ForumMotorrad
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Welche Maschine für Anfänger?

Welche Maschine für Anfänger?

BMW HP 2
Themenstarteram 24. Juni 2013 um 23:55

Hallo Leute,

ich fange gerade erst an mit dem Motorrad Führerschein und bin auch erst 22. Das heißt ich darf nur die gedrosselten Maschinen Fahren. Ich habe in sachen Motorrad null Ahnung. Habe schon einiges in Forum gelesen das die Körpergröße anscheinend sehr wichtig ist. Also bin ca 1,70 groß. Ich weiß auch nicht was ich mit meinem Budget kriegen könnte. Also maximal wären 2000 € drin. Habe vor ca im August mir eins anzuschaffen. Hätte unbedingt lust auf etwas das schön Sportlich aussieht. Nun weiß ich halt nicht ob das im Rahmen des möglichen ist. Genauso kann ich auch nicht einordnen wieviel Kilometer (Laufleistung) auf dem tacho noch ok sind und wieviel zuviel ist. Denke hängt natürlich von dem Motor ab. Desweiteren wollte ich nochmal fragen bis wieviel ps ich fahren darf? Damit ich weiß wonach ich schauen muss. Sind es 34ps oder doch 48ps?

Vielen dank im Voraus!

Ähnliche Themen
11 Antworten

Ich kann Dich erstmal beruhigen: Du darfst 48PS fahren.

Allerdings ist es wohl so, da Du für 2000€ wohl nur ne gedrosselte Maschine mit 34 PS bekommen wirst.

Es sei den, Du nimmst eine Maschine mit nem Einzylinder, der 45 PS bringt, dann fährst Du die quasi offen.

Da wären zum Beispiel:

Honda NX 650 Dominator

Yamaha XT 600 oder XT 660 (je nach Baujahr)

Diverse KTM, die aber auch mehr als 48 PS haben können, daher hier unbedigt auf die Leistung achten.

BMW F650

usw...

So eine fährst Du günstig die ersten zwei Jahre und wenn die Umfällt wird es nicht gelich so teuer.

Auch der Unterhalt ist hier sehr günstig.

Gruß Sascha

Themenstarteram 25. Juni 2013 um 17:42

Vielen dank. Hab mir die Honda und die Yamaha mal angesehen auf autoscout24 und die sagen mir aber vom aussehen nicht so zu. Und das mit den 48 ps war nicht so gemeint das ich direkt das höchste an ps haben will das ich fahren darf, 34 ps fände ich auch okay ;)

Ich hätte lust auf einen "Sportler" oder ein schönes naked bike. Hab allerdings gehört es soll schwerer sein mit den sportlern in den Kurven umzugehen und erst recht als Anfänger. Habe zum beispiel eine aprilia 125 rs gesehen. Ist allerdings eine 125er was ja glaube ich heißt das sie nur 80 oder so etwas um den dreh fährt? Und das trotz 34 Ps? Bin da etwas verwirrt. Aber so etwas meine ich vom aussehen her was mir gefällt.

Also die 125 Aprilia kannste vergessen, das ist ein Zweitakter...

Wenn Du ein Nakedbike nehmen willst, dann kuck Dir mal die Suzuki SV 650 an, die gibt es als Nakte und als S mit Halbverkleidung. Die lässt sich gut drosseln.

Oder eine Kawasaki EN 6, die ist ganz ähnlich zu fahren...

Schau dir die Mopeds mal im Internst an.

Gruß Sascha

Nur um mal noch eine weitere in den Ring zu werfen, die Honda CBF500 ist auch ein beliebtes Anfängermotorrad. Sie wird nicht umsonst von vielen Fahrschulen gefahren...

Ich hatte sie selber mit 18 in der A in der Fahrschule und kam sehr gut zurecht. Wenn ich nach dem Studium wider mit Mopedfahren anfange, werd ich mir sicher für die erste Saison eine solche zulegen, damit ich wider Gefühl für die zwei Räder bekomme. Auf die Dauer sollten es dann aber schon 800ccm sein ;) übrigens lassen sich auch größere Maschinen drosseln...

