ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Weißer Qualm aus Auspuff nach Drosseleinbau?!

Weißer Qualm aus Auspuff nach Drosseleinbau?!

Themenstarteram 16. Oktober 2008 um 18:15

hallo gleichgesinnte,

habe heute meine drossel geholt und mit einem kumpel eingebaut.

motor läuft so ruhig wie vorher ohne komische geräusche.

nur qualmt es jetzt weiß aus dem auspuff?

woran kann das liegen?

schlauch vergessen?

bitte helft mir, ich hab voll schiss das was schief gegangen ist..:(

liebe grüße

Beste Antwort im Thema

Da wären vielleicht noch'n paar Fragen zu klären, bevor man mit diesem Post etwas anfangen kann.

1. Drossel: heimischer Singvogel, auch Synonym für Leistungsreduzierung an Motorrädern z.B. für Fahranfänger. Aber deren gibt es viele, (Formen der Leistungsreduzierung, Fahranfänger natürlich auch) : Anschlag für Gasschieber, Bohrungen in demselben, Reduzierblenden in den Ansaugstutzen, andere Bedüsung, andere Düsennadeln, andere Nockenwellen, usw.

2. Wo eingebaut ? Ich vermute mal in ein Motorrad, dem Forum nach in eine Kawasaki. Aber die bauen auch mehr als eins...

3. weißer Qualm: verbranntes Öl oder Wasserdampf. Hierzu wäre es auch hilfreich zu wissen, was für ein Mopped. Wenn Du nämlich die Vergaserheizung mit dem Kraftstoffschlauch zusammengewurschtelt hast...

4. Welche Gesinnung muss ich haben, um mit Dir gleich gesinnt zu sein ?

Also "inclusive": Butter bei die Fische, werd' mal konkreter, dann wird dir hier auch geholfen.

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Da wären vielleicht noch'n paar Fragen zu klären, bevor man mit diesem Post etwas anfangen kann.

1. Drossel: heimischer Singvogel, auch Synonym für Leistungsreduzierung an Motorrädern z.B. für Fahranfänger. Aber deren gibt es viele, (Formen der Leistungsreduzierung, Fahranfänger natürlich auch) : Anschlag für Gasschieber, Bohrungen in demselben, Reduzierblenden in den Ansaugstutzen, andere Bedüsung, andere Düsennadeln, andere Nockenwellen, usw.

2. Wo eingebaut ? Ich vermute mal in ein Motorrad, dem Forum nach in eine Kawasaki. Aber die bauen auch mehr als eins...

3. weißer Qualm: verbranntes Öl oder Wasserdampf. Hierzu wäre es auch hilfreich zu wissen, was für ein Mopped. Wenn Du nämlich die Vergaserheizung mit dem Kraftstoffschlauch zusammengewurschtelt hast...

4. Welche Gesinnung muss ich haben, um mit Dir gleich gesinnt zu sein ?

Also "inclusive": Butter bei die Fische, werd' mal konkreter, dann wird dir hier auch geholfen.

Themenstarteram 16. Oktober 2008 um 18:42

danke erstmal für die schnelle antwort :)

aber nun zu deinen - durchaus berechtigten - fragen:

1) Reduzierblenden in den Ansaugstutzen

2) in eine Kawasaki ZR7, Nackt

3) wie meinst du deinen dritten Punkt? meinmst du ich habe 2 kabel falsch miteinander verbunden?

4) die gesinnung, etwas mit motorrädern am hut zu haben vllt? ^^

naja, hoffe jetzt kann richtig geholfen werden!

lg

edit: habe die maschine jetzt ca. 5 minuten im stand warmlaufen lassen. die ersten 5-10 sekunden kommt kein rauch. danach fängts langsam an und wird immer mehr.

wenn ich die maschine nach ca. 5 minuten ausschalte, dann klapperts irgendwie komisch, vorne am krümmer nehme ich mal an.. irgendwas vorne am motor. hört sich an wie ein schnelles klackern.

Jetzetle...

ZR 7 *grübel* ZR 750 F1 ab 1999, fahrtwindgekühlt mit Zusatz-Ölkühler, also ohne Wasserkessel. Scheidet Wasser aus einem Kühlsystem also aus. Wenn sie dann blau-weiß qualmt, also richtig qualmt, dann verbrennt sie Öl und das verheißt nix gutes, denn Öl hat im Brennraum eigentlich nix verloren. Insofern wäre Deine Sorge, dass da was in den Ar... gegangen ist, nicht ganz unberechtigt. Hätte aber mit dem Einbau der Ansaugstutzen nicht zu tun, wenn Du nicht was anderes verfriemelt hast.

