ForumRenault E-Autos
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Renault E-Autos
  6. Welche (Fix)kosten haben Sie rund um ihren Renault ZOE?

Welche (Fix)kosten haben Sie rund um ihren Renault ZOE?

Renault Zoe AG
Themenstarteram 11. Mai 2018 um 1:14

Hallo.

Welche kosten oder fixkosten haben Sie rund um ihren Renault Zoe?

Meiner kommt in Juli, und die kosten sind wie folgt:

- Listenpreis: 364.000 SEK (34.500 EURO), ich bezahle 269.000 SEK (25.450 EURO) für das Auto, nach Umweltprämie und Rabatten.

- KFZ Steuer: Steuerfrei.

- Versicherungskosten Vollkasko für über 25000 km Jährlich: 2587 SEK (248 euro) pro Jahr während den ersten drei Jahren.

Ab Juli 2021 bezahle ich dann 5174 SEK pro Jahr (496 euro).

- Kosten für Strom laden zu hause (wallbox): c.a 20 SEK (1.90 euro) pro 100 km.

- Servicekosten: Die zwei ersten sind Gratis, dann c.a 2000 SEK pro Service (192 euro).

 

 

Beste Antwort im Thema

Das mit dem Geldwerten Vorteil stimmt nicht. Die Arbeitnehmer sind davon befreit.

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Arbeitgeber darf Strom bis 50€ im Monat an Arbeitnehmer für das laden eines E-Autos geben. Das Geld wird vom Staat Vergütet ohne Geldwertenvorteil zu berechnen. So machen wir in meiner Firma seit 4 Jahren. Ich bin der Arbeitgeber. Meine Mitarbeiter fahren ZOE und Smart Ed

Wer soll das prüfen? Das Finanzamt hat genug zu tun.

Zitat:

@dean7777 schrieb am 7. November 2018 um 12:37:56 Uhr:

Arbeitgeber darf Strom bis 50€ im Monat an Arbeitnehmer für das laden eines E-Autos geben. Das Geld wird vom Staat Vergütet ohne Geldwertenvorteil zu berechnen. So machen wir in meiner Firma seit 4 Jahren. Ich bin der Arbeitgeber. Meine Mitarbeiter fahren ZOE und Smart Ed

Ich glaube das hängt sich von der Größe der Firma ab. Ich arbeite in einer Firma die allein an meinem Standort der zeitgleich der Firmenhauptsitz ist, 6t Mitarbeiter. Das mit dem Privat laden wurde intensiv zwischen Betriebsrat, Personalabteilung und dem Finanzamt diskutiert. Da ich nicht der einzige Angestellte mit einem e Auto bin, gilt diese Entscheidung als Grundsatz...

 

Gerade bei einer Firma mit 6000 Mitarbeitern ist der Strom für ein paar ladestation pinats.

Zitat:

@Bl4ne schrieb am 8. November 2018 um 09:26:12 Uhr:

Zitat:

@dean7777 schrieb am 7. November 2018 um 12:37:56 Uhr:

Arbeitgeber darf Strom bis 50€ im Monat an Arbeitnehmer für das laden eines E-Autos geben. Das Geld wird vom Staat Vergütet ohne Geldwertenvorteil zu berechnen. So machen wir in meiner Firma seit 4 Jahren. Ich bin der Arbeitgeber. Meine Mitarbeiter fahren ZOE und Smart Ed

Ich glaube das hängt sich von der Größe der Firma ab. Ich arbeite in einer Firma die allein an meinem Standort der zeitgleich der Firmenhauptsitz ist, 6t Mitarbeiter. Das mit dem Privat laden wurde intensiv zwischen Betriebsrat, Personalabteilung und dem Finanzamt diskutiert. Da ich nicht der einzige Angestellte mit einem e Auto bin, gilt diese Entscheidung als Grundsatz...

Traurig...eure strom kostet in Einkauf unter 6 Cent pro kWh...

Firma SAP hat auch einige tausende Arbeitnehmer und sehr viele Ladesäulen geschafft um Elektromobilität zu fördern.

Was soll ich dazu sagen?

Ich bin ein kleines Lichtlein in der Firma.

Als meine Arbeitskollegen von meiner Anfrage gehört haben, musste ich mir sogar Sprüche anhören, dass Sie dann auch gratis Sprit für ihre Fahrzeuge haben wollen. Da wie ja auch eine eigene Tankstelle für die LKW‘s haben...

@dean7777 Unser Strom kostet wahrscheinlich noch weniger. Wir haben einen Blockheizung der mit unserem eigenen Motor betrieben wird. Der produziert Unmenge an Strom...

Zitat:

@Bl4ne schrieb am 8. November 2018 um 14:38:41 Uhr:

Was soll ich dazu sagen?

Ich bin ein kleines Lichtlein in der Firma.

Als meine Arbeitskollegen von meiner Anfrage gehört haben, musste ich mir sogar Sprüche anhören, dass Sie dann auch gratis Sprit für ihre Fahrzeuge haben wollen. Da wie ja auch eine eigene Tankstelle für die LKW‘s haben...

@dean7777 Unser Strom kostet wahrscheinlich noch weniger. Wir haben einen Blockheizung der mit unserem eigenen Motor betrieben wird. Der produziert Unmenge an Strom...

Wahnsinn... aber ich verstehe alles. Ich wurde aus gleichen Gründen gebeten von einem meinem Auftraggeber nicht mehr an seinen Ladesäulen zu laden weil die Mitarbeiter sehr neidisch sind... Diese Firma produziert 12x mehr Strom als die verbrauchen können...und lieber vernichten die es als an Arbeitnehmer oder Auftragnehmer zu verteilen.

Ich lade dann gegenüber bei Nachbarfirma die eine Photovoltaik Anlage hat und freut sich das endlich ein Elektroauto vor der Tür steht und damit Werbung für die macht...

Bitte vergesst nicht die eigentliche Thematik dieses Threads... ;)

80% der Fixkosten sind der Strom denn man laden muss.

Zitat:

@Bore777 schrieb am 9. November 2018 um 09:47:28 Uhr:

80% der Fixkosten sind der Strom denn man laden muss.

... der variablen Kosten ...

Bei mir sind die Stromkosten 0€.Also sind sie Fix.0 kann nicht variieren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Renault E-Autos
  6. Welche (Fix)kosten haben Sie rund um ihren Renault ZOE?