ForumLeichtkrafträder
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Leichtkrafträder
  5. Was soll ich fahren? - Planloser Student ohne viel Geld sucht Moped.

Was soll ich fahren? - Planloser Student ohne viel Geld sucht Moped.

Themenstarteram 22. April 2018 um 19:18

Moin.

Ich hab bei dem Wetter schon ziemlich Bock mich auf ein Bike zu setzen. Allerdings hab ich nie wirklich den Einstieg in dieses Hobby gefunden, wodurch ich jetzt 20 Jahre alt bin und weder ein Moped noch einen A1/A2 Lappen besitze.

Also gibt es für mich jetzt eigentlich nur 2 Möglichkeiten:

Entweder ich nehme eine ordentliche Stange Geld in die Hand und investiere in Bike, Klamotten und A2 Führerschein, was sich bei meinem mickrigen Studentenbudget als schwierig erweist.

Oder ich setz mich auf eine 50er und cruise mit ruhigen 50 Km/h durch die Stadt.

Ist beides mehr oder weniger ansprechend. Allerdings will ich am liebsten noch diesen Sommer einen fahrbaren Untersatz mein Eigen nennen können. Also wirds wohl auf die 50er Variante hinauslaufen.

Ich bin absolut kein Fan von Rollern. Am liebsten hätte ich was mit Schaltung, damit ich nicht blind am Gashahn drehe, während ich da rumgurke. :D

Allerdings bin ich beim Schrauben ebenfalls totaler Anfänger, was sich vermutlich als weiteres Hindernis herausstellt.

Wie man vielleicht rausliest, bin ich ziemlich planlos, was die Mopedsuche angeht. Also hoffe ich hier auf Ratschläge, nach welchen Maschinen ich mich umsehen soll und was sich in meiner Situation überhaupt eignet. Falls ich mit der 50er-Idee auf dem Holzweg bin, dann sagts mir einfach.

mfg

Occi

Ähnliche Themen
26 Antworten

Motorrad fahren muß man sich leisten können, ist schon ein teures Hobby. Von dem her fällt das für dich so erstmal komplett flach. Zum durch die Stadt fahren reichen auch 50ccm.

Zum Thema 50er, wo liegt den dein Budget?

Themenstarteram 22. April 2018 um 19:50

Dass es ein kostspieliges Hobby ist, war mir schon bewusst. Allerdings ist Geld reinzubekommen neben dem Studium auch nicht das Einfachste auf der Welt.

Da ich noch nicht allzu viel Erfahrung auf einem Zweirad habe, würde ich nicht Unmengen an Geld ausgeben wollen, da ich mich rantasten möchte.

Habe nicht vor weite Strecken zu fahren, sondern möchte eher Mobil von Dorf zu Dorf kommen können oder ggf. in einer Stadt fahren. Würde wohl zwischen 500 und 750 Flocken ausgeben wollen. Neu kaufen kommt für mich sowieso nicht infrage.

Oder ein Oldtimer, Kreidler Zündapp Hercules Puch.

Ist aber nicht billig, restauriert aber immer der Hingucker.

Die Zündapp ist nicht verkäuflich nur als Beispiel

Aa9962c9-c6e5-4b04-85e5-591781bd821d
Themenstarteram 22. April 2018 um 20:02

@Kallki An eine Simson habe ich auch schon gedacht. Allerdings fehlt mir wohl das nötige Kleingeld für eine komplett Restaurierte, auch wenn sie wirklich geil aussehen :D

Und wenn ich mir eine etwas Heruntergekommene kaufe, dann bin ich mit der Schrauberei doch sicher erstmal überfordert.

Zitat:

@Occidator schrieb am 22. April 2018 um 20:02:05 Uhr:

@Kallki An eine Simson habe ich auch schon gedacht. Allerdings fehlt mir wohl das nötige Kleingeld für eine komplett Restaurierte, auch wenn sie wirklich geil aussehen :D

Und wenn ich mir eine etwas Heruntergekommene kaufe, dann bin ich mit der Schrauberei doch sicher erstmal überfordert.

Ja da muss man Glück haben, Simson sind auch schon mit 60km/h

gut dabei und das legal.

Ich mach die Restauration selbst, über Kosten reden wir da besser nicht.

Die Zündapp war eigentlich sehr schrottig, geht aber

nach der Bearbeitung wie Schmitz Katze.

Bild vom Ausgangspunkt.

Gruß Stefan

990c8f45-54d2-437e-a1e0-676688f15e58
F8c2768d-153b-40b4-b4da-338cd3d003e4
Ce0c9818-5fd6-4e5b-b6a1-5ad525a75bea
+2

Jugendliche finden Schaltmopeds "cooler" als Roller. Darum sind sie auch teurer.