Was ist denn das für ein Qualm ? Penetrant stinkender bläulicher Ölrauch, der als Wolke geraume Zeit in der Luft stehen bleibt, oder riecht das mehr nach Sprit, sprich es ist doch Kondenswasser mit dabei, ähnlich einem kalten Motor, der zu Beginn auch immer ein wenig weiß "raucht", was sich dann aber mit Erwärmen des Aggregats gibt, was ich eher vermute. Dieser "Rauch" löst sich schnell in Nichts auf, denn das ist Wasserdampf und unbedenklich

Durch den Einbau der -ich nehme an- komplett anderen Ansaugstutzen ändert sich vermutlich vieles, aber da gibt's hier Leute, die sich besser auskennen als ich (doc, shakti, harlekin, arne...)

Kabel - nein. Eher irgendwelche Schläuche, die Vergaser und Benzinhahn verbinden falsch zusammengesteckt.

Motorrad- Gesinnung ist gut, hier solls nämlich Leute geben, die quasseln und kochen sogar, - man glaubt es kaum!:eek: Das sind dann auch Gleichgesinnte :D

Andere fahren mit einer Flinte auf dem Rücken ins Leistungsloch - eher bedenklich:cool:

Zitat:

Original geschrieben von inclusive

edit: habe die maschine jetzt ca. 5 minuten im stand warmlaufen lassen. die ersten 5-10 sekunden kommt kein rauch. danach fängts langsam an und wird immer mehr.

wenn ich die maschine nach ca. 5 minuten ausschalte, dann klapperts irgendwie komisch, vorne am krümmer nehme ich mal an.. irgendwas vorne am motor. hört sich an wie ein schnelles klackern.

Bis auf das komische Klappern hört sich das ganz normal an. Niedrigere Außentemperatur, hohe Luftfeuchtigkeit, da "rauchen" meine auch am Anfang. Krümmer = Auspuffkrümmer ? Da gibt's nix, das klappern kann, außer es is was lose. Kawas, die nicht klappern, gibt es angeblich auch nicht. Und der Arne meint hierzu "Alles was klappert ist noch an Bord..."

Gruß

Stefan

www.moppedsammler.de

Moin,

stinkt es nach Sprit? Denn ich tendiere dazu, daß ihr entweder einen kraftstoffführenden Schlauch nicht richtig wieder aufgesetzt habt, oder ein Schwimmernadelventil hängt durch den Ausbau des Vergasers.

Themenstarteram 16. Oktober 2008 um 23:51

ob es nach sprit stinkt weiß ich nicht, habe noch etwas schnupfen.

wie meinst du aber kraftstoff führenden schlauch nicht richtig aufgesetzt?

den vergaser haben wir nicht ausgebaut, sondern etwas nach hinten gezogen und die scheiben dann zwischen zylinderkopf und vergaser eingelegt, mit dem loch nach unten

habe ausser am vergaser und dem luftfilterkasten absolut nichts anderes abgeschraubt oder sonstiges.

der rauch löst sich nach ca. 50cm auf.

was wir nach dem zusammenbau gemerkt haben ist, das 2 schläuche nur an einem ende verbunden sind, das andere ist frei. fehlt da irgendwie der anschluss? wir sind der meinung das wir alles ordentlich wieder zusammengesteckt haben.

wie kann ich das prüfen?

ich fahre morgen früh das ding zum tüv, sind gute 15km. bis dahin sollte sie ja warm sein und es dürfte ja kein rauch mehr rauskommen, wenns wirklich nur am kalten zustand des motors liegen sollte.

naja, werd morgen früh nochmal berichten, danke bis hierhin :) und schönen abend noch.

Zitat:

Original geschrieben von inclusive

der rauch löst sich nach ca. 50cm auf.

Ist dann auch kein Rauch, nur Dampf und in dieser Jahreszeit völlig normal. Wenn jetzt das Krümmerklappern noch weg ist, kannst Du ganz beruhigt sein...

Zitat:

Original geschrieben von moppedsammler

 

...

Andere fahren mit einer Flinte auf dem Rücken ins Leistungsloch - eher bedenklich:cool:

...

...du bist ja soooo gemein, sammler...(scheint wohl n running gag zu werden....danke ib10)...:D

...tacho inclisuve, dann hat es also geklappt mit dem drosselsatzeinbau...hab ich doch gesagt...und nu ja....erstmal das ding wirklich warm fahren...und dann guggen obs noch raucht...wenn ja, dann nochmal posten...

