ForumTouareg 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touareg
  6. Touareg 1
  7. Was verbraucht der V8 / 310PS Bj 2004 definitiv?

Was verbraucht der V8 / 310PS Bj 2004 definitiv?

VW Touareg 1 (7L)
Themenstarteram 20. Mai 2021 um 16:43

Moin an alle,

wurde hier zwar schon häufiger diskutiert, aber so ganz schlau bin ich aus den gefunden Einträgen nicht geworden.

Habe einen Touareg gesehen, den ich mir evtl. zulegen möchte.

Baujahr 2004

Benzin

V8 - 310 PS

Der Verkäufer meint, man kann den Wagen bei normaler Fahrt (ohne Bleifuss) in der Stadt mit ca. 16 - 18 Liter/100 fahren. Kommt das hin?

Meine Fahrweise ist der erlaubten Geschwindigkeit ziemlich angepasst, max. 15Kmh drüber. Bin ruhiges Fahren gewohnt, kein "Heizer". Autobahn ist bei mir eher 130 als Vollgas. Trotz der PS wäre eine Touareg kein Rennwagen für mich.

Bei Spritmonitor gehen die Verbräuche ziemlich auseinander, und sogar bis 30L/100 hoch!

Was also stimmt, auf was läßt man sich mit so einem Fahrzeug ein, bei gesitteter Fahrweise?

Bin für jede Erfahrung dankbar....

Mit besten Grüßen Martin

Ähnliche Themen
22 Antworten

Hallo Martin,

ich habe ein Fahrzeug mit dieser Motorisierung ca. 7 Jahre gefahren.

Der Durchschnittsverbrauch in der gesamten Zeit lag bei 18,8l.

Diie Angaben des Verkäufers sind durchaus realistisch.

Bei mir waren auch Autobahnfahrten mit mehr als 130 km/h dabei und natürlich reizt der Motor auch dazu, die Beschleunigungsmöglichkeiten auszunutzen.

Bei Demontage des Henkels hätten sich durchaus 1-2l einsparen lassen.

Gruß

Hannes

Das definiert im wesentlichen der Fahrstil des Fahrers.

In der Stadt bedeutet das vor allem: extrem vorausschauende Fahrweise. Wenn die nächste Ampel bereits aus einer größeren Entfernung auf rot steht, im Leerlauf rollen, -mit Automatik ein Problem...,

Beschleunigen allenfalls mit Samtpfötchen..., während die Kleinwagen auf den übrigen Fahrspuren "Kreise um Dich drehen"... , -ist es das wert?

Wenn Hannes "im Schnitt" 18,8l verbraucht hat, dürfte reiner Stadt-Verbrauch schon ein par Literchen darüber liegen.

Es sei denn, Du bist Rentner, oder Privatier und fährst "in der Stadt" ausnahmslos außerhalb der Rushhour.

Aber ehrlich, spielt der Verbrauch bei diesen Größenordnungen denn wirklich noch eine Rolle?

Themenstarteram 20. Mai 2021 um 21:12

Zitat:

@dreyer-bande schrieb am 20. Mai 2021 um 19:21:33 Uhr:

Hallo Martin,

ich habe ein Fahrzeug mit dieser Motorisierung ca. 7 Jahre gefahren.

Der Durchschnittsverbrauch in der gesamten Zeit lag bei 18,8l.

Diie Angaben des Verkäufers sind durchaus realistisch.

Bei mir waren auch Autobahnfahrten mit mehr als 130 km/h dabei und natürlich reizt der Motor auch dazu, die Beschleunigungsmöglichkeiten auszunutzen.

Bei Demontage des Henkels hätten sich durchaus 1-2l einsparen lassen.

Gruß

Hannes

Hi Hannes,

vielen Dank für die Antwort. Was meinst Du denn mit "Demontage des Henkels"? Klingelt bei mir gerade nicht... bin vielleicht (noch) nicht so im Touareg-Thema drin?

LG Martin

Themenstarteram 20. Mai 2021 um 21:18

Zitat:

@gejotka schrieb am 20. Mai 2021 um 20:44:58 Uhr:

Das definiert im wesentlichen der Fahrstil des Fahrers.

In der Stadt bedeutet das vor allem: extrem vorausschauende Fahrweise. Wenn die nächste Ampel bereits aus einer größeren Entfernung auf rot steht, im Leerlauf rollen, -mit Automatik ein Problem...,

Beschleunigen allenfalls mit Samtpfötchen..., während die Kleinwagen auf den übrigen Fahrspuren "Kreise um Dich drehen"... , -ist es das wert?

