ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Welche Dashcam inkl. Parküberwachung?

Welche Dashcam inkl. Parküberwachung?

Themenstarteram 22. März 2020 um 11:45

Ich würde gerne eine Dashcam installieren, der Parkraum sollte auch überwacht werden. Welches Modell ist da zu empfehlen?

 

Bisher habe ich damit gar keine Erfahrungen.

Ähnliche Themen
79 Antworten

Dann solltet ihr jetzt mal zu der Frage :

Welche Dashcam inkl. Parküberwachung? Welches Modell ist empfehlenswert? was beitragen.

Das steht nämlich im Eröffnungsbeitrag.

Moorteufelchen

MT-Team/Moderator

Habe diese im Passat. Vor ca. 2 Monaten in China für 21€ inkl Versand (Zollfrei), bestellt. Mittlerweile kostet sie 31€. Wenn man bei diversen Online-Händlern guckt, werden dort , nur unter anderem Logo, welche für gut 60€ verkauft.

Foto/Beschreibung: Quelle "Joom"

 

Und die kleinere habe i im Zweitwagen.

Foto/Quelle:Amazon

 

Beide nutze ich nur während der Fahrt. Schalten sich automatisch beim Starten des Autos An und Aus. Loop Funktion und

haben WDR.

War mir wichtig weil Kameras ohne diese Funktion, in der Dunkelheit, die Nummernschilder etc. , nicht gut erkennen. Sprachaufzeichnung habe i deaktiviert.

Speicherkarte rein, fertsch.

Die kleine Camera hat noch WIFI und eine App dazu.

Damit kann man life gucken was vor dem Auto passiert, wenn man es denn nutzt-Thema Datenschutz!!

Die Batterien in den Cameras sind nur rudimentär ausgelegt, dient dem Schutz vor Überhitzung bei heißen Temperaturen im Auto-Sommer.

Kabel Habe ich hinter der Verkleidung der A-Säule nach unten zum Ziegarettenanzünder gelegt. Also unsichtbar.

Die Große ist im Passat hinter dem Rückspiegel so angebracht, dass sie nicht im Sichtfeld ist.Die kleine, fällt eh ni auf.

Während der Fahrt sind die Monitore aus.

Entscheiden was man will muss jeder selber, Preis und Geschmackssache.

 

 

 

Ich habe bei mir 2016 die iTracker Stealthcam installiert und bin sehr zufrieden, habe die Aufnahmen, die von sehr guter Qualität sind, allerdings noch nie gebraucht.

Goluk T1 und T3

Zitat:

@TobiasundNadin schrieb am 25. März 2020 um 06:08:44 Uhr:

Richtig, wer 23 Stunden am Tag überwachen muss, muss über externe Lösungen nachdenken wie eine Wildkamera.

Eine Wildkamera kannst Du bei sowas knicken. Der Winkel ist meist zu klein und scharf wird meist nur das aufgenommen, was direkt vor der Linse ist. Wenn man sein Fahrzeug also nicht mit Wildkameras einzäunt...

Wenn man was externes will, was auch mobil sein soll, dann kommt man um 'ne autarke Überwachungskamera nicht rum. Die hab' ich mir mal ursprünglich zur Baustellenüberwachung geholt, weil dort ja doch öfter mal was "abhanden" kommt. Mittlerweile nehm' ich die aber auch zur Parküberwachung (Wohnmobil), sofern es die Umstände zulassen. Bringt natürlich nichts, wenn man mal fix irgendwo einkaufen gehen mag...

Achso: Bei mir ist es 'ne Reolink Go mit V-SIM und Solarpanel. Die V-SIM aktivier ich teilweise nur nach Bedarf (Baustelle), sonst lass' ich eben auf die Karte speichern und schau' es mir später an. Die meisten Spackos die so um's Wohnmobil herumschleichen kriegt man damit ja nicht verscheucht...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Welche Dashcam inkl. Parküberwachung?