ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Weiße Schleier am Lack nach Reinigen

Weiße Schleier am Lack nach Reinigen

Themenstarteram 16. Januar 2020 um 10:52

Hallo, folgendes ist mein Waschprogramm:

1. Mit Hochdruckreiniger den groben Dreck abspritzen

2. Mit BMW Shampoo und einem Tuch alles einshamponieren

3. Wieder mit Hochdruckreiniger abspritzen

4. ggf. Mit Tuch Nachwischen

5. Lufttrocknen

Ich habe jetzt des Öfteren gemerkt, dass das Fahrzeug dann weiße Schleier hat nach dem Reinigen, die mit Wasser aber wieder weggehen. Was könnte das sein und wie kann ich das verhindern?

Macht mal polieren oder ein Detailer Sinn?

Des Weiteren ist unser ziemlich Kalkhaltig. Macht es Sinn das Auto mit einem Handtuch abzutrocknen? Da gibt es vermutlich doch spezielle Tücher für oder?

Anbei ein Foto vom Auto wegen Farbe.

Danke.

135f3400-06b0-49e7-a6bb-48786a30e2a5
Ähnliche Themen
22 Antworten

Hallo,

„Weißer Schleier“

Sieht das denn aus wie Wasserflecken oder wie Swirls (Mini Kratzer)?

Ein Bild von nahem in der Sonne wäre gut,

Das kalkhaltige Wasser in Verbindung mit dem Lufttrocknen kann ein Grund sein. Muss aber nicht.

Eine andere Sache „Punkt 2“ du wäscht mit Shampoo und einem Tuch?! Ein Waschhandschuh wäre geeigneter!

Themenstarteram 16. Januar 2020 um 11:01

Zitat:

@bmw-er schrieb am 16. Januar 2020 um 10:58:20 Uhr:

Hallo,

„Weißer Schleier“

Sieht das denn aus wie Wasserflecken oder wie Swirls (Mini Kratzer)?

Ein Bild von Nah in der Sonne wäre gut,

Das kalkhaltige Wasser in Verbindung mit dem Lufttrocknen kann ein Grund sein. Muss aber nicht.

Eine andere Sache „Punkt 2“ du wäscht mit Shampoo und einem Tuch?! Ein Waschhandschuh wäre geeigneter!

Hallo, habe ein Waschhandschuh. Mir ist der Name nicht eingefallen :)

Okay hast du da Empfehlungen was man am Besten zum Trocknen nutzen kann? Normale Handtücher sind da ja nicht so geeignet

Microfasertücher, die nutze ich bei meinen Autos immer zum trocken wischen.

Was ich seltsam finde ist das du diesen Schleier aber bei Handwäsche hast.

Normal kenne ich das nur nach einer Waschanlagenwäsche, da hab ich es bisher immer auf den drunter gemischten "Wachs" geschoben.

Nach einem manuellen wachsen des Autos ist der schleier nämlich immer verschwunden.

Als Wachs könnte ich das Meguiars Gold Class Wachs empfehlen, das lässt sich echt gut verarbeiten und hält gute zwei drei Monate, je nachdem wie oft man sein Auto wäscht.

Anbei Bilder von meinem alten Auto nach sieben Jahren regelmäßigem wachsen.

Da hat es dieser Schleier auch schwer wieder Fuß zu fassen auf dem Lack.

Wp-20170605-12-53-50-pro
Wp-20170605-12-54-27-pro
Wp-20170602-19-55-49-pro

Du hast ja ein größeres Auto.

Das Microfiber Madness Dry Me Crazy (dickeres Tuch) oder das Liquid Elements Black Hole (dünneres Tuch) werden zum Beispiel gerne genommen.

Gibt’s beide in verschiedenen Größen. Vielleicht ein größeres und ein kleineres. Wegen der Handlichkeit. Das ist Geschmacksache. Evtl. reicht dir auch nur eins.

