ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Was ist der Unterschied zwischen ABS und ESP?

Was ist der Unterschied zwischen ABS und ESP?

Themenstarteram 2. Juni 2010 um 11:31

Was ist der Unterschied zwischen ABS und ESP?

Würde ich gern ausführlich beantwortet kriegen wenn es geht.

Danke im vorraus!

Beste Antwort im Thema

Das ABS verhindert das blockieren der Räder, die Fuhre bleibt lenkfähig und man kann zur Not dem Hindernis ausweichen. Das ESP dagegen verhindert durch gezielte Bremseingriffe das Ausbrechen des Fahrzeuges und vermeidet so in den Grenzen der Physik das Schleudern des Fahrzeuges. Unterschied: Beim ABS bremst man selber - beim ESP die Elektronik bis zum Motoreingriff.

32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten

Das ABS verhindert das blockieren der Räder, die Fuhre bleibt lenkfähig und man kann zur Not dem Hindernis ausweichen. Das ESP dagegen verhindert durch gezielte Bremseingriffe das Ausbrechen des Fahrzeuges und vermeidet so in den Grenzen der Physik das Schleudern des Fahrzeuges. Unterschied: Beim ABS bremst man selber - beim ESP die Elektronik bis zum Motoreingriff.

ESP:

ausführlich http://de.wikipedia.org/wiki/Fahrdynamikregelung

Kurfassung:

ESP bremst das Kurveninnere Rad ab um das Fahrzeug zu stabilisieren. Hängt allse von den Sensoren ab.

Kann nicht simuliert werden, da man dafür 4 Bremspedale benötigen würde

ABS:

verhindert das blockieren der RÄder bei einer scharfen Bremsung und das Fahrzeug bleibt somit weitestgehend lenkfähig.

Bei Fahrzeugen ohne ABS könnte man es mit "Stotterbremsen" simulieren

am 2. Juni 2010 um 11:38

Hy!

Zum Thema ABS liest Du hier

Für ESP liest Du hier

Wenn dann noch Fragen, dann melde Dich noch mal.

Themenstarteram 2. Juni 2010 um 12:27

Zitat:

Original geschrieben von R 129 Fan

Das ABS verhindert das blockieren der Räder, die Fuhre bleibt lenkfähig und man kann zur Not dem Hindernis ausweichen. Das ESP dagegen verhindert durch gezielte Bremseingriffe das Ausbrechen des Fahrzeuges und vermeidet so in den Grenzen der Physik das Schleudern des Fahrzeuges. Unterschied: Beim ABS bremst man selber - beim ESP die Elektronik bis zum Motoreingriff.

wow war echt hilfreich danke!

Zitat:

Original geschrieben von R 129 Fan

Das ABS verhindert das blockieren der Räder, die Fuhre bleibt lenkfähig und man kann zur Not dem Hindernis ausweichen. Das ESP dagegen verhindert durch gezielte Bremseingriffe das Ausbrechen des Fahrzeuges und vermeidet so in den Grenzen der Physik das Schleudern des Fahrzeuges. Unterschied: Beim ABS bremst man selber - beim ESP die Elektronik bis zum Motoreingriff.

Hallole zusammen

Bleibt noch zu erwähnen das sich der Bremsweg unter ABS Eingriff durchaus verlängern kann, der wesentliche Unterschied ist die weitere Lenkfähigkeit des Fahrzeuges während der Bremsung was bei blockierenden Rädern nicht möglich währe. Jol.

Ist mittlerweile überholt mit dem Bremsweg, trifft vielleicht auf alte Rostlauben noch zu. Wird also Zeit das ihr euch von dieser Anekdote mal verabschiedet ;)

am 3. Juni 2010 um 9:17

Zitat:

Original geschrieben von kamikaze schumi

Ist mittlerweile überholt mit dem Bremsweg, trifft vielleicht auf alte Rostlauben noch zu. Wird also Zeit das ihr euch von dieser Anekdote mal verabschiedet ;)

nicht ganz im Schnee und auf Schotter

verlierst du mit ABS!

Grund der Haufen vor dem Rad wird immer wieder durchgelassen!

Der ABS lose Wagen gräbt sich dann fast ein (zumindest Schotter)

gruß Alex

Ich habe mir eine Meinung gebildet!

Lenkt mich bitte nicht mit Kleinigkeiten, wie zum Beispiel Tatsachen, ab

30 Tage Unsicherheit nehme ich gerne in Kauf wenn die anderen Tage dafür umso sicherer sind. Da muss man einfach mal Prioritäten setzen :D

Zitat:

Original geschrieben von Boxertreiber-Oder

Zitat:

Original geschrieben von kamikaze schumi

Ist mittlerweile überholt mit dem Bremsweg, trifft vielleicht auf alte Rostlauben noch zu. Wird also Zeit das ihr euch von dieser Anekdote mal verabschiedet ;)

nicht ganz im Schnee und auf Schotter

verlierst du mit ABS!

Grund der Haufen vor dem Rad wird immer wieder durchgelassen!

Der ABS lose Wagen gräbt sich dann fast ein (zumindest Schotter)

gruß Alex

Ich habe mir eine Meinung gebildet!

