ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Verkehrsteilnehmer Anzeigen oder es einfach sein lassen / Dashcam

Verkehrsteilnehmer Anzeigen oder es einfach sein lassen / Dashcam

Themenstarteram 23. August 2019 um 15:15

Grüße liebe Motortalkler.

Ich bin heute mit meinem Auto unterwegs gewesen und bin auf eine Hauptstraße abgebogen. Ca. 100m vor mir hielt grade eine Mercedes B-Klasse genau am rechten Fahrbahnrand, direkt vor dem Schild "Absolutes Halteverbot in beide Richtungen".

Überholen konnte ich leider nicht, da mehrere Fahrzeuge von vorne kamen, als ich grade hinter ihr zum stehen kam, steigte sie aus und setzte sich auf den Rücksitz, ich dachte mir nur wtf, was passiert hier :D

In dem gleichen Moment kam aber anscheinend ihr Freund von der anderen Straßenseite angelaufen und stieg auf den Fahrersitz, ich hupte kurz weil ich endlich weiterfahren wollte, ist immerhin eine Hauptstraße.

Direkt nach dem Hupen, er schloss grad die Beifahrertür, stellte er sich erstmal, vermutlich um mich zu ärgern, seinen Rückspiegel ein und machte den obligatorischen "Wischer" (Beleidigung) und schaute mich an. Ich bin daraufhin auf die Hupe für sicherlich 4 oder 5 Sekunden, hinter mir standen auch schon eine menge Autos.

Der Herr (Anfang 30) stieg daraufhin aus und kam zu meinem Fenster, ich sagte mehrfach zu ihm "Fahr doch mal weiter mann, du blockierst hier alles", er erwiederte Lautstark "was willst du denn man, nerv mich nicht, was denkst du denn wer du bist". Er drehte sich daraufhin um, ging zu seinem Auto, schaute auf mein Kennzeichen und sagte noch lautstark "du Opfer". Dann stieg er ein, schaute in den Spiegel und fuhr los, ich bin direkt 50m weiter links abgebogen und bin an meinem Ziel angekommen.

Nachdem ich jetzt noch mehrfach darüber nachgedacht habe, frage ich mich, ob so jemand in den Öffentlichen Straßenverkehr gehört. Zum "Glück" habe ich eine Dashcam im Fahrzeug, die die Szenerie und meine Äußerungen aufgenommen hat, ihn hört man leider sehr schlecht, dass "du Opfer" auch nur sehr schlecht. Dafür sieht man sehr gut den Wischer und wie er Aussteigt, bla bla.

 

Ich habe niemanden im Fahrzeug gehabt, er halt seine Freundin/Frau, wie auch immer. Dafür habe ich zum Glück die Dashcam. Ich möchte noch anführen, dass Gerichte, falls kein weiterer Zeuge vorhanden ist, gerne auf Dashcam aufnahmen zurückgreifen, außerdem habe ich die Dashcam natürlich erst kurz vorher angeschaltet ;):p

Was würdet ihr machen ? Die Aufnahmen habe ich erstmal gesichert.

Ähnliche Themen
122 Antworten

Nichts

gar nichts

ich würde noch nicht einmal mich darüber aufregen, das ist es einfach nicht wert.

Zitat:

@Airliveman schrieb am 23. August 2019 um 15:15:41 Uhr:

 

Was würdet ihr machen?

... daraus lernen und nicht durch sinnloses Hupen provozieren.

solche Anzeigen werden bei der Staatsanwaltschaft pauschal auf den Privatklageweg verwiesen, staatlicherseits erfolgt da gar nichts. Die haben schlicht Wichtigeres zu tun.

250,- € mitnehmen und mich vom Anwalt beraten lassen - alternativ die vier Beiträge vor diesem beherzigen.

Nix, und wegen < 1 Minute auch mal die Hupe auslassen...

Zitat:

@Airliveman schrieb am 23. August 2019 um 15:15:41 Uhr:

Nachdem ich jetzt noch mehrfach darüber nachgedacht habe, frage ich mich, ob so jemand in den Öffentlichen Straßenverkehr gehört.

Das könnte man auch denken wenn jemand wegen so einer Lapalie ewig hupt. Klar ist es nervig, aber ändern wird das Hupen in der Situation bei solchen Leuten die so einen ungünstigen Platz zum wechseln haben nichts.

Ich würd mir eine deutlich lautere Hupe kaufen, die ihn dann nur so wegpustet ;-)

https://diepresse.com/.../...-einen-Stau-durch-Hupen-aufloesen-koennen

Oder 'ne "spezielle Dachbox", evtl. mit Wasserwerferfunktion ;-)

https://www.jeep-club.de/forum/viewtopic.php?f=135&t=595

https://de-de.facebook.com/.../

Noch'n Witz dazu :

Im Urlaub die Eingeborenen belächeln, weil sie versuchen, den Regen lautstark herbeizutanzen,

. . . aber dann wieder daheim (in der "Zivilisation") selber ernsthaft versuchen, mit wilder Huperei 'nen Stau aufzulösen . . . :D

Eventuell im Thread ' Was ich am Straßenverkehr hasse' den Ärgern vom Leib schreiben und anschließend die Sonne genießen. Keine Sorge, diese Verhaltensweisen wird solche Exemplare irgendwann zum Verhängnis.

Zitat:

@Airliveman schrieb am 23. August 2019 um 15:15:41 Uhr:

Was würdet ihr machen ?

1. -> Nichts;

2. -> mich freuen, daß ich nicht an Stelle dessen Partnerin bin;

3. -> wahlweise zusätzlich:

- Zeitung lesen;

- Kaffee trinken;

- die Scheinwerfer und Rücklichter wie Blinker und Co. von außen säubern;

- prüfen, ob die eigenen Bremslichter funktionieren;

- etc.;

Du hast für Dich jederzeit die Möglichkeit, Dir Dein Leben schwieriger zu gestalten, wenn es Dir im Alltag zu langweilig wird.

 

Ich hätte einfach abgewartet bis er weg ist, wie kommt man eigentlich darauf das man durch hupen alle anderen stört nur weil man sich persönlich gestört fühlt?

Zitat:

@Airliveman schrieb am 23. August 2019 um 15:15:41 Uhr:

Überholen konnte ich leider nicht, da mehrere Fahrzeuge von vorne kamen, als ich grade hinter ihr zum stehen kam,

Warum hast du nicht einfach eine Lücke im Gegenverkehr abgewartet und bist an dem Fahrzeug vorbei gefahren? :confused:

Oh man manche haben echt Probleme. Kein Wunder das die Dashcam auf so viel Widerstand hier in DE stößt. Nur weil du eine hast fühlst du dich wohl sehr im Vorteil und willst anderen bei der kleinsten Gelegenheit eine reinwürgen.

Kaum eine Dashcam an Bord, und schon im Anzeigemodus.

Durch das gehupe wurden die Anwohner unötig genervt, ohne das eine Gefahrensituation vorlag. Falsch verhalten haben sich hierbei mehrere... Was würdest du dagen, wenn ich als Fußgänger mein Smartphone raushole, die Situation filme, und beide anzeige?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Verkehrsteilnehmer Anzeigen oder es einfach sein lassen / Dashcam