...wenn sie ansonsten aber ruhig läuft, gas annimmt und sonst keine auffälligkeiten zeigt haste auch nichts mit schläuchen vermurxt...da haste ja, wie ichs dir geagt hab auch nicht dran rumgefummelt (ich habs dir innem anderen fred erklärt, oder? das warst doch du...mhm...muss gleich ma guggen...)...und den leitungen die einfach rumhängen...wo hängen die...wo angeschlossen und wo frei?...es gibt da jede menge entlüftungen und son kram...

Themenstarteram 18. Oktober 2008 um 1:10

ok, also der rauch ist verschwunden *freu*

habe das ding heute gleich mal 100km bewegt, macht sauspaß.

was mir aber aufgefallen ist, dass die maschine ab 120 immer weniger zieht.

hatte vor ein paar monaten eine honda cbf600 auch auf 34 ps und die ging schnurstraks auf die 150-160 zu.

könnte es damit zusammenhängen, das die drosselscheiben mit dem punkt nicht 100% nach unten zeigen, sondern vllt. ein bis zwei millimeter links/rechts?

der einbau hat sich rechts schwierig gestaltet, alles so eng.

werde morgen nochmal ausfahren und genau schauen, war heute eigentlich nur mit 2 personen unterwegs :)

danke nochmal für die schnelle und kompetente hilfe von euch!

einen schönen abend wünsch ich!

Mich hat's schon gewundert, dass man da einfach nur ein paar Plättchen reinschiebt. Da ist doch der Lumperei Tür und Tor geöffnet !:D

Muss da nicht eine Werkstatt den ordnungsgemäßen Einbau bestätigen, damit das abgenommen wird ? Naja, egal, schön, dass sich der Rauch in Dampf aufgelöst hat, dacht' ich mir schon.

Wie denn, was denn ??:confused::confused:

Der shakti hat Dir erklärt wie man das einbaut ?

Und die Karre läuft noch ?? Spaaahaaass !! Warst jedenfalls schon mal in kompetenten Händen.

Der Blenden-Drosselsatz der GT 550 ist fest in die Ansaugstutzen integriert, d.h. man muss die gesamten Stutzen austauschen. Ich mach ma'n Foto. Dadurch definiert sich auch die Lage der Durchlassöffnungen. Eigentlich müssten ja die Stutzen mit je 2 Schrauben am Kopf befestigt sein und eigentlich müssten die Blenden, um sauber zu sitzen, auch mit Löchern für die Schrauben versehen sein - ich weiß, ich drück' mich ein wenig umständlich aus - die wiederum ihre Einbaulage definieren.

So - jetzt hab ich's geknipst, auf dem Foto siehst Du, wie die Öffnungen sich bei der GT 550 verteilen. Ich persönlich habe den Eindruck, dem Gasgemisch ist es völlig wurscht, ob es rechts oben oder links unten in Richtung Ventil strömt...

Frag' mer mal den shakti und den doc, die wissen das.

Pssst Kumplz, der mod ist grad offline -hab ihn zu den Buddies gestellt, da seh' ich gleich, wenn er da ist, raffiniert, gell - ich mach heut dem doc sein "allesreinwasnichtnietundnagelfestist" - Woktopf. Natürlich hab' ich 'nen Guss-Wok...

- Ach so, das Foto, fast vergessen:

 

Gruß

Stefan

www.moppedsammler.de

...tacho,

...den einbau einer drossel niemand...du fährst zu tüv und lässt den das möpp begutachten...ich kann ich an zeiten erinnern, da musste man den einbau sogabr noch bei drosselung via gasschieber "nachweisen"...da sheisst, du hast vor ort das ding auseinandergebaut...das immer ein gefi...cke...heute ist einfach so, dass der tüvler ne probefahrt amcht und dann, so nach gusto...da wären wieder beim gusto...aurian, sowas lässt sich nicht vermeiden!...naja, so nach gusto halt entscheidet ob da ne drossel drin ist oder nicht...dann trägt er das ding einfach in die papiere ein und feddich...

...die ansaugbegrenzug via beilagscheiben funktioniert eigentlich ganz gut...natürlich ist es schwierig bis unmöglich einen exakten punkt der positionierung zu finden, aber ist das so exakt nötig?...ich sage nein...ich habe bei der er5 versuchreihen gemacht, mit unterschiedlichen positionen und dabei keinen/minimalen unterschied festgestellt...also in der praxis vernachlässigbar...wenn sie nicht g'scheit läuft, dann müssen wir nochmal anders ran...

...und sammler...mich wundert auch, dass das nach meiner anleitung geklappt hat...normalerweise sind die möpps die ich schraube hinterher schrott...komisch...da muss was schief gegangen sein...gemüsekratin...sulu tango rover and out...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Weißer Qualm aus Auspuff nach Drosseleinbau?!