ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Webasto Brennluftgebläse: Wie bekomme ich das Luftrad weg? Pic inside

Webasto Brennluftgebläse: Wie bekomme ich das Luftrad weg? Pic inside

Themenstarteram 24. Dezember 2007 um 10:58

Hallo Leute,

ich habe hier noch ein altes Brennluftgebläse einer Webasto BBW46 Standheizung rumliegen, nun möchte ich das Luftrad entfernen, doch leider ist es mir ein Rätsel wie ich das lösen soll. Hat jemand eine Idee?

Danke schonmal und frohe Weihnachten wünsche ich euch.

Ähnliche Themen
18 Antworten

Aus welchem material ist denn das luftrad? die welle scheint ja aus metall zu sein ....

Themenstarteram 25. Dezember 2007 um 9:27

Hallo,

das Luftrad ist aus Plastik, die Welle aus Metall. Ich frage mich auch wofür die weiße Markierung auf dem Luftrad ist? Hat denn keiner eine Idee?

Ich würde es mal vorsichtig erwärmen und dann versuchen das Ganze abzuziehen. Ist sicherlich geklebt. Wärme würde die Verklebung lösen. Wobei ich nicht weiss wie hoch die Temperatur bei originaler Benutzung an der Stelle ist.... Kommt da vorne dann die Warme Luft raus ? Wie funktionier das ?

Warum willst du das Luftrad denn überhaupt demontieren ?

Ich habe das komplette Werkstatthandbuch für die Webasto Standheizung BBW46 als PDF Datei auf CD.Wenn du interesse hast meld dich doch mal per PN bei mir.

Themenstarteram 25. Dezember 2007 um 18:45

@DaBom

Also das Brennluftgebläse drückt kalte Luft in den Brennraum der Heizung, warm wird das Gebläse nicht, ich bin mir auch nicht sicher wie das Plastikrad auf Wärme reagiert. nicht dass sich das Material verziet. Das Brennluftgebläse soll aus dem Grund demontiert werden, da ich es nicht ohne Gewalt von dem Heizungskörper ab bekommen hab und so das Gehäuse beschädigt ist. Ich habe noch ein zweites Gebläse rum liegen aus dem will ich ein funktionstüchtiges bauen.

@Gitmaster

Ich melde mich gleich per PM, vielleicht bringt mich das Werkstatthandbuch weiter.

hi,

das rad sieht aus als wäre es glasfaser-verstärkter kunststoff.

der sollte im vergleich zu normalem PE oder PP schon mehr aushalten.

(sollte sowas in der art irgendwo klein drauf stehen "XX GF30"; XX=material (PE/PP/PS) GFxx=glasfaseranteil in volumenprozent)

100° für 10min sollten kein problem darstellen (falls er in die röhre soll :) )

auch mechanisch sind die recht robust.

musst nur aufpassen, die verbiegen sich kaum, von solchen teilen bricht dann immer gleich was ab.

bis denn und viel glück

PS: je mehr glasfaser, desto temperaturunempfindlicher und härter (=> bricht also leichter)

Hallo habe gerade zwei zerlegt.

Am besten schraubst du die hinteren zwei Schrauben los ,zwei kleine aber lange Kreuztschrauben. Und hebst den Mantel des Motors ab .Du musst schon ein wenig Gewalt aufbringen aber es klappt schon .Dann kannst du die Welle mit der Hand festhalten ,und das Lüfterad einfach abdrehen .Es ist nur gesteckt.

Der Zusammenbau ist auch ganz einfach .

Das Gehäuse hat eine Markierung es passt nur auf eine Stellung.

MFG Dirk Schäfer

Moin.

Habe meinen gerade zerlegt. Mein Problem ist, dass mein Gebläse sehr laut und hoch pfeift. Habe alles mal durchgespült. Ich glaube es ist der Motor selber... allein ist er eig. recht leise und surrt und pfeift ein bisschen.

Woran kann es genau liegen?! Einer Erfahrung=!

Hallo meine eigenen Erfahrungen mit dem Brennluftgebläse sind die das es von Geburtaus schon etwas lauter ist.

Deswegen denke ich das die Geräusche schon normal sind.

Gruß Dirk Schäfer

Das Brennluftgeblaese an sich ist relativ laut und schrill.. wenn man es nicht gewohnt ist.

Fuer alle anderen:

Bosch Werkstatthandbuch DBW46 / BBW46 - Wissen ist Macht.

Zitat:

Original geschrieben von dschaeferhunde

Hallo meine eigenen Erfahrungen mit dem Brennluftgebläse sind die das es von Geburtaus schon etwas lauter ist.

Deswegen denke ich das die Geräusche schon normal sind.

Gruß Dirk Schäfer

Also wenn die Motorhaube auf ist, muss man schon lauter reden. Und laut is okay, aber es pfeift, und das gut und gerne bei über 5000Hz... sehr schrill. Meine Nachbarn erschlagen mich.

Mein Schwager hat dieselbe Heizung innem annern Auto (könnwa leider aktuell nich hin) und meinte, dass das Gebläse normale Luftgeräusche macht aber nicht so pfeift.

edit:

Kuhl, danke für das Handbuch! Hat hier vllt. noch einer die ABG?

hallo Leute,

gibts hier schon was neues ? Hat jemand das Gebläse leiser gebracht ? Meines ist leider auch sehr laut, störend ist vor allem, dass es so einen pfeifenden Ton drauf hat...

Die Forschung geht weiter ;)

Meins is aktuell komplett zerlegt. Will die Luftbahnen komplett polieren und beim Zusammenbau die Schraubenköpfe mit Silikon oder so ausfüllen - glaube das wirkt wie eine Pfeife...

Und der Kanal zur Lufteinstellung (CO²-Regler) is bestimmt auch nicht unbeteiligt daran.

Moin,

Ich habe eine BBW 46 in einem Audi A6 '96 Quattro und seit kurzem geht die Standheizung nicht mehr. D.h. sie zündet nicht... und stinkt nach ner weile nach Kraftstoff.

Bevor sie den Dienst versagt hat, habe ich auch ein schrilles Kreischen (vermutlich vom Brennluftgebläse) vernommen, was anschliessend nicht mehr auftrat. (Sehr wahrscheinlich ist ja, dass der kleine Schaumstofffilter in Ansaugkanal vor dem Brennluftgebläse aus Altersgründen zerbröselt ist und in das Gebläse angesaugt wurde. Das hat vermutlich zum Blockieren des Gebläses geführt und das wiederum zum Durchbrennen des Motors ?)

Meine Frage ist, hat jemand diese Prozedur schon einmal beobachtet, bzw. schon selbst repariert, denn das Gebläse soll wohl sehr teuer sein.

Vielleicht kann man auch alles zerlegen und reinigen, und sehen, ob der Motor noch dreht?

Wäre klasse, wenn mal jemand was dazu schreibt.

Ich möchte vermeiden, blind ne neue Glühkerze, Flammenwächter, Vlies usw. zu kaufen und dann nicht zu benötigen.

Bin mal gespannt, denn langsam wird' kalt.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Webasto Brennluftgebläse: Wie bekomme ich das Luftrad weg? Pic inside