Lenkt mich bitte nicht mit Kleinigkeiten, wie zum Beispiel Tatsachen, ab

Da ja noch fast 90% unserer Strassen nur geschottert sind, ist das natürlich ein ernstzunehmendes Argument! :D

Moderne ABS-Systeme bremsen das Rad bis kurz vor die Blockiergrenze. Genau an diesem Punkt ist die mögliche Verzögerungsleistung am größten. Beim blockieren verringert sich die Verzögerung wieder. Von einem schlechteren Bremsweg kann also keine Rede sein!

am 4. Juni 2010 um 11:07

ABS ist schon ganz sinvoll, solange es ein feinfüliges sport ABS ist. Was zum teil noch verbaut wird ist eine Frechheit. Bin auf jeden Fall dafür das ABS immer im einsatz ist (solagen es wie gesagt was vernünftiges ist).

 

Jedoch mit dem ESP halte ich es nicht so. Es ist für den Normalen autofahrer sicherlich eine hilfreiche sache, ich möchte es jedoch nicht in meinem Auto haben (oder zumindestens abschaltbar). Ich komme allerdings auch aus dem Motorsport und weß daher, wie ich wann was zu machen habe. Wenn mir da dann noch ein regelsystem "reinfuscht", kann es zimlich schnell gefährlich werden. Eine kleine anmerkung noch: Ich persönlich finde es eine riesen frechheit der von Automobilherstellern einen Kopf im Auto zu montieren auf dem "ESP off" steht, wenn es trotzdem an bleibt, nur etwas mehr spielraum läst.

Das ESP ist kein Spielverderber, sondern eine nützliche Sache, die Dir im Gefahrenfall den Arxxx retten kann. Wenn Du mal ein Fahrsicherheitstraining mitmachst, dann kannst Du das ESP in Aktion er"Fahren" Du merkst die Unterschiede mit und ohne ESP, wenn Du es per Taste abschaltest (das funktioniert allerdings nur bei Geschwindigkeiten <40km/h...)

Beispiel Reifenplatzer hinten. Deine Auto bekommt hinten plötzlich eine seitliche Beschleunigung. (Auf dem Testgelände durch eine Dynamikplatte mit seitwärtsbewegung simuliert) Als geübter Profi kannst Du den Wagen vielleicht abfangen. ESP reagiert aber noch schneller als Du selbst. Du bemerkst den seitlichen Schlag, lenkst dagegen und das wars, Du hast Dein Fahrzeug sicher abgefangen. Ohne ESP drehst Du in 90% der Fälle eine Pirouette...

Zu schnell in der Kurve: Ohne ESP kannst Du Dein Auto abfangen, wenn Du es kannst. Mit ESP geht das quasi automatisch.

ESP hilft Dir in Notfällen. Es kann natürlich nicht die Grenzen der Physik aushebeln. Mit 200 in eine 90°-Kurve kann auch ESP nicht mehr ausgleichen. Irgendwann ist halt Schluß. Aber die Elektronik macht den Grenzbereich etwas sicherer.

 

Du jammerst, warum Du es nicht abschalten kannst. Willst Du auch den Fahrerairbag abschalten? Oder den Gurtstraffer?? Nein? Weil es Sicherheitssysteme sind? Genau, wie ESP! Hast Du Dir schon mal einen Schalter zum Abschalten des Kühlkreislaufs gewünscht??

Ganz ruhig Feuerwehrmann...Es soll Leute geben die mit ihren Autos gerne mal auf ne Resstrecke gehen und da sollte dann das ESP schon abschaltbar sein.

Ausserdem: Wenn ich den Gurtstraffer oder den Fahrerairbag brauche ist der Unfall schon passiert, wenn das ESP eingreift heißt es das nicht.

Klar, auf der Rennstrecke isses wohl lustiger ohne ESP. Aber das dürfte ja wohl kaum der breite Markt sein. Wäre vielleicht ein Tipp für Tuner. Neben dem Chip-Tuning im Vmax-Bereich eine ESP-Abschaltung der Motorsteuerung anbieten. Läuft letztendlich doch alles über das Motorsteuergerät, sollte also möglich sein.

Klar, Gurtstraffer & Co arbeiten erst im letzten Moment. Sie retten Leben, darum will sie ja auch keiner abschalten. ESP rettet im Normalfall auch Leben, nur halt schon VOR der Kaltverformung und nicht erst währenddessen. (Ausnahmen like Rennsport mal aussen vor)

Ich höre nur immer wieder "böses ESP, will mir Spass verderben".... DAS ist ja wohl totaler Quatsch!

Zitat:

Original geschrieben von fire-fighter

Als geübter Profi kannst Du den Wagen vielleicht abfangen.

Da würde ich doch mal gerne den Fahrer sehen, der ein einzelnes Vorder- oder Hinterrad gezielt abbremsen kann.

Auf einer Rennstrecke mag das ESP stören, aber weil man Motorsporterfahrung hat, wird das ESP auf einer öffentlichen Straße, wo Platz durch Gegenverkehr ersetzt ist, sicher nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Was ist der Unterschied zwischen ABS und ESP?