Spar mal schön!

1500€ Moped und 500€ Schutzausrüstung musst Du schon rechnen.

Für Dein Budget gibt's nur gebrauchte Chinaware.

Von planlosen Leuten, die nicht wissen, wohin mit dem mittlerweile kaputten Ding.

Themenstarteram 22. April 2018 um 20:55

@tomS Ich bin mir ziemlich sicher, dass es auch Mopeds unter 1500€ gibt, die was taugen. Kann mich noch dran erinnern, dass ab der 9/10.Klasse plötzlich 125er den Schulhof schmückten. Ich bezweifel, dass die alle 1000€ aufwärts dafür hingeblättert haben. Aber ich kann mich ja auch irren.

Schutzkleidung ist natürlich wichtig, aber eine gescheite Jacke und ein Helm sind bereits vorhanden. Bei 50 Sachen in der City oder auf der Landstraße sehe ich nicht so das Problem, wenn ich da mit normalen, festen Schuhen und einer Jeans rumfahre. Wenn ich das Gefühl habe, dass ich mich doch lieber in Watte packen soll, dann mach ich das. Keine Sorge ;)

Wenn ich neu kaufe, dann würde ich natürlich mehr Geld in die Hand nehmen müssen, keine Frage.

Aber ich denke, dass zu dem Hobby das Basteln ebenso dazugehört. Wie soll man das besser lernen, als wenn man sich ein gebrauchtes Maschinchen kauft und da dran tüftelt?

Zitat:

@Occidator schrieb am 22. April 2018 um 19:50:00 Uhr:

Dass es ein kostspieliges Hobby ist, war mir schon bewusst. Allerdings ist Geld reinzubekommen neben dem Studium auch nicht das Einfachste auf der Welt.

Da ich noch nicht allzu viel Erfahrung auf einem Zweirad habe, würde ich nicht Unmengen an Geld ausgeben wollen, da ich mich rantasten möchte.

Habe nicht vor weite Strecken zu fahren, sondern möchte eher Mobil von Dorf zu Dorf kommen können oder ggf. in einer Stadt fahren. Würde wohl zwischen 500 und 750 Flocken ausgeben wollen. Neu kaufen kommt für mich sowieso nicht infrage.

Als Fan von Variomatik-Mopeds kann ich Piaggio- und Peugeot-Vogue-Mopeds empfehlen. Die Ersatzteile sind relativ günstig und sie sind leicht zu reparieren. Ich fahre Mopeds ganzjährig, sogar VeloSolex-Mofas ;-)

Was willst du bei 45/50 km/h schalten?

Bei 750 Tacken kann man auch nicht viel auswählen...

Gibts in deiner Stadt keine Leihroller? In Berlin steht gefühlt an jeder Ecke 3 davon rum... Da kannst du dich anmelden und erstmal reinschnuppern. Für so ne Gehhilfe muss man schon mental gefestigt sein.

Themenstarteram 22. April 2018 um 22:05

Ich bin vor Jahren mal MadAss gefahren. Das hat Bock gemacht. Da musste man auch schalten und das ging wunderbar, wenn sie denn mal lief. Wäre die nicht so anfällig gewesen, dann hätte ich das Problem jetzt vermutlich nicht mehr, sondern könnte die einfach rauskramen und feddich. :D

Zitat:

@Occidator schrieb am 22. April 2018 um 20:55:44 Uhr:

@tomS Ich bin mir ziemlich sicher, dass es auch Mopeds unter 1500€ gibt, die was taugen. Kann mich noch dran erinnern, dass ab der 9/10.Klasse plötzlich 125er den Schulhof schmückten. Ich bezweifel, dass die alle 1000€ aufwärts dafür hingeblättert haben. Aber ich kann mich ja auch irren.

Dann nimm doch gleich eine 125er. ;)

Die sind eher billiger zu bekommen, weil der Markt viiiel größer ist. Das wirkt sich auch auf Gebrauchte aus.

Themenstarteram 22. April 2018 um 22:51

@tomS Ich würde mich liebend gern einfach auf eine 125er schwingen und sorgenfrei durch die Gegend heizen. Dann würde ich mir nicht mal Gedanken über einen A2-Lappen machen, weil mir das vermutlich reicht.

Aber ich habe es eben versäumt den A1-Führerschein zu machen und daher ist es mir nicht erlaubt 125er im Straßenverkehr zu fahren.

In deiner Preisklasse findet man gelegentlich brauchbare alte Yamaha DT 50.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Leichtkrafträder
  5. Was soll ich fahren? - Planloser Student ohne viel Geld sucht Moped.