Wenn du den Autolack noch schützen möchtest macht ein Wachs oder ein guter Detailer Sinn. Das erleichtert auch das Abtrocknen. Da das Wasser gut abperlt. ;)

Die FRage ist halt auch, ob er direkt mit dem demineralisiertem Wasser abspült, oder erst mit dem normalen kalkhaltigen Wasser.

Das kalkhaltige spült ja viel besser die Seifenreste ab und danach dann mit dem demineralisiertem Wasser nachspülen.

Die meisten Waschstrassen z.B. sprühen direkt das demineralisierte Wasser drauf, was den Effekt mit dem Schleier noch unterstützt.

Mit dem Hochdruckreiniger..............................ist das gleiche wie auf einer Sandpiste tagelang hinter einem LKW herzufahren. Der Sand / der Hochdruckreiniger reisst die Lackoberfläche auf, soviel ist sicher...................

Tja und was danach kommt ist einfach zu erklären: In den feinen Poren sammelt sich das Kalkhaltige Wasser usw. usw..

Nun kann man mit allen obengenannten Mittelchen einmal viel Geld versenken und dem ergebnislos entgegenwirken oder...............

man nimmt den Wasserschlauch und einen Schwamm, wäscht das Fahrzeug ab und nimmt..................wie schon seit Jahrzenten üblich ein Fensterleder und ledert die Kiste / den Lack trocken...........

In der Summe kostet das erheblich weniger als das Gegurke und die Zeit zur nächsten Waschstraße und den teueren Soßen zur Nachbehandlung des Lackes.

Auf der anderen Seite..............................könnten die Waschstraßenbesitzer und Soßenhersteller.................den Laden zumachen...................

MfG kheinz

Zitat:

Mit dem Hochdruckreiniger..............................ist das gleiche wie auf einer Sandpiste tagelang hinter einem LKW herzufahren. Der Sand / der Hochdruckreiniger reisst die Lackoberfläche auf, soviel ist sicher...................

Tja und was danach kommt ist einfach zu erklären: In den feinen Poren sammelt sich das Kalkhaltige Wasser usw. usw..

 

Nun kann man mit allen obengenannten Mittelchen einmal viel Geld versenken und dem ergebnislos entgegenwirken oder...............

 

man nimmt den Wasserschlauch und einen Schwamm, wäscht das Fahrzeug ab und nimmt..................wie schon seit Jahrzenten üblich ein Fensterleder und ledert die Kiste / den Lack trocken...........

 

In der Summe kostet das erheblich weniger als das Gegurke und die Zeit zur nächsten Waschstraße und den teueren Soßen zur Nachbehandlung des Lackes.

Auf der anderen Seite..............................könnten die Waschstraßenbesitzer und Soßenhersteller.................den Laden zumachen...................

 

MfG kheinz

Getreu dem Motto wie zerstöre/runiere ich meinen Lack gänzlich :o.

Der Wasserstrahl reißt die Lackoberfläche auf !?, die Sandkörner im Schwamm massieren die Lackoberfläche sanft !! zum guten Schluss "Neuwagen Politur" drauf schmieren (mit Autowatte :D) und die Welt ist wieder in Ordnung :D :D

Themenstarteram 16. Januar 2020 um 14:16

Zitat:

@Fordrallyesport schrieb am 16. Januar 2020 um 11:14:59 Uhr:

Die FRage ist halt auch, ob er direkt mit dem demineralisiertem Wasser abspült, oder erst mit dem normalen kalkhaltigen Wasser.

Das kalkhaltige spült ja viel besser die Seifenreste ab und danach dann mit dem demineralisiertem Wasser nachspülen.

Die meisten Waschstrassen z.B. sprühen direkt das demineralisierte Wasser drauf, was den Effekt mit dem Schleier noch unterstützt.

Hallo ich nehme kein Demineralisiertes Wasser, sondern nur das Kalkwasser vom Hochdruckreiniger.

