

War ein Wochenende dazwischen. Schwups bis bei 5 Tagen.

Sind Teile nicht lieferbar, geht das auch nicht Deinen Lasten.

Ist die Werkstatt einfach überlastet und den Auftrag verfrüht angenommen, sieht es anders aus.

Ich würde jetzt einfach eine kurze Mail an den Händler / Kundenbetreuer schreiben, dass Du für die Versicherung für den Nutzungsausfall eine Begründung brauchst warum es länger gedauert hat und er Dir kurz schreiben soll, dass Teile zur Reparatur nicht durch den Hersteller verfügbar waren.

Das würde ich per Mail an den Versicherer schicken / weiterleiten mit der Bitte um zeitnahen Begleichung der fehlenden 5x79€. Hab die Tabelle jetzt gerade net zur Hand, aber 79€ aus dem Bauch heraus würde ich sagen passne.

Zitat:

@KSV schrieb am 21. Januar 2021 um 11:45:56 Uhr:

Zitat:

@silvermir schrieb am 12. Januar 2021 um 15:24:59 Uhr:

Also ich hab grad die Rechnung der Versicherung im Briefkasten drinn gehabt. Dort steht das mir auf Kulanz 5 Tage a 79€ berechnet wurden, da laut gutachten nur 3 Tage für die Reperatur nötig wären.

Muss ich das jetzt so hinnehmen? Ich hab das Auto bei einer Mecedes-Benz Niederlassung abgegeben und nicht in irgendeiner Hinterhofswerkstatt mit dessen besitzer ich befreundet bin. Die Rep. hat so lange gedauert weil Bauteile nicht Lieferbar gewesen sind. was würdet ihr an meiner stelle jetzt tun?

War das Auto nach dem Unfall noch fahrfähig und vor allem verkehrsicher?

Wenn ja, dann hättest du das auto erst dann zur Reparatur bringen sollen wenn alle Teile vorrätig sind. Somit steht dir kein Nutzungsausfall für die gesamte Zeit zu.

Wenn nein, dann hast du Anspruch auf den kompletten Nutzungsausfall für die 10 Tage. Die Werkstatt muss dir nur Dokumente über die Lieferzeit weiterleiten.

Wie hoch war der Schaden und die Wertminderung?

Stimmt, das wäre noch eine Nuance.

Wenn es tatsächlich vorher schon voraussehbar war, also vor Reparaturbeginn und das dem TE auch so mit geteilt wurde, wäre das sein Bier.

Ist aber überlichweile eher bei älteren Fahrzeuge oder raren Fahrzeugen der Fall, wo man offenen Auges schon sieht, dass man ein Kotflügel aus Übersee bestellen muss und das zwei Wochen dauert.

Die Praxis sieht aber doch eher anders aus. Man fängt mit der Reparatur an, merkt dann das Teile nicht lieferbar sind und baut dann das Auto nicht wieder provisorisch zusammen, damit man sich 3 Tage Nutzungsausfall spart.

Müsste man gucken, was hier vorlag.

Zitat:

@silvermir schrieb am 12. Januar 2021 um 05:06:51 Uhr:

Hi,

Habe heute von der Allianz 390 Euro für einen CLA35 mit einem Neupreis von 75000€ erhalten. 10 Tage war mein Fahrzeug, welches zum Zeitpunkt des Unfalls gerade einmal 2 Monate alt gewesen ist, in der Werkstatt.

Meine Frage:

Sind 39€ Nutzungsausfallentschädigung pro Tag angemessen oder nicht?

Schon neue Erkenntnisse gemacht?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Welche Nutzungsausfallentschädigung bei CLA 35 AMG ???