ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Was haltet ihr von diesen neuen AUTO-ABOs

Was haltet ihr von diesen neuen AUTO-ABOs

Themenstarteram 13. Dezember 2018 um 13:55

Mehrfach bin ich jetzt auf diese neuen AUTO-ABOs gestoßen. Auto mieten, mind. 1 Monat, Kilometerpaket reingepackt. Laufende Kosten übernimmt der Vermieter, man selbst bezahlt nur den Sprit.

Monatlich kündbar, bei längerer Anmietung wird es billiger.

Ein Kleinwagen kostet im Monat ca. 700 Euro, solls was besseres sein geht es schnell über 1000,- Euro.

Ich weiß jetzt nicht ob ich hier so eine Bude verlinken darf, aber googelt selber, nehmt das Wort fahren und ersetzt das h durch ein a.

Ähnliche Themen
47 Antworten

"Ein Kleinwagen kostet im Monat ca. 700 Euro"

Na wenn das nicht ein Schnapper ist!

Ist doch überhaupt nichts neues, jede Autovermietung macht so etwas und nennt es Langzeit-Miete. Vor knapp 10 Jahren hatte ich unsere örtliche Sixt-Vertretung mal auf so etwas angesprochen, weil ich für einen temporären Mitarbeiter eine Mobilitätslösung gesucht hatte. Leasing für 3 Monate schied aus, Nutzung des Privatwagens nicht gewollt, also mieten. Antwort damals: 750 Euro im Monat für Golf-Klasse, unverhandelt, weil mein Geschäft mit dem Kunden dann doch nicht zustande kam. Die 750 Euro Miete wären dann über den Stundensatz beim Kunden finanziert worden.

Privat finde ich das begrenzt attraktiv.

Ein schwedischer Hersteller bietet das seit geraumer Zeit auf dem deutschen Markt an. Da bekommt man einen kleinen, aber sehr gut ausgestatteten SUV für knapp 500 Euro incl. allem außer Sprit. Fahrleistung 15 tkm pro Jahr. Ich hab mir das mal durchgerechnet. Mit einem gewerblichen Leasing fahre ich zwar günstiger, aber für einen Privatkäufer ist das schon ein interessantes Konzept. Nicht ganz billig, aber man braucht sich um nix mehr kümmern außer Fahren und Tanken. Im entsprechenden Markenforum wurde das auch schon ausgiebig diskutiert.

Zitat:

@Diedicke1300 schrieb am 13. Dezember 2018 um 13:55:27 Uhr:

Ein Kleinwagen kostet im Monat ca. 700 Euro...

Welche Fahrleistung wird bei diesem Preis zugrunde gelegt?

...ich weiß ja nicht, welche Seiten hier gemeint sind, die so teuer sein sollen...??? :confused:

 

Die ich kenne, haben diese Preise nicht: :D

https://www.like2drive.de/fahrzeuge-angebote.html

https://www.cluno.com/de/portfolio/

Themenstarteram 13. Dezember 2018 um 20:25

Zitat:

@Drahkke schrieb am 13. Dezember 2018 um 18:55:04 Uhr:

Zitat:

@Diedicke1300 schrieb am 13. Dezember 2018 um 13:55:27 Uhr:

Ein Kleinwagen kostet im Monat ca. 700 Euro...

Welche Fahrleistung wird bei diesem Preis zugrunde gelegt?

Zitat:

Je nachdem, wieviel du fahren möchtest, hast du die Wahl zwischen 1.250 Freikilometern pro Monat (=15.000km/Jahr) oder 3.330 Freikilometern pro Monat (=39.960km/Jahr). Solltest du merken, dass du mehr oder weniger Kilometer brauchst, kannst du dein Kilometerpaket einfach online anpassen.

Die 700 Euro sind für die 3300 Km im Monat.

Themenstarteram 13. Dezember 2018 um 21:07

Zitat:

@Blackmen schrieb am 13. Dezember 2018 um 19:37:46 Uhr:

...ich weiß ja nicht, welche Seiten hier gemeint sind, die so teuer sein sollen...??? :confused:

Zitat:

nehmt das Wort fahren und ersetzt das h durch ein a.

Bei 40.000 km im Jahr ist das mit den 700 € gar nicht mal so schlecht, sofern es ein sparsamer kleiner Diesel ist, den man auf die Distanz mit 2.250 € Sprit versorgt. Ergibt dann 888 € monatlich = 27 Cent/km. Vielleicht doch nicht soo billig. Als Firma etwas besser mit 750 €.

27 Cent je km ist spottbillig. Ein richtiges Auto zu halten kostet mehr.

Themenstarteram 14. Dezember 2018 um 12:54

Was ich aber nicht herauslesen kann...Wie alt können die Autos sein, wenn man da monatlich ein "neues" Auto haben möchte ?

Wann werden die Autos aus dem Mietpark genommen ?

U.u. bekommt man ja ein abgerocktes Auto mit 100000 Km auf der Uhr für sein Geld.

Oder wie läuft das ?

Zitat:

@Bert1956 schrieb am 13. Dezember 2018 um 13:58:01 Uhr:

"Ein Kleinwagen kostet im Monat ca. 700 Euro"

Na wenn das nicht ein Schnapper ist!

Mal wieder jemand, der Wortschöpfungen verbreitet. Du meinst sicherlich ein Schnäppchen. Der Schnapper ist derjenige, der ein Schnäppchen macht.

Themenstarteram 16. Dezember 2018 um 19:24

Zitat:

@Diedicke1300 schrieb am 14. Dezember 2018 um 12:54:04 Uhr:

Was ich aber nicht herauslesen kann...Wie alt können die Autos sein, wenn man da monatlich ein "neues" Auto haben möchte ?

Wann werden die Autos aus dem Mietpark genommen ?

U.u. bekommt man ja ein abgerocktes Auto mit 100000 Km auf der Uhr für sein Geld.

Oder wie läuft das ?

Wo sind denn nun hier die Auskenner die schreiben:

"Ist doch nix neues !"

Zitat:

@digidoctor schrieb am 16. Dezember 2018 um 18:58:35 Uhr:

Zitat:

@Bert1956 schrieb am 13. Dezember 2018 um 13:58:01 Uhr:

"Ein Kleinwagen kostet im Monat ca. 700 Euro"

Na wenn das nicht ein Schnapper ist!

Mal wieder jemand, der Wortschöpfungen verbreitet. Du meinst sicherlich ein Schnäppchen. Der Schnapper ist derjenige, der ein Schnäppchen macht.

Hehe Schlaumeier, bei uns hier ist das nicht so. Und offensichtlich hast selbst du das Gemeinte verstanden.

Aber Hauptsache was belangloses gepostet....

Ach und schlaumeiern[sic!] kann ich auch:

Was am posten von Wortschöpfungen schlecht sein soll, wirst du sicher auch noch schreiben.

Die deutsche Sprache lebt und und so gibt es jedes Jahr viele neue Worte. Zusammensetzungen alter Wörter, Ableitungen oder eingedeutschte Fremdwörter...

700€ ist doch völlig Absurd!!!

Für das Geld kann ich mir ja gleich einen z.b. neunen Rio kaufen mit 0% Zins; 0€Anzahlung; 24x620€ Rate (abbezahlt); restliche 80€ = Nebenkosten; Verkauf nach 2 Jahren => ca.8000€ Einnahme

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Was haltet ihr von diesen neuen AUTO-ABOs