Themenstarteram 16. Januar 2020 um 14:17

Zitat:

@carkosmetik schrieb am 16. Januar 2020 um 14:15:18 Uhr:

Zitat:

Mit dem Hochdruckreiniger..............................ist das gleiche wie auf einer Sandpiste tagelang hinter einem LKW herzufahren. Der Sand / der Hochdruckreiniger reisst die Lackoberfläche auf, soviel ist sicher...................

Tja und was danach kommt ist einfach zu erklären: In den feinen Poren sammelt sich das Kalkhaltige Wasser usw. usw..

Nun kann man mit allen obengenannten Mittelchen einmal viel Geld versenken und dem ergebnislos entgegenwirken oder...............

man nimmt den Wasserschlauch und einen Schwamm, wäscht das Fahrzeug ab und nimmt..................wie schon seit Jahrzenten üblich ein Fensterleder und ledert die Kiste / den Lack trocken...........

In der Summe kostet das erheblich weniger als das Gegurke und die Zeit zur nächsten Waschstraße und den teueren Soßen zur Nachbehandlung des Lackes.

Auf der anderen Seite..............................könnten die Waschstraßenbesitzer und Soßenhersteller.................den Laden zumachen...................

MfG kheinz

Getreu dem Motto wie zerstöre/runiere ich meinen Lack gänzlich :o.

Der Wasserstrahl reißt die Lackoberfläche auf !?, die Sandkörner im Schwamm massieren die Lackoberfläche sanft !! zum guten Schluss "Neuwagen Politur" drauf schmieren (mit Autowatte :D) und die Welt ist wieder in Ordnung :D :D

Jetzt mal Spaß bei Seite :D Ist Hochdruckreiniger wirklich so schlecht für den Lack? :D

Nur so aus Spaß oder zur Volksbelustigung habe ich, meine Erfahrung mit dem Hochdruckreiniger, nicht geschrieben.

MfG kheinz

Zitat:

@crafter276 schrieb am 16. Januar 2020 um 14:49:27 Uhr:

Nur so aus Spaß oder zur Volksbelustigung habe ich, meine Erfahrung mit dem Hochdruckreiniger, nicht geschrieben.

MfG kheinz

Kannste uns das beweisen (hier muss !, immer alles bewiesen werden :D) haste vielleicht Bilder von einem "aufgerissenen Lack)? oder geht bei dir langsam die Fantasie durch :o !?.

"Hinterm LKW Fettschicht...….usw !, sorry wenn ich mich hart ausdrücke, spinn dir nichts zusammen !!!, deine Ausführungen seit weit jeder Realität !!

Leute,

das ist ja teilweise erschreckend was da "postuliert" wird.......

-Kalkhaltiges Wasser spült besser seifenreste ab

- Hochdruckreiniger reißen Poren in den Lack

- Wasserschlauch und Schwamm......

- und zuguterletzt noch das Fensterleder......

selten so einen gequirlten Mist gelesen!

da muß ich carkosmetik voll und ganz zupflichten wenn er sagt: Leider nix gelernt!

Leute, informiert euch doch bitte ob euer stammtischgebabbel wirklich so von euch vertreten wird oder ob da wider oder ohne besseres Wissen einfach nur Mist nachgeplappert wird.

Jedenfalls ist das was da postuliert wurde der beste Weg um seinen Lack so richtig mies aussehen zu lassen!

Themenstarteram 16. Januar 2020 um 15:36

Es ist traurig, dass man hier auf ernst gemeinten Fragen nur verarscht wird!

Zitat:

@BMW_15 schrieb am 16. Januar 2020 um 15:36:53 Uhr:

Es ist traurig, dass man hier auf ernst gemeinten Fragen nur verarscht wird!

Hier wird/ sollte niemand "verarscht" werden, das Problem ist einfach, hier kann jeder seine Erfahrungen frei schildern (auch wenn sie fern jeder Realität sind ;).

Ein Laie kann leider die guten von den schlechten Tipp's nicht immer auseinander halten !.

Hier sind die Verantwortlichen für das Forum des öfteren gefragt !

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Weiße Schleier am Lack nach Reinigen