Wenn Hannes "im Schnitt" 18,8l verbraucht hat, dürfte reiner Stadt-Verbrauch schon ein par Literchen darüber liegen.

Es sei denn, Du bist Rentner, oder Privatier und fährst "in der Stadt" ausnahmslos außerhalb der Rushhour.

Aber ehrlich, spielt der Verbrauch bei diesen Größenordnungen denn wirklich noch eine Rolle?

Hi gejotka,

vielen Dank für Deine Antwort. Und ja, natürlich spielt der Verbrauch immer eine Rolle. Wichtig für mich dabei ist, was auf mich zukommt, denn nichts nimmt einem mehr den Fahrspass, als unliebsame Überraschungen in Sachen verbrauch...finde ich.

Und das Beste, das auserwählte Fahrzeug verfügt über eine Gasanlage und wird somit noch günstiger zu fahren, trotzdem interessiert es mich, was das Fahrzeug verbraucht.

Du sagst: "Wenn Hannes "im Schnitt" 18,8l verbraucht hat, dürfte reiner Stadt-Verbrauch schon ein par Literchen darüber liegen."

Wieviel sind denn bei Dir ein "paar"?

LG Martin

Zitat:

Wieviel sind denn bei Dir ein "paar"?

Ich müßte lügen, aber man betrachte einschlägige Verbrauchsangaben und überschlage einfach mal, wie hoch dem zu Folge der Verbrauch allein im Stadtverkehr sein dürfte...

Ich vermute, wenn die Zahlen tatsächlich für Dich so relevant sind, wird so eine Karre einfach nicht zielführend für Dich sein..., oder willst Du Dir in ertsre Linie ein teures Hobby leisten?

Jeder Kleinwaren ist um Größenordnungen! ökonomischer und, wenn es Dir auf den Verbrauch ankommt, auch deutlich dynamischer.

Ein V8 in der Stadt ist wie ein Concord-Flug von Paderborn nach Dortmund. Wer es sich leisten kann, stellt sicher keine Fragen nach dem Verbrauch, alle Übrigen werden am besten erst einmal erwachsen.

Der Verbrauch mit Gas ist eh noch einmal eine ganz andere Nummer...

 

 

Themenstarteram 20. Mai 2021 um 23:27

Zitat:

@gejotka schrieb am 20. Mai 2021 um 21:56:56 Uhr:

Zitat:

Wieviel sind denn bei Dir ein "paar"?

Ich müßte lügen, aber man betrachte einschlägige Verbrauchsangaben und überschlage einfach mal, wie hoch dem zu Folge der Verbrauch allein im Stadtverkehr sein dürfte...

Ich vermute, wenn die Zahlen tatsächlich für Dich so relevant sind, wird so eine Karre einfach nicht zielführend für Dich sein..., oder willst Du Dir in ertsre Linie ein teures Hobby leisten?

Jeder Kleinwaren ist um Größenordnungen! ökonomischer und, wenn es Dir auf den Verbrauch ankommt, auch deutlich dynamischer.

Ein V8 in der Stadt ist wie ein Concord-Flug von Paderborn nach Dortmund. Wer es sich leisten kann, stellt sicher keine Fragen nach dem Verbrauch, alle Übrigen werden am besten erst einmal erwachsen.

Der Verbrauch mit Gas ist eh noch einmal eine ganz andere Nummer...

Mein lieber gejotka,

vielen Dank erst einmal für die Blumen (ZITAT:"werden am besten erst einmal erwachsen")!

Ganz ehrlich? Nur absolute Trottel und Vollidioten kaufen sich heutzutage ein Auto ohne darüber nachzudenken, was das Fahrzeug verbraucht.

Ich wollte hier nicht von Dir darüber belehrt werden, das es auch noch andere Fahrzeuge mit geringeren Verbrauch gibt - auch wenn Du es mir nicht zutraust, von der Tatsache hatte ich bereits Kenntnis genommen.

Wenn Du nicht weißt, was genau ein Touareg mit V8-Motor verbraucht, dann ist ist das nicht so schlimm (ich weiß es ja auch nicht), aber dann halte dich doch einfach raus aus der Diskussion statt unfreundliche Kommentare abzugeben.

Natürlich ist der Verbrauch mit Gas noch mal etwas anders gegenüber Benzin, ich hatte aber gar nicht nach dem Gas-Verbrauch gefragt sondern nach dem Benzin-Verbrauch (Besser mal die Ausgangs-Frage vorher ganz lesen), den daraus resultierenden Gasverbrauch kann ich mir selber errechnen.