Themenstarteram 27. Juni 2013 um 22:32

Danke euch! ;)

So wie es aussieht bin ich auf die Ducati Monster 620 hängengeblieben und komme nicht mehr von ihr los. Am besten in einem Schönen schwarz... ; ;D

Aber weis nicht ob mein Traum in Erfüllung geht und es sinn macht sich so eine Maschine für den Anfang zu holen. Hab keine unter 2500 euro im internet gefunden und Schließlich muss die ja gedrosselt werden und das sind wahrscheinlich auch wieder ein paar hundert Euro.

Wegen der Kosten für die Drosselung kannst du HIER mal stöbern. Ich denke (und habe gehört) das man je nach System mit 200Euro gut dabei ist...

Wenn du knapp bei Kasse bist, ist eine Ducati vielleicht nicht das richtige. Durch die desmodromische Ventilsteuerung (die nur Ducati einsetzt), ist die Wartung des Ventilspiels sehr aufwändig. Pro Ventil müssen zwei Ventilspiele eingestellt werden. Stimmen die beiden nicht zusammen, ist ein Motorschaden fast vorprogrammiert. Sprich du wirst mit dem Ding in eine Ducati-Werkstatt müssen...

Grüße,

Zeph

Das sieht Zeph schon ganz richtig.

Wenn Du knapp bei Kasse bist, dann solltest Du entweder die Dosmodromik auf dem ff kennen, oder keine Ducati fahren...

Gruß Sascha

Ich hoffe das Thema ist nooch nicht durch :)

Will ja auch noch etwas Forensenf dazugeben.

Als Anfänger würde ich für die ersten 1 bis 2 Jahre etwas nehmen, was dich voll auf das Fahren konzentrieren lässt. Das Mopped sollte nicht ablenken, nicht mit Eigenheiten nerven (Fahrtechnische) und im Ernstfall nicht überfordern sondern noch Reserven haben.

Als Neuling habe ich damals zB. direkt eine Honda CBR600 Probegefahren und war mir danach sicher, dass geht nicht länger als eine Woche gut mit uns beiden. Die XT600 Tenere war dann echt die bessere Wahl.

Mein Tipp daher. Such dir etwas mit einer relativ aufrechten Sitzhaltung und relativ breitem Lenker. Keine wartungsintensive Technik, es sei denn du kannst es dir leisten (Ich hab 5 Ducatis, frag nicht...)

Und keine Sorge, es wird nicht das letzte Mopped in deinem Leben sein :)

Die oben genannte SV650 halte ich zB als super Kompromiss zwischen durchaus sportlich aber noch gut Anfängertauglich. Dazu kommt der klasse Sound. Eine Bekannte von mir fuhr einige Jahre eine Honda XBR500 Clubman und hat das Ding geliebt (Sie ist 163cm) auch eine Yamaha SRX600 ist die gleiche Kategorie. Andere gute Bikes wurden oben ja schon genannt.

Der wichtigste Punkt ist aber natürlich, setz dich drauf, fahr ne Runde und überleg wie es sich für dich anfühlt.

LG, der Chris.

Themenstarteram 3. Juli 2013 um 19:48

Hey tausend dank für die Antworten. Hab mir mittlerweile selber gemerkt das es finanziell nicht klappt mit der ducati. Denke ich schaue mich nochmal um. Danke erstmal soweit. Schaue mir mal die von euch genannten modelle an.

Zitat:

Original geschrieben von Mr_Scrambler

 

Die oben genannte SV650 halte ich zB als super Kompromiss zwischen durchaus sportlich aber noch gut Anfängertauglich. Dazu kommt der klasse Sound. Eine Bekannte von mir fuhr einige Jahre eine Honda XBR500 Clubman und hat das Ding geliebt (Sie ist 163cm) auch eine Yamaha SRX600 ist die gleiche Kategorie. Andere gute Bikes wurden oben ja schon genannt.

Der wichtigste Punkt ist aber natürlich, setz dich drauf, fahr ne Runde und überleg wie es sich für dich anfühlt.

LG, der Chris.

Also die SRX6 hatte ich zwei Jahre. Den Motor bekommste nur über Kicker an, die hat keinen Anlasser :D

Aber das sieht auch gut aus vor dem Eiskaffee, wenn das Ding auf den ersten Kick losballert... ;)

Gruß Sascha

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Welche Maschine für Anfänger?