ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Welche Microfasertücher benutzt Ihr?

Welche Microfasertücher benutzt Ihr?

Themenstarteram 8. September 2006 um 17:25

hallo,

würde mich mal interessieren welche microfasertücher ihr benutzt.

bitte preis, wo gekauft und anwendungszweck angeben.

ich benutze die microfasertücher (grün und flauschig) von aldi.

preis: leider vergessen ;) irgendwas um 2€

anwendungszweck: zum auspolieren von polituren und wachs.

Ähnliche Themen
25 Antworten

Auch die Aldi-MFT. Nehme sie aber nur zur Scheibenreinigung und um nach der Waschanlage die restlichen Tropfen von Wagen zu wischen.

Microfasertuch ist nicht gleich Microfasertuch.

Ich verwende die flauschigen Microfasertücher von Nigrin (sehr hohe Staubaufnahme) zum Auspolieren. Letzthin habe ich die ultrafeinen TMC Microfasertücher für Glas und kratzempfindliche Flächen ausprobiert. Diese gibt'S zur Zeit bei Eduscho und Tchibo.

Wichtig ist, dass man entweder spezielle Microfasertücher für das Autopolieren oder jene die auch für empfindliche Flächen geeignet sind verwendet.

Andere Tücher können aufgrund ihrer harten Microfasern, Microkratzer im Lack verursachen. Das ist nämlich der Trick der Microfasertücher. Feinste Fasern, die wie eine Bürste den Dreck aus den feinsten Poren kratzen.

Synthie

Hallo,

ich benutze die MFTs von Devilgloss und die von Petzoldt´s

Nehme diese MFTs nur zum auspolieren von Wachsen, Versiegelungen und Lackreinigern. Den Unterschied merkt man und fühlt man deutlich.

Bei Billig-MFTs läuft man immer Gefahr, dass man danach Kratzer im Lack hat. Preislich sind die Tücher nicht ganz billig.

Der Preis liegt zwischen 8 Euro - 10 Euro.

Gruß evo500blau

Für den Lack nur hochwertige MF Tücher für den KFZ-Bereich, die sind anders gewebt und die Fasern an sich werden auch nochmal behandelt. Normale MF Tücher wirken stark fettspaltend und sind daher nicht unbedingt mit Waxen o.ä. verträglich.

Für Glas, Innenraum und Felgen nehme ich allerdings auch die preisgünstigen Tücher von Aldi und Lidl, dafür sind sie bestens geeignet. Aber auf empfindlichen Lacken lieber ein paar € mehr investieren, den Unterschied merkt (Weicheit, umnähte Kanten,etc.) und sieht man hinterher auch.

Zitat:

Für den Lack nur hochwertige MF Tücher für den KFZ-Bereich, die sind anders gewebt und die Fasern an sich werden auch nochmal behandelt.

Tja, wie man so argumentiert, wenn's um High-End geht ;)?

Früher, als es keine Mikrofasertücher gab, nahm man normale weiche Flanell-Lappen, die ich übrigends noch immer zum Auftragen verwende.

Heute muss es High-Tec sein - hauptsache die Hersteller machen mit ihren Tüchern nen Haufen Kohle.

Ein Microfasertuch, dass für Gläser und empfindliche Oberflächen (lackierte Möbel) geeignet ist, taugt auch was für das Auto - alles andere ist, meiner Meinung nach, hinausgeschmissenes Geld. Hochwertige Microfasertücher für empfindliche Oberflächen kosten ca. 6-8 EUR im Doppelpack.

Alternativ gibt's auch die tollen Wegwerf-Polierflies von SONAX oder Nigrin. Die Nigrin kosten halt EUR 5-6 für 50 Stück. Das hat den Vorteil, dass man öfters das Polierflies wechseln kann - was ja immer empfohlen wird. Weiters sind die Wegwerffliese antistatisch.

Aber ich habe den Eindruck und erwische mich selbst immer wieder, dass man für das geliebte Auto zu übertrieben reagiert. Es wundert mich sogar, dass sich hier einige noch trauen mit den Autos zu fahren, denn die meisten Kratzer kommen nicht durch die Pflege in den Wagen, sondern durch den simplen Gebrauch (z.B. Fahren im Dreck, steinige Wege, Autobahn (Steinschläge) etc....)

Synthie

@Synthie,

welch profane Fakten!!!

Gut gesagt und volle Zustimmung.

Roland

War gestern beim Aufbereiter, der benutzte zum Auftragen und Abpolieren MF-Handtücher (machten einen recht flauschigen eindruck).

Kostenpunkt 2-4Euro/Stk. in größeren Kaufhäusern.

ja, ich glaub, ich fahr demnächst auch nur noch ausserhalb der Autibahnen und auch nur noch maximal 70 km/h, damit dem blaueSTen nur ja nix passiert... achja... natürlich nur noch nachts ;o)))

@Ford_Focus_ST,

aber warum nachts. Besteht da nicht Fledermausgefahr, Wildlauf, Igel, Marder, etc.....

Synthie

Mist... hast recht... ich glaub, ich bleib zuhaus ;o)))

Zum Auspolieren benutz ich gar keine MFT sondern son spezielles Baumwolltuch, gabs beim ATU für n paar Euro, kann man waschen und ist sehr weich. Mein Gott wenn ich auf jeden Microkratzer (welch ein dämliches Wort) achten würde, dann würd ich in 3 Tagen nicht fertig sein...

nehme ausrangierte Biberbetttücher / Bezüge aus Baumwolle, in handliche Teile zerschnitten. Natürlich vorher waschen ohne Weichspüler!, und nicht vergessen die Knöpfe abmachen.

Bei einer Garnitur gibt das jede menge Polierlappen.

Geht wunderbar und kostet nichts, so haben sie vor dem wegwerfen sogar noch einen Nutzen gehabt.

MfG Tellerfeder

Mich würde interessieren warum man diese nicht mit Weichspüler waschen sollten.

Hat hier jemand eine plausible Antwort parat?

Grüsse

Horst

Weichspüler: Dieser überzieht die Fasern und hemmt damit das Schmutz- und Wasseraufnahmevermögen, was sich beim Putzen ja eher schlecht auswirkt, aber beim nächsten Waschgang in der Maschine - ohne Weichspüler, versteht sich - ist diese "Beschichtung" wieder weg.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Welche Microfasertücher benutzt Ihr?