Ich will hier nicht über Sinn oder Unsinn eines Touareg V8 diskutieren, gefragt waren technische Details in Sachen Verbrauch - falls also jemand noch konstruktive Fakten dazu beisteuern kann, würde ich mich sehr darüber freuen.

Mit besten Grüßen

Martin

Hallo Martin,

mit "Henkel" bezeichnen die Fahrer des Dicken im allgemeinen den Dachträger.

Den Querträger, nicht die Dach-Reling.

Der von mir angegebene Durchschnittsverbrauch ist der tatsächliche Verbrauch über 7 Jahre.

Der Stadtverkehr verbraucht nicht mehr, sondern eher weniger.

Ich war viel auf Kurzstrecken unterwegs.

Die Spitzen über dem Durchschnitt entstanden durch schnellere Passagen auf der BAB

Ab 160 km/h verbraucht er schon mal 20l. Ab 200 km/h kannst Du dann die Tanknadel "sinken" sehen.

Natürlich kann man ihn auch mit 120-130 km/h auf der BAB mit 12-13l bewegen.

Ich habe ca. 10.000 km im Jahr gefahren.

Der Verbrauch war mir aber den Spass wert. Die Laufruhe und zu wissen, dass im Hintergrund ein V8 blubbert, war mir den Verbrauch wert.

Ich würde jederzeit einen kaufen, falls es ein gutes Angebot gibt.

Eine Umrüstung auf LPG ist für mich ein "No go".

Gruß

Hannes

Ach ja, bei 100l Tankinhalt kommst Du trotzdem gut vorran und mußt nicht jede Tankstelle ansteuern.

Themenstarteram 21. Mai 2021 um 9:14

Hallo Hannes,

das mit dem "Henkel" ist lustig - hätte ich aber auch von selbst drauf kommen können :-D

Die Angaben zum Verbrauch sind genau das, was ich gesucht habe, vielen Dank dafür. Mir zeigt das auch, dass der verbrauch davon abhängt, wieviel Blei sich im Fuß befindet.

Tempo 200 fahre ich eigentlich nie und 150/160 mal, wenn mann z.B. an den LKW's vorbeiziehen möchte. Bin den Wagen probe gefahren und hatte eher den Eindruck, dass es ein schönes Teil zum gemütlichen Cruisen ist, nicht aber so sehr zum rasen.

Der V8 reizt mich schon, zumal diese Motoren i.d.R. bei vernüftiger Pflege ja auch recht unanfällig/unverwüstlich sind. Bin früher schon öfters V8 gefahren, allerdings mit anderem Hubraum und in anderen Fahrzeugen, habe eigentlich nur gute Erfahrungen gemacht.

Aber eine Frage habe ich noch: was spricht denn für Dich gegen eine Gasanlage? Bin auch schon einige Gasautos gefahren und kann nicht klagen. Konnte nie irgendeinen Leistungsverlust feststellen, und selbst wenn, wen juckt es bei 310 PS? ;-)

Beste Grüße

Martin

Hallo Martin,

also ich fahre den gleichen Touareg und in der Stadt bewegt sich der Verbrauch um die 20l.

Ich kann dir nur empfehlen eine LPG Anlage zu verbauen, das senkt zwar den Verbrauch nicht aber die Kosten erheblich!

Mit einem Durchschnittsverbrauch von 18l liegt der Kollege schon ziemlich genau richtig, wenn Du aber überwiegend in der Stadt fährst wirst Du wohl 1 - 2 Liter höher landen.

Gruß

Dennis

Themenstarteram 21. Mai 2021 um 14:58

Hi Dennis,

vielen Dank für Deine Antwort - das ist super, so habe ich noch mal einen zweiten Referenzwert zum vergleichen.

Eine Gasanlage finde ich auch sehr sympathisch - was die Gesamtkosten anbetrifft. Das Fahrgefühl beim Touareg ist einfach genial und wenn man dann die Kosten in überschaubarer höhe hält, macht es noch doppelt so viel Spaß.

Bei dem Wagen ist eine Prinz Anlage verbaut, die auch relativ früh schaltet - ich denke, damit kann man leben?

Vielen Dank und beste Grüße

Martin

Hallo Martin,

bei deinem Favoriten ist die Gasanlage ja schon drin.

Gegen die Prinz-Anlage spricht auch technisch ncihts.

Mich haben damals die Investionskosten von über 3000 Euro gestört. Mittlerweile dürften sie wohl eher gegen 4.000 Euro gehen. Dafür kann man mind. 25x volltanken.

Auch der Platzbedarf für den großen Tank im Laderaum hat mich gestört.

Hinzu kommen noch die kürzeren Inspektionsintervalle mit der Gasanlage.

Ich denke, der Dicke muß dann im 10.000km-Intervall gewartet werden.

Diese Punkte haben mich von einer Umrüstung abgehalten.

Stell mal ein Foto ein von dem Prachtstück.*

Gruß

Hannes

Vielleicht ist es ja mein "Oldi"? Der war allerdings Erstzulassung 2003 mit Modeljahr 2004.

Themenstarteram 21. Mai 2021 um 19:28

ei

Zitat:

@dreyer-bande schrieb am 21. Mai 2021 um 15:48:57 Uhr:

Hallo Martin,

bei deinem Favoriten ist die Gasanlage ja schon drin.

Gegen die Prinz-Anlage spricht auch technisch ncihts.

Mich haben damals die Investionskosten von über 3000 Euro gestört. Mittlerweile dürften sie wohl eher gegen 4.000 Euro gehen. Dafür kann man mind. 25x volltanken.

Auch der Platzbedarf für den großen Tank im Laderaum hat mich gestört.

Hinzu kommen noch die kürzeren Inspektionsintervalle mit der Gasanlage.

Ich denke, der Dicke muß dann im 10.000km-Intervall gewartet werden.

Diese Punkte haben mich von einer Umrüstung abgehalten.

Stell mal ein Foto ein von dem Prachtstück.*

Gruß

Hannes

Vielleicht ist es ja mein "Oldi"? Der war allerdings Erstzulassung 2003 mit Modeljahr 2004.

Hallo Hannes,

das mit der Gasanlage kann ich verstehen, in Hamburg gibt es einen Ausrüster der für eine Prinz-Anlage für 8 Zylinder ca. 4500 € nimmt.... das würde mich auch ganz klar abschrecken.

Aber wie Du schon sagst, sie ist ja schon drinnen. Gas-Zündkerzen sind auch verbaut...

Wenn alles klappt und nichts mehr dazwischen kommt, geht der Deal wohl nächste Woche über die Bühne.

Anbei ein paar Fotos.... sicherlich nicht 100% aber es ist ja auch ein gebrauchter Wagen, und dafür gefällt er mir recht gut. Der Gastank wurde übrigens in der Radmulde verbaut.... bleibt die Ladefläche frei ;-)

Beste Grüße, Martin

Rückansicht
Fahrerseite
Innenansicht - muss der Besen mal durch

Hallo Martin,

ich kenne das Fassungsvermögen vom Muldentank nicht.

Es sind vom Fassungsvermögen nur 80% für den Betrieb nutzbar.

Das zeigt die Reichweite.

Achte bei dem Modelljahr darauf, dass der Zahnriemenwechsel rechtzeitig erfolgt ist.

Der Motor sollte keine Klackergeräusche machen, dies deutet auf einen nicht fachgerechten Wechsel des Zahnriemens hin.

Neue Bremsbelege mit Scheigen kosten schnell mal in der Werkstatt 2000 Euro.

Bei diesem Modelljahr sind die Holzdekore gerne eingerissen. Besonders die Leisten in den Türen weisen diese Schwachstelle auf.

Unter den schwarzen Leisten auf den Mittelsäulen (B+C-Säule) bildet sich gerne Rost. Der Kunststofflack weist dann oberhalb der Chromleiste Blasen auf.

Auch an der Heckscheibe unter der Gummileiste schläft der Rost gerne.

Ansonsten: Mach dich glücklich!

Gruß

Hannes

Themenstarteram 21. Mai 2021 um 21:01

Hallo Hannes,

dass ist aber sehr nett von Dir, vielen Dank für dir Tips. Zumindest die Leisten an der Mittelsäule und die Heckscheibe werde ich mir nun noch mal genauer ansehen. Die Holzdekore sahen soweit alle sehr gut (ich schaue aber trotzdem nochmal hin) aus und Probegefahren bin ich Ihn bereits, ich denke mal ein klappern hätte mir da auffallen müssen?

Zahnriemen ist vo ca. 60tsd. km gewechselt, da habe ich erst einmal Ruhe.

Ansonsten steigt so langsam das Glücksbarometer.... 8-)

Beste Grüße

Gibt es von Deinem denn auch ein Foto?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touareg
  6. Touareg 1
  7. Was verbraucht der V8 / 310PS Bj 2